Forum>Software>iMac Late 2012 startet öfters neu und ist extrem träge

iMac Late 2012 startet öfters neu und ist extrem träge

Bennylux
Bennylux03.05.2122:41
Hallo Community,

ich habe seit gut 3 Wochen ein Problem mit meinem iMac 21,5" Late 2012, mit 2.7 GHz i5 und einer normalen 1 TB HDD. Auf dieser Festplatte sind ungefähr noch 340 GB verfügbar. Ich habe im Dezember rund 150 GB an Daten gelöscht, weil der Rechner zuvor langsam und träge war und lief da noch unter Mojave. Danach habe ich in auf Catalina geupdated und er lief bis jetzt Anfang April recht gut und flüssig. Anfang April war der iMac im Standby-Mode als ein großer Stromausfall die ganze Ortschaft lahmlegte.
Ich habe das Gefühl, dass seit diesem Stromausfall der iMac macht was er will bzw. etwas davon abbekommen hat; vielleicht die Festplatte? Seit dem Zeitpunkt ist der iMac und macOS extrem langsam und träge, der Beachball erscheint sporadisch bei jedem kleiner Befehl. Das Hochfahren dauerte zuletzt je nachdem fast ne Stunde (zuvor eventuell 4-5 Minuten). Das Ausschalten am Abend und am morgen wieder hochfahren bewirkte auch dass der Rechner hängen blieb. Der Rechner startet sich auch einfach so von selbst neu und gibt auf einem weißen Bildschirm die Meldung "Ihr Computer wurde aufgrund eines Problems neu gestartet. Drücken sie zum Fortfahren eine Taste oder warten sie einige Sekunden." Heute ist er danach normal hochgefahren. Letzte Woche und die Woche davor kam die gleiche Meldung und der Computer hat sich drei oder viermal von selbst neugestartet bis gar nichts mehr ging. Ich musste da den iMac über die macOS Wiederherstellung aus einem Backup wiederherstellen, was ich im April jetzt schon 2 x machen musste. Das letzte Catalina-Update hat keine Besserung gebracht. Ich frage mich woran das liegen kann. Soll ich den Rechner vielleicht mal neu aufsetzen und macOS neu installieren und dann das Backup mit den Daten raufspielen?

Ich weiß das der Rechner alt ist, aber mir kommt es schon etwas spanisch vor, dass er von heute auf morgen solche Zicken macht. Des Weiteren hatte ich gehofft, dass er mich bis zur Neuanschaffung eines neuen iMacs (der 24"er gefällt mir leider nicht wirklich wegen den Displayrändern) herhalten würde. Nun kommt mir so langsam der Verdacht, dass er schon früher den Geist aufgeben will.

Ich füge auch hier den letzten Fehlerbericht ein, der nach dem letzten automatischen Neustart kam. Vielleicht können die Experten unter euch damit mehr anfangen.

Danke im Voraus für eure Hilfe!
panic(cpu 1 caller 0xffffff7f87bbaad5): userspace watchdog timeout: no successful checkins from com.apple.logd in 120 seconds
service returned not alive with context : unresponsive dispatch queue(s): com.apple.firehose.io-wl
service: com.apple.logd, total successful checkins since load (76861 seconds ago): 7631, last successful checkin: 120 seconds ago
service: com.apple.WindowServer, total successful checkins since load (76861 seconds ago): 7687, last successful checkin: 0 seconds ago

Backtrace (CPU 1), Frame : Return Address
0xffffff921130b720 : 0xffffff8006f1763d
0xffffff921130b770 : 0xffffff8007051b25
0xffffff921130b7b0 : 0xffffff80070436ae
0xffffff921130b800 : 0xffffff8006ebda40
0xffffff921130b820 : 0xffffff8006f16d07
0xffffff921130b920 : 0xffffff8006f170f7
0xffffff921130b970 : 0xffffff80076be898
0xffffff921130b9e0 : 0xffffff7f87bbaad5
0xffffff921130b9f0 : 0xffffff7f87bba7fa
0xffffff921130ba10 : 0xffffff800765073e
0xffffff921130ba60 : 0xffffff7f87bb9cfe
0xffffff921130bb60 : 0xffffff8007659963
0xffffff921130bca0 : 0xffffff8007000622
0xffffff921130bdb0 : 0xffffff8006f1d3a8
0xffffff921130be10 : 0xffffff8006ef3d35
0xffffff921130be70 : 0xffffff8006f0ab02
0xffffff921130bf00 : 0xffffff80070290a5
0xffffff921130bfa0 : 0xffffff8006ebe226
Kernel Extensions in backtrace:
com.apple.driver.watchdog(1.0)[6C98691D-0510-3A98-9B62-C8FF0B9E3C99]@0xffffff7f87bb90000xffffff7f87bc1fff

BSD process name corresponding to current thread: watchdogd

Mac OS version:
19H1030

Kernel version:
Darwin Kernel Version 19.6.0: Mon Apr 12 20:57:45 PDT 2021; root:xnu-6153.141.28.1~1/RELEASE_X86_64
Kernel UUID: BB1171FD-A9E3-3D24-92F7-F4DD45974EFD
Kernel slide: 0x0000000006c00000
Kernel text base: 0xffffff8006e00000
__HIB text base: 0xffffff8006d00000
System model name: iMac13,1 (Mac-00BE6ED71E35EB86)
System shutdown begun: NO
Panic diags file available: YES (0x0)

System uptime in nanoseconds: 273193978485497
last loaded kext at 59369018333527: >!UAudio 323.4 (addr 0xffffff7f8b76d000, size 434176)
last unloaded kext at 59429237989037: >usb.cdc 5.0.0 (addr 0xffffff7f8ae37000, size 28672)
loaded kexts:
>!U!SCoexistentDriver 489.120.1
>!A!BMultitouch 97
@fileutil 20.036.15
>AudioAUUC 1.70
@AGDCPluginDisplayMetrics 5.2.7
>!AHV 1
|IOUserEthernet 1.0.1
|IO!BSerialManager 7.0.6f8
>AGPM 111.4.4
>!APlatformEnabler 2.7.0d0
>X86PlatformShim 1.0.0
>pmtelemetry 1
>!AUpstreamUserClient 3.6.8
>!AMikeyHIDDriver 131
@Dont_Steal_Mac_OS_X 7.0.0
@GeForce 14.0.0
>!A!IHD4000Graphics 14.0.7
>!AHDA 283.15
>eficheck 1
>!AMikeyDriver 283.15
>!AThunderboltIP 3.1.4
>!ALPC 3.1
>!ASMCLMU 212
>!A!ISlowAdaptiveClocking 4.0.0
>!A!IFramebufferCapri 14.0.7
>!AMCCSControl 1.14
@filesystems.autofs 3.0
>!AVirtIO 1.0
@filesystems.hfs.kext 522.100.5
@!AFSCompression.!AFSCompressionTypeDataless 1.0.0d1
@BootCache 40
@!AFSCompression.!AFSCompressionTypeZlib 1.0.0
@filesystems.apfs 1412.141.2
>!ASDXC 1.7.7
@private.KextAudit 1.0
|!ABCM5701Ethernet 10.3.5
>AirPort.Brcm4360 1400.1.1
>!AAHCIPort 341.140.1
>!ARTC 2.0
>!AACPIButtons 6.1
>!AHPET 1.8
>!ASMBIOS 2.1
>!AACPIEC 6.1
>!AAPIC 1.7
>!A!ICPUPowerManagementClient 222.0.0
$!AImage4 1
@nke.applicationfirewall 303
$TMSafetyNet 8
@!ASystemPolicy 2.0.0
>!A!ICPUPowerManagement 222.0.0
|EndpointSecurity 1
|IOUSBMass!SClass 4.0.4
>IO!BHIDDriver 7.0.6f8
>!AMultitouchDriver 3440.1
>!AInputDeviceSupport 3440.8
|IOAVB!F 850.1
@nvidia.driver.NVDAGK100Hal 14.0.0
@nvidia.driver.NVDAResman 14.0.0
>!AHIDKeyboard 209
>DspFuncLib 283.15
@kext.OSvKernDSPLib 529
@!AGPUWrangler 5.2.7
|IONDRVSupport 576.1
>!AHDA!C 283.15
|IOHDA!F 283.15
>!ASMBusPCI 1.0.14d1
>X86PlatformPlugin 1.0.0
>IOPlatformPlugin!F 6.0.0d8
|IOSlowAdaptiveClocking!F 1.0.0
|IOAccelerator!F2 438.7.4
@!AGraphicsDeviceControl 5.2.7
>!AThunderboltEDMSink 4.2.3
>!ASMBus!C 1.0.18d1
|IOGraphics!F 576.1
@plugin.IOgPTPPlugin 840.3
@kext.triggers 1.0
|Broadcom!BHost!CUSBTransport 7.0.6f8
|IO!BHost!CUSBTransport 7.0.6f8
|IO!BHost!CTransport 7.0.6f8
|IO!B!F 7.0.6f8
|IO!BPacketLogger 7.0.6f8
>usb.networking 5.0.0
>usb.!UHostCompositeDevice 1.2
>usb.!UHub 1.2
|IOAudio!F 300.2
@vecLib.kext 1.2.0
|IOSerial!F 11
@filesystems.hfs.encodings.kext 1
|IOSurface 269.11
>!AThunderboltDPOutAdapter 6.2.6
>!AThunderboltDPInAdapter 6.2.6
>!AThunderboltDPAdapter!F 6.2.6
>!AThunderboltPCIDownAdapter 2.5.4
|IOAHCIBlock!S 316.100.5
>!AThunderboltNHI 5.8.6
|IOThunderbolt!F 7.6.1
|IOEthernetAVB!C 1.1.0
|IO80211!F 1200.12.2b1
|IOSkywalk!F 1
>mDNSOffloadUserClient 1.0.1b8
>corecapture 1.0.4
|IOUSB!F 900.4.2
|IOAHCI!F 290.0.1
>usb.!UEHCIPCI 1.2
>usb.!UEHCI 1.2
>usb.!UXHCIPCI 1.2
>usb.!UXHCI 1.2
>!AEFINVRAM 2.1
>!AEFIRuntime 2.1
|IOSMBus!F 1.1
|IOHID!F 2.0.0
$quarantine 4
$sandbox 300.0
@kext.!AMatch 1.0.0d1
>DiskImages 493.0.0
>!AFDEKeyStore 28.30
>!AEffaceable!S 1.0
>!ASSE 1.0
>!AKeyStore 2
>!UTDM 489.120.1
|IOSCSIBlockCommandsDevice 422.120.3
>!ACredentialManager 1.0
>KernelRelayHost 1
>!ASEPManager 1.0.1
>IOSlaveProcessor 1
|IOUSBMass!SDriver 157.140.1
|IOSCSIArchitectureModel!F 422.120.3
|IO!S!F 2.1
|IOUSBHost!F 1.2
>!UHostMergeProperties 1.2
>usb.!UCommon 1.0
>!ABusPower!C 1.0
|CoreAnalytics!F 1
>!AMobileFileIntegrity 1.0.5
@kext.CoreTrust 1
|IOTimeSync!F 840.3
|IONetworking!F 3.4
|IOReport!F 47
>!AACPIPlatform 6.1
>!ASMC 3.1.9
>watchdog 1
|IOPCI!F 2.9
|IOACPI!F 1.4
@kec.pthread 1
@kec.Libm 1
@kec.corecrypto 1.0
„Think different! “
0

