Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Galerie>Screenshots>Im Internet mit NeXTstep 0.8 (1988)

"Im Internet mit NeXTstep 0.8 (1988)" von andreas_g

Durchschnittliche Bewertung: 4,6 Sterne
  • 5 Sterne: 9 Bewertungen
  • 4 Sterne: 0 Bewertungen
  • 3 Sterne: 0 Bewertungen
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 1 Bewertung
0
0

Ausgangsbeitrag

andreas_g
andreas_g07.06.2120:41
Manche Technologie hat die Zeit ohne wesentliche Änderungen überdauert. Das gleiche auf meinem Mac:

Kommentare

KoGro07.06.21 20:58
Ja,
aber,
wie wird denn nun das Wetter??

😉
tranquillity
tranquillity07.06.21 21:08
Witzig, habe es auch gleich ausprobiert ...
(telnet musste ich aber noch nachinstallieren unter BigSur)

Server läuft tatsächlich noch, aber es sind keine Wetterdaten mehr vorhanden. Schade
mikeboss
mikeboss07.06.21 23:36
@andreas_g

ich hab' dann nochmals darueber nachgedacht: unter NeXTstep 0.8 ging es damals auch auf schwarzer hardware nicht einfach so eins, zwei, drei mit dem netzwerk damals...
Thyl08.06.21 08:16
Leider ergonomisch immer noch besser als macOS.
andreas_g
andreas_g08.06.21 08:27
@mikeboss
Ich werde heute nochmal etwas experimentieren und mir /etc/iftab und rc-Skripte genauer ansehen. Vielleicht schaffen wir eine Prozedur zu erstellen, mit der sich das Netzwerk-Interface beim Start selbst konfiguriert.

Bezüglich Wetter: Leider sind wirklich keine Daten mehr online. Die Zeiten, in denen man mit ein paar kB Datentransfer noch nützliche Informationen bekommen konnte, sind definitiv vorbei. Gleichzeitig sind aber wohl auch die Zeiten vorbei, in denen die Datenmenge noch eine Rolle gespielt hat.
pünktchen
pünktchen08.06.21 08:41
Ich glaube es gibt noch ein paar Telnet-Server:
andreas_g
andreas_g08.06.21 09:18
@pünktchen
Tolle Sammlung, danke für den Link!
evanbetter
evanbetter08.06.21 11:55
andreas_g
@mikeboss
Ich werde heute nochmal etwas experimentieren und mir /etc/iftab und rc-Skripte genauer ansehen. Vielleicht schaffen wir eine Prozedur zu erstellen, mit der sich das Netzwerk-Interface beim Start selbst konfiguriert.

Bezüglich Wetter: Leider sind wirklich keine Daten mehr online. Die Zeiten, in denen man mit ein paar kB Datentransfer noch nützliche Informationen bekommen konnte, sind definitiv vorbei. Gleichzeitig sind aber wohl auch die Zeiten vorbei, in denen die Datenmenge noch eine Rolle gespielt hat.

Wenn Du mal auf einem Boot off-shore bist, dann zählt noch jedes Bit. Das heisst nicht, dass ich die zehntausende Satelliten von unseren Milliardär-Egomanen und Regierungen gutheisse.
Wer zuletzt lacht, hat's zuletzt geschnallt.
evanbetter
evanbetter08.06.21 11:56
andreas_g
Manche Technologie hat die Zeit ohne wesentliche Änderungen überdauert. Das gleiche auf meinem Mac:
Geht bei mir leider nicht - braucht es einen Plug-in oder die Dev-Tools für telnet?
Wer zuletzt lacht, hat's zuletzt geschnallt.
pünktchen
pünktchen08.06.21 12:05
Telnet ist vor einiger Zeit aus dem System geflogen. Du musst es erst installieren:

PS: muhaha, Star Wars als Asci-Art auf telnet! telnet towel.blinkenlights.nl



Praktisch wenn man in der Mitte von Nirgends einen Film streamen will.
pünktchen
pünktchen08.06.21 12:15
Bzw wenn schon denn schon:



                 |          ___________________          |               
                 |         /        /__\       \         |               
                            ====              ====                       
                           ~~o o             (o o")      Your father's   
                           _\ o/_            _\- /_       lightsabre!    
                          /  \ / \          / \  / \                     
                         //|  | |\\        /   \/   \                    
                        || |  | | ||      / /| |  |\ |                   
                        || |  | | ||      || | |  | ||                   
                        (' |====| =)===   (` | |  | `)                   
                           | || |            | |  |                      
                           (_)(_)            | |\ |                      
                           |_||_|           /  || \                      
                           |_||_|          /   ||_|\                     
      ____________________/__][__\________/____|[_]_\____________________



andreas_g
andreas_g08.06.21 12:28
pünktchen
PS: muhaha, Star Wars als Asci-Art auf telnet! telnet towel.blinkenlights.nl



Praktisch wenn man in der Mitte von Nirgends einen Film streamen will.
Großartig! Mal sehen, ob das unter NeXTstep auch läuft.
cybermike
cybermike08.06.21 12:55
Ein wenig Eigenwerbung muss jetzt sein, mein BBS:

telnet fidobbs.mrak.at

SYS6473808.06.21 14:45
Anno 2006 saß ich mit Kollegen zur WM-Zeit bei glühender Hitze im Flachdachbüro bei einem Autohersteller in Wolfsburg und wir schauten WM live via TELNET: das sah mitunter wirklich wie Fussball aus (wenn der Abstand zum Bildschirm groß genug war):



https://www.computerbase.de/2006-06/ascii-wm-2006-live-stream-fuer-die-konsole/

Peter Eckel08.06.21 18:06
pünktchen
Telnet ist vor einiger Zeit aus dem System geflogen. Du musst es erst installieren:
nc ist standardmäßig:
nc towel.blinkenlights.nl 23
Man sollte telnet da lassen, wo es ist: Auf der Müllhalde der IT-Historie. Sonst benutzt das am Ende noch jemand, um sich auf Servern einzuloggen
Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.
andreas_g
andreas_g09.06.21 11:12
@mikeboss
Ich habe gestern noch etwas experimentiert, aber noch ohne Erfolg. Es sieht so aus, also würde ifconfig den hostname "NeXT_0_8" nicht mögen. Das könnte der Grund sein, warum das Netzwerk sich nicht autokonfigurieren lässt. Wenn ich es richtig verstehe, ist der hostname im disklabel hinterlegt. Weißt du zufällig, wie ich den hostname am einfachsten ändere?

Eigentlich sollte die Autokonfiguration während des Bootvorgangs dann funktionieren, nachdem ich einen Eintrag mit dem neuen hostname und der zugehörigen IP-Adresse in hosts erstellt habe. Im rc-Skript könnte man dann noch route add default 10.0.2.2 1 anstelle des Aufrufs von routed anbringen (leider unterstützt unser simulierter Router kein RIP). Das Problem mit dem fehlenden Auflösen von Hosts via DNS ist damit aber wohl noch nicht gelöst.
andreas_g
andreas_g11.06.21 08:10
@mikeboss
Unter NeXTstep 0.8 kann der hostname mit diesem Befehl (als super user ausgeführt) dauerhaft geändert werden (xxx = hostname, bestehend aus maximal 8 Kleinbuchstaben):
disk -t XT-8760S-512 -H xxx /dev/rsd0a

Der hostname war tatsächlich das Problem. Das Netzwerk wird jetzt bei mir autokonfiguriert, sobald ich mich selbst in /etc/hosts eintrage. Auch Datenaustausch via NFS funktioniert mit einem entsprechenden Eintrag des Servers in /etc/hosts und einem Eintrag des zu mountenden Dateisystems in /etc/fstab.
Mit einer kleinen Änderung in /etc/rc.local (Aufruf von route add default 10.0.2.2 1) ist es dann auch möglich, unmittelbar nach dem Booten ins Internet zu gelangen, allerdings ohne Auflösung via DNS. Dafür habe ich keine Lösung gefunden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.