Galerie>Screenshots>Typisch Windows...

"Typisch Windows..." von Holly

Durchschnittliche Bewertung: 1,7 Sterne
  • 5 Sterne: 2 Bewertungen
  • 4 Sterne: 0 Bewertungen
  • 3 Sterne: 0 Bewertungen
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 9 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

Holly
Holly15.04.1923:25
Gruselig das einem so etwas immer noch über den Weg läuft...

Kommentare

verstaerker
verstaerker15.04.19 23:36
wo ist das Problem / der Witz?
Holly
Holly15.04.19 23:45
verstaerker
wo ist das Problem / der Witz?

Jemand der was von UI versteht, schlägt die Hände über den Kopf zusammen...
Kerberos16.04.19 00:21
Und verrätst Du uns auch, zu welcher Anwendung dieser Dialog gehört und was das mit dem Betriebssystem zu tun hat?
dan@mac
dan@mac16.04.19 08:35
Dialoge sind Standardfunktionen des Betriebssystems. Bei den Dialogen in macOS gibt es beispielsweise eine feste Breite und sie werden natürlich mit der aktuellen Optik präsentiert. Für den Text-Inhalt kann das Betriebssystem natürlich nichts, aber zumindest bei Apple gibt es dazu auch Guidelines.
Aulicus
Aulicus16.04.19 08:59
Ich glaube der "Witz" soll sein, dass es selbst unter Wondows 10 noch so aussieht wie bei 3.11
beanchen16.04.19 09:35
Wenigstens eine ausführliche Erklärung. Unter Windows gibt es genügend Dialoge, deren Sinn sich nicht erschließen.
teorema67
teorema6716.04.19 09:41
Ich meine, den Dialog aus einer Uralt-Version von Office zu kennen.

Ist aber wirklich nicht ganz frisch, was das verstaubte Fensterdesign belegt.
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
Wellenbrett16.04.19 11:29
Abgesehen vom GUI-Design, ist die Meldung in diesem Fall inhaltlich immerhin logisch und verständlich. Das ist unter Windows ja keinesfalls selbstverständlich,so daß ich solche Meldungen meistens drei Mal lese, um nach der Falle zu suchen, die bei "Fehlbedienung" das System ins Chaos stürzt oder alle Daten löscht.
Peter Eckel16.04.19 11:39
Kinderkram



Das ist ein Grusel-Dialog (WinSCP).
SPmaniac
SPmaniac16.04.19 12:02
Der grundsätzliche Fehler bei Windowsdialogen ist, dass die Knöpfe immer nur "OK" und "Cancel" beinhalten und man die ganze Fehlermeldung lesen muss, um sie zu verstehen. Bei macOS sind die Knöpfe meistens mit zB "Speichern" und "Nicht speichern" beschriftet, so dass man auf den ersten Blick erkennt, welche Funktion ausgeführt wird.
LoMacs
LoMacs16.04.19 17:55
SPmaniac
Bei macOS sind die Knöpfe meistens mit zB "Speichern" und "Nicht speichern" beschriftet, ..
Mein Reden seit 15 Jahren. Auf Schaltflächen gehören die Infinitive von Verben. Mit "Ok" kann man ja nach Software "Wollen Sie löschen" oder "Wollen Sie behalten" bestätigen, das ist ganz übler Interface-Mist.
Holly
Holly16.04.19 19:18
SPmaniac
Der grundsätzliche Fehler bei Windowsdialogen ist, dass die Knöpfe immer nur "OK" und "Cancel" beinhalten und man die ganze Fehlermeldung lesen muss, um sie zu verstehen. Bei macOS sind die Knöpfe meistens mit zB "Speichern" und "Nicht speichern" beschriftet, so dass man auf den ersten Blick erkennt, welche Funktion ausgeführt wird.

Danke!
Ely
Ely17.04.19 10:05
Diese Dialog-Witze sind mittlerweile prähistorisch, öde und oft künstlich zusammengefrickelt.

Der Dialog, der auf eine bereits existierende Datei hinweist, gibt es in dieser Form nicht. Der sieht völlig anders aus und hat auch die Funktion, die Dateien zu vergleichen. Das blendet dann Details ein.

Ich bin mit macOS und Windows unterwegs. Und auch wenn es viele hier nicht hören wollen, die beiden Systeme geben sich nicht mehr viel. Windows hat seine Eigenheiten, macOS auch.

Systemkriege fand ich schon zur 8 Bit-Zeit albern.
Wer gegen Datenschutz ist, weil er ja nichts zu verbergen habe, ist auch gegen Meinungsfreiheit, weil er ja nichts zu sagen habe.
kde
kde17.04.19 12:47
Hier die Apple Guidelines zum Thema:
winfel17.04.19 19:11
Die meisten Windows-Meldungsfenster haben nicht nur Ja, Nein, Okay und Abbrechen. Komischerweise nehmen Sie mit dem Modern-Design von Windows 8 und 10 aber wieder zu. Selbst Microsoft-Programme verwenden da wieder generische Knöpfe.

Ich halte hier an der Universität Paderborn eine Vorlesung zum Thema Softwareergonomie, und die Anzahl an schlechten Designentscheidungen und guten Designentscheidungen bei Apple und Microsoft tut sich nichts - und das schonmal gar nicht, wenn man so weit zurückguckt wie die obige Meldung ja alt sein muss.
Holly
Holly17.04.19 23:22
Zur Aufklärung, das ist eine Meldung von Microsoft Office 2010.
teorema67
teorema6718.04.19 07:57
Holly
… Microsoft Office 2010.

Meine Rede
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen