Forum>Apple TV>Zattoo für Österreich, Wien?

Zattoo für Österreich, Wien?

Apple@Freiburg
Apple@Freiburg22.05.1913:58
Hallo zusammen,

an alle Österreicher. Gibt es so etwas wie Zattoo auch in Österreich?

Also mit Apple TV App?
0

Kommentare

globalls
globalls22.05.1916:08
Servus,

Zattoo selbst kenn ich nicht, SimpliTv wäre vermutlich das Pendant.


Lieben Gruss aus Wien
„Muss ich denn alles selber machen?“
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg22.05.1916:43
globalls

Nicht ganz. Zattoo ist ein Online Streaming dienst, nur Online und monatlich kündbar, mit Apps für iOS, tvOS, macOS, Windows und Android, AndroidTV und FireTV.

Bei SimpliTV hab ich auch schon reingeschaut, aber da kann man lediglich den Streamingdienst buchen, wenn man bereits ein Kabel oder Sat Abo bei denen hat.

Aber wie ich gesehen habe kommt Magenta Telekom mit sowas um die Ecke.

Grüßle aus Freiburg (noch 😎)
0
Redeemer
Redeemer23.05.1916:18
Für Österreich gibt‘s „DreiTV“. Das bietet 40 Sender und kostet €7,99 pro Monat...

Link zur App im iOS App Store: [url=Drei TV by Hutchison Drei Austria GmbH ]
„Moep...“
+1
nane
nane23.05.1916:24
Apple@Freiburg
Was spricht denn dagegen Zattoo in Österreich zu nutzen? Was ist den der genaue Grund Deiner Frage?
Es gibt ja jede Menge TV Streaming Anbieter, etwa Zappn oder Frensehen-Online oder HD Austria oder Netflix oder SaveTV oder Waipu usw...
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg23.05.1918:17
Redeemer

Sieht gut aus 👍

Nane

Gegen Zattoo und Waipu spricht, das dies in Österreich nicht anliegt und einen deutschen Wohnsitz erfordert, sowie eine deutsche Kreditkarte oder Konto.

Da dies dann aber nicht mehr der Fall sein wird entfällt Zattoo und Waipu.

Zappn.tv scheint keine Apple TV App zu haben.
0
iBert26.05.1902:41
Kannst ja mal WWW.TVSPIELFILM.DE ausprobieren. 9,99€/mtl mit ca 80 Sendern und AppleTV App. Bezahlbar über PayPal, somit wäre der Standort deiner Bank egal.
Kleine Hürde: Auszug aus den AGB:
Zur hierfür notwendigen Registrierung für TVS Live sind ausschließlich Personen über 18 Jahre berechtigt, die ihren Wohnsitz oder ständigen Aufenthalt in Deutschland haben. Das kostenpflichtige Angebot kann im Rahmen vorübergehender Aufenthalte auch in anderen EU-Mitgliedsstaaten außerhalb Deutschlands genutzt werden, vorausgesetzt die Registrierung erfolgt vor der Abreise in Deutschland.
Vielleicht kannst du einen Freund in Deutschland bitten sich hin und wieder mit deinem Acc einzuloggen um den Schein zu wahren.

Eine andere Idee wäre eine VPN zu nutzen, die einen anderen Standort vorgaukelt, weiß allerdings nicht, ob das mit Zatto funktioniert.

Eine Möglichkeit wäre noch WWW.SCHOENER-FERNSEHEN.COM, dafür es gibt aber nur eine Android App (Fire TV Stick), kostet 0,99€/mtl und keinen interessiert dein Standort. Möglicherweise Grauzone?

Viel Spass beim TVen......
„Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.“
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg04.06.1913:14
Ich denke es wird auf MagentaTV hinaus laufen. Sind hier bei der Telekom und bestens zufrieden
Noch dazu ist Magenta (Deutsche Telekom) in Österreich mit der günstigste Anbieter, mit dem besten Gesamtpaket aus DSL und Mobil.
Dazu kommt das man sich Tattoo und Co. sparen kann, da Magenta in Österreich eine App fürs Apple TV hat.

Erstaunlich wie viel man in DE zu viel zahlt. 250 MBit VDSL (reicht für uns, es gibt noch 1000 MBit), inkl. TV, Festnetz und 2x Mobilfunkverträge Allnet Flat, Roaming, und 40 GB Datenvolumen, kostet mich dort weniger wie hier ein einziger Mobilfunkvertrag mit 10 GB Datenvolumen😂
0
maculi
maculi04.06.1914:23
Das in unserem ach-so-Hightechland DE die Netze (Festnetz und Mobilfunk) mies sind ist doch ein alter Hut. Zum Ausgleich kosten sie dann mehr
0
el_jefe04.06.1915:09
TV Spielfilm stellt den Livedienst zum 30.06. ein.
Hab vor ein paar Tagen die Info von denen bekommen.
Die empfehlen auf Zattoo zu wechseln, was aber in dem Fall hier ja nichts zu bringen scheint.

Aber wäre Zattoo in Österreich nicht möglich, wenn man das über PayPal abrechnen lässt?
Da müsst dann doch theoretisch diese Einschränkung mit deutschem Konto zumindest wegfallen.
0
omek04.06.1917:07
Da brauchst du aber ein VPN Server in Deutschland
el_jefe
TV Spielfilm stellt den Livedienst zum 30.06. ein.
Hab vor ein paar Tagen die Info von denen bekommen.
Die empfehlen auf Zattoo zu wechseln, was aber in dem Fall hier ja nichts zu bringen scheint.

Aber wäre Zattoo in Österreich nicht möglich, wenn man das über PayPal abrechnen lässt?
Da müsst dann doch theoretisch diese Einschränkung mit deutschem Konto zumindest wegfallen.
0
eMac Extreme04.06.1919:03
Apple@Freiburg
250 MBit VDSL [...], inkl. TV, Festnetz und 2x Mobilfunkverträge Allnet Flat, Roaming, und 40 GB Datenvolumen, kostet mich dort weniger wie hier ein einziger Mobilfunkvertrag mit 10 GB Datenvolumen😂

Darf man fragen, wie viel dich das alles in Österreich zusammen monatlich kosten würde?
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg04.06.1920:58
eMac Extreme

1x
Magenta TV M inkl. Apple TV Nutzung + Internet 250

44,95€
—————-

2x
Mobile Sim Only S Allnet Flat EU
30 GB Datenvolumen
Inkl. Apple Watch

Je 9,95€
—————-

Insgesamt

64,85€
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg04.06.1921:05
In Deutschland

1x Magenta TV 250 MBit VDSL + Mietrecorder, ohne Apple TV App

69,95€
————-
2x Magenta Mobil L 10 GB Datenvolumen
Allnet EU Flat + Apple Watch

61,95€
————
- 10€ Magenta Eins Vorteil
————
183,85€ Insgesamt

BTW: Apple TV soll in Deutschland kommen, für 5€ zusätzlich je Monat😂
0
eMac Extreme04.06.1921:42
Apple@Freiburg
Danke! Läuft das Fernsehen dabei auch komplett über VDSL oder ist das Kabelfernsehen? Die Apple TV Nutzung ist ja quasi der "Umweg" über die App.

Habe mir mal eben das Mobile SIM Angebot angesehen und bzgl. Allnet Flat EU gibt es ja dennoch eine Einschränkung, wenn ich das richtig sehe:

10GB von 10GB in der EU, das ist schon gut! ...aber die Roaming Info grenzt die unlimitierten MIN / SMS bei Roaming innerhalb der EU-Zone doch deutlich ein.


Roaming Info:

Sofern du also von AT nach DE telefonierst, hast du nur 50 Min + 50 SMS inklusive. Gleiches gilt, wenn man sich in der EU (außerhalb AT) aufhält und in die EU (nicht AT) telefoniert.

Für Personen die in Österreich wohnen, deren Familie/Freunde/Bekannte weiterhin in Deutschland sind, ist dies unter Umständen eine deutliche Einschränkung. Für Personen aus Österreich, die nur nach Österreich telefonieren (und das auch aus dem EU-Ausland) ist das Angebot deutlich besser.

Korrigiere mich sollte ich das falsch einschätzen, aber so kenne ich das von Drei.at (nur sind hier die Freiminuten etwas höher).
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg05.06.1910:42
eMac Extreme

Das ist richtig. Für 4,99€ kann man das auf unlimitiert setzen lassen.

Wird aber nicht nötig sein, da ich bereits hier schon kaum „klassisch“ telefonieren.
Meist genutzt ist bei uns FaceTime.

Läuft soweit ich weiß über VDSL bis 250 MBit, danach bzw. bei der 1000 MBit Lösung über Fiber.
0
eMac Extreme05.06.1919:20
Apple@Freiburg
Danke dir für die Info!
0
nane
nane06.06.1912:42
Apple@Freiburg
eMac Extreme

Thema "VDSL", da muss ich kurz "klugscheissen"
Es handelt sich bei Magenta (vormals UPC) grundsätzlich um "Kabelanschlüsse", das ist keine DSL -Telefonkabel-Technik. Magenta nutzt DVB-Cx Technik mit QUAM Modulation. Die Kabelanschlüsse in Wien sind Koaxial-Kupfer oder Glasfaser direkt ins Haus. Die Magenta Anschlüsse kommen dann per TV Kabel-Anschluss in die einzelnen Wohnungen/Büros. Dort wird ein Kabelmodem angeschlossen, was wiederum WLan/Ethernet zur Verfügung stellt. Parallel dazu gibts in den Kombi-Paketen ein TV Kistchen, dass ebenfalls am TV Kabel-Anschluss angeschlossen wird und das stellt eben TV dar und dient mit eingebauter Festplatte auch als TV Aufzeichnungs-Gerät.

DSL Technik würde über das Telefonnetz kommen, dazu gäbe es dann einen Splitter und eben auch das Problem, dass die DSL Anschlüsse durch das "sharing" stark an Leistung verlieren können. Gerade der Leistungsverlust ist bei Kabelanschlüssen, dank der deutlich leistungsfähigeren Hardware aus Koaxialkabel/Glasfaserkabel und Kabelmodem deutlich geringer, bis kaum "zu fühlen". Bei uns hier am Stadtrand (Mauer im 23.) sind die Leistungseinbrüche im 2% bis max. 5% Bereich (Abends), wenn überhaupt messbar. Wir haben hier allerdings auch Glasfaser im Haus (FTTH), es kann sein, dass das in anderen Stadtteilen, eventuell auch mit Kupfer-Koaxial-Kabel schon mal mehr sein kann.

DSL Technik wird in Wien "nur" von A1 über Telefonnetz angeboten und ausserhalb von Wien wurde früher von Magenta (UPC) ADSL angeboten. (wobei das "A" nicht für Austria steht )
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg07.06.1919:38
nane

Und wie ist die Kabel Technik in Wien? Denn hier in D ist Unitymedia extrem unzuverlässig und wenig stabil.
-1
nane
nane07.06.1923:23
Apple@Freiburg
Ich habe in den letzten 13 Jahren in 3 Stadtteilen, Favoriten, Liesing und Währing keine Probleme mit UPC (ursprünglich Chello, seit kurzem Magenta) gehabt. Ich kann Magenta (UPC) als sehr zuverlässig bezeichnen. In den letzten 4 Jahren, hier in Mauer (Liesing) kein einziges Problem. Performance zu allen Tageszeiten und an sämtlichen Wochentagen ist seit Jahren perfekt und störungsfrei.

Meine Eltern nutzen übrigens einen Unitymedia (KabelBW) Coax-Kabelanschluss mit Internet/TV/Tel. am Bodensee und hatten damit in den letzten Jahren keine nennenswerten Probleme. Das scheint wohl regional sehr verschieden zu sein.
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg08.06.1908:58
nane

Ein Techniker im Auftrag von Unitymedia hat mir mal folgendes erzählt.

Um die Geschwindigkeiten zu steigern, ehemals 200 MBit auf 400 MBit werden dutzende Verstärker eingesetzt, welche die Leitung schneller, jedoch instabiler machen.

Und nicht zuletzt diese All-In-One TV/Modem/Router Boxen gefertigt von Samsung.... der größte Schrott überhaupt.

Deswegen haben wir per Sonderkündigung UM mit sofortiger Wirkung verlassen und sind wieder zur Telekom. Langsamer mit 250 MBit , jedoch nie ein Problem gehabt.

Kann man bei Magenta (ehemals UPC), einen eigenen Router anbringen?
0
nane
nane08.06.1911:57
Apple@Freiburg
Das Kabelmodem kann man meines Wissens nach nicht ersetzen. Man kann es aber auf "Bridge" Modus (Durchzug) schalten und dahinter via Ethernet seinen eigenen Router nutzen. Machen wir so, wir nutzen ausschliesslich TimeCapsule "ac" Modelle als Router. Funktioniert seit Jahren absolut problemlos.

Magenta (UPC) nutzt als Kabelmodem ein einheitliches Gerät (sie nennen das Connect-Box), dass von Arris oder Compal hergestellt wird. Das Gerät kann (lt. Herstellerangaben) Dual Band WLAN-Router, DHCP-Server, Firewall, IEEE 802.11 ac/n/g/b/a, 2,4 GHz und 5 GHz parallel (Dual Band), WLAN AC mit 1.300 Mbit/s (5 GHz / 3x3 MIMO) WLAN n mit 300 Mbit/s (2,4 GHz u. 5 GHz / 2x2 MIMO), WPS (Wi-Fi Protected Setup), WPA2, WPA, EuroDOCSIS 3.0 mit 24 Downstream- und acht Upstream-Kanälen, zwei analoge Telefonanschlüsse über RJ11-Buchsen, vier 10/100/1000 BaseT Anschlüsse (Gigabit).

Die TV Box ist übrigens extra. Hier gibt es Modelle mit und ohne Festplatte.

Wie schon geschrieben, hier funktioniert das Kabelnetz (Kupfer-Koax und Glasfaser) einwandfrei und die Hardware (Kabelmodem und TV Box) dazu auch.
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg09.06.1912:15
nane

Vielen Dank für die Infos. Wir würden wahrscheinlich nur via App auf dem Apple TV schauen ohne die TV Box und das Modem tatsächlich nur als Modem arbeiten lassen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen