Galerie>Screenshots>Die Anfänge des Webs - NCSA Mosaic

"Die Anfänge des Webs - NCSA Mosaic" von gfhfkgfhfk

Durchschnittliche Bewertung: 5 Sterne
  • 5 Sterne: 2 Bewertungen
  • 4 Sterne: 0 Bewertungen
  • 3 Sterne: 0 Bewertungen
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 0 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

gfhfkgfhfk12.10.1620:10
Nach dem Tim Berners-Lee auf dem NeXT Computer den ersten Webbrowser und -server geschrieben hatte. Gab es eine Phase mit mehreren Webbrowsern, bis dann am NCSA der Mosaic Browser entwickelt wurde, und sich dieser zum de facto Standard entwickelt. Wer damals Student war und einen Computer der UNIX Pools nutzen konnte, hat damit das WWW kennengelernt. Der typische Motif bzw. CDE Rahmen fehlt, da es sich auf relativ leicht auf einem ubuntu 14.04 LTS übersetzen ließ, nicht aber auf meiner alten HP. Weiteres Infos zu NCSA Mosaic .

Kommentare

fabian2de12.10.16 21:42
Großartig, vor allem mit der Startseite vom Speedport - könnte direkt aus der Zeit stammen die Seite
Bart S.
Bart S.12.10.16 22:11
Die Zeiten, als sich nur Nerds, wie Sheldon Cooper für's Internet interessiert haben
Was ist T-Browser??
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
torfdin12.10.16 23:34
gfhfkgfhfk
... Wer damals Student war und einen Computer der UNIX Pools nutzen konnte, hat damit das WWW kennengelernt. ...
... löst spontan nostalgische Gefühle aus. (Auch, wenn ich damals noch vorwiegend in Newsgroups unterwegs war)

Bart S.
...
Was ist T-Browser??
war das nicht der t-online-Browser? - den man immer beim Verbindungsaufbau angezeigt bekam, nachdem man "das Internet von der t-online-CD aus installiert hatte"?
grottig, das Ding
immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]
sierkb13.10.16 00:31
torfdin
gfhfkgfhfk
... Wer damals Student war und einen Computer der UNIX Pools nutzen konnte, hat damit das WWW kennengelernt. ...
... löst spontan nostalgische Gefühle aus. (Auch, wenn ich damals noch vorwiegend in Newsgroups unterwegs war)

+1
Same.
gfhfkgfhfk13.10.16 07:26
fabian2de
Großartig, vor allem mit der Startseite vom Speedport - könnte direkt aus der Zeit stammen die Seite
Es gibt kaum noch Webseiten, die dieser Browser darstellen kann. Die Seite des Speedports wurde wenigstens korrekt gerendert. Historische Webseiten sind rar geworden, bei anderen Versuchen stürzte das Programm einfach ab.
wp2312
wp231213.10.16 09:35
Oh shit, krasse Erinnerungen... Mosaic kenn ich auch noch aus der absoluten Anfangszeit. War der nicht auf den Compuserve oder AOL CDs mit drauf, die damals zB auf der cebit verteilt wurden? Ich hatte ja damals privat Compuserve und durch die Arbeit (Systemadmin in der Raiffeisenbank) zusätzlich T-Online zur Verfügung.

Ich hab mir damals 1995 dann den Netscape sogar offiziell gekauft(!). Für 40 Mark!! Kaum noch vorstellbar... ganz zu schweigen von der wahnsinnigen Geschwindigkeit des 14.4er Modems (im Vergleich zum ersten 1400er).
... fahren und fahren lassen!
Legoman
Legoman13.10.16 09:36
Internet, pfffff... Ich kann mich noch lebhaft an BTX erinnern.
wp2312
wp231213.10.16 10:17
BTX per C64 (den hab ich dann später mitnehmen dürfen) mit aktuellen Börsenkursen im Schaufenster der Bank. Und Mailbox für Treiberdownloads...
... fahren und fahren lassen!
teorema67
teorema6713.10.16 15:00
Mosaic gefiel mir nicht, und dann bin ich auf MacWeb umgestiegen, sobald der verfügbar war. Screenshots habe ich leider keine mehr.

Ich weiß noch, einmal habe ich damit CIM (CompuServe Information Manager) geladen, der war gut 1 MB groß und der Downlaod dauerte gut 1 Stunde, was ziemlich genau dem maximalen Durchsatz meines 2,4kbps-Modems im PB140 entsprach
Printer Margins for the Homeless
wp2312
wp231213.10.16 15:54
Das waren revolutionäre, aber technisch gesehen katastrophale Zeiten, minutengenaue Abrechnung, etc... Brrrr.
... fahren und fahren lassen!

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen