Forum>Hardware>Macbook Pro 15" 2,66 oder 2,93 GHz?

Macbook Pro 15" 2,66 oder 2,93 GHz?

dinego16.05.0916:12
Hallo,

ich möchte mir als oft unterwegs IT-Trainer eine Demo-Maschine aufbauen.
Darauf soll neben dem MAC OS noch ein Windows Server 2008 (64 bit) und Windows Vista (64 bit) laufen.
Es geht hauptsächlich darum, die Betriebssystemfunktionen zu zeigen (AcTive Directory, DNS, DHCP-Server, Netzwerkmonitoring etc.) und natürlich auch selber auf dem Rechner zu arbeiten.
Folien erstellen etc.

Im Büro habe ich eine ähnliche Konfiguration mit einem iMAC 2,8 GHz stehen (Parallels, MAC OS und Vista, keinen Server).

Prozessor und Hardwaretechnisch bin ich absoluter Laie.

Reichen dann die 2,66 GHz oder doch besser 2,93 GHz?
Das weitere ist der Speicherbedarf.
Ich habe mir schon als Alternative einen 14" Zoll Dell Notebook ausgeschaut, weil der mit 8 GB-RAM zu bestücken ist.

Liege ich da total falsch mit meinen Befürchtungen (Prozessor, Speicher)?

Danke für eine Antwort

CharlyP.
0

Kommentare

tintingari
tintingari16.05.0917:08
Du schreibst, daß Du Mac OS X nutzen willst. Wie kann dann Dell eine Alternative sein? Da läuft kein OSX drauf.

Und immerhin sind ja 6GB auch beim MBP möglich.

Bei der Wahl Deines Prozessors geht es ja rein um den Takt - L2 Cache und GraKa bleiben ja gleich. Wenn Dir die 270 MHz den Aufpreis wert sind, solltest Du das Geld investieren. Merken wirst Du es auf alle Fälle.
0
dinego16.05.0917:21
Danke, das hilft mir schon weiter.
Bin bis jetzt immer von max. 4 GB Speicher ausgegangen.

Dell wäre mir auch nicht leicht gefallen, aber ich denke RAM wäre für die geplante Konfiguration mit das wichtigste.
An was liegt eigentlich die Speicherbegrenzung? Prozessor, Motherboard ....?
0
apokryphus16.05.0920:44
Glaubt Ihr, dass sich an den Ausstattungen in den nächsten Tagen (WWDC) noch etwas ändern wird oder wird das nächste Update tatsächlich erst im Herbst mit Nehalem geschehen?

Gruß
0
iHamsi18.05.0906:41
Ich denke nächste Speed Update wird Herbst kommen.

Die neuen Geräte sind im mom. sehr gut.
0
Snowman
Snowman18.05.0910:46
Ich würde sagen, dass deine Frage falsch gestellt ist. Bei dem Einsatz von virtuellen Maschinen kommt es weniger auf den Takt der CPU als viel mehr auf den verbauten RAM an.

Ich persönlich würde den langsameren Prozessor nehmen (ich bezweifle stark, dass du den Unterschied merken würdest) und dafür das Maximum an RAM einbauen.

Ich verwende Parallels 4 mit einem alten MBP mit 2,4 Ghz und 4 GB RAM und (schon) mit dieser Konfiguration ist das Arbeiten ein Traum. Kann bei dir also nur besser sein!
0
AppleNick
AppleNick18.05.0910:59
Passen in das 15" MBP nicht mehr GB RAM? Ich habe in meinem aktuellen 17" MBP auch 8GB drin.
0
Urkman18.05.0911:00
Hallo,

ich würde den Aufpreis in das Upgrade auf 17" stecken...
Habe das auch letzte Woche gemacht und bin begeistert. Das Display(Antglare ist der Hammer) und der Oberhammer ist die Akkulaufzeit...
Nach 4 Stunden arbeiten im Zug war der Akku noch mehr als Halbvoll

Wollte ich nur mal erwähnen...

Urkman
0
Albert 2Stein18.05.0911:09
dinego
...Reichen dann die 2,66 GHz oder doch besser 2,93 GHz?...
Es reichen auch 2,66Ghz, aber besser sind 2,93

dinego
...Ich habe mir schon als Alternative einen 14" Zoll Dell Notebook ausgeschaut, weil der mit 8 GB-RAM zu bestücken ist...
Das das neue 15" MacBook Pro (Early 2009) kann auch mit 8GB RAM und vor allem: Mit OS X
0
Flaming_Moe18.05.0911:48
Ich bin der festen Meinung, dass du subjektiv bestimmt keinen signifikanten Unterschied zwischen 2,66 und 2,93 GHz feststellen wirst. Aber klar, wenn die Kohle locker sitzt, wieso dann nicht... Speicher Vollgas was geht

Wie hier bereits erwähnt - ich würde vermutlich auch auf die neuen Modelle im Spätsommer/Herbst warten (mit hoffentlich optionaler Non-Glossy Ausstattung wie beim jetzigen 17er).
0
Hot Mac
Hot Mac18.05.0912:03
Es ist kein Unterschied in Sachen Geschwindigkeit festzustellen!
Ich hab hier gerade beide Geräte zur Hand: Das Geld kann man sich getrost sparen.

Messbar wird der Unterschied wohl sein, aber spürbar mit Sicherheit nicht.
0
LordLasch18.05.0912:43
Wenn Geld keine Rolle spielt: nimm die 2,93
ansonsten ist die Mehrleistung den Aufpreis allerdings nicht wert.
Hier mal ein netter Photoshop Benchmark. Ganz unten in der Liste steht "Apple's best config" vom 15"er mit 4gb Ram und 7200er Platte - braucht zum absolvieren des Benchmarks 662 Sekunden! Ein Gerät mit 6gb und der schnellsten konventionellen Laptop HDD braucht 340 Sekunden (bei gleichem CPU Takt!)

Wenn man das mal mit dem lächerlichen Upgrade von 2,66 auf 2,93 vergleicht sollte die Richtung klar sein: soviel Ram wie geht und am besten noch ne SSD, dann ist die CPU Geschwindigkeit nebensächlich.
0
dinego18.05.0919:09
Super Danke für die vielen Antworten.

Meine Richtung sieht also im Moment so aus:

15" MBP mit 2,66 GHz 320 GB Platte oder evtl. 256 SSD.
8 GB RAM + Parallels.
Ich habe auch schon vor dem 17" gestanden.
Bildschirm auf jeden Fall besser, aber Gewicht und Größe für Zug-Vielfahrer nicht ohne.
Mich nervt im Moment mein 15,4 HP mit 3,1 Kg und das hätte ich dann wieder (klar mit einem größeren Bild).
Was mich noch stört ist der nicht austauschbare Akku, nur über Service. Wobei die lange Laufzeit natürlich verlockend ist. Wie sieht es da am Markt mit stärkeren Akkus beim 15" aus?
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen