Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Galerie>Artwork>Ist das Kunst?...

"Ist das Kunst?..." von Bart S.

Durchschnittliche Bewertung: 2,7 Sterne
  • 5 Sterne: 4 Bewertungen
  • 4 Sterne: 0 Bewertungen
  • 3 Sterne: 0 Bewertungen
  • 2 Sterne: 1 Bewertung
  • 1 Stern: 5 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

Bart S.
Bart S.19.04.1706:26
...oder kann das weg?
Eigentlich wollte ich nur n Katzenfoto knipsen, habe dann aber vergessen das Blitzlicht einzuschalten. Der Apparat hat trotzdem ausgelöst.
Eigentlich sollte sowas hier bei rauskommen:



Wenn ich jetzt n berühmter Fotograf wäre, würde das Schattenbild oben für zig hundert Tausend Euro über den Tisch gehen
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“

Kommentare

Sideshow Bob
Sideshow Bob19.04.17 10:46
ich glaube diese Einschätzung verdeutlicht, warum Du kein berühmter Fotograf bist...
nane
nane19.04.17 11:22
Die Idee ist schon nett Dafür mal einen Satz *
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
Bart S.
Bart S.19.04.17 12:18
Bob
Weil ich nicht für's Establishment quassel, sondern immer die Wahrheit sage??
Zum Beispiel: Daß der Kaiser gar keine Kleider an hat!

Aus dem Grund habe ich ja auch meinen Forums Namen hier gewählt
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
Hot Mac
Hot Mac19.04.17 13:06
Nachts sind alle Katzen grau ...
Waldi
Waldi19.04.17 13:16
nane
Die Idee ist schon nett Dafür mal einen Satz *

Auch von mir!
vanna laus amoris, pax drux bisgoris
photoproject
photoproject19.04.17 14:42
Katzenfotos sind grundsätzlich mit 5 ***** zu bewerten!
iOEG
iOEG19.04.17 15:04
Katzen blitzt man nicht!
Bart S.
Bart S.19.04.17 16:00
iOEG
Genau! Katzenaugen können reflektieren - Blitzlicht zurück werfen.
Naja, bei Iulius werden wir es nicht mehr erleben.
Entweder hat der Blitz nicht ausgelöst (Foto1).
Oder er hat seine Augen in weiser Voraussicht schon geschlossen, als ich ihm die Kamera ins Gesicht gehalten habe (Foto2)
Der ist schlau
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
lphilipp
lphilipp19.04.17 18:47
..., färbtest Du den Schattenriss grün und den Hintergrund ultramarinblau ... könnte es vielleicht "Kunst" werden ...???
(die Farben sind Vorschläge von mir - ginge auch mit pink und gelb .. oder ...)
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
Bart S.
Bart S.19.04.17 22:26
lphilipp
Eben nicht! Eben gerade nicht!!! Aber danke für Deine Vorschläge.
Aber Du hast mein Kunstverständnis nicht verstanden, mit Verlaub.
Kunst, wenn mein schwarzes Foto es denn ist, soll ungewollt und spontan entstehen. Genau daß mein Blitz in dem Moment NICHT ausgelöst hat macht das Kunstwerk erst aus.
Es ist, wie wenn der Maler unmotiviert Farbe auf die Leinwand klatscht, und es hinterher für tausende Euros verkauft.
Würde ich jetzt mit Farben spielen, wie Du es vorschlägst, wäre es "bemüht". Dann würde es bearbeitet sein. Und Du weisst ja was "er hat sich bemüht" in Beurteilungen immer heisst: Keine Ahnung von der Materie.
Also soll mein Foto pur bleiben. So, wie es durch Zufall entstanden ist.
"Action" eben!
Ich kann natürlich auch jeder Zeit tausende Bilder ohne Blitz knipsen. Aber die sind eben keine Kunst, sondern belanglos.
Aber dieses eine Bild ist eben für mich "Kunst".
Ich entscheide!
Jeder Künstler entscheidet für sich
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
lphilipp
lphilipp19.04.17 22:47
Bart S. Du bemühst ein sehr abgelegenes Verständnis von "Kunst". Auf Joseph Beuys kannst Du Dich nicht berufen. Er hat zwar sinngemäß gesagt, jeder Mensch sei ein Künstler, was aber nicht heißt, daß alles, was einen "Rahmen" bekommt, ein Kunstwerk ist. Näher liegst Du bei Marcel Duchamp, der gefundene Objekte ausstellte und zu Kunstwerken erklärte (Objet trouvé).
Dein Foto ist sicher ein überraschendes Produkt des Zufalls. Das aber genügt meinem Verständnis nach nicht einem Kunstwerk. Ein solches verlangt m. E.s ein Minimum an Gestaltungswillen und Gestaltung.

