Journals>Journals von iMango>Keynote zur WWDC 2012

Keynote zur WWDC 2012

Heute am 11. Juni 2012 gab Apple die großartige WWDC.
Gespannt saßen wieder millionen Apple Fans vor ihren Geräten und waren live dabei als neue Geräte, Mac OS X Mountain Lion und iOS 6 vorgestellt wurden. Viele Gerüchte über neue MacBooks mit Retina Displays wurden auf den Apple Seiten erläutert. Sogar eine komplette Erneuerung der gesamten Mac Linie. Hier nun ein paar kleine Impressionen meinerseits zur WWDC

1. iOS 6
Im großen und ganzen bin ich mit iOS 6 zufrieden. Bin allerdings auch mit iOS 5 schon sehr zufrieden gewesen. Da ich zu der "Twitter-Generation" gehöre finde ich die Facebook Integration auch sehr toll. Allerdings ist das nichts neues auf dem Smartphone Markt. Sehr angetan bin auch von der neuen Kartenapplikation. Die einerseits die tollen 3D Karten und auch eine turn-by-turn Navigation mit sich bringt. Die Navigation ist für mich dennoch ein nachgereichtes Feature, da das ja auf den so tollen Android Smartphones immer angepriesen wurde. Siri verspricht auch neue Funktionen. Ob diese allerdings in Deutschland auch funktionieren ist die Frage (Nicht funktionierende Karten kennen wir ja schon). Ansonsten wurde noch viel an der Usability geschraubt aber das kann man ja alles auf der Apple Seite nachlesen.

2. Mountain Lion
Für das neue Betriebssystem von Apple wurden auch viele neue Features angezeigt. Was mit persönlich sehr gefällt ist die PowerNap Funktion und auch das Notification Center - was ich aktuell zwar auch schön mit Growl gelöst habe aber eine Systemeigene Erinnerungsfunktion finde ich dennoch besser. Was GameCenter angeht bin ich geteilter Meinung. Ich weiß nicht ob es so viele neue Nutzer dort geben wird, da Spielenetzwerke wie Steam schon vorhanden sind.

Ich hoffe bei Mountain Lion ja immer noch auf ein weniger Speicherfressendes und Ressourcen sparendes Betriebssystem.

3. Neue Macs!
Das neue MacBook Air kommt nun mit schnelleren Ivy Bridge Prozessoren daher. Auch USB 3.0 wurde neu mit hinzugefügt. Insgesamt bin ich bei diesem Gerät mit dem Update recht zufrieden. So ein MacBook Air ist aus meiner Sicht ein schmuckes allround Laptop.

Der "neue" Mac Pro. Hier werden einige verärgert sein. Es gibt zwar ein Update. Dieses fällt allerdings eher mau aus. Kein USB 3.0, kein Thunderbolt. Und das obwohl man es bei diesem Gerät eigentlich am meisten benötigt. Als professioneller Anwender ist man meiner Meinung nach auf schnelle Schnittstellen angewiesen.

Das brandneue MacBook Pro mit Retina Display! Wahrscheinlich der größte Wurf heute Abend. Der erste Mac mit Retina Bildschirm. Zwar der erste Schritt aber ich sehe in dem Gerät keine wirkliche Zielgruppe. Für "Pro" fehlt ein Laufwerk und FireWire Anschlüsse. Wobei Apple in sachen Schnittstellen nun USB 3.0 an Board hat. Zudem ist der Arbeitsspeicher und das Flash Laufwerk auf der Platine verlötet, was auch nicht gerade "Pro" ist. Bitte sag mir Apple für wen ist dieses Produkt gedacht?

KEIN iPhone 5
Nun für mich speziell die größte Enttäuschung an diesen Abend. Ich gehöre zu den iPhone 4 Kunden. Das hat damals eingeschlagen wie eine Bombe. Millionen verkaufte Geräte innerhalb kürzester Zeit. Für damalige Verhältnisse ein sehr gutes Smartphone. Aber Zeiten und auch 2 Jahres Verträge ändern sich. Wie bei vielen iPhone 4 Kunden läuft auch bei mir die nächsten Wochen der Vertrag aus und ich habe Anspruch auf ein neues Mobiltelefon. Aber welches? ein iPhone 4S? Nein. Meiner Meinung nach baut sich Apple durch das fehlen eines iPhone Nachfolgers eine große Falle. Ich bin kein Analyst aber auch durch Bestätigungen von Bekannten kann ich sagen, dass viele zu einem anderen Smartphone Hersteller wechseln werden.

Zu diesem speziellen Punkt frage ich nun euch. Wie soll ich nun verfahren. Wie sieht es aus mit einem iPhone 5? Oder doch die Firma wechseln? Wie steht ihr zu der ganzen iPhone 5 Sache und den neuen Macs? Schreibt in die Kommentare.

Kommentare

ma.12.06.12 00:20
Die Klugen kaufen sich ein Smartphone, und suchen sich einen sehr günstigen Tarif, gibts auch von den großen ISP.

Die Anderen nehmen ein subventioniertes Smartphone mit sehr teurem Tarif - und haben dann eine feste Laufzeit.
Dass das mit den Modellwechselzyklen des Herstellers kollidieren muß ist doch von Anfang an klar wie Kloßbrühe. Darüber hinterher rumzujaulen ist nun wirklich alles andere als Klug.

An Deiner Stelle würde ich mein Journal einpacken und zu einem Windows- oder Android- Forum wechseln, da versteht man Dich sicher.
thejerry70
thejerry7012.06.12 08:49
Hi!

Zunächst zu deiner Frage:

Also ich würde an deiner Stelle einfach noch abwarten und die Zeit dann mit einem Smartphone-Prepaid-Tarif überbrücken. Zum einen zahlt man hierbei dann deutlich weniger und zum anderen besteht so die Option, bei eventuellem Erscheinen eines neuen iPhones (vermutlich wieder im Herbst, pünktlich zum Release von iOS 6), einen neuen Vertrag abzuschließen. Ansonsten ist die Vorgehensweise, wie ma. sie beschrieben hat, auch eine Option - kostet eben nur einmalig deutlich mehr!

Zum iPhone 4S muss ich sagen, dass ich die Sprachsteuerung Siri für eine sehr gute Bedienmöglichkeit halte. Unsereins mag an die - ja schon deutlich einfachere - Bedienung per Touchscreen gewöhnt sein, aber ich kenne einige, die sich bislang noch mit klassischen Handys rumgeschlagen haben, die mit einem Touchscreen und den ganzen Soft-Buttons überfordert sind. Diese Hemmschwelle sollte man nicht unterschätzen, meiner Meinung nach. Von daher bietet sich solchen Nutzern mit Siri eine gangbare Alternative an. Einzig der Funktionsumfang sollte von Apple für den europäischen bzw. nicht-amerikanischen Raum dringend erweitert werden! Ansonsten bleibt für mich beim 4S unter'm Strich ein tolles iPhone, dass zwar nicht (mehr) Benchmark-Rekorde aufzustellen vermag, aber dafür durchdachter auftritt als die meisten Android-Handys, mit Killefitz hoch zwei.


Und nun zur heutigen WWDC-Präsentation:

Das neue MacBook Pro mit Retina-Display war ganz klar der Star des Abends! Das der Arbeitsspeicher verlötet ist, finde ich nicht sonderlich störend, ist er doch mit 8 GB in der Grundkonfiguration mehr als ausreichend ausgestattet. Die restlichen Neuerungen sind aus meiner Sicht auch begrüßenswert. Man bekommt somit einiges für den Preis geboten und dürfte auch noch in drei (oder vielleicht sogar mehr) Jahren gut mit dem Laptop bedient sein, aber der Einstiegspreis ist schon recht happig. Die restlichen Updates der Mac-Poduktpalette finde ich eher unspektakulär, auch wenn sie sicherlich nicht verkehrt sind.

Am meisten haben mich (softwareseitig) jedoch die neue Diktierfunktion des OS X Mountain Lion für alle unterstützen Macs sowie die neue Powernap-Funktion, die es leider nur für MacBook Airs und das neue 15" MacBook Pro geben wird, überrascht! Damit war, meiner Meinung nach, so nicht zu rechnen. Was mich aber mal interessieren würde ist, wie sich die Powernap-Funktion auf den Akku auswirkt. Auf der Infoseite von Apple zu Mountain Lion steht geschrieben, dass Software-Updates und Time Machine-Backups bei ANGESCHLOSSENEM Stromkabel während des Powernaps erfolgen können. Ist das nicht eher Gift für den Akku, wenn er dauernd - bei halbvoller oder voller Ladung - am Strom hängt? Mal schauen, vielleicht ist der neue MagSafe-Adapter ja "intelligent" geworden. Ach ja: Begrüßenswert ist auch, dass Facetime nun auch über Funk funktionieren wird. Aber da werden die Mobilfunkanbieter bestimmt noch extra zur Kasse bitten oder man wird mit dauernden Geschwindigkeitseinschnitten leben müssen.

Für mich bleibt somit eine gelungene WWDC-Präsentation, die Appetit auf Kommendes macht. Und mal ehrlich: Es war doch schon im Vorfeld klar, dass keine Vorstellung oder gar Veröffentlichung eines neuen iOS-Gerätes erfolgen wird... Stattdessen präsentierte man einen Ausblick, wie es denn nun mit der Mac-Palette weitergehen soll und wo softwareseitig die Reise hingehen soll. Mehr hatte ich persönlich mir auch gar nicht von der Präsentation erhofft.

