Forum>Software>Tastenkombis beim Starten tun nicht

Tastenkombis beim Starten tun nicht

torsen putschnasz07.05.2117:15
Hi ihr.

Dachte eigentlich, dass mir eine Google-Suche auf die Sprünge helfen wird, aber irgendwie hilft bislang nichts.
Mein Mac mini 2018 mit Mojave verweigert mir beim Startvorgang sämtliche Tastaturkommandos. Will per Command+R in die Dienstprogramme, um eine externe Festplatte als Boot-Volume festzulegen. Klappt nicht. Auch all die anderen Kombis nimmt er nicht an. Er startet einfach neu als wäre nichts passiert.

Vielleicht habt ihr mir den entscheidenden Hinweis, das würde mich sehr freuen.
Lieben Dank schon mal fürs Lesen.
0

Kommentare

Boss
Boss07.05.2117:40
Mit einer Funktastatur geht es nicht, mit einer Kabeltastatur schön. Booten von extern Geräte muss man freischalten.
+1
yew
yew07.05.2117:41
Hi

Tastatur mit Bluetooth?? .... dann nimm mal eine mit Kabel

Gruß yew
+1
maculi
maculi07.05.2117:47
Wenn du von extern starten willst, warum gehst du dann nicht einfach in die Systemeinstellungen - Startvolume und wählst dort aus was du willst?
Ist das die Apple-Bluetooth-Tastatur? Lightning-Kabel rein, beim Start alt drücken und dann die externe wählen könnte auch gehen.
0
torsen putschnasz07.05.2118:16
Danke euch. Ist eine Kabel-Tastatur. Hatte via Carbon Copy Cloner meine Startdisk geclont, sie taucht aber in den Systemeinstellungen unter Startvolume nicht auf. Damit hatte ich aufgrund des T2-Chips gerechnet und in der Anleitung von CCC folgendes dazu gefunden:

"Starten Sie den Mac neu, und halten Sie dabei Befehlstaste (⌘) + R gedrückt.
Wählen Sie im Dienstprogramme-Menü in der Menüleiste die Option Startsicherheitsdienstprogramm.
Klicken Sie auf macOS-Passwort eingeben, wählen Sie dann einen Administrator-Account aus und geben Sie das zugehörige Passwort ein. Ändern Sie die Einstellung Externes Starten (oder „Erlaubte Boot-Medien“) auf Starten von externen Medien erlauben. Starten Sie den Computer neu."
0
Krypton07.05.2118:20
Was für eine Tastatur (Hersteller/Typ) ist es denn? Bei bestimmten Windows-Tastaturen werden etwa und vertauscht und erst wieder unter macOS zurückgetauscht. Könnte also sein, dass du bei einer Win-Tastatur während des Starts +R drücken musst.
0
torsen putschnasz07.05.2118:46
Ist eine Mac-Tastatur, die weiße. Habe gerade noch eine weitere, gleiches Modell, ausprobiert. Will auch nicht.
0
maculi
maculi07.05.2119:29
Gehört zu den Dingen die du schon ausprobiert hast auch ein sicherer Systemstart (shift-Taste gedrückt halten)? Das mit dem starten von extern würde ich vorerst mal vertagen, und rausfinden, ob überhaupt irgendwelche Befehle während des Startvorgangs angenommen werden. Dazu gehören noch die alt-Taste drücken (um das Startvolume zu wählen) oder t um in den Target-Mode zu kommen. Klappt denn irgendetwas davon?
0
almdudi
almdudi07.05.2120:51
Bei derartigen Problemen wird häufig ein NVRAM-Reset und evtl. ein SMC-Reset vorgeschlagen.

Und nur zur Sicherheit: du drückst sofort nach dem Startgong und hältst die Tasten gedrückt, bis was passiert?
0
Franz Audiowerk
Franz Audiowerk07.05.2121:25
Normalerweise reicht es direkt nach dem Drücken des Einschaltknopfes die ALT-Taste zu halten bis die Startauswahl erscheint. Danach lässt sich auswählen von welchem Volumen gestartet werden soll, in Mojave sollte das auch noch funktionieren. Ein SMC-Reset könnte helfen da danach die Hardwareerkennung beim Start erfolgt.
-1
MikeMuc08.05.2108:22
Welche Systemversion hast du geklont und kannst du die externe in den Systemeinstellungen die Externe auswählen?
Merke: bei BigSur das Kleingedruckte lesen, das läßt sich nicht mehr so einfach Klonen. Näheres hie in der Forensuche oder der Suchmaschine deines Vertrauens
0
maculi
maculi08.05.2110:59
MikeMuc
Welche Systemversion hast du geklont und kannst du die externe in den Systemeinstellungen die Externe auswählen?
Merke: bei BigSur das Kleingedruckte lesen, das läßt sich nicht mehr so einfach Klonen. Näheres hie in der Forensuche oder der Suchmaschine deines Vertrauens
Merke: Bei Fragen das Kleingedruckte lesen, das kann nützlich sein (und sich damit an seinen eigenen Hinweis halten ). torsen putschnasz redet ganz klar von Mojave.
+1
MikeMuc08.05.2112:55
maculi
Jean, er schreibt nicht direkt, das er den Klon mit einem laufenden Mojave erstellt hat.
Aber du hast schon recht, selbst wenn man unter BigSur ein Mojave klont, sollte das eigentlich klappen

Ist die Tastatur direkt am Mini oder am Bildschirm angeschlossen? So der nämlich in den Ruhezustand geht, dürfte die Tastatur daran nicht rechtzeitig vom Mini erkannt werden.
0
torsen putschnasz08.05.2113:20
Bin auf Mojave und habe dementsprechend die Startdisk mit Mojave geklont.

Die Tastatur geht direkt in den mini. Gestern übrigens hat das mal geklappt mit der Tastenkombi. Scheint nach dem Zufallsprinzip zu laufen. Irgendwie schräg.
0
yew
yew08.05.2120:18
Hi

hilft dir zwar nur indirekt, aber ich klone grundsätzlich mit dem Festplattendienstprogramm

Vielleicht stimmt auf der externen Platte die Formatierung nicht. Vielleicht in MBR statt GUID?

.... erklärt aber nicht das Fehlverhalten, dass die verschiedenen Tastenkombinationen nicht funktionieren.
In dem Fall würde ich den Mac mal im Single-User-Mode versuchen zu starten
.... also Start mit gedrückter Shift-Taste


Gruß yew
0
schlawuzelbaer08.05.2120:46
Wie ist geklont worden?
Wenn man ein aktives System klont, werden die geöffneten Dateien nicht geklont.
CCC gibt beim Klonen auch den Hinweis, wenn das Image nicht bootfähig ist.
0
Wiesi
Wiesi08.05.2122:59
torsen putschnasz
Wenn die Start-Tasten nicht funktionieren, SMC zurücksetzen:
Rechner runterfahren, ausschalten und mindestens 15 sec. vom Netz trennen. Hast Du das gemacht? Dies hat Dir almdudi ja schon gepostet.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
MikeMuc09.05.2109:40
schlawuzelbaer
Wie ist geklont worden?
Wenn man ein aktives System klont, werden die geöffneten Dateien nicht geklont.

Wirklich? Ist bei mir noch nie passiert. Wie kommst du darauf?
Einzig Dateien, die sich während des klonens ändern, die könnten hinterher „defekt“ sein. Kommt aber ganz drauf an, wie das Programm, welches die Datei bearbeitet, programmiert ist.
0
Wiesi
Wiesi09.05.2110:51
Beim APFS wird vor dem Klonen ein Snapshot gemacht. Da geht nichts verloren.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.