Forum>Software>Prozess mit 100% CPU beruhigen oder killen

Prozess mit 100% CPU beruhigen oder killen

camaso
camaso09.04.1910:35
Hallo Forunauten
Ich würde gerne den Prozess calNCservice regelmässig beruhigen oder killen, weil er durch die 100% CPU-Nutzung mein MBP und mich zum Kochen bringt. Er erscheint unregelmässig, aber oft, manchmal alle paar Minuten (zu sehen in der Aktivitätsanzeige).

Ich habe ein Skript, welches aber zeitgesteuert ist und daher oft abbricht, denn wenn der Prozess nicht läuft, stoppt es:

repeat
    set app_name to "Finder"
    do shell script "killall -9 CalNCService"
    delay 300
end repeat

Da da so nicht geht und ich nicht ständig auf das Erscheinen des Prozesses warten möchte, suche ich eine bessere Lösung, wie z.B.

Wenn "calncservice" startet, öffne Aktivitätsanzeige/bring eine Mitteilung ins Notification Center
oder
Wenn "calncservice" startet, kille es gleich wieder.
oder
Eine App, die dem Prozess maximal wenige Prozent CPU zuweist, dann kann er von mir aus laufen, solange er will.

Es kann gerne auch was anderes sein, Hauptsache, ich bekomme diesen Prozess beruhigt.
Wer kann da helfen?
-1

Kommentare

bernds09.04.1910:40
Vielleicht die Ursache und nicht das Symtom bekämpfen?
+3
camaso
camaso09.04.1911:51
Die Ursachenforschung brachte mich auch zu diesem Lösungsansatz. Da ich keine Cloud verwende, geht Punkt 11 nicht, und ich müsste die Kalender über die Time Machine zurück holen. Das versuchte ich vorgestern aus einem anderen Grund, doch die TM brachte keine Daten zurück. Es kam einfach ein leerer Standardkalender.
-1
bernds09.04.1912:10
Und wenn du aus dem noch funktionierenden Kalender (gibts denn noch einen mit Einträgen?) einen Export machst, alles aus der Library löscht und dann neu importierst? Oder geht der calNCservice auch mit leerem Kalender auf Anschlag?
+1
camaso
camaso09.04.1912:25
Das müsste ich noch testen.
Problem: Gestern habe ich einen separaten Kalender importieren wollen, welcher nicht in einen bestehenden integriert werden sollte. Normalerweise geht das, es erscheint die Frage, ob man es so oder anders will. In diesem Fall jedoch wurde der Kalender ungefragt in meinen Hauptkalender eingefügt. Da sind jetzt viele Einträge drin, die ich dort nicht haben will (Stundenplan einer Schule...). Deshalb bringt ein Export nichts mehr. Das war der Grund, weshalb ich via TM die Sicherung von vorgestern zurück holen wollte, die dann eben leer war.
0
bernds09.04.1914:09
Hast du den Import abgewürgt? Möglicherweise nimmt der Demon immer wieder den Import auf und fällt da über was drüber?

Wenn du aus einem älteren Backup den Ordner Calendars aus deiner Userlibrary ersetzt, ist dann der alte Stand wieder da?
0
camaso
camaso09.04.1916:10
Nein, den habe ich nicht abgewürgt, das ging ratzfatz und mein Kalender war hinüber.

Ich werde heute Abend versuchen, aus einem älteren Backup die Kalender wiederherzustellen.
0
camaso
camaso09.04.1918:03
Nun habe ich nicht einfach nur den Kalender-Ordner aus der TM geholt, sondern auch noch die Preferences. Damit hat's geklappt. Wenigstens ist so das eine Problem gelöst.

Noch ungelöst ist jedoch die 100% CPU Frage.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.