Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Apple TV>Ton von Apple TV HD über LG OLED 65CX zum Denon AVR durchschleifen ...

Ton von Apple TV HD über LG OLED 65CX zum Denon AVR durchschleifen ...

rennie09.05.2100:49
... und zwar auch dann, wenn ich den Fernseher ausschalte. Ist der LG OLED angeschaltet, wird der Ton ordnungsgemäß zum AVR übertragen. Da ich aber nicht ständig den TV anlassen möchte, wenn ich mehrere Stunden Apple Music höre, suche ich nach den richtigen Einstellungen. Unter "Digitale Audioausgabe" am OLED habe ich "Durchlaufen" ausgewählt. Kennt sich jemand aus?
0

Kommentare

dam_j
dam_j09.05.2101:03
Fernseher aus = Kein Ton
Wird sich nicht ändern lassen.
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
+1
rennie09.05.2101:19
OK, klare Aussage.

Dachte, dass das geht, solange der TV im Standby ist.
0
topress09.05.2106:55
Wieso hängt das ATV nicht direkt am Denon?
+4
rennie09.05.2111:00
Berechtigte Frage. Zurzeit habe ich noch ein Apple TV HD, ab Ende Mai dann das neue ATV 4K. Mein Denon ist 9 Jahre alt (AVR-X4000) und hat weder HDMI 2.1, noch Dolby Vision, HDR, und Dolby Atmos. Daher war mein Gedanke, ATV direkt an den LG OLED 65CX anzuschließen, um wenigstens die Vorteile bzgl. Bild zu nutzen. Ton ist dann noch eine andere Frage.
0
der Wolfi
der Wolfi09.05.2112:21
Ein HDMI-Switch?
Ich kann aber nicht beurteilen ob die was taugen.
Gibts von knapp € 10,- bis ca. € 50,-
Können bis HDMI 2.0 .
Die haben immer mehrere Eingänge und einen Ausgang.
Bei Dir müßte der Ausgang als Einspeisung vom tv und die Eingänge als Ausgang laufen.
Bei den überschaubaren Preisen rechtfertigt sich vielleicht ein Test?
„Normal is für die Andern“
0
Mr. Weisenheimer09.05.2113:37
Der AVR ist immer die Schaltzentrale, durch die die Signale durchlaufen. Da wird kein Weg an einem neuen AVR vorbeiführen.
0
DeepVolt09.05.2118:42
Der X4000 kann AirPlay, warum also nicht einfach ein iPhone oder einen Mac/PC nutzen zum Streamen, dürfte wesentlich billiger sein als ein neuer AVR wie von Mr. Weisenheimer vorgeschlagen. Hier werkelt ein X1000 in einer ähnlichen Konstellation mit dem ATV 4K, einem 4K TV und einem Toslink-Kabel. Musik gilbst über Spotify Connect, Internetradio oder Airplay.
-1
mabi09.05.2118:51
DeepVolt
Der X4000 kann AirPlay, warum also nicht einfach ein iPhone oder einen Mac/PC nutzen zum Streamen, dürfte wesentlich billiger sein als ein neuer AVR wie von Mr. Weisenheimer vorgeschlagen. Hier werkelt ein X1000 in einer ähnlichen Konstellation mit dem ATV 4K, einem 4K TV und einem Toslink-Kabel. Musik gilbst über Spotify Connect, Internetradio oder Airplay.

Brauchst doch keinen Mac / iPhone dafür... einfach den Denon X4000 als Airplay-Lautsprecher im ATV wählen, dann müsste das doch ach gehen, oder? Einziges Problem (hab lustigerweise quasi das selbe Setup hier): wenn du das ATV via LG, steuerst (z.B. um den Airplay-Lautsprecher einzustellen), und *dann* den TV ausschaltest, dann schaltet sich idR auch das ATV aus (via HDMI-Signal). Kann man sicher irgendwo in den Einstellungen des ATV ausstellen, dass das passiert.
0
momirv09.05.2121:32
Wieso nicht eine Audio-Extractor-Konverter benutzen? HDMI auf HDMI + Audio (SPDIF + RCA Stereo)
+3
rennie10.05.2118:02
Vielen Dank für die div. Ansätze! Für den Moment löse ich es erstmal so, dass ich am LG unter Bild > Energiesparen "Bild aus" aktiviere. Das schont zumindest das OLED-Panel. Den einen oder anderen Vorschlag hier schaue ich mir evtl. mal an. Ein neuer Denon wäre natürlich nett, da ist man aber erst ab 1.000 EUR dabei. Momentan keine Option ...
+1
willyman
willyman10.05.2120:17
rennie
Ein neuer Denon wäre natürlich nett, da ist man aber erst ab 1.000 EUR dabei. Momentan keine Option ...
Ich habe keine Ahnung, welche Anforderungen an den Denon stellst, ich habe mir vor 2 Monaten den Denon AVRX2700 gekauft und der liegt mit dem Strassenpreis von 699.- deutlich darunter
„Verbietet den Kindern das Lesen! Vielleicht hilft's“
0
aibe
aibe10.05.2123:09
rennie
Vielen Dank für die div. Ansätze! Für den Moment löse ich es erstmal so, dass ich am LG unter Bild > Energiesparen "Bild aus" aktiviere. Das schont zumindest das OLED-Panel. Den einen oder anderen Vorschlag hier schaue ich mir evtl. mal an. Ein neuer Denon wäre natürlich nett, da ist man aber erst ab 1.000 EUR dabei. Momentan keine Option ...

Benutzt du einfach die „Zahnradtaste“ und wählst dann im Popup „Bildschirm aus“ (kannst dir die Buttons dort nämlich bis zu einem gewissen Grad konfigurieren)? Musst du nicht jedes Mal den Weg über „Bild/Energie sparen“ gehen. Nur so als Tipp, falls noch nicht bekannt.
0
Martek11.05.2111:56
momirv
Wieso nicht eine Audio-Extractor-Konverter benutzen? HDMI auf HDMI + Audio (SPDIF + RCA Stereo)

Der Vorschlag ist auf jeden Fall auch nicht schlecht. Einziger Nachteil beim neuen ATV, wäre da das es soweit ich weiß noch keinen HDMI 2.1 Audio Extractor gibt. Was man da vermutlich als einziges verlieren würde wäre ein Quick Media Switching (QMS), was der CX schon können müsste.
0
Mr. Weisenheimer11.05.2112:32
1000 Euro?
Ich habe mir vor zwei/drei Jahren den Pioneer VSX-LX303 gekauft und bei einem der großen Elektromärkte nicht mehr als 500 Euro im Angebot bezahlt. Ist dort sogar momentan als Auslaufmodell noch günstiger (479,- Euro) zu bekommen ().
War zwischenzeitlich wohl noch billiger zu haben…
0
Nilsemann11.05.2113:23
Ich stand beim Wechsel zur neuen Konsolengeneration vor dem gleichen Problem. Denon X4000 und ATMOS/Vision.

Also per Airplay bekommst Du nur ein Stereosignal an den Denon geschickt (oder?) - per HDMI wirst Du Dolby Digital an den Denon schicken können, ATMOS kann er nicht.

Bei mir kam auch noch ein Umzug dazu, und ich wollte das Wohnzimmer minimalistisch halten, daher wurde das große Setup gegen einen Sonos Soundbar (ARC), Sub und zwei One SL gewechselt. Im Audiozimmer steht nun der Denon mit den großen B&W Säulen.

Optimale und langfristige Lösung wäre ein HDMI Switch mit Audio extractor (https://feintech.eu/hdmi-switch-mit-arc-und-earc-pass) - hier kann man Audio und Video trennen und entsprechend umleiten. Das ganze unterstützt HDMI 2.1 und damit auch Dolby Atmos, eARC usw.
+1
Martek11.05.2113:54
Nilsemann
Ich stand beim Wechsel zur neuen Konsolengeneration vor dem gleichen Problem. Denon X4000 und ATMOS/Vision.

Also per Airplay bekommst Du nur ein Stereosignal an den Denon geschickt (oder?) - per HDMI wirst Du Dolby Digital an den Denon schicken können, ATMOS kann er nicht.

Bei mir kam auch noch ein Umzug dazu, und ich wollte das Wohnzimmer minimalistisch halten, daher wurde das große Setup gegen einen Sonos Soundbar (ARC), Sub und zwei One SL gewechselt. Im Audiozimmer steht nun der Denon mit den großen B&W Säulen.

Optimale und langfristige Lösung wäre ein HDMI Switch mit Audio extractor (https://feintech.eu/hdmi-switch-mit-arc-und-earc-pass) - hier kann man Audio und Video trennen und entsprechend umleiten. Das ganze unterstützt HDMI 2.1 und damit auch Dolby Atmos, eARC usw.

Auch der von Feintech kann noch kein HDMI 2.1 leider. Ich denke das wird aber auch noch alles kommen.
0
Nilsemann11.05.2114:38
Martek
Auch der von Feintech kann noch kein HDMI 2.1 leider. Ich denke das wird aber auch noch alles kommen.

Ich dachte der könnte HDMI 2.1 da er ja auch eARC unterstützt und das doch nur mit HDMI 2.1 möglich ist, oder? Also der VAX04101 nicht der VAX04100, der unterstützt nur ARC.

Achso und der HD Fury Vertex 2 kann auch eARC und ARC - Audio extrahieren. Kostet aber auch fast 400 EUR.
0
rennie11.05.2122:53
willyman
rennie
Ein neuer Denon wäre natürlich nett, da ist man aber erst ab 1.000 EUR dabei. Momentan keine Option ...
Ich habe keine Ahnung, welche Anforderungen an den Denon stellst, ich habe mir vor 2 Monaten den Denon AVRX2700 gekauft und der liegt mit dem Strassenpreis von 699.- deutlich darunter
Stimmt, dieses Modell wäre auch ok und damit etwas günstiger. Danke für den Tip.
aibe
rennie
Vielen Dank für die div. Ansätze! Für den Moment löse ich es erstmal so, dass ich am LG unter Bild > Energiesparen "Bild aus" aktiviere. Das schont zumindest das OLED-Panel. Den einen oder anderen Vorschlag hier schaue ich mir evtl. mal an. Ein neuer Denon wäre natürlich nett, da ist man aber erst ab 1.000 EUR dabei. Momentan keine Option ...

Benutzt du einfach die „Zahnradtaste“ und wählst dann im Popup „Bildschirm aus“ (kannst dir die Buttons dort nämlich bis zu einem gewissen Grad konfigurieren)? Musst du nicht jedes Mal den Weg über „Bild/Energie sparen“ gehen. Nur so als Tipp, falls noch nicht bekannt.
Danke, habe ich nun gemacht. hatte ich bislang nicht wahrgenommen.
Nilsemann
Ich stand beim Wechsel zur neuen Konsolengeneration vor dem gleichen Problem. Denon X4000 und ATMOS/Vision.

Also per Airplay bekommst Du nur ein Stereosignal an den Denon geschickt (oder?) - per HDMI wirst Du Dolby Digital an den Denon schicken können, ATMOS kann er nicht.

Bei mir kam auch noch ein Umzug dazu, und ich wollte das Wohnzimmer minimalistisch halten, daher wurde das große Setup gegen einen Sonos Soundbar (ARC), Sub und zwei One SL gewechselt. Im Audiozimmer steht nun der Denon mit den großen B&W Säulen.

Optimale und langfristige Lösung wäre ein HDMI Switch mit Audio extractor (https://feintech.eu/hdmi-switch-mit-arc-und-earc-pass) - hier kann man Audio und Video trennen und entsprechend umleiten. Das ganze unterstützt HDMI 2.1 und damit auch Dolby Atmos, eARC usw.
Den Gedanken hatte ich auch schon, dass ich auf eine Soundbar spare. Bist du mit den Sonos-Teilen happy? Ich wollte eigentlich mal die JBL 9.1 testen, da ich das Konzept mit den abnehmbaren Boxen klasse finde.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.