Gruß,
Jerry
NOIdS
NOIdS12.06.12 14:47
brennt dir der Helm?
thejerry70
thejerry7012.06.12 15:03
NOIdS
brennt dir der Helm?

Der des Journal-Erstellers oder meiner?

Gruß,
Jerry
NOIdS
NOIdS12.06.12 15:44
Der des Journal-Erstellers...
Ich ziehe meinen Kommentar übrigens wieder zurück... ich hab mich mal wieder hinreissen lassen.
Ich _muss_ einfach lernen, das ich mit diesem ganzen Dummfug der hier so geschrieben wird, leben muss, oder ihn halt nicht lesen.
Eines Tages werd ich's schaffen
thejerry70
thejerry7012.06.12 15:51
NOIds
Ich _muss_ einfach lernen, das ich mit diesem ganzen Dummfug der hier so geschrieben wird, leben muss, oder ihn halt nicht lesen.
Eines Tages werd ich's schaffen

Ja, das fällt mitunter schwer...

Gruß,
Jerry
iMango
iMango12.06.12 17:34
@ NOIdS: sag mir doch welchen Dummfug. Ich weiß ich bin kein professioneller Nachrichtenschreiber. Ich wollte hier nur mal meine eigene Meinung zur WWDC kundtun.
mau5dead like deadmau5
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg12.06.12 21:58
Ich hätte im März schon ein neuse Phone aussuchen können, habe der Telekom aber gesagt das ich auf das neue iPhone warte und nun bezahl ich 10 Euro weniger im Monat. Wenn mich mir ein Phone meiner Wahl nehme zahle ich wieder 10 Euro mehr und fertig. Du musst ja nicht sofort ein neues wählen.
tubtub
tubtub13.06.12 11:35
iMango: WWDC =/= Keynote (zum Auftakt der WWDC)

Die WWDC ist eine Entwickler-Konferenz, die eine ganze Woche andauert. Die Keynote am ersten Tag ist nur der Auftakt.
emjaywap13.06.12 16:17
Typisch für diese Seite, dass sich wieder 80% der Kommentare nicht auf den Artikel/das Journal beziehen.
Dass die Jahreszyklen nicht mehr eingehalten werden ist tatsächlich extrem dämlich von Apple, denn wer sich jetzt ein iPhone 4S holt, ärgert sich in 2 Monaten darüber. Ich würde mir an deiner Stelle ein Lumia 900 holen und dich dann höchstens noch darüber ärgern, dass du solange ein iPhone hattest
ssb
ssb14.06.12 02:59
Tja, das mit WWDC wollte ich auch schon anmerken. Das ist die Abkürzung für WorldWide Developers Conference. Also, es geht um Entwickler. Das überhaupt neue Hardware angekündigt wurde war in den vergangenen Jahren nicht so. Mir als Entwickler ist es dabei nicht wichtig, ob und wann neue Hardware verfügbar ist, sondern wie ich meine Projekte so anpassen kann oder auch muss, dass diese dann noch funktionieren und dem Anwender gefallen. Wenn das bedeutet, dass ich neue Hardware kaufne muss, OK, dann muss das sein. Wenn es ohne geht, dann kaufe ich mir Hardware nur wenn nötig, nicht weil es neuere gibt. Also mir ist einfach nur wichtig, was iOS 6 und Mountain Lion bietet (oder auch nicht mehr kann), damit ich meine Software darauf optimieren kann. Wegen mir, hätten sie die neue Hardware vollkommen unabhängig ankündigen können, wie das beim Retina-iPad auch war. Ich bin auf der WWDC, weil ich davon lebe, für Apple Produkte Software zu entwickeln. Aber die Keynote ist nur eine Marketingveranstaltung, wenn ich nicht mehr reingekommen wäre, wäre mir das egal gewesen. Die anderen Vorträge sind viel wichtiger und das wertvollste sind noch immer die Labs, in denen man mit Apple Entwicklern Probleme und Code diskutieren kann.
iMango
iMango14.06.12 13:55
Okay entschuldigt das mit WWDC. Ich ändere das, wenn ichs kann.
mau5dead like deadmau5
Tobias_Conrad
Tobias_Conrad19.06.12 00:27
Wer wünscht sich LTE im neuen Iphone 5?
Oder ist es noch zu früh?
iMango
iMango19.06.12 19:06
Wie ist denn grad die Lage beim Netzausbau?
mau5dead like deadmau5
subjore24.06.12 17:05
Netz ist bei den größten drei auf'm Land und jeweils ca. 10 großen städten vorhanden. Bis Jahresende werden es wohl so jeweils 200 Städte sein. Das passt also. Die Preise liegen derzeit noch bei 50€/ Monat, dass muss deutlich weniger werden. Das größte Problem ist eher die Frage gibt es bereits die Chips, die LTE in allen Ländern ermöglichen bzw. Gibt es sie in 3 Monaten? Für das S3 waren noch keine da.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion nutzen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen