Forum>Software>Mails verschwinden mit iCloud

Mails verschwinden mit iCloud

tk69
tk6926.05.1818:28
Hallo,

ich habe mir in iCloud Alias-Mails erstellt. Diese würde ich sehr gerne nutzen. Nur ist mir zum wiederholten Male aufgefallen, dass eintreffende Mails zwar im Postfach landen. Wenn ich sie lesen möchte verschwinden sie nach ein paar Sekunden ins Nirvana. Sie sind dann auf keinem Gerät, auch nicht im Browser unter iCloud, wieder auffindbar - in keinem Ordner.

Gibt es eine für mich noch unbekannte Möglichkeit, wo anders zu suchen. Generell würde ich aber einstellen wollen, dass die E-Mails im Posteingang verbleiben.

Cu und Gruß
tk
0

Kommentare

mac. the man26.05.1818:51
Alle Mails? Einige Mails? Alle oder einige Mails von einem ganz bestimmten Absender?
Du solltest die Suchfunktion über alle Postfächer laufen lassen.

Gruß, Martin

ps: Ähm, was ist eine Aliasmail?
0
tk69
tk6926.05.1819:03
Hallo,

ich habe alle Postfächer und Ordner durchsuchen lassen. Also auch dort, wo die Mail nicht ankommen hätte sollen. Und das sowohl auf dem Mac, als auch auf den iDevices und iCloud-Account in Safari.

Da ich diese Alias-Adressen nur hin und wieder verwende, wohl auch aus der Hinsicht, dass sie mir nicht ganz geheuer vorkommen wegen der Verluste, kann ich nur sagen, dass sie bei keinem bestimmten Absender verschwinden. Es ist auch - wie heute - sogar eine iCloud-Adresse eines Bekannten dabei gewesen.

Für jedes iCloud-Konto, verbunden mit einer E-Mail-Adresse, kann man drei weitere Adressen erstellen. Diese werden Alias-Mails genannt.

Cu und Gruß
tk
0
aquacosxx
aquacosxx27.05.1813:04
tk69

ordner werbung geprüft? irgendwelche regeln angelegt, die die mails ins nirvana schicken?
0
thomas b.
thomas b.27.05.1814:39
Habe meine iCloud Alias-Mailadresse gerade mal ausprobiert (wird praktisch nie genutzt), funktioniert einwandfrei, bleibt im Posteingang. Hast du irgend eine Mail Regel, die bestimmte (Spam-)Mails sofort löscht?
0
tk69
tk6927.05.1819:24
Kann man Regeln auch auf dem iDevice einrichten?

Auf dem Mac habe ich SpamSieve oder wie das Programm heißt installiert. Muss mal dort nachsehen...
0
tk69
tk6927.05.1819:39
Habe jetzt bei SpamSieve nachgeschaut. Da war eine E-Mail-Adresse aufgelistet, die die Domain iCloud.com hatte. Ist der linke Teil nicht auch von Relevanz oder wird nur nach der Domain hinter dem @-Zeichen ausgewählt? Aber vielleicht könnte das schon die Ursache sein.

Verstehen tue ich es aber nicht, weil ich die Mail zuerst auf dem iDevice gelesen habe. Regel-Einstellungen habe ich dort nicht durchgeführt, weil ich gar nicht weiß, ob es überhaupt geht dort...
0
sonorman
sonorman28.05.1810:20
Nur so'ne Idee:
Hast Du am Mac Power Nap aktiviert? Dann prüft der Mac regelmäßig im Ruhezustand die Mails und wenn dann Spam Sieve eine aussortiert, verschwindet sie bei der nächsten Aktualisierung auch von iDevice.
+4
tomtom00700
tomtom0070028.05.1812:01
was macht man mit Spam Sieve ? Wer bekommt heute noch Spam... achja...die geizigen, die sich keine eigene Domain bei einem vernünftigen Provider leisten.
-11
tk69
tk6928.05.1814:14
sonorman
Nur so'ne Idee:
Hast Du am Mac Power Nap aktiviert? Dann prüft der Mac regelmäßig im Ruhezustand die Mails und wenn dann Spam Sieve eine aussortiert, verschwindet sie bei der nächsten Aktualisierung auch von iDevice.

Ja, Power Nap habe ich aktiviert. Danke für den Hinweis.

Ich werde jetzt erst einmal nach den Filteränderungen bei SpamSieve das Prozedere beobachten.

tk
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck28.05.1814:31
sonorman
PowerNap ist echt eine gute Idee. iCloud unterstützt Push, sprich weckt aktiv den Mac auf, sofern Power Nap aktiviert ist. Dies würde genau das Verhalten von tk69 erklären.

tomtom00700
Das war hoffentlich Spass von dir, oder? Ansonsten meinen herzlichen Glückwunsch
0
tomtom00700
tomtom0070030.05.1816:17
Hi Mendel,

nein echt, warum Spam Sieve, dass macht ein vernünftiger Mailserver alles schon Online. Da braucht man so etwas nicht.
Ich bekomme pro Woche vielleicht 1-2 SpamMails mal und die filtert Mail von allein schon aus.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen