Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Sind 70° CPU-Temperatur beim spielen noch ok?

Sind 70° CPU-Temperatur beim spielen noch ok?

t..h..o..m..a..s04.03.2110:42
Hallo, mein MacBook Pro (16.0 SG/2.6/16GB/5300M/512GB) wird beim spielen schon recht warm. 65 bis 70° sind da schnell erreicht und bleiben auch, Lüfter läuft dann fortwährend. Ist das noch ok, oder sollte man das nicht zu lange machen? Leidet die Hardware darunter?
0

Kommentare

maculi
maculi04.03.2110:51
Passt schon (solange du das gute Stück nicht auf dem Schoß hast). Wenn es dem Mac tatsächlich zu warm wird und der Lüfter nicht noch schneller laufen kann dann taktet er von alleine runter, um eine Überhitzung zu vermeiden. Hilfreich ist es, wenn die Luftzufuhr zum und vom Mac sichergestellt ist (also nicht auf eine Decke legen, oder auch mal das hintere Ende vom Mac auf eine Bleistift o.ä. legen, damit die Luft freie Wege hat).
+3
t..h..o..m..a..s04.03.2112:19
Ok, danke. MBP steht auf dem Tisch. Der Freiraum zwischen TouchBar oben und Bildschirm wird am wärmsten. Unten rum ist eigentlich nur normal warm.
0
Der echte Zerwi04.03.2112:24
Das Thema "Lüfter" ist ein Grund, weshalb ich zuhause nie und nimmer ein Book haben wollte.
Habe das mal auf einem MB Pro 16" versucht, da braucht man Ohrenschützer. Grausam.

Deshalb: iMac und gut is.
+3
silversurfer2204.03.2112:45
oder hinten 2 Radiergummis als Abstandshalter zum Tisch drunterlegen ... habe ich bei meinen Mac mini auch (oder Hubmuttern)
0
t..h..o..m..a..s04.03.2113:56
Also im Vergleich zu einer PlayStation 4 ist ein MacBook Pro beim spielen geradezu leise ...
0
marcel15104.03.2114:13
t..h..o..m..a..s
Also im Vergleich zu einer PlayStation 4 ist ein MacBook Pro beim spielen geradezu leise ...
Sag das mal meinem 2012er. Das hebt ab. Wie es bei neueren Modellen ist weiß ich nicht. Daher sollte man da schon nach Jahrgängen gehen.
+1
AppleUser2013
AppleUser201304.03.2114:22
Die Intel Books sind wirklich suboptimal...weil Apple bei der Kühlung versagt hat...
Ja das sage ich so und ich bin nicht der Einzige...

Aber 70 Grad ist absolut im Rahmen... Je nach System liegt die Grenze zwischen 90 und 120 Grad, bevor die Hardware in Bedrängnis kommt....

btw... Wenn ich nicht falsch liege, müsste sich die Hardware doch abschalten bei zu hoher Temperatur...


Dennoch eins ist klar... Da die Kühlung den MBPros nicht optimal ist, verkürzt sich die Lebensdauer der Hardware, wenn man sie immer "warm" betreibt...
-1
ssb
ssb04.03.2116:00
Also ich hatte erst auf meinem MBP 2016 (16GB/1TB) llvm/clang aus Source gebaut. Mit Ninja-Build werden dabei alle Kerne ausgereizt.
Das dauerte ca. 52 Minuten und die CPU-Temperatur lag die meiste Zeit zwischen 92°C und 100°C. Das ist nicht schön aber wohl noch im Rahmen, ich habe auch nicht feststellen können, dass gedrosselt wurde.

Ich habe übrigens das Gleiche auf einem Mac mini M1 (16 GB, 1/2 TB) laufen lassen. Dort dauerte das ca. 16 Minuten und die CPU erreichte maximal 48 °C.
+3
fronk
fronk04.03.2116:03
Weiß man denn schon, ob die M1-Prozzis genauso warm werden DÜRFTEN, wie die Intels?
0
Marcel Bresink04.03.2116:10
Der echte Zerwi
Das Thema "Lüfter" ist ein Grund, weshalb ich zuhause nie und nimmer ein Book haben wollte.
[...] Deshalb: iMac und gut is.

Die meisten iMac-Modelle sind genauso laut wie ein MacBook Pro, wenn man in den Volllastbereich kommt.
ssb
die CPU-Temperatur lag die meiste Zeit zwischen 92°C und 100°C. Das ist nicht schön aber wohl noch im Rahmen,

Ja, so ist es. Die meisten aktuellen Intel-Macs sind dafür ausgelegt, die Temperatur bei Volllast zwischen 90° und 100°C zu halten. Das ist unbedenklich und verkürzt auch die Lebensdauer nicht. Kritisch wird es erst bei 125°C.

Man muss übrigens angeben, auf welchen Sensor man sich überhaupt bezieht, um seriöse Aussagen treffen zu können. Gemeint sind hier die DTS-Sensoren in den einzelnen CPU-Kernen.

Die Betriebstemperatur bestimmter GPUs und von AMB-Controllern auf alten FB-DIMM-RAMs darf durchaus noch höher sein. Hier können auch 125°C normal sein.
+2
SamMTK04.03.2116:29
Der i7-9750H aus dem 16" MBP 2019 wird von Intel mit einer TJunction von 100 Grad angegeben, 70 Grad sind also völlig unproblematisch. In wassergekühlten Supercomputern wird die Temperatur ganz absichtlich in diesem Bereich gewählt damit man das Kühlwasser noch zu z.B. Heizzwecken nutzen kann (siehe hier, Aquasar war die Vorstufe und der Test des Kühlsystems fuer SuperMUC . Diese laufen praktisch 24x7 bei dieser Temperatur über Jahre, da macht es nichts wenn dein MacBook ein paar Stunden bei dieser Temperatur läuft. Ausser Lärm.

Das der Lüfter läuft ist ja durchaus logisch den die Wärme muss ja irgendwo hin. Das Design des MacBooks ist nicht dafür ausgelegt über längere Zeit viel Abwärme leise abzuführen, da hat Apple sicher auch nicht versagt sondern sich einfach fuer diesen Weg entschieden. Die meisten Kunden werden das MBP wohl auch kaum dauerhaft am Limit der CPU/GPU betreiben sondern freuen sich über ein möglichst leichtes, dünnes und damit mobiles Notebook. Dauerhaft die 45W TDP der CPU leise abzufueheren wuerde ein grösseres Gehäuse verlangen.

Auch über die Lebensdauer brauchst man sich nicht sorgen, solange man innerhalb der vom Hersteller gegebenen Spezifikationen bleibt ist keine nennenswerte Verkürzung der Lebensdauer zu erwarten. Anders sieht es natuerlich aus wenn man CPUs uebertaktet, mit zu hohen Spannungen betreibt oder ausserhalb des freigegebenen Temperaturfensters betreibt.
+2

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.