Kommentare

Turmsurfer
Turmsurfer04.05.2108:54
Ich würde - nach Kosten/Nutzen-Abwägung - eine SSD einbauen (lassen).
Schon zu oft gesehen, wie ältere Macs fast schon unbenutzbar langsam geworden sind. Nach SSD-Upgrade dann schneller als jemals zuvor!
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
+2
virk
virk04.05.2109:16
Evtl. Festplatte defekt. Versuch Du, den Rechner von einem externen USB-volume zu starten und berichte, ob es geht.
Und/oder versuche, die S.M.A.R.T.-Werte der Festplatte auszulesen. Eventuell geht das mit /System/Applications/Utilities/System Information.app
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
+1
milk
milk04.05.2109:22
Turmsurfer
Ich würde - nach Kosten/Nutzen-Abwägung - eine SSD einbauen (lassen).
Zustimmung. Aber: Die SSD muss man bei diesem Mac nicht einbauen, da er USB 3.0 hat. Auch eine externe SSD wirkt Wunder bei dem Gerät.
+1
Macs0404.05.2110:21
Hatte dasselbe bei einem late 2011. Externe SSD drangehängt und die Probleme hörten auf. Doppelter Vorteil: wenn es dann doch nicht reicht, kann man so eine externe Platte schnell weiterverkaufen, das Risiko hält sich also in engen Grenzen
+1
kvoecking
kvoecking04.05.2110:25
Ich hatte ein ähnliches Problem mit meinem iMac (27", mid-2011). Zuerst habe ich eine 2TB-Festplatte (keine SSD) über Thunderbolt als SystemHD angeschlossen. Das funktioniert problemlos, lässt aber doch Performance-Lücken. Jetzt werde ich eine 1TB SSD einbauen nach iFixit-Anleitung und mit dem passenden Werkzeug. Falls der iMac das überlebt, ich also nichts verbocke, wird mein Töchterlein den iMac bekommen. Ich selbst bin auf einen M1 Mac Mini mit einem 30" Monitor von Samsung umgestiegen.
„Zur weisen Belehrung gehört Intelligenz, zum Anschreien lediglich eine laute Stimme.“
0
Turmsurfer
Turmsurfer04.05.2111:47
milk Macs04: System und Daten auf die externe SSD? Und "trotz" USB 3, also nicht Thunderbolt, schnell genug? Klingt fast zu gut als wahr zu sein!
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
0
milk
milk04.05.2112:00
Turmsurfer
Und "trotz" USB 3, also nicht Thunderbolt, schnell genug?
So betreibe ich meinen Late 2012 seit Jahren. Ist auf jeden Fall deutlich schneller als die interne HD, die bei mir jetzt als Time Machine Platte für die Versionierung dient.
+1
Turmsurfer
Turmsurfer04.05.2112:11
milk! Danke für das Feedback!
„11. Gebot: Mach täglich dein Backup!“
0
Bennylux
Bennylux04.05.2119:46
Danke für eure Antworten bisher!
virk
Evtl. Festplatte defekt. Versuch Du, den Rechner von einem externen USB-volume zu starten und berichte, ob es geht.
Und/oder versuche, die S.M.A.R.T.-Werte der Festplatte auszulesen. Eventuell geht das mit /System/Applications/Utilities/System Information.app

Habe ich mal schnell gecheckt in der Systeminformation. Und ja meine Vermutung hat sich bestätigt. Die Festplatte wird im S.M.A.R.T.-Status als defekt angezeigt. Mist...

Ich wollte mir für den neuen Mac eine neue Platte kaufen fürs TimeMachine-Backup. Hatte da eine 4 TB HDD von WD im Auge, die von Preis-Leistungs-Verhätlnis i.O. gewesen wäre. Eine 2 TB SSD kostet da schon das Doppelte. Ich wollte den Rechner ja sowieso gegen einen neuen iMac mit interner 2 TB SSD ersetzen. Frage ist bisher nur wann, weil Apple noch keinen iMac vorgestellt hat der meinem Auge von vorne gefällt.

Was würdet ihr machen? Macht eine SSD bei eine TM-Backup Sinn? 2 TB als TM-Backupplatte für eine interen 2TB-Platte ist auch ein wenig mickrig? Später die Platte verkaufen, ja vielleicht, denke aber eher das keiner die abkaufen will. Fragen über Fragen ich weiß.
„Think different! “
0
kay105.05.2108:02
Bennylux

Nach einem kompletten Stromausfall würde ich auch mal das Netzteil in Betracht ziehen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.