Forum>Software>mobile navigator ipodtouch?

mobile navigator ipodtouch?

bossa
bossa21.06.0920:14
von navigon ag wird ja jetzt die navigationssoftware mobile navigator angeboten. im app store ist zu lesen auch für den ipod touch. aber wie soll das gehen? hat der ipodtouch denn ein gps chip? bitte klärt mich mal auf!
„wat mut, dat mut!“
0

Kommentare

westmeier
westmeier21.06.0920:30
Nein, im iPod Touch ist KEIN GPS Chip. Wenn die App läuft, dann kann sie dich nur über die WLAN Hotspots lokalisieren, die dein iPod Touch findet - was inmitten der deutschen Pampa auf den Autobahnen meistens genau null sein dürften. Daher ist es absolut sinnfrei.
0
Michael21.06.0920:56
Wieso? Was spricht gegen eine GPS-Mouse?
„Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)“
0
bossa
bossa21.06.0920:58
okay, dann bräuchte man ein gps modul für den ipod. ich meine mal soetwas gelesen zu haben. was ist auf dem markt?
„wat mut, dat mut!“
0
bossa
bossa21.06.0921:01
gps mouse = gps modul? gibt es sowas für den ipod touch?
„wat mut, dat mut!“
0
fheusel
fheusel21.06.0921:18
bossa
gps mouse = gps modul? gibt es sowas für den ipod touch?

Ja das ist das gleiche. Und nein, noch gibt es sowas nicht (also doch, es gibt sowas, jedoch nur inoffiziell - sprich: es funktioniert nur mit Jailbreak-Software). Allerdings hat TomTom ja das CarKit angekündigt. Dieses soll das GPS-Signal vom iPhone "verstärken". Ich kann mir nicht vorstellen, wie das ohne zusätzliches GPS-Modul in der Halterung funktionieren soll, daher glaube ich, dass das evtl. so realisiert wird. Vorteil für TomTom wäre dabei auch gleich, dass sie sich mit iPod Touch und iPhone 2G Nutzern einen ganz neuen Käuferkreis erschließen. Ob dieses GPS-Modul dann allerdings auch mit Navigon funktioniert, ist fraglich.
0
bossa
bossa21.06.0921:33
danke, sehr aufschlussreich!
„wat mut, dat mut!“
0
dr_sax21.06.0921:48
Ev. kann man ja später per Bluetooth eine GPA Maus ankoppeln. Mal sehen was die Zeit so bringt.
0
rex1966
rex196621.06.0922:11
Für den iPod Touch war eine GPS Maus von einem glaube ich Französischen Dritthersteller geplant,nur ist die nie auf den Markt gekommen.
Der Preis wäre um die 120.-Euro gewesen.
Zu teuer finde ich,um das Geld bekommt man schon ein komplttes Navi.
„Hackintosh rules.
0
bossa
bossa21.06.0923:52
die idee gerätefunktionalität zu vereinigen finde ich aber sehr reizvoll. hier eine digitalkamera, da ein handy, noch einen ipod, ein navi, alle müssen aufgeladen werden, jedes braucht ein netzgerät.
„wat mut, dat mut!“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen