Forum>iPhone>iPhone X als Uhr

iPhone X als Uhr

chh13.09.1716:25
Ich benutze mein iPhone als Uhr. Mit dem 4s und danach solange der Fingerabdrucksensor nicht schnell genug war konnte ich die Zeit durch drücken auf den Home-Button ablesen. Nun musste ich mich umgewöhnen, den Power-Button zu drücken, damit das Gerät beim Zeitschauen nicht entsperrt wird. Und nun? Uhrzeit anschauen und hop - entsperrt. Bin gespannt wie sich Apple diesen Use-case vorgestellt hat.
0

Kommentare

Urkman13.09.1716:27
Einfach Tap auf das Display... Fertig...
0
chh13.09.1716:28
Ja, könnte gehen. Danke
0
iGod
iGod13.09.1716:31
Damit das iPhone den Lockscreen nach entsperren verlässt musst du hochwischen.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
+2
sandma13.09.1716:41
Bin gespannt ob man dieses Verhalten auch deaktivieren kann. Das drücken der Home-Taste kann man ja auch deaktivieren.
0
iGod
iGod13.09.1716:50
sandma
Bin gespannt ob man dieses Verhalten auch deaktivieren kann. Das drücken der Home-Taste kann man ja auch deaktivieren.

Aber warum? Als Apple Slide-to-Unlock abgeschafft, war das Geschrei groß. Jetzt hat Apple so etwas in der Art wieder und plötzlich soll dieser kleine Wisch nach oben zu umständlich sein? Ich meine, das iPhone wird entsperrt um es zu benutzen - auf den einen Wisch kommt es dann auch nicht an.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
+3
Frost13.09.1717:11
Normalerweise koennte Apple beim OLED Display
die Uhrzeit auch dauerhaft einblenden.
Solange der ueberwiegende Teil des Bildschirms
schwarz ist sollte sich der Stromverbrauch sehr
in Grenzen halten.
Beim OLED nehmen ja nur die aktiven Pixel Leistung auf.
-3
larsvonhier
larsvonhier13.09.1717:16
Frost
Normalerweise koennte Apple beim OLED Display
die Uhrzeit auch dauerhaft einblenden.
Solange der ueberwiegende Teil des Bildschirms
schwarz ist sollte sich der Stromverbrauch sehr
in Grenzen halten.
Beim OLED nehmen ja nur die aktiven Pixel Leistung auf.
...plus Strom für die Ansteuerungselektronik und Grafikcontroller, Spannungswandler, Ladungspumpen und was nicht noch alles für die Funktion von "nur die aktiven Pixel" benötigt wird.
Aber herrlich, es ist ja bald wieder herbstliche Vorweihnachtszeit Spekulatius für alle!
+3
Frost13.09.1717:20
larsvonhier
...plus Strom für die Ansteuerungselektronik und Grafikcontroller, Spannungswandler, Ladungspumpen und was nicht noch alles für die Funktion von "nur die aktiven Pixel" benötigt wird.
Wenn man dies wirklich wollte koennte man das
vernachlaessigbar klein bekommen verglichen
mit dem Restverbrauch des OLEDs.

Natuerlich muesste man dann eine Standby Uhr
extra hineinkonstruieren und nicht einfach alle
Komponenten fuer den normalen Displaybetrieb verwenden.

Man benoetigt z.B. keine laufende High End GPU
um ein paar so gut wie immer staatische Pixel
auf den Bildschirm zu bringen.
-3
larsvonhier
larsvonhier13.09.1717:48
Frost
Wenn man dies wirklich wollte koennte man das
vernachlaessigbar klein bekommen verglichen
mit dem Restverbrauch des OLEDs.

Natuerlich muesste man dann eine Standby Uhr
extra hineinkonstruieren und nicht einfach alle
Komponenten fuer den normalen Displaybetrieb verwenden.

Man benoetigt z.B. keine laufende High End GPU
um ein paar so gut wie immer staatische Pixel
auf den Bildschirm zu bringen.
Klar, könnte "man". Ich werfe jetzt aus dem Blickwinkel der Kosten mal das Stichwort "Value Engineering" ein. Nicht alles, was irgendwie geht, ist auch funktional und kostentechnisch sinnvoll. Wieviele User "brauchen" so ein Killerfeature denn? (Und alle, die sowas nicht benötigen, zahlen trotzdem dafür mit).
+3
jogoto
jogoto14.09.1706:11
99,9% der Leser brauchen z.B. keine Vollzitate um diese Diskussion verstehen zu können und leiden jetzt trotzdem darunter.
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.“
0
Macdoor14.09.1707:44
Was ist mit Bildschirm aktivieren durch anheben ? So wage ich stets einen schelmischen Blick auf die Uhr
+2
iGod
iGod14.09.1708:21
Apple will, dass der User im besten Fall auf seine Apple Watch guckt. Ein Always On Display würde da nur im Weg stehen.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
+1
Hot Mac
Hot Mac14.09.1708:30
Ich will mir die Keynote nicht noch mal anschauen: Kann man nicht nach wie vor durch Bewegung auf den Sperrbildschirm zugreifen?
Kann doch nicht sein, dass ich das mißverstanden habe.

Mir persönlich ist das egal – hab ’ne Armbanduhr.
„Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!“
+3
iGod
iGod14.09.1708:34
Natürlich kann man nur durch Bewegung auf den Screen zugreifen. Man kann sogar den Screen durch einen einfachen Tipp aktivieren - sollte noch bequemer sein als das liegende iPhone kurz anzuheben.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
+3
Hot Mac
Hot Mac14.09.1708:36
Wo liegt denn dann das Problem?
Dann hat sich der Thread doch bereits erledigt!
„Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!“
+4
jogoto
jogoto14.09.1708:41
Das Problem ist der Mensch, das Gewohnheitstier. Das meine ich jetzt überhaupt nicht abfällig! Ich hab auch so meine Marotten.
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.“
0
Legoman
Legoman14.09.1708:45
Man kann sich doch einfach mit "Hey Siri" die Uhrzeit ansagen lassen. Ist zwar ein wenig bescheuert - aber es sind nun mal moderne Zeiten...
+2
jogoto
jogoto14.09.1709:57
Da wären die Informationen aber umfassender: "Hey Siri, wer bin ich, wo bin ich und welcher Tag ist heute?"
„Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.“
0
subjore14.09.1712:24
Also Samsung hat ein solches Uhrzeit anzeigen ja implementiert. Vielleicht kommt es ja mit iOS 12.
-2
teorema67
teorema6714.09.1721:45
Samsung & Co. haben Always on Displays mit Uhrzeit.
„Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)“
-3
becreart15.09.1706:04
man muss das iPhone ja nur ein paar cm hochheben, schon sieht man die uhrzeit, ohne eine taste zu drücken. mache ich immer so
+1
Chili-Apfel15.09.1720:48
man kann FaceID durch drücken der Aus & eine der beiden Lautstärke Tasten vorübergehend deaktivieren.
0
Legoman
Legoman15.09.1721:19
Entschleunigung wäre hier das Zauberwort.
In unserer viel zu schnellen und gestressten Welt setzt uns der ständige Blick auf die Uhr nur noch mehr und mehr unter Druck. Einfach mal nicht wissen, wie spät es ist; sich einfach mal treiben lassen. Da lebt man viel entspannter und gesünder!
+2
teorema67
teorema6715.09.1721:49
Legoman
... Einfach mal nicht wissen, wie spät es ist; sich einfach mal treiben lassen ...
Das sage ich mir auch immer. Die Realität dementiert mich.
„Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)“
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen