Journals>Musikvideo? METAL!>DropBox – Files syncen leicht gemacht! Mit vielen Hintergrundinfos! (updated)

DropBox – Files syncen leicht gemacht! Mit vielen Hintergrundinfos! (updated)

Hi Leute,

seit ein paar Wochen bin ich von einem Tool völlig begeistert:


Mein Referrer-Link dorthin (ihr und ich bekommen dann 250MB mehr!):



Was tut es?
Es macht einen Ordner bei euch, z.B. auf den Desktop. Und den kann man sharen - mit anderen DropBox-Usern, egal ob Linux, Mac oder Windows.

Wie geht das?
Ganz einfach. Sagen wir, Peter und Paul tauschen häufig Dateien für ein Projekt aus. Sehr nervig per eMail oder auch FTP. Peter ist nicht immer per iChat online wenn Paul da ist usw. Sie richten also eine Dropbox ein. Wenn Peter dem Paul jetzt ein File senden will, legt er es in den Ordner. Und schwupps hat Paul es auch. Ohne etwas tun zu müssen, ganz automatisch.

Paul legt 10 Files dazu. Peter hat sie. Beide sind fast zeitgleich auf dem neuesten Stand - ohne FTP-Programm, Logins, Passwörter, irgendwas.

Was passiert da?
Faktisch überwacht Dropbox ob es eine Änderung im genannten Ordner gab. Wenn ja, synct er das sofort im Hintergrund auf den Dropbox-Server. Sobald der oder die User online gehen, die den Ordner mit sharen, wird ihnen der neue Inhalt in ihren Ordner gesynct.

Natürlich kann man mehrere Ordner haben (ich hab derzeit 19!), Ordner mit einzelnen oder Gruppen sharen.

Gips noch was?
Klar, den Public Folder. Da legt man etwas rein, ein Rechtsklick kopiert einem die URL (zum Beispiel diese bei mir: ) und die kann man dann senden an wen man will. Löscht man die Datei aus dem Public folder, ist der Link tot.

Kluge Specials?
Ja, auch das. Das Tolle ist: man hat 2 Gigabyte Platz umsonst, wenn man 50 oder 100 haben will, kostet das Geld. Dropbox synct klug: Wenn man zB eine Datei syncen möchte, die irgendeiner der 1 Mio Dropbox-User schonmal auf den Server gesynct hat (zB ein 350 MB Keynote-MOV), dann macht Dropbox erst einen MD5 hash, merkt, die Datei kennen wir schon und synct sie sofort zu den anderen Usern - ohne dass man die 350 MB tatsächlich uploaden muss.
Einen so schnellen »Upload« wenn zB 5 andere User eine Datei bekommen sollen, hat man noch nie gesehen. Und so einfach …

Es gibt noch weitere kleine Tricks und Kniffe, aber über die schreibe ich wenn hier Bedarf ist …

Wenn ihr mir einen Gefallen tun wollt, meldet euch über meinen Referrer Link an , dann freue ich mich besonders. Ich kann noch 1,25GB freien Platz dazu sammeln … denn grade Platz wird rasch knapp wenn man dieses Ding so liebt wie ich. Ansonsten erreicht ihr deren Website via www.getdropbox.com.

----------------

aus gegebenem Anlass habe ich ein Journal draus gemacht. Hier Teil 2:

Was ich an den Einträgen, die ich woanders gelesen habe, sehr vermisst habe ist vor allem: oft wird im Vergleich über »Online Storage Lösungen« diskutiert. Aber der Schwerpunkt von Dropbox liegt gar nicht dort. Das Syncen ist das Killerfeature, vor allem bei gruppenweisem Arbeiten. Die Hauptkniffe, die man kennen sollte, um fix damit zu arbeiten:

› MD5 Hash
wie genannt. Wenn man die Möglichkeit hat, eine »bekannte« Datei zu syncen, profitieren alle davon. Bessere Verteilung von Software u.ä. gips kaum.

› Undo-Funktion:
über das Web-Interface (mit 1 Klick erreichbar) kann man alle aus-versehen-Deletes Rückgängig machen

› Forum nutzen!
Dort gibt es nicht nur schnelles Feedback von Arash und den Jungs, dort findet man auch den aktuellsten Forums-Build der Dropbox, der bei mir zumindest sehr stabil und deutlich fehlerbereinigter läuft als die "normal" downzuloadende Version: - Mouseover über das Dropbox-Icon im Menü zeigt einem die aktuell installierte Version.

› GROWL-Anbindung!
Die gute Mac-Integration (übrigens auch im Riesenvorteil zu Windows, leider) ist die Growl-Anbindung. Man kann Growl so konfigurieren, dass er für jede geupdatete Datei/Ordner eine »sticky note« auf den Desktop zaubert. So verpasst man keine Filebewegung mehr, auch wenn man mal ne halbe Stunde in der Küche war. Die Windows-User müssen leider darauf verzichten: Dropbox meldet sich auch bei ihnen, aber nach 10 Sekunden geht das Fensterchen weg und das war's. Wer dort nicht im Web Interface per Hand nachguckt, bekommt nicht alles mit.

Wer wie ich 19 Ordner mit teilweise 20 Unterordnern hat, die er mit knappen 20, 30 Leuten sharet, kann ahnen, wie wichtig es ist, File-Events mitzubekommen.

› Bei großen Dateien: SymLinks!
OS X kann nicht nur Alia(s), es kann auch sogenannte Sym(bolic)links. Da eine Datei in einem geshareten Folder ja auch von anderen gelöscht werden kann, arbeitet man am besten mit Kopien. Das wiederum macht aber die Festplatte voll. Daher kopiert man eine Datei erst gar nicht sondern erstellt einen SymLink (4Kilobyte groß) und tut den in die Box. Wird vom System behandelt wie die Originaldatei, kostet aber keinen Platz auf der Platte. Erstellen tut man den am besten mit Symbolic Linker.

› Erweiterungen (Addons) nutzen!
› Zum Beispiel das Dropbox Droplet für Dock oder Desktop:
Einfach ne Datei draufziehen, Dropbox erstellt eine Kopie in den Public Folder und kopiert einem die URL direkt in den Zwischenspeicher. Fertig zum Pasten! Genauso gibt es zB auch ein Dashboard Widget.

› das Dropbox Cache Cleaner-Widget.

Ich zitiere:
Dropbox Cache Cleaner is a great way to share items between team or project members and can also help you keep your data synchronized across multiple systems (and web-accessible). It is very fast, especially if files are deleted inadvertently and restored due the use of a cache.
Hidden in your home directory (/Users/username/) is a directory named .dropbox where the application keeps a database of your account configuration (encrypted) and what should be synchronized to your local Dropbox folder. There is also a ~/.dropbox/cache directory which can get huge. Since Dropbox has yet to add cache management to the agent application, you will need to manually clear this out if you want to free up space on your hard drive.

Enter Dropbox Cache Cleaner. This simple Dashboard Widget lets you see how big your Dropbox cache is and then gives you the option to clear it all away.

› ZIP_Download
Man kann sich Ordner als ZIP-Datei aus dem Web-interface komplett runterladen. Das mag manchmal sehr praktisch sein …

› Gute iPhone-Seite
(Dank an dieSeife):

› Aktuellster Forums-Build (RSS)
[url]feed:https://www.dropbox.com/release_notes/rss.xml[/url]

Ich hoffe, dem einen oder anderen den Nutzen von Dropbox näher gebracht zu haben! Viel Spaß!

Kommentare

silentgreen
silentgreen19.05.09 04:27
Vielen Dank für das Journal. So geht der Dropbox-Beitrag (bisher in der Forumsrubrik Software) nicht so schnell unter. Wie gesagt nutze ich Dropbox ebenfalls gerne - gerade für Dateien, die jeden Tag von mir und anderen aktualisiert werden (speziell Listen, aber auch kurze Textmeldungen zu bestimmten Ereignissen). Das schöne an Dropbox ist, dass man sich um nichts kümmern muss. Einmal installiert, werden alle in Dropbox befindlichen Dateien automatisch zwischen allen beteiligten Rechner gesynct. Ich muss kein Programm anwerfen, nirgends speziell hinklicken... nichts.

Zwischenzeit hatte ich .me ausprobiert, fand das aber im Vergleich zu sperrig und launisch. Der Dateienabgleich über .me legte regelmässig meinen Mac für einige Zeit lahm - wenn überhaupt ein Abgleich statt fand. Darüber hinaus läuft der Abgleich über Dropbox schneller, da unmittelbar - das habe ich über .me nie hinbekommen.

Zwar gibt es eine Methode, auch iCal über Dropbox zu syncen, aber diese Methode ist mir zu kompliziert. ier hat .me doch eindeutige Vorteile. Das Synchronisieren der Mails kann Dropbox auch nicht, aber das vermisse ich nicht, da alle Mailprogramme auf allen Macs (bis auf einen) nur Kopien der Mails herunter laden und nur mein "Haupt-Mac" die Mails über den POP3-Zugriff endgültig herunter laden darf. In .me hatte ich die Mailfunktion daher auch nicht verwendet.

Interessant wird Dropbox, wenn man es in den Arbeitsworkflow am Mac integriert und sich daran gewöhnt hat. Bei mir ist Dropbox mittlerweile ein "Teil des Betriebssystems" geworden und möchte es nicht mehr missen.

Sehr schön auch die Möglichkeit, über einen PublicFolder mit eigener URL Dateien beispielsweise für Kunden zur Ansicht bereit zu stellen. Löscht man dann die Datei aus dem PublicFolder, funktioniert auch der Link nicht mehr. So kann man sehr einfach zeitlich begrenzte Links anbieten um seinem Kunden für einen bestimmten Zeitraum einen Entwurf zur Abnahme zu schicken.

Es gibt sicherlich noch einige weitere Lösungen, die ähnlich wie Dropbox funktionieren, doch bin ich mit Dropbox sehr zufrieden. Es läuft schnell, unauffällig, von allein und der 2 GB-Account ist völlig kostenlos, was mir erst einmal reicht.
timp
timp19.05.09 07:00
Danke für das ausführliche Journal - bin jetzt auch dabei (habe Deinen Link benutzt )
Bin gespannt, wie das so läuft...
Hier noch mein referral-Link, falls sich noch jemand anmelden will:
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
patrick.becker
patrick.becker19.05.09 12:02
ich nutze diesen Dienst schon lange; sehr genial.

sehr schönes Journal

mein referral:
sram
sram19.05.09 12:36
Auch wenn ich das schon kenne, danke ich dir für diesen Beitrag.

weils grad IN ist:
Auf Weisung eines Administrators musste diese Signatur entfernt werden
dieSeife19.05.09 14:25
Dropbox ist absolut Gott. iDisk ist ein Witz ja haha.

Gerade der MD5 Vergleich ist der Wahnsinn und auch vor allem die Undo-Funktion, die übrigens auch noch Monate nach dem Löschen funktioniert.

Gibt auch eine schöne iPhone Seite
Also kann ich auch unterwegs immer über alle Änderungen Bescheid wissen. Habe auch durch die Undo-Funktion schon mobil jemandem eine alte Datei "hochgeladen".

Für meinen Job als Studiomischer genau was ich brauche.
Man lege einen Ordner für die jeweilige Band an und lade alle ein.
Dann kann ich wunderbar einfach neue Roughmixe dort reinschieben und jeder bekommt sie sofort - PERFEKT!
xaMax19.05.09 17:51
Danke für das Journal. War sehr interessant!

Aber kann jemand noch etwas zur Sicherheit schreiben?
u.a. wie sicher sind abgelegte Daten? Hat jeder, der Zugang zum Server hat auch Zugang zu den Daten? usw...
Stefan S.
Stefan S.19.05.09 19:00
cool, danke
michaeljk19.05.09 20:54
xaMax:
Defacto kann jeder auf die Daten zugreifen der an den Server kommt (nicht die einzelnen Benutzer, aber in jedem Fall die Betreiber). Das ist es auch was diese Lösung leider für viele ungeeignet macht. Schade das es im OpenSource-Bereich noch keine ähnliche Software gibt, die auf eigenen Serversystemen oder im Unternehmensnetzwerk installiert werden kann.
lik™
lik™20.05.09 13:10
Ich installiere immer die Experimental Builds. Wer bei Betas keine Scheu hat, bediene sich hier:
\m/
spocintosh
spocintosh20.05.09 23:02
Zur Sicherheit:
DB stellt nur das Frontend. Die eigentliche Speicherung erfolgt über das Amazon S3, der Zugang erfolgt verschlüsselt. Kann man alles nachlesen, ebendort.
Sollte sich die NSA für irgendjemandes Daten interessieren, gibt es sicher einfachere Möglichkeiten, sie zu erlangen.
Außerdem ist DB nicht als Online-Speicher für das digitale Leben gedacht, da gibt es sicher Besseres (wie z.B. das S3). Der Schwerpunkt liegt hier vielmehr auf der Ermöglichung, die Austauschbarkeit von Daten endlich schnell und sicher ins System zu integrieren.
Will man sicher ausschließen, daß auf dem Weg von dem eigenen Rechner irgendwoanders hin Daten abgefangen werden, bleibt einem hier - wie auch überall sonst - nur die Verschlüsselung schon VOR dem Senden.
Wer schon emails unverschlüsselt sendet (wie 99.5% aller Nutzer), braucht sich über SOWAS allerdings sowieso keine Gedanken machen...
Don't force me to use UPPERCASE !!!
spocintosh
spocintosh20.05.09 23:11
Übrigens: Auch der, der einem Referral-Link folgt, bekommt 250MB zusätzlichen Platz...
Don't force me to use UPPERCASE !!!
lik™
lik™21.05.09 01:21
Spocintosh - danke wegen dem S3 Hinweis. Mit dem eMail-Beispiel hast Du vollkommen Recht. Einen Referrer-Link habe ich oben schon angegeben. Hab ich auch was für die ganze Arbeit.
\m/
ThorsProvoni
ThorsProvoni23.05.09 10:43
Vielen Dank für das Journal, habe mir DropBox installiert und nutze es parallel zu iDisk. Aber grade der Datenaustausch geht mit DropBox wesentlich schneller.

Kleiner Tipp: In einer anderen Firma aus dem Bankbereich hatte jemand DropBox auf einem Firmenrechner installiert (was nicht erlaubt ist). DropBox versuchte, eine Datei zu synchronisieren, der Virenscanner der Firma hat das verhindert, bis die Log-Files vollgeschrieben waren und am Wochenende ein Team anrücken musste, um die Ursache zu finden und zu fixen. Das führte zu einer fristlosen Kündigung.
Ich persönlich nutze deshalb in der Firma das Web-Frontend von DropBox
lik™
lik™24.05.09 01:01
So traurig das für denjenigen ist (Kündigung? Jungejunge!) so abgefahren ist der Umstand, der dazu führte. Interessant ist, dass er das installieren KONNTE (Admin?).

Nun, ich empfehle DropBox also besonders den SELBSTÄNDIGEN!
\m/
martin25.05.09 09:22
ich verwende WUALA.
dropbox ist herrlich einfach, aber wenn man gruppenberechtigungen braucht und viele verschiedene zielgruppen finde ich wuala schön mächtiger und trotzdem sehr fein zu bedienen.

kurzer review:
lik™
lik™25.05.09 12:21
Danke für den Tip. Das sieht erstmal sicherer aus (Verschlüsselung) aber auch aufwändiger (extra ne App bedienen die ganze Zeit). Und erstmal nur 1 GB Platz.
\m/
hpet996
hpet99625.05.09 18:33
danke, super Tipp, Du müsstest jetzt eigentlich 250MB mehr haben und ich ein nützliches Prog. Es ist wirklich empfehlenswert
CHL26.05.09 07:14
Great stuff... dagegen ist die iDisk ja die reinste Spielerei

Evtl. gibst Du kurz Bescheid wenn Du Deine 3GB an Bonus zusammen hast - dann könnten andere User auch noch in den Genuß von Bonus-Space kommen. Ich würde mich jedenfalls freuen. Mein Referral:
TeBeO26.05.09 10:43
Ich benutze die Dropbox auch schon über ein Jahr. könnte auch einwenig zusätzlichen Speicher gebrauchen.
hani26.05.09 19:55
Gegen mehr Platz hätte ich auch nichts einzuwenden. Hier mal der Link . Danke
lik™
lik™27.05.09 00:28
hpet996: Spirouartigen Dank! Ich sehe hier immer mehr Trittbrettfahrer …
\m/
schmidl28.05.09 09:06
Ich bin den Link von lik gefolgt, und man sollte doch auch 250MB extra bekommen, hab ich aber nicht.
Ist das normal?

Naja egal, 2GB sollten eigentlich reichen.

Danke für das journal, hab vor ner Ewigkeit bereits das erste mal von DropBox gehört mich aber nie dazu entschlossen es selbst mal auszuprobieren.
ich auch nicht.
CHL28.05.09 11:09
"lik" hat ja nur einen Link zu einer Beta gepostet - nicht zu einem Referral
lik™
lik™28.05.09 11:40
Neinnein, ihr Lieben - da wo (ganz oben) bei mir REFERRER dran steht, ist auch Referrer drin. Unten habe ich nur die neueste beta nachgereicht.

Die 250MB bekommt natürlich der, der sich mit dem Referren (dem Werben) die ganze Arbeit gemacht hat, in diesem Falle also der Referrer, dessen Link Du anklickst. Genau wie wenn du für eine Zeitschrift jemanden wirbst oder für Deinen DSL-Anbieter. Das ist eine normale Prämie, wie man sie kennt.
\m/
schmidl28.05.09 15:10
Mir is schon klar dass der, der den Link angegeben hat eigentlich die Prämie bekommt, dachte ich hätte wo gelesen dass man auch selbst 250MB bekommt wenn man so einem Link folgt..

Naja macht ja nix, hauptsache ich hab mal wieder was gutes getan.
ich auch nicht.
lik™
lik™28.05.09 15:56
Der Gentleman genießt und schweigt. Endlich etwas weniger das »böse rote X«.
\m/
StuffedLion29.05.09 14:16
es bekommen beide 250MB mehr. wichtig ist aber, dass die dropbox noch nicht installiert war, sonst funktioniert es nicht und niemand bekommt etwas.

also erst den account ueber den link erstellen, dann einloggen und ueber die website dropbox installieren und erst wenn die dropbox installiert und verbunden ist, werden automatisch beiden 250mb gutgeschrieben.

hier uebrigens mein link:

ich bin schon seit einem jahr dropboxer und sehr zufrieden mit dem dienst.

lg
Lion
lik™
lik™02.06.09 16:14
Bist Du sicher, dass beide das bekommen? *kopfkratz*
\m/
lik™
lik™03.06.09 08:44
Verbesserungspotential
Mich stört, dass SymLinks in Public Ordnern keine öfftl. URL ergeben. Man kann das faken, in dem man die URL eines anderen Files kopiert und den genauen Pfadnamen ändert auf das gewünschte SymLink-File. Das tut's dann, DropBox kann diesen aber (noch?) nicht selbst erzeugen.
\m/
lik™
lik™07.06.09 22:29
StuffedLion: ja, Du hast Recht, beide bekommen das! Ob das schon immer so war?
\m/
Weitere Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion nutzen zu können.