Nachgetreten: "Es ist, wie wenn der Maler unmotiviert Farbe auf die Leinwand klatscht, und es hinterher für tausende Euros verkauft." Das sollte nicht das Niveau einer Kunstdiskussion sein! Ein Maler, also ein Mensch der diesen Beruf erlernt oder/und sich erarbeitet hat, klatscht nie unmotiviert Farbe auf eine Leinwand. Das behaupten nur rückwärtsgerichtete Banausen. (oder: "mein dreijähriger Junge malt schon so gut wie Picasso!") Und die Höhe eines Geldbetrages beschreibt nicht den Rang eines Kunstwerkes sondern höchstens seinen Marktwert oder die Dummheit des Käufers!
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
Bart S.
Bart S.19.04.17 23:21
Ja, aber ich habe schon "Künstler" kennen gelernt, die auf der Stufe eines dreijährigen gemalt haben, und dachten, sie seien Picasso. Und wenn ich ihr das frei gesagt habe war sie noch eingeschnappt!
Aber sie konnte sich gut verkaufen. Hat auf Vernissagen immer die Leute vollgequatscht.
lphilipp, ein Maler muss nicht "seinen Beruf erlernen". Ausser vielleicht ein Anstreicher.
Entweder Du kannst malen/zeichnen, oder nicht. Was gibt es da groß zu erlernen? Du musst n Auge für das Wesentliche haben und ne Hand, die das Gedankengerüst auf Papier bringen kann.
Mein Foto genügt doch natürlich nicht jedem hochgradigen intelektuellen Anspruch. Ich habe nur den Kunstbegriff für ein paar Sekunden für mich reklamiert. Du kannst ihn hiermit wieder haben
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
teorema67
teorema6720.04.17 13:35
Bart S.
Ist das Kunst?
Nein, IMHO ist das eine Katze
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
lphilipp
lphilipp20.04.17 15:18
Bart S.
...
lphilipp, ein Maler muss nicht "seinen Beruf erlernen". Ausser vielleicht ein Anstreicher.
Entweder Du kannst malen/zeichnen, oder nicht. Was gibt es da groß zu erlernen? Du musst n Auge für das Wesentliche haben und ne Hand, die das Gedankengerüst auf Papier bringen kann.
Mein Foto genügt doch natürlich nicht jedem hochgradigen intelektuellen Anspruch. Ich habe nur den Kunstbegriff für ein paar Sekunden für mich reklamiert. Du kannst ihn hiermit wieder haben
Mein lieber Bart S. - Es gibt eine Menge zu lernen! Meine erste Frau, die 1993 starb, war Malerin. (Mein Avater basiert auf einer kleinen 5x5 cm Zeichnung von ihr.) Sie hat 10 Semester an einer Kunsthochschule gelernt. Oft sagte sie: "Wenn ich blöde Kuh mich nicht damals für ein Genie gehalten hätte und mehr mich mit dem beschäftigt hätte, was die Lehrer versuchten zu vermitteln, bräuchte ich mich heute nicht mit diesen handwerklichen und gestalterischen Problemen so abzumühen." ... und nur als eines von vielen Beispielen: Albrecht Dürer, über dessen künstlerischen Rang es nichts zu debattieren gilt, hat ein umfangreiches Buch nur über das Male / Zeichnen des menschlichen Körpers verfasst und für seine eigenen Arbeiten viele Skizzen und Versuche gemacht, ehe er das Bild malte. Das findest Du auch bei anderen großen Malern bis zu denen der Gegenwart.

Daß Du für Dich den "Kunstbegriff" reklamierst ist völlig in Ordnung; aber Du fragtest eingangs "Ist das Kunst ... oder kann das weg.", und darauf habe ich versucht zu antworten und Dir einen Vorschlag zu machen (s.o.).
Mißfallen hat mir Deine "Lieschen Müller"-Attitüde über" Maler Klecksel" (verkürzt gesagt). Scharlatane gibt es überall - bei Malern, Medizinern, Programmierern etc. etc.
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
lphilipp
lphilipp20.04.17 15:47
Bart S.
Ich war mal so unverschämt, nicht gefragt zu haben. - Ich bin weder ein Künstler noch ein Meister des Photoshops; aber vielleicht reicht es als kleine Anregung ... ???
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
Bart S.
Bart S.24.04.17 01:30
Ja, aber Du hast ja mein "Kunst Bild" vergewaltigt, lphilipp!!
Das könnte ich doch auch.
(ausserdem hast Du die Vorderpfoten falsch verortet )

Hier, so wie das:


Oder das:


Oder das:


Das ist doch keine Kunst, ein Bild zu manipulieren! Das macht heute jeder!
Ich fand es nur genial ein einfaches unbearbeitetes unretuschiertes Foto in die Welt hinaus zu posaunen. Mit dem Anspruch: Kunst!
So, wie es geknipst wurde, wie der "Maler" pur und wirr die Farbe aufträgt, und es auf einmal als abstrakte Kunst erkennt
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
Bart S.
Bart S.24.04.17 02:01
Meine erste Frau, die 1993 starb, war Malerin. (Mein Avater basiert auf einer kleinen 5x5 cm Zeichnung von ihr.) Sie hat 10 Semester an einer Kunsthochschule gelernt. Oft sagte sie: "Wenn ich blöde Kuh mich nicht damals für ein Genie gehalten hätte und mehr mich mit dem beschäftigt hätte, was die Lehrer versuchten zu vermitteln, bräuchte ich mich heute nicht mit diesen handwerklichen und gestalterischen Problemen so abzumühen."
Deine erste Frau hat was von Kunst verstanden. Was die "Lehrer" einem alles in Kunst zu vermitteln versuchen ist alle subjektiv. Und vieles geht (bei mir) unter "Geschwafel" durch.
Bin ja nicht so mit dem Leben Dürers vertraut. Aber er ist wohl auch bei einem "Meister seines Fachs" in die Schule gegangen. Und die Meister haben im Mittelalter vieles auch von ihren Schülern pinseln lassen.
Na klar ist Michelangelo Buonarroti der Künstler, der "Die Erschaffung Adams" in der Sixtinischen Kapelle in Rom gemalt hat. Aber für ein anstrengendes Decken Fresco wird er sich ja wohl nicht alleine den ganzen Tag auf die Rüstung gestellt haben. Da gibt's ja wohl noch einige Schüler, die ihm dabei geholfen haben.
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
lphilipp
lphilipp24.04.17 19:23
Bart S. Entschuldigung für die "Vergewaltigung". Ich habe von meiner Manipulation auch nicht behauptet es sei Kunst; ich wollte nur einen Weg weisen.
Du hast einiges über Malerei aufgeschnappt, aber kennst die Sachverhalte nicht wirklich. Einer der "pur und wirr die Farbe aufträgt", schafft niemals ein Kunstwerk. ... und was aussenstehende als wirr meinen zu erkennen, ist bei guten Künstlern das Ergebnis vieler Versuche und vieler Überlegungen. (Das darfst Du mir glauben.)
... und damit Ende dieser Debatte. Wenn Du mal in den Kohlenpott kommen solltest können wir das unter 4 Augen gerne vertiefen.
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
teorema67
teorema6725.04.17 12:42
Bart S.
... Da gibt's ja wohl noch einige Schüler, die ihm dabei geholfen haben.
Und ein paar römische Katzen haben auch geholfen, womit wir zurück beim TE wären
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
Weia
Weia25.04.17 13:47
Bart S.
Ja, aber ich habe schon "Künstler" kennen gelernt, die auf der Stufe eines dreijährigen gemalt haben, und dachten, sie seien Picasso. Und wenn ich ihr das frei gesagt habe war sie noch eingeschnappt!
Was macht Dich eigentlich derart sicher, dass die anderen Blender sind und Du der unbestechliche Durchblicker, der „immer die Wahrheit sagt“, und nicht umgekehrt Du ein komplett Ahnungsloser und die anderen hervorragende Künstler?

Alles, was Du hier so von Dir gibst, etwa
Entweder Du kannst malen/zeichnen, oder nicht. Was gibt es da groß zu erlernen?
wie der "Maler" pur und wirr die Farbe aufträgt, und es auf einmal als abstrakte Kunst erkennt
legt nahe, dass Du wirklich nicht das geringste Kunstverständnis mitbringst.

Aber Du zelebrierst Dein offensiv zur Schau getragenes Banausentum auch noch als aufklärerische Geste. Das ist schon ziemlich anmaßend.
Mein Foto genügt doch natürlich nicht jedem hochgradigen intelektuellen Anspruch. Ich habe nur den Kunstbegriff für ein paar Sekunden für mich reklamiert.
Das hättest Du besser gelassen …
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
Bart S.
Bart S.30.04.17 23:48
Weia
Was macht Dich eigentlich derart sicher, dass die anderen Blender sind und Du der unbestechliche Durchblicker, der „immer die Wahrheit sagt“, und nicht umgekehrt Du ein komplett Ahnungsloser und die anderen hervorragende Künstler?
Eben Nichts! (macht mich derart sicher). Das ist ja gerade die Kunst!
"Die Warheit" hat ja sowieso niemand für sich gepachtet.
Wäre ich "ein komplett Ahnungsloser" hätte ich wahrscheinlich Kunst verstanden.
Aber das ist nur mein Begriff, von Kunstverständnis.
Weia
...legt nahe, dass Du wirklich nicht das geringste Kunstverständnis mitbringst.
Aber Du zelebrierst Dein offensiv zur Schau getragenes Banausentum auch noch als aufklärerische Geste. Das ist schon ziemlich anmaßend.
Daran sieht man schon mal, daß Du ziemlich engstirnig bist und von Kunst nichts verstehst. Sonst wärest Du auf mich eingegangen, und hättest es nicht als "Banausentum" abgetan.
Die vorgeblich Schlauen entlarven sich immer selbst, indem sie ihr Gegenüber abkanzeln und beleidigen, wie Trump.
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
Weia
Weia01.05.17 00:07
Bart S.
Weia
Was macht Dich eigentlich derart sicher, dass die anderen Blender sind und Du der unbestechliche Durchblicker, der „immer die Wahrheit sagt“, und nicht umgekehrt Du ein komplett Ahnungsloser und die anderen hervorragende Künstler?
Eben Nichts! (macht mich derart sicher).
Und warum schreibst Du dann apodiktische Sätze wie
Ja, aber ich habe schon "Künstler" kennen gelernt, die auf der Stufe eines dreijährigen gemalt haben, und dachten, sie seien Picasso.
?

Selbstzweifel Deinerseits kann ich da nicht erkennen.
"Die Warheit" hat ja sowieso niemand für sich gepachtet.
Daraus, dass Erkenntnis nie gewiss ist, lässt sich aber nicht folgern, dass Erkenntnis-Anstrengungen sinnlos sind.

Man muss sich nur darüber im klaren sein, dass man nie 100% ans Ziel kommt.

Natürlich kann die Kunstwissenschaft sich begrifflich dem annähern, was Kunst ausmacht. Ästhetische Theorie gibt es seit langer Zeit.
Aber das ist nur mein Begriff, von Kunstverständnis.
Es gibt keine Privatsprache und daher auch nicht „Deinen Begriff“ von irgendetwas. Begriffe sind stets intersubjektiv.
Daran sieht man schon mal, daß Du ziemlich engstirnig bist und von Kunst nichts verstehst. Sonst wärest Du auf mich eingegangen
Um auf jeden Unsinn einzugehen, dazu fehlt mir die Lebenszeit.
Die vorgeblich Schlauen entlarven sich immer selbst, indem sie ihr Gegenüber abkanzeln und beleidigen, wie Trump.
Und das sagt ausgerechnet der, der Künstler abkanzelt mit Bemerkungen wie der, sie würden
auf der Stufe eines dreijährigen
malen und sich dann auch noch wundert, dass diejenigen
eingeschnappt
sind.

Du hast hier mit dem Beleidigen angefangen. Nur deshalb habe ich mich überhaupt zu Wort gemeldet.
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
Bart S.
Bart S.01.05.17 12:14
Weia
Ich habe jetzt keine Lust Deinen Text nochmal mit meinen neuen Bemerkungen zusammenzudröseln.
Aber: Daß ich mit Beleidigungen angefangen habe war mir gar nicht so bewusst. Wenn Du das so aufgefasst hast, entschuldige ich mich hiermit.
"Beleidigungen" waren eigentlich nicht meine Absicht.

Einen Satz von Dir finde ich genial:
Weia
Um auf jeden Unsinn einzugehen, dazu fehlt mir die Lebenszeit.
Den muss ich mir merken!
Ich rege mich immer noch zu viel über Nichtigkeiten auf.
Aber Deine kurzen knappen Worte ergeben ein gutes Motto. Da hat sich doch das Posting schon mal gelohnt.
Habe ich was gelernt
Thank you very much indeed.
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.