Forum>Software>itunes Playliste bei Umzug auf anderen Rechner

itunes Playliste bei Umzug auf anderen Rechner

Calimero722.02.2112:21
Moin Zusammen,

vielleicht gibt es ja eine Lösung für mein Problem. Meine gesamten mp3's liegen auf einem iMac. Dort ist der Festplattenzugriff für alle anderen Rechner freigegeben, so das jeder Rechner über sein itunes auf die Dateien
zugreifen kann. Da der Rechner nun stillgelegt wird und die Dateien auf einem NAS liegen sollen, können die über die erstellten Playlisten nicht mehr zugegriffen werden da die Adressen nicht mehr übereinstimmen. Alles Playlisten neu anzulegen wäre ein riesiger Aufwand (ca. 600 Stück). Hat jemand eine Idee wie ich es einfacher anstellen kann?

Vielen Dank im Voraus.
0

Kommentare

M@rtin22.02.2113:27
Wie genau ist das organisiert? Hast du die gesamte iTunes-Bibliothek, also den gesamten Musik-Ordner, auf das NAS kopiert und jeder im Netz soll jetzt auf diese Bibliothek per iTunes bzw. Musik.app zugreifen? Oder lief das über die Privatfreigabe? Mir ist nämlich nicht klar, wie man Playlisten aus iTunes heraus exportieren oder freigeben kann.
+1
fruchtkiste
fruchtkiste22.02.2113:37
hmmmm....
wo liegen die mp3s beim iMac? Verwaltet im iTunes Ordner/ Mediathek oder greift iTunes auf nen xyz Ordner zu?

Wenn alles in einer lokalen Mediathek (iMac) liegt, könntest du diese via Drag und Drop aufs NAS legen und müsstest jeden Rechner/iTunes sagen er solle auf diese zugreifen. (via gedrückter ALT-Taste beim Start)
Wenn alle mp3s irgendwo auf Mac liegen (ordner xyz) und iTunes auf diesen Ordner zugreift wirds schwieriger....du kannst zwar diesen Ordner einfach aufs NAS legen aber dann fehlt dir die iTunes Struktur/Playlisten. Das würde dann zuvor ein Import in eine Mediathek erfordern um die ITunes Struktur zu erzeugen.
Hier noch ein Link der den export von Playlisten zeigt.

Ich weis nicht ob ich dir helfen konnte, event habe ich ein Gedankenanstoß gegeben und du findest eine Lösung!
„wer nicht fragt, stirbt dumm“
0
almdudi
almdudi22.02.2114:07
Kann man die Musik nicht einfach auf das NAS verlagern wie auf eine externe Platte?
Dann geht der Weg über das Menü, Mediathek organisieren, zusammenlegen. Vorher den neuen Pfad eingeben, dann verschieben lassen.
Wenn man dann die Librarydatei (.itl) auf einen anderen Rechner kopiert, könnte alles funktionieren. Könnte, weil es bei einem NAS möglicherweise nicht über den Pfad läuft sondern über eine smb-URL.
Aber auch dann würde sich lohnen, mal die itl-Datei auf den anderen Rechner zu kopieren, die Pfade blieben dann ja gleich, egal von welchem Rechner aus.
0
M@rtin22.02.2114:22
Darauf zielt eigentlich meine Nachfrage ab! Jetzt kommt aber das ABER: wenn der erste Mac die ausgelagerte Mediathek auf dem NAS zugreift, können aber andere Rechner allenfalls lesend zugreifen, denn die Mediathek kann nur von einem Mac verwaltet werden. U.u. kann es die Mediathek korrumpieren, wenn gleichzeitig von mehreren Rechner auf die gleiche Mediathek zugriffen wird. An dieser Vorgehensweise sind schon viel gescheitert.

Eigentlich hat Apple mit der Privatfreigabe die Server-Option schon integriert... Oder man installiert einen Medien-Server (iTunes-Server) auf dem NAS. Wenn es ein Synolgy seien sollte, dann z.B. das .
+1
tbaer
tbaer22.02.2114:59
Also ich hatte die Erfahrung gemacht, dass iTunes bei einer Neuinstallation oder beim Auslagern auf eine andere Platte plötzlich ganz andere Strukturen angelegt hat, als vorher über viele Jahre und diverse Systemupdates akzeptiert wurden.

So waren anfangs Musik und Hörbücher im Ordner "Musik" in iTunes, ohne dass iTunes damit Probleme hatte. Als ich dann auf die Idee gekommen bin, die Audiodateien auf die NAS zu packen, wollte iTunes unbedingt Musikdateien in "Musik" und die Hörbücher/Hörspiele in "Audiobooks" packen. In der Folge wurden die Musikdateien von iTunes zwar gefunden, aber nicht die Hörbücher, weil es diesen Ordner noch nicht gab. Es hat ewig gedauert, die Ursache festzustellen. Ich habe dann dann einzelne Dateien (Musik und Hörbücher) in den Finder gepackt und per Drag und Drop in iTunes gezogen und auf der NAS nachgesehen, wohin und in welcher Struktur iTunes die Daten sortiert. Wohlgemerkt: iTunes und OSX waren die gleichen Versionen wie vorher auch, nur das Verzeichnis der Mediathek wurde von mir geändert.
Als ich dann nach dem Drag und Drop-Test gesehen hatte, dass iTunes die Musik noch immer in der Struktur Musik Künstler Album Titel, aber Hörbücher in Audiobooks Autor ablegt (ohne Album) musste ich auf der NAS alle Hörbücher händisch in die "neue" Struktur legen, Alben-Ordner löschen. Das hat mehrere Tage gedauert.
Zum Glück war die Musik-Struktur wie vor dem Umzug und iTunes hat die Dateien dann selbst gefunden und die Playlists, die ich vorher über viele Jahre angelegt und gepflegt hatte, waren erhalten geblieben. Für Hörbücher hatte ich keine Playlisten.
Mein Vorschlag für deinen Umzug:
- in iTunes den Pfad zur NAS festlegen
- iTunes über das Menü "richtig" beenden
- alten iTunes-Ordner umbenennen
- Neustart vom Mac über Menü
- iTunes starten und prüfen, ob der eingestellte Pfad noch richtig ist. Das kann iTunes aber gut und wurde bei mir nie verstellt.
- iTunes legt dann einen neuen iTunes-Ordner an
- einige wenige verschiedene Dateien (Musik, Filme, Hörbücher etc) vom Finder in iTunes ziehen, die du mit iTunes weiterhin verwalten möchtest und darauf achten, wo auf der NAS sie von iTunes abgelegt werden und in welcher Struktur. Diese Dateien müssen aber vom Finder in iTunes kopiert werden. Wenn du Glück hast, entspricht die neue Ablagestruktur der alten Ablagestruktur. Dann kannst du die Daten von der alten Ablage auf die NAS in die entsprechende Struktur kopieren.
- iTunes über das Menü "richtig" beenden
- die .itdb, .itl und .xml Dateien im neuen iTunes Ordner löschen und durch die Dateien vom umbenannten iTunes-Ordner ersetzen ebenso den Order Album Artwork
- wenn der Kopiervorgang auf die NAS abgeschlossen ist, kannst du iTunes neu starten. Die Zuordnung zu den alten Playlisten sollte iTunes dann selbst hinbekommen.

Mit verschiedenen Rechnern oder verschiedenen Rechten habe ich aber nie auf die Daten zugegriffen.
+1
Calimero723.02.2114:13
Vielen Dank für die Unterstützung. Ich werde dann wohl etwas basteln und mal schauen. Im Notfall müssen die Listen neu gemacht werden.
0
tbaer
tbaer24.02.2116:29
Mit 600 Playlisten hast du in den nächsten Jahren gut zu tun, alle neu anzulegen. Ich hoffe du hast Glück und der Umzug klappt wie beschrieben. Aber Musik war bisher bei mir nur einmal beim Umzug von Windows zurück zum Mac ein Problem, als alle Playlisten weg waren. Danach nicht mehr (bis auf den geänderten Ablageort).
0
RichMcTcNs24.02.2116:38
Vielleicht hilft hier der Schatz an AppleScripts unter dougscripts.com.
Jedenfalls gibt es dort einen Satz von Scripts zur Verwendung bei Playlistoperationen.
+1
repa24.02.2117:00
Vielleicht schaust Du Dir zu diesem Zweck mal "Export for iTunes" im AppStore an. Kostet zwar 'ne Kleinigkeit, lohnt sich aber auf jeden Fall.
Er behandelt das lästige Problem ziemlich genial.
+1
Quartiermeister01.03.2119:08
Das Problem mit der Mediathek hatte ich bei meinem Umzug auf den neuen iMac auch.
Beide Rechner per Lan-Kabel verbunden um den Umzug zügig abzuschließen, -hat wunderbar geklappt, bis auf die Mediathek alles auf dem Neuen!
Nach langem Hin- und her habe ich die Apple-Hotline angerufen (kostenfreier Support in den ersten 4 Wochen nach Kauf des Apple-Produkts).
Am anderen Ende der Leitung saß ein sehr kompetenter Mitarbeiter, dem ich den Fernzugriff auf meinen Mac gestattete.
Er selbst durfte allerdings an meinem Rechner nichts machen (Apple-Gesetz), zeigte mir aber mit einem roten Pfeil welche Reihenfolge ich beim anklicken für Umzug einzuhalten habe.
20 Minuten später stand die Mediathek genau dort wo sie hin sollte, auf der neuen Maschine

Freude!!!
0
iBert02.03.2102:46
Quartiermeister
Das Problem mit der Mediathek hatte ich bei meinem Umzug auf den neuen iMac auch.
Beide Rechner per Lan-Kabel verbunden um den Umzug zügig abzuschließen, -hat wunderbar geklappt, bis auf die Mediathek alles auf dem Neuen!
Nach langem Hin- und her habe ich die Apple-Hotline angerufen (kostenfreier Support in den ersten 4 Wochen nach Kauf des Apple-Produkts).
Am anderen Ende der Leitung saß ein sehr kompetenter Mitarbeiter, dem ich den Fernzugriff auf meinen Mac gestattete.
Er selbst durfte allerdings an meinem Rechner nichts machen (Apple-Gesetz), zeigte mir aber mit einem roten Pfeil welche Reihenfolge ich beim anklicken für Umzug einzuhalten habe.
20 Minuten später stand die Mediathek genau dort wo sie hin sollte, auf der neuen Maschine

Freude!!!
Dein Post wäre echt wertvoll gewesen wenn du wenigstens Ansatzweise versucht hättest, die vom Support empfohlene, Vorgehensweise erklärt hättest....
Ohne das bleibt Leider nur: "Habe bei Apple angerufen, jetzt geht wieder!"
„Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.“
0
MikeMuc02.03.2108:27
iBert
Dein Post wäre echt wertvoll gewesen wenn du wenigstens Ansatzweise versucht hättest, die vom Support empfohlene, Vorgehensweise erklärt hättest....
Ohne das bleibt Leider nur: "Habe bei Apple angerufen, jetzt geht wieder!"
[/quote]

Da hast du zwar recht, nur bleibt einem bei so einer „Sitzung“ selten die Zeit, alles und jedes zu dokumentieren. Und die wenigsten können sich das alles merken. Vor allem jemand, der keine Ahnung hat, was er da grad gemacht hat wird Dir am Ende noch chr. mehr als „jetzt ist alles wie es sein soll“ berichten können. Und mancher will auch garnicht do genau wissen, was er da machte :'(
0
Calimero702.03.2111:22
Moin,

so ich gehe es nun so an. Ich habe alle Playlisten manuell exportiert. In einen Ordner auf meinem iMac. Anschließend werde ich sämtliche mp3's in itunes Löschen. Danach alle mp3's von dem neuen Rechner wieder importieren und dann die Playlisten wieder neu importieren. Ist viel Arbeit das dieses müßte der Weg sein.

Vielen Dank noch einmal Alle.
0
tbaer
tbaer02.03.2112:45
Für 600 Playlisten hast du dir aber jetzt viel Arbeit gemacht. Hatten unsere Vorschläge keinen Erfolg gebracht, oder hast du sie gar nicht versucht?
Hast du aus deinen Playlisten die einzelnen Musikdateien exportiert? Oder was genau hast du exportiert?
Dann musst du aber aufpassen, dass die Dateien beim Importieren der Playlisten, nachdem du die Mediathek bereits importiert hast, nicht doppelt oder noch häufiger vorhanden sind. ITunes verpasst denen dann eine fortlaufende Nummerierung hinter dem Namen und deine Mediathek ist dann noch größer als vorher.
0
iBert02.03.2112:55
Calimero7
Moin,

so ich gehe es nun so an. Ich habe alle Playlisten manuell exportiert. In einen Ordner auf meinem iMac. Anschließend werde ich sämtliche mp3's in itunes Löschen. Danach alle mp3's von dem neuen Rechner wieder importieren und dann die Playlisten wieder neu importieren. Ist viel Arbeit das dieses müßte der Weg sein.



Vielen Dank noch einmal Alle.
Halt Stop! Nix löschen!
Deine exportierten Playlisten sind Quasi nur eine "Linksammlung" deiner Songs. Sprich wenn du den Musik-Ordner löschst ist deine gesamte Musik weg....und die Covers....und die Texte.....Alles!

Verwaltest du deinen Musik-Ordner selber oder machst du das über iTunes? (über iT heißt, dass es die Musik-Ordner-Struktur aufgrund der MP3Tags erstellt). Ich schätze mal über iTunes, da das die Standardeinstellung ist.
Merke: Alle Covers, Liedtexte usw sind auch nur als "Linksammlung" im Musik-Ordner, nicht fest in der jeweiligen MP3, gespeichert. Das macht iTunes so, die MP3 ist quasi nackt. Also lade dir den Tune-Instruktor runter, makiere deine gesamte Mediathek in iTunes und lasse alle Cover in die MP3s reinschreiben. (Die Synologie stellt nur die Daten bereit, macht aber keine Musikverwaltung, daher mußt du dann zukünftig alles selber Verwalten, Beschriften, Cover, Liedtext usw)
Dann würde ich mal Nachschauen ob der Synology-iTunes-Server (den mußt du aktivieren und einstellen) eine Importfunktion hat. Wenn nicht dann.....

.....würde ich händisch den kompletten Musik-Ordner (Der wo die ganzen Bandnamen/Album/Song zu sehen sind) in den von Synology vorgegebenen Musik-Ordner KOPIEREN (immer noch nix löschen).
Dann mußt du in der Synology den iTunes-Server aktivieren und ggf einstellen (den iTunes-Server-Job hat bis Dato dein alter Mac erledigt) um die Musik in deinem Netzwerk zur Verfügung zu stellen.
Jetzt sollten schon mal alle Apple-Geräte Zugriff auf alle Songs haben, die du auf die Synology kopiert hast, sogar mit Cover, wenn du alles bis hier her richtig gemacht hast. Bis das nicht so funktioniert brauchst du dir über Playlisten erstmal keine sorgen machen, denn das kommt dann später.

Es gibt aber auch einen Weg der gänzlich anders rum funktioniert und deine Musik liegt dennoch auf dem NAS:
Dafür setzt du dich an deinen neuen Mac (dieser wird dann der neue iTunes-Server), du startest iTunes, gehst in die Einstellungen, aktivierst -Verwaltung durch iTunes und änderst den Pfad zu einem Ordner auf deinem NAS (zB Musik). Dann importierst du die alte iTunes-Bibliothek auf deinem neuen Mac (itunes schreibt dann eine neue Bibliothek auf deine NAS mit Cover- und Playlist- Bibliothek). Somit übernimmt dieser Mac die komplette iTunes-Ordnerverwaltung inkl Cover und Liedtext usw. Dieser iTunes-Server, für andere Netzwerkempfänger, funktioniert aber nur dann, wenn dieser Mac eingeschaltet und iTunes an ist....
„Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.“
0
Calimero702.03.2113:18
Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich habe auf dem NAS nur einen Ordner mp3 liegen. Dort gibt es Unterordner von A - Z dort liegen die sortierten mp3's drinnen Nach Künstlern von A - Z sortiert. Bisher lagen diese auf einem Drobo der an einem iMac hing und wurden für alle Rechner im Netzwerk freigegeben.

Itunes verwaltet die Bibliothek nicht. Die wird von mir verwaltet. Die mp3's haben alle manuell eingefügte Cover.

Das Problem war halt das der alte Pfad zwischen meinem iMac und dem Drobo ein anderer war als er nun zu dem NAS was direkt im Netz hängt. Da ich alle mp3's vom NAS neu importiere und die alten Playlisten ja immer auf die mp3's in meinem itunes zurückgreifen glaube ich das es passen wird. Wenn ich die Playliste importiere ist das mp3 schon da und sollte gefunden werden.

Also wie geschrieben alles manuell, die Grundlagen sind ca. 20 Jahre alt und stammen noch aus Windows-Zeiten.
0
iBert02.03.2114:16
Calimero7
Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich habe auf dem NAS nur einen Ordner mp3 liegen. Dort gibt es Unterordner von A - Z dort liegen die sortierten mp3's drinnen Nach Künstlern von A - Z sortiert. Bisher lagen diese auf einem Drobo der an einem iMac hing und wurden für alle Rechner im Netzwerk freigegeben.

Itunes verwaltet die Bibliothek nicht. Die wird von mir verwaltet. Die mp3's haben alle manuell eingefügte Cover.

Das Problem war halt das der alte Pfad zwischen meinem iMac und dem Drobo ein anderer war als er nun zu dem NAS was direkt im Netz hängt. Da ich alle mp3's vom NAS neu importiere und die alten Playlisten ja immer auf die mp3's in meinem itunes zurückgreifen glaube ich das es passen wird. Wenn ich die Playliste importiere ist das mp3 schon da und sollte gefunden werden.

Also wie geschrieben alles manuell, die Grundlagen sind ca. 20 Jahre alt und stammen noch aus Windows-Zeiten.
OK, also lagen deine Playlisten auch nur auf deinem alten Mac und wurden Netzweit zur Verfügung gestellt. Dann brauchst du doch nur den Dateipfad im neuen "iTunes" auf dein NAS ändern und alles ist genau wie vorher.....itunes ist es egal wo die Musik gespeichert ist.

PS: Windows hat noch niemals die Musikdateiverwaltung übernommen. Das war ja das geile an iTunes, sehr schade, daß die neue Musik-App da nicht anknüpften kann....
„Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.“
0
WolfLe02.03.2118:25
Mal 'ne Frage: Hier scheinen ja noch ganz schön viele mit iTunes unterwegs zu sein? Ich dachte, ich wäre als DJ einer der wenigen hier, der wegen iTunes und einiger Zusatzprogramme (z.B. Tune-Instruktor und PowerTunes) bei Mojave bleibt??? Gibt es denn irgendeine Möglichkeit, auf verschiedene Platten verteilte iTunes-Bibliotheken incl. Playlists auch mit einem neueren System weiterzunutzen und ähnlich gut zu organisieren? Kann z.B. Swinsian iTunes ersetzen? Irgendwann wird man nämlich nicht mehr drumherumkommen, mal sein Betriebssystem upzudaten.

P.S.: Habe meine Musiksammlung nach Genre auf externe Platten ausgelagert und die .itl, .itbl und .xml-Dateien jeweils auch auf den externen Platten in den entsprechenden Ordnern abgelegt. So kann ich die Musik mit dem iMac organisieren. Zum Auflegen nehme ich dann einfach mein MacBook mit der entsprechenden Festplatte je nach Genre mit.
0
tbaer
tbaer02.03.2122:55
WolfLe
... Gibt es denn irgendeine Möglichkeit, auf verschiedene Platten verteilte iTunes-Bibliotheken incl. Playlists auch mit einem neueren System weiterzunutzen und ähnlich gut zu organisieren? ...

Ich nutze iTunes immer noch auf meinem MacBook Air von 2013 unter Bug Sur. Lässt sich mit Hilfe von Retroactive installieren.

Es gab hier mal eine Meldung darüber. Die hatte mich damals dazu veranlasst, auf Catalina upzudaten und iTunes neu zu installieren. Nach dem Update auf Big Sur gab es keine Probleme damit, inzwischen ist auf GitHub auch die Rede davon, dass Big Sur unterstützt wird.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.