Forum>Boot Camp>Windows auf Mac

Windows auf Mac

Tino Kiwi27.11.2002:33
Hallo Zusammen,

Ich habe vorab die Suche betätigt aber ich bin trotzdem auf keinen nennenswerten Grund gekommen warum man Parallels auf einem Mac installieren sollte.

Alle „normalen“ Programme für wahrscheinlich 95 % der Nutzer laufen doch mich Office 365 für Mac, auf Macs.

Ich finde wirklich keinen Mehrwert. Kann mir das jemand erklären.

Vielen Lieben Dank Euch
-14

Kommentare

bestbernie27.11.2006:04
Mit den neuen Rechnern mit Apple Silicon fällt Window fürs erste weg, das wird all jene stören, die auf dem Mac den Vorteil genossen haben Windows zu installieren, weil sie zum Einen zu deinen restlichen 5% der Nutzer gehören, die Programme nutzen, die es nur für Windows gibt und zum anderen all jene, die zum Beispiel vernünftig (in ihren Augen) spielen wollen und all jene, die ggf. über ihren Beruf oder Ausbildung an Windows gebunden sind. Sollte aber noch weiteres geben.
+5
macfori27.11.2006:31
Tino Kiwi
.

Ich finde wirklich keinen Mehrwert. Kann mir das jemand erklären.

Vielen Lieben Dank Euch
Du brauchst es nicht. That’s ist.
Es reicht vollkommen, wenn die, die es brauchen selbst wissen weshalb.
Wenn du es doch mal brauchen solltest, weißt du dann bestimmt auch „warum“
+18
Legoman
Legoman27.11.2007:50
Ich habe ein paar Spezialprogramme, die es für den Mac nicht gibt und außerdem brauche ich manchmal direkten Zugriff auf NTFS.
- neuestes iTunes (bzw. das Fehlen dessen) hat Probleme mit älteren iPods
- Logitech pflegt seine Software für ältere Fernbedienungen nicht. Ich mag aber die neuen Fernbedienungen nicht
- Datenrettungssoftware für NTFS
- Zugriff auf meine WLAN-Festplatte, die sich nicht umkonvertieren lässt
- Spezialtools für Dateioperationen (z.B. mp3tag)

Das war's eigentlich schon.
+2
germansnowman27.11.2008:13
Ich arbeite als freiberuflicher Programmierer für einen Kunden, der eine Mac- und eine Windows-Version seiner Software anbietet. Da muß ich manchmal auch die Windows-Version testen bzw. schauen, wie sich Dinge dort verhalten. Außerdem gibt es z. B. Spiele bei Steam, die nur auf Windows laufen (nicht, daß ich dafür Zeit hätte). Für Web-Entwickler kann es auch interessant sein zu sehen, wie ihre Seiten auf Windows-Browsern aussehen usw.
+4
xcomma27.11.2008:39
@Tino Kiwi, um in der Office365/MS Office Grenze zu bleiben: selbst da gibt es einen Grund: MS Excel. Ein sehr beliebtes Werkzeug, vor allem in Unternehmen, womit spezifische Lösungen/Anwendungen entwickelt werden, die nicht übertragbar/nicht lauffähig sind auf der MS Excel macOS Version.
Tino Kiwi
Ich finde wirklich keinen Mehrwert. Kann mir das jemand erklären.
Wo siehst du für dich den Mehrwert Office365 (als solches) als auch auf dem Mac einzusetzen?
+1
Tino Kiwi27.11.2022:52
Danke für den Input, beruflich geht nichts ohne excel. Aber das ist eben mit der Mac Version von Office kein Problem. Ich habe bis dato bei täglichem Arbeiten nicht eine Funktion entdeckt, welche fehlt.
0
milk
milk27.11.2022:55
Lieber Tino,
wenn du deine Frage vor dem Absenden mal durchgelesen hättest, dann wäre dir vielleicht aufgefallen, dass das grammatikalischer Unsinn ist. Ich jedenfalls habe keine Ahnung, was du eigentlich wissen willst. Willst du wissen, warum man Windows auf dem Mac verwenden können möchte? Oder warum man dazu Parallels verwenden wollen wöllte?
0
Tino Kiwi27.11.2023:04
milk
Lieber Tino,
wenn du deine Frage vor dem Absenden mal durchgelesen hättest, dann wäre dir vielleicht aufgefallen, dass das grammatikalischer Unsinn ist. Ich jedenfalls habe keine Ahnung, was du eigentlich wissen willst. Willst du wissen, warum man Windows auf dem Mac verwenden können möchte? Oder warum man dazu Parallels verwenden wollen wöllte?

Hallo Milk, genau die zwei Fragen! Die schließen sich ja nicht aus oder? Versteh ich es einfach nicht ? Parallels brauch ich doch für Windows und welchen Mehrwert bringt Windows was mit den Mac Programmen nicht geht.
-4
Warp
Warp27.11.2023:14
Nein, Parallels brauchst du nicht nur für Windows. Das braucht man auch wenn man Linux oder ältere MacOS Versionen virtualisieren will/muss.
Davon abgesehen bringt das einen Mehrwert für Programme die es ausschliesslich für Windows oder andere System gibt, ohne dass man sich einen Zweit-, Drittrechner hinstellen muss.
+2
sierkb28.11.2000:27
bestbernie
Mit den neuen Rechnern mit Apple Silicon fällt Window fürs erste weg…

Technisch gesehen nicht. Nur eine Frage des Wollens sowohl seitens Apple als auch seitens Microsoft (lizenzrechtlich könnte Apple als genau so ein Gerätehersteller (OEM) fungieren, wie von Microsoft als Zielgruppe verlautbart – die Frage ist nur, ob beide wollen bzw. selbst, wenn Apple Bereitschaft zeigen sollte oder zeigt (wollen sie sowas denn und das unterstützen?), ob Microsoft es genauso will und nicht evtl. z.B. lieber verstärkt eigene ARM-basierte Geräte mit ARM-Windows drauf unters Volk bringen und verkaufen möchte statt dass sie dieses auch für Microsoft sehr attraktive Geschäft, den diesbzgl. Geräteverkauf, Apple überlassen). Dass es technisch durchaus geht, zeigt aktuell:

Alexander Graf, @_AlexGraf, 26.11.2020 via Twitter
Who said Windows wouldn't run well on #AppleSilicon? It's pretty snappy here
😁
. #QEMU patches for reference: https://patchwork.kernel.org/project/qemu-devel/list/?series=391797
Q:

MacRumors (27.11.2020): Developer Successfully Virtualizes Windows for Arm on M1 Mac
Developer Alexander Graf has successfully virtualized the Arm version of Windows on an M1 Mac, proving that the M1 chip is capable of running Microsoft's operating system …

9To5Mac (27.11.2020): Dev successfully runs ARM Windows virtualization on M1 Mac, says it’s ‘pretty snappy’

The 8-Bit (27.11.2020): Developer successfully virtualizes ARM Windows on Apple Silicon


QEMU Patches: hvf: Implement Apple Silicon Support
QEMU – the FAST! processor emulator
What is QEMU? QEMU is a generic and open source machine emulator and virtualizer.

Wikipedia (de): QEMU
Wikipedia (en): QEMU
+1
Warp
Warp28.11.2002:14
Und? Was läuft, ausser ein paar Handvoll Programme in Sinne von Office und paar Spiele auf Windows for Arm? ECAD, MCAD? ich kenne keines, keines welches im industriellen/kommerziellen Umfeld verwendet wird. Werden die portiert? Ich glaube kaum, dass die, teilweise Monster, überhaupt portiert werden können ohne bei Null anzufangen.
+1
sierkb28.11.2002:44
Warp:

Google Chrome z.B.? Microsoft hat eng mit Google zusammengearbeitet, um Chromium/Blink (worauf der MS Edge Browser basiert wir auch Google Chrome) nach Windows 10 for ARM zu portieren. Zudem macht Microsoft seine komplette Software-Riege inkl. der Entwicklungswerkzeuge fit und schreibt sie Stück für Stück um, um einerseits als PWA im Browser laufen zu können (Google und Microsoft haben da ziemlich Ähnliches vor und im Sinne, PWA und Web-Browser nehmen bei beiden eine zentrale Rolle ein als Plattform bzw. als abgesicherte Abstraktionsschicht bzw. Virtualisierungsbox, um darin Software laufen zu lassen – Anwendungen wie auch Spiele – u.a. auch WebAssembly sei dank), sowie um auf ARM-Architektur laufen zu können.
Der ARM-Port von OpenJDK Java wird von Microsoft in Zusammenarbeit mit Azul gemacht, zuerst der Windows for ARM-Port, und steht dann auch der für Apple Silicon, der auf dem Windows for ARM-Port basiert, erste Builds für beide sind bereits draußen, können bereits getestet werden.
Adobe stellst seine Software ebenso sowohl für ARM zur Verfügung, hat einen Port sowohl für Apple Silicon als auch Windows for ARM angekündigt.

Warum machen die das alle wohl? Weil sie alle Langeweile haben und nicht wissen, wohin mit ihrer Zeit und Energie? Bestimmt nicht. Da ist seit einiger Zeit – und seit Apples Hinzukommen erst recht – unglaublich viel Bewegung drin.
Ich glaube, Du unterschätzt ein wenig, dass denen sehr Ernst ist mit dem allen und mit der Entwicklung und Richtungsänderung, die da vonstatten geht und immer konkretere Züge annimmt und sehr ernst und mit sehr viel Power dahinter von den Beteiligten vorangetrieben wird.

Apples ARM-Entscheidung könnte durchaus als Wendepunkt von so manchem Software-Haus gedeutet werden, das in puncto Portierung seiner Software für Windows for ARM bislang zurückhaltend war, diese Zurückhaltung nun aufzugeben und auch für Windows for ARM zu portieren. Es ist sicher kein Zufall, dass Adobe, kurz nachdem sie ihre Unterstützung und Port für Apple Silicon angekündigt hatten, eine gleichlautende Ankündigung in puncto Windows for ARM haben folgen lassen (die lag sozusagen bereits in der Schublade, wartete nur darauf, um gemeinsam mit der anderen gesagt zu werden).
+3
herzogar
herzogar28.11.2007:40
Legoman
Ich habe ein paar Spezialprogramme, die es für den Mac nicht gibt und außerdem brauche ich manchmal direkten Zugriff auf NTFS.

- Datenrettungssoftware für NTFS

Guten Morgen Legoman, für NTFS kann ich dir das hier empfehlen.

Allen ein schönes Wochenende
+1
yew
yew28.11.2009:53
@Tino Kiwi

ähm .... wie alt bist du??

Wie kann man nur so naiv sein und denken, dass alles mit dem Mac geht?

Es gibt genügend Spezialprogramme, die es NUR für andere Systeme gibt und da gibt es eben keine Alternative, als dieses anderen Systeme auf dem Mac laufen zu lassen als über VM


Gruß yew
-1
nopeecee
nopeecee28.11.2010:10
Ich brauche auch kein Windows, muss es aber leider als Gamekernel nutzen um Spielen zu dürfen.
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“
-2
Legoman
Legoman28.11.2010:35
yew
Wie kann man nur so naiv sein und denken, dass alles mit dem Mac geht?
Was ist das denn für eine dämliche Antwort?
Bis zu dem Moment, in dem man erkennt, dass eine Software auf einem System nicht geht, kann man es einfach nicht gewusst haben. Denn warum sollte man sich mit einem bis dahin nicht relevanten Problem beschäftigen?

Damit anzugeben, dass man etwas weiß, um sich als was besseres zu fühlen, ist armselig.
Denn du solltest eins nicht vergessen:
Es gab bei ALLEM, was du weißt, mal einen Zeitpunkt, an dem du es noch nicht wusstest.
Ja - es gab sogar mal Zeiten, da wusstest du weder, wofür Klopapier da ist noch wie man es benutzt.
Aber zum Glück hat es dir jemand gezeigt.
-3
marm28.11.2010:44
Wo wir schon beim Klopapier sind, selbst das mehrfach erwähnte MS Office läuft nicht vollständig auf dem Mac. Leider fehlt Access. Ohne Windows komme ich nicht auf eine seit 15 Jahren gepflegte Datenbank. Mir würde daher aber schon Windows on Arm on Silicon reichen.
0
mat6328.11.2012:42
… und überhaupt, warum soll man begründen müssen, warum man Windows zu brauchen meint und es deshalb virtuelle auf dem Mac hat?

Meistens reicht mir mein Mac.
Aber manchmal ist Windows nötig, zB weil man beruflich damit arbeiten muss und deshalb am Ball bleiben will. In meinem Fall gibt es ein paar Programme, die ich auf Windows nutze: Omnipage als Scan- ud Texterkennungssoftware. Ab und zu Garmin-Dateien reparieren und noch so ein paar Dinge …
0
milk
milk28.11.2015:12
Naja, wir können den Thread ja zum Sammeln von Anwendungsfällen verwenden. Windows brauche ich für zwei Sachen:
- Zum gelegentlichen Spielen, dazu habe ich Windows 10 nativ auf einem Mac Pro.
- Zum Erstellen von Disketten für meinen Atari. Dazu habe ich einen alten PC mit Diskettenlaufwerk.

Alles in andere in meinem Leben kann ich mit einem Mac machen.
-1
Tino Kiwi05.12.2021:34
Hey Vielen Dank für Eure Beiträge.

@ yew: kann deinen „Angriff“ nicht nachvollziehen. Muss nicht sein

Ich denke die letzte Antwort ist ein gutes Beispiel für meine Frage. Ich arbeite beruflich sehr viel mit Office. Spielen tue ich, wenn einmal im Jahr auf der PS.

Ich wollte einfach nur wissen, was es für Gründe gibt unbedingt Windows zu brauchen. Da wurden ein paar Spezialfälle aufgezeigt.
Dafür Danke - das erklärt es.
0
yew
yew06.12.2012:45
@Tino Kiwi

schau dir doch deinen ersten Satz im ersten Beitrag an
Ich habe vorab die Suche betätigt aber ich bin trotzdem auf keinen nennenswerten Grund gekommen warum man Parallels auf einem Mac installieren sollte.

genau das hat mich veranlasst, meinen Beitrag zu verfassen.
Entweder hast du nicht richtig gesucht oder du bist zu sehr auf Apple fixiert.
Wäre der erste Satz vielleicht anders formuliert gewesen, hätte ich vermutlich auch nichts dazu geschrieben.

Ich hab auch mehrere Macs und Apple Geräte hier im Haushalt, aber dennoch muß man erkennen können, dass es noch was anderes als Apple gibt, das seine Daseinsberechtigung hat .... auch für Apple-User

.... und die negative Bewertung für deinen obigen Beitrag .... die ist nicht von mir


Gruß yew
+3
obri08.12.2016:30
Legoman
- Spezialtools für Dateioperationen (z.B. mp3tag)

Ist überflüssig. Nimmstu kid3. Ist plattformunabhängig. Läuft sogar auf Android!
+1
awk08.12.2016:58
Tino Kiwi
Hallo Zusammen,

Ich habe vorab die Suche betätigt aber ich bin trotzdem auf keinen nennenswerten Grund gekommen warum man Parallels auf einem Mac installieren sollte.


Fein, dann brauchst du es nicht. Aus der Diktion kann man jedoch schließen, dass das allgemein gültig sein soll. Das wäre dann sehr auf die Apple Welt fokussiert.

Für mich ist Windows essentiell, auch wenn ich es nicht (mehr) mag.
-1
Phil Philipp
Phil Philipp08.12.2017:08
Tino Kiwi
...
Alle „normalen“ Programme für wahrscheinlich 95 % der Nutzer laufen doch mich Office 365 für Mac, auf Macs.
...
"Normale" Programme sind für die meisten eher nicht unbedingt nur Word, Excel, Powerpoint (bzw. Pages, Numbers und Keynote), sondern tausende andere Softwares z.B. zum Produzieren und Bearbeiten von Fotos, Videos, Kinofilmen, Musik, Werbung, Kunst ... oder in eine ganz andere Richtung geschaut: Wissenschaft, Forschung, Simulationen, Software-Produktion, Hardware-Entwicklung, Prozess-Steuerung, Elektronik, usw. usf. ... die ganze große weite Welt eben. Also geschätzt eher 95%, die sich eben NICHT mit Office365 erledigen lassen.
+1
Gerry
Gerry19.12.2009:13
sierkb
Warp:


Apples ARM-Entscheidung könnte durchaus als Wendepunkt von so manchem Software-Haus gedeutet werden, das in puncto Portierung seiner Software für Windows for ARM bislang zurückhaltend war, diese Zurückhaltung nun aufzugeben und auch für Windows for ARM zu portieren. Es ist sicher kein Zufall, dass Adobe, kurz nachdem sie ihre Unterstützung und Port für Apple Silicon angekündigt hatten, eine gleichlautende Ankündigung in puncto Windows for ARM haben folgen lassen (die lag sozusagen bereits in der Schublade, wartete nur darauf, um gemeinsam mit der anderen gesagt zu werden).

Ja könnte ein Wendepunkt sein, muss aber nicht. AMD hat gerade erst neue CPUs veröffentlicht die auf Augen höhe mit Apples ARM sind. Das Problem die anderen schlafen auch nicht.

Warum Microsoft und alle anderen da mit machen. Ganz einfach die halten sich die Weg offen. Es gab selbst für die alten Mac, und damit meine ich die vor Intel eine Windows Version dafür. Die fangen nicht an zu entwickeln wenn sich das ganze schon durch gesetzt hat. Da ist es dann schon zu spät und andere sind vorne.

Am Ende geht es dann darum ob die ARM mit halten können. Sie müssen eben dann auch die Leistung bringen, auf das kommt es an. Bis jetzt haben wir aber noch keinen gesehen der mit halten kann.
Dann müssen die nicht nur bei Anwendungen mit halten können, sondern auch bei Spielen. Der Gamer Bereich ist eben nicht klein und für das ganze sehr wichtig.
Horizon Zero Dawn krallt sich bei mir allein 18 Thrends. Das heißt jetzt nicht das es nicht richtig läuft wenn man weniger hat. Aber es zeigt wo hin da die reiße geht.

Dazu kommt AMD und INTEL sind gerade in einen wilden Wettstreit, in dem müssen die ARMs mit halten können wenn sie nicht unter die Räder geraten wollen. Da müssen auch Apples ARMs mit halten am Ende.
0
milk
milk19.12.2010:32
Gerry
Es gab selbst für die alten Mac, und damit meine ich die vor Intel eine Windows Version dafür.
Es gab zwar Windows NT für PowerPC, aber das lief nie auf Macs, weil die sich nicht an die Spezifikationen der PowerPC Reference Platform (PReP) hielten. Genauso lief andersrum MacOS nicht auf Maschinen, die auf Basis der PReP gebaut wurden, dafür konnte man auf den Kisten Windows, AIX, Solaris und angeblich auch OS/2 installieren.

Undabhängig davon hast du mit deinen Aussagen über AMD, Intel und ARM ansonsten Recht. Und ich finde gut, dass es diesen Wettstreit gibt, denn das bringt alle Plattformen voran.
+1
milk
milk19.12.2014:57
Weil's so schön ist hier einmal eine root Shell von Solaris 2.5.1 auf einer IBM Workstation.


Wenn mal wieder mehr Zeit ist, dann werde ich versuchen, das Macintosh Application Environment auf Solaris zu installieren, könnte aber sein, dass das nicht auf PowerPC läuft. Damit hätte man zumindest MacOS 7.5 zur Verfügung.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.