Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Kaufberatung zum Heimkino

Kaufberatung zum Heimkino

Windwusel
Windwusel04.08.2101:45
Hi!

Es halten sich im Forum einige HiFi Spezialisten auf, weshalb ich mir dachte mein Anliegen hier vielleicht ganz gut abklären zu können. Ich möchte mir ein neues Soundsystem aufbauen da ich demnächst umziehe und das neue Wohnzimmer dafür vorteilhafte ist als das derzeitige.

Ich beabsichtige mein Yamaha AS-710D mangels HDMI 2.1 Kompatibilität zu verkaufen und eventuell mein Elac Cinema XL 5.1 Set dazu. Im Prinzip war es nur noch eine Frage der Zeit aber nun ist es so, dass ich Tonaussetzer bei verbundenen HDMI 2.1 Geräten wie das Apple TV und der PS5 habe. Da auch verschiedene Kabel keine Besserung brachten gehe ich davon aus, dass es am veralteten AVR liegt. Nun gibt es in meinen Augen drei Optionen.

Option 1: Ich verkaufe alles und kaufe eine Soundbar welche das bestehende Setup mindestens aufwiegt. Ich dachte an eine Sonos Arc inkl. Subwoofer und Back-Speaker. Haken: Das neue Wohnzimmer ist nach rechts zum Flur offen. Ich befürchte, dass dadurch alles rechts sich eventuell komisch anhört, weil keine Reflexion stattfinden kann. Daher gibt es weitere Möglichkeiten.

Option 2: Ich verkaufe alles und kaufe einen neuen AVR und Dolby Atmos Lautsprecher. Ich dachte an so etwas in die Richtung:
Wenn man auf der Webseite nach "Atmos" sucht, findet man einige Klipsch-Setups. Aber abgesehen von der reinen Lautsprecheranzahl ist mir nicht klar was die Unterschiede bei den Preisklassen sind. Wenn dann würde ich aber ein Komplettsystem aus einer Hand bevorzugen und Atmos soll es dann auf jeden Fall auch können.

Option 3: Ich ersetze einfach nur den AVR und behalte die Lautsprecher die grundsätzlich sehr gut sind. Wobei ich ja schon scharf auf Atmos wäre... Allerdings gäbe es dann noch das Problem passende TV-Möbel für einen AVR zu finden. – Gilt übrigens auch für Option 2. Da mein jetziger AVR kompakt ist geht es gerade so aber es gibt im Handel einfach kauf Möbel die noch für einen AVR ausgelegt ist. Daher auch die Überlegung zu Option 1.

Im Prinzip ist ein echtes Setup wohl immer zu bevorzugen. Aber ich finde die Vorstellung kein fetten AVR und Kabel zu sparren sehr reizvoll. Die Arc hört sich zudem wohl auch ganz gut an. Aber ich weiß nicht ob ich so richtig glücklich damit wäre wo ich doch einen guten Film gerne mit Rums genieße.

Im Prinzip wäre ich daher auf andere Meinungen gespannt aber würde mich auch über Empfehlungen für ein Lautsprecherpaket und AVR freuen. Da muss es ja auch etwas anderes als die von Klipsch geben. – vielleicht auch günstiger oder schöner. Da kenne ich mich nämlich nicht so sehr aus.
„MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)“
-1

Kommentare

Apple Mik04.08.2106:42
Wenn es die Arc von Sonos sein soll…muß man beim Tv darauf achten das eArc vorhanden ist.
Ansonsten gibt es kein Dolby Atmos!
0
a_berger04.08.2107:23
Bei den Klipsch blicke ich nicht ganz durch, an welcher Position was gemeint ist. die Lautsprecher von denen an sich sind super, ich habe zwei 8000er als "Stereoboxen". Die brauchen allerdings auch Platz zum stehen, einen Meter dahinter (wegen dem Bassaustritt) sollte schon frei sein.
0
Hot Mac
Hot Mac04.08.2109:01
Ich hab gerade einen Umzug hinter mir – Stress pur.
Bislang hing mein Fernseher am Netzwerk-Spieler (Stereo).
Fürs neue Wohnzimmer habe ich eine Soundbar (inklusive Möbel) von Spectral gekauft.
Tönt gut, sieht auch gut aus.

Vielleicht ist das ja was für Dich.
+1
laancelot04.08.2109:17
Sennheiser hat eine neue Soundbar mit Dolby Atmos herausgebracht, ist bald im Handel.
0
massi
massi04.08.2109:17
Ich verkaufe alles und kaufe einen neuen AVR und Dolby Atmos Lautsprecher.
Ist es tatsächlich so, daß man für Dolby Atmos spezielle Lautsprecher braucht?

Vielleicht auch mal bei Teufel schauen, die haben ganz ansprechende Pakete und Preise.
0
Floki
Floki04.08.2109:36
massi
Ist es tatsächlich so, daß man für Dolby Atmos spezielle Lautsprecher braucht?

Ja das ist so >> mal als Beispiel:
https://www.nubert.de/nuline-rs-54/p2772/?category=3

Zitat:
Boxentyp und Einsatzempfehlung
Der nuLine RS-54 ist ein Zwei-Wege-Kompaktlautsprecher, der sich dank seiner speziellen Konstruktion und Abstimmung besonders als Aufsatzbox für ein Dolby-Atmos-Raumklangsystem empfiehlt – ein sogenannter „Dolby Atmos Enabled Speaker“. Dabei wird der nuLine RS-54 auf einen vorhandenen Stand- oder Kompaktlautsprecher gelegt und strahlt von dort Schall schräg nach oben ab, der dann von der Decke reflektiert wird und schließlich den Zuschauer am Hörplatz erreicht. Dadurch entsteht der für Dolby-Atmos-Anlagen typische dreidimensionale Klangeindruck. Auch eine Aufstellung auf Regalen, Wandablagen oder Halterungen ist möglich.

Für den Betrieb als Dolby Atmos Enabled Speaker muss der nuLine RS-54 von einem Dolby-Atmos-kompatiblen AV-Receiver angesteuert werden. Dazu wird eine gesonderte Kabelverbindung benötigt. Achtung: Als Deckenlautsprecher eignet sich der nuLine RS-54 aufgrund seines fokussierten Abstrahlverhaltens nicht. Für diesen Einsatzzweck empfehlen wir stattdessen den nuLine WS-14 oder den nuVero 50, die mit einer speziellen Wand- und Deckenhalterung ausgeliefert werden.
0
sharif04.08.2109:39
Da 50-70% des Klanges der Raum ausmacht, könntest du dir vorher mal das Video zur Raumakustik anschauen, dort wird beschrieben, was man machen kann, um die Akustik im Raum deutlich zu verbessern und durch so simple Veränderungen wie ein Teppich, Pflanzen oder die Couch etwas nach vorne zu rücken, die Akustik deutlich gesteigert werden kann.


und hier geht es dann noch um die richtige Aufstellung der Lautsprecher.


Wenn du Serien/Filme nicht in englisch sondern in deutsch dir anschaust, ist Atmos ja so eine Sache für sich, wo oft kaum was von oben kommt. Es soll dieses Jahr noch Soundbars mit Auro 3D geben, vielleicht wäre das noch eine Alternative für dich, wenn du eher weniger Lust auf großen AVR und Kabel ziehen hast. Dazu hier mal ein Prototyp davon. Im Video auf Minute 16 vorspulen, da geht es um die Soundbar. Man kann hier leider in den Videos keinen Zeitstempel setzen.

Ansonsten mal in einen Laden gehen und dich beraten lassen z.b. von Heimkinoraum oder GrobiTV.

Gute Lautsprecherhersteller gibt es ja viele z.b.

Monitor Audio, Saxx Audio (Direktvertrieb), Focal, B&W, Dali, XTZ, Kef etc. da man ja eine Riesenauswahl.
0
dam_j
dam_j04.08.2110:29
Wozu brauchst du Reflektionen wenn du echte Rear-Speaker hast ?
Die Sonos ARC verzichtet in dem Moment auf Ihre virtuellen Rear-Speaker und setzt diese zur unterstützung der Front ein.

Die Sonos Raum-Einmessung tut in der Regel ihr übriges.

Gleiches gilt übrigens auch mit SUB.

Komme auch von 5.1.2 Atmos mit Denon AVR und KEF-R Lautsprechern zu Sonos ARC + 2x One SL + SUB und bin damit tatsächlich glücklicher. Ich hoffe zwar immer noch das "bald" die Option raus kommt meine "echten" Atmos Speaker per Sonos AMP mit ein zu binden aber wenn man mal schaut wie wenig deutsche Tonspuren Dolby Atmos haben ist das eigentlich auch nicht nötig...
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni04.08.2110:45
Floki
massi
Ist es tatsächlich so, daß man für Dolby Atmos spezielle Lautsprecher braucht?

Ja das ist so >> mal als Beispiel:
https://www.nubert.de/nuline-rs-54/p2772/?category=3
Die braucht man aber nur, wenn man die auf einen vorhandenen Lautsprecher stellt und der Sound über die Decke reflektiert wird. Deutlich besser wird der Sound, wenn Du Boxen (und das können dann ganz normale sein), direkt an der Decke befestigst (oder einbaust).
0
@mac
@mac04.08.2111:14
interessantes Thema, steht bei mir auch nochmal auf dem Plan.
Ich möchte auch gern meinen großen Receiver los werden und hatte an zwei Sonos five als Stereopaar gedacht, welche ich direkt an den TV anschließe. In Foren wird jedoch mehrfach das Problem beschrieben, das der Ton ohne eine Soundbar zweitversetzt abgespielt wird. Auf eine Soundbar wie die Sonos ARC würde ich jedoch gern verzichten.
„Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.“
0
dam_j
dam_j04.08.2111:27
@mac
interessantes Thema, steht bei mir auch nochmal auf dem Plan.
Ich möchte auch gern meinen großen Receiver los werden und hatte an zwei Sonos five als Stereopaar gedacht, welche ich direkt an den TV anschließe. In Foren wird jedoch mehrfach das Problem beschrieben, das der Ton ohne eine Soundbar zweitversetzt abgespielt wird. Auf eine Soundbar wie die Sonos ARC würde ich jedoch gern verzichten.

Wäre halt nur ein analoger Eingang welcher erst auf Digital und dann wieder auf analog gewandelt wird. Des weiteren hat der keine automatische Latenz-korrektur wie HDMI etc. etc. und dann muss es ja auch nur per LAN/WLAN zum anderen Fyve geschickt und wieder gewandelt werden.
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni04.08.2112:27
Dolby Atmos ist schon eine schicke Sache, die ich nicht mehr missen möchte. Auch wenn es erstaunlich ist, was heutzutage aus einer Soundbar rauskommt, ist das kein Vergleich zu einer richtigen 5.1.2 Atmos Anlage. Die Überlegung sollte zunächst sein, ob man genug Platz für eine Atmos Anlage mit richtigen Boxen hat (und die Verkabelung nicht scheut) - dafür bekommt man dann aber auch richtig guten Sound. Oder ob es preiswerter, einfacher zu installieren und ohne Verkabelung auskommen muss - dann die Soundbar.

Ich habe den Denon AVR-X1600H, vorne zwei KLIPSCH R-51M, ein Klipsch R-52C Centerlautsprecher, zwei DYNAVOICE - Surround Lautsprecher hinten und zwei einfache JBL Satelliten an der Decke. Und einen gebrauchten Subwoofer von Elac, den ich demnächst mal durch einen Klipsch ersetzen will. Das ist jetzt eher das untere Ende von einer Atmos-Anlage (nach oben hin gibt es sowieso kaum Limits). Aber ich bin Schuld daran, dass einige Freunde von mir ihre 5.1 Anlage rausgeschmissen haben und sich ein Atmos-Setup gekauft haben.

Wie immer gilt: Möglichst mal unterschiedliche Varianten anhören und dann selber entscheiden, wo die Ansprüche/Anforderungen liegen. Auf jeden Fall viel Erfolg dabei!
0
@mac
@mac04.08.2113:59
Stimmt wohl.
Eine Lösung könnte der Sonos Port sein?
Der Port hat ein analogen Eingang und kann dann an die Five via Stereo Paar streamen.
Aber ob es mir weitere 400€ Wert ist...
dam_j
@mac
interessantes Thema, steht bei mir auch nochmal auf dem Plan.
Ich möchte auch gern meinen großen Receiver los werden und hatte an zwei Sonos five als Stereopaar gedacht, welche ich direkt an den TV anschließe. In Foren wird jedoch mehrfach das Problem beschrieben, das der Ton ohne eine Soundbar zweitversetzt abgespielt wird. Auf eine Soundbar wie die Sonos ARC würde ich jedoch gern verzichten.

Wäre halt nur ein analoger Eingang welcher erst auf Digital und dann wieder auf analog gewandelt wird. Des weiteren hat der keine automatische Latenz-korrektur wie HDMI etc. etc. und dann muss es ja auch nur per LAN/WLAN zum anderen Fyve geschickt und wieder gewandelt werden.
„Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.“
0
dam_j
dam_j04.08.2114:09
@mac
Stimmt wohl.
Eine Lösung könnte der Sonos Port sein?
Der Port hat ein analogen Eingang und kann dann an die Five via Stereo Paar streamen.
Aber ob es mir weitere 400€ Wert ist...
dam_j
@mac
interessantes Thema, steht bei mir auch nochmal auf dem Plan.
Ich möchte auch gern meinen großen Receiver los werden und hatte an zwei Sonos five als Stereopaar gedacht, welche ich direkt an den TV anschließe. In Foren wird jedoch mehrfach das Problem beschrieben, das der Ton ohne eine Soundbar zweitversetzt abgespielt wird. Auf eine Soundbar wie die Sonos ARC würde ich jedoch gern verzichten.

Wäre halt nur ein analoger Eingang welcher erst auf Digital und dann wieder auf analog gewandelt wird. Des weiteren hat der keine automatische Latenz-korrektur wie HDMI etc. etc. und dann muss es ja auch nur per LAN/WLAN zum anderen Fyve geschickt und wieder gewandelt werden.

Nein, exakt selbe Problematik.
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
@mac
@mac04.08.2114:15
Gibt es eine andere Lösung?
dam_j
Nein, exakt selbe Problematik.
„Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.“
0
dam_j
dam_j04.08.2114:25
@mac
Gibt es eine andere Lösung?
dam_j
Nein, exakt selbe Problematik.

In der Sonos Welt nicht wirklich außer eine Sonos Komponente mit (e)ARC oder optischen Eingang zu kaufen.
ARC / Beam / PlayBar / PlayBase.

Der Fyve Klon von BlueSound (Pulse 2i) ist vielleicht eine Alternative. Dieser hat einen optischen Digitaleingang mit Autoplay und lässt sich z.B. auch auf eine IR-Fernbedienung zur Lautstärkereglung anlernen.

Klanglich neutraler als Sonos.

Allerdings kann ich dir mangels eigenem Test (in Ermangelung eines zweiten Pulse 2i) wenig zur Latenz im Stereo-Betrieb sagen. Da ja auch hier der erste Lautsprecher auf den zweiten warten muss.
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
Windwusel
Windwusel04.08.2114:28
Apple Mik
Wenn es die Arc von Sonos sein soll…muß man beim Tv darauf achten das eArc vorhanden ist.
Ansonsten gibt es kein Dolby Atmos!

Check! Alle Geräte außer meinem AVR weisen HDMI 2.1 und das TV-Gerät natürlich auch eARC auf.
a_berger
Bei den Klipsch blicke ich nicht ganz durch, an welcher Position was gemeint ist. die Lautsprecher von denen an sich sind super, ich habe zwei 8000er als "Stereoboxen". Die brauchen allerdings auch Platz zum stehen, einen Meter dahinter (wegen dem Bassaustritt) sollte schon frei sein.

Ich auch nicht
Meinst du nicht 1 Meter ist etwas viel? Derart viel Platz kann ich auch nicht aufbringen.
Hot Mac
Ich hab gerade einen Umzug hinter mir – Stress pur.
Bislang hing mein Fernseher am Netzwerk-Spieler (Stereo).
Fürs neue Wohnzimmer habe ich eine Soundbar (inklusive Möbel) von Spectral gekauft.
Tönt gut, sieht auch gut aus.

Vielleicht ist das ja was für Dich.

Sieht schick aus und kann sogar Atmos. Ich sehe an dieser Lösung aber zwei potenzielle Probleme.
1. HDMI 2.1 und eARC Support?
2. Da die TV-Möbel voll mit Lautsprecher sind, wohin mit anderen Dingen und Geräten?
Was kostet so etwas?

sharif
Danke für die Videos. Aktuell brauche ich diese aber nicht da mir überhaupt ein Setup fehlt. Später vielleicht.
dam_j
Wozu brauchst du Reflektionen wenn du echte Rear-Speaker hast ?
Die Sonos ARC verzichtet in dem Moment auf Ihre virtuellen Rear-Speaker und setzt diese zur unterstützung der Front ein.

Die Sonos Raum-Einmessung tut in der Regel ihr übriges.

Gleiches gilt übrigens auch mit SUB.

Komme auch von 5.1.2 Atmos mit Denon AVR und KEF-R Lautsprechern zu Sonos ARC + 2x One SL + SUB und bin damit tatsächlich glücklicher. Ich hoffe zwar immer noch das "bald" die Option raus kommt meine "echten" Atmos Speaker per Sonos AMP mit ein zu binden aber wenn man mal schaut wie wenig deutsche Tonspuren Dolby Atmos haben ist das eigentlich auch nicht nötig...

Ich habe gerade keinen Grundriss des Raums aber versuch es dir bitte vorzustellen. Ein Quadrat aber an einer Ecke geschätzt 2 Meter offen. Der rechte Speaker der Soundbar würde immer in diese Öffnung abstrahlen während der linke Speaker eine Wand zum reflektieren hätte. Das muss doch klanglich einen Unterschied ergeben!?

Nun die Sache mit den verfügbaren Tonspuren ist natürlich ein Argument. Ich möchte jedoch einfach für alles gerüstet sein, wenn ich schon umbaue. Daher ist das mir aktuell egal.
„MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)“
0
Hot Mac
Hot Mac04.08.2116:47
Windwusel
Hot Mac
Ich hab gerade einen Umzug hinter mir – Stress pur.
Bislang hing mein Fernseher am Netzwerk-Spieler (Stereo).
Fürs neue Wohnzimmer habe ich eine Soundbar (inklusive Möbel) von Spectral gekauft.
Tönt gut, sieht auch gut aus.

Vielleicht ist das ja was für Dich.

Sieht schick aus und kann sogar Atmos. Ich sehe an dieser Lösung aber zwei potenzielle Probleme.
1. HDMI 2.1 und eARC Support?
2. Da die TV-Möbel voll mit Lautsprecher sind, wohin mit anderen Dingen und Geräten?
Was kostet so etwas?

Zu 1: Wird natürlich unterstützt!
Zu 2: Es gibt unterschiedliche Möbel.
Du kannst auch eines auf Deine individuellen Bedürfnisse anpassen lassen.
Das meine beherbergt zum Beispiel – zusätzlich zur Soundbar – einen Subwoofer, einen Netzwerk-Spieler, einen Server, die PS 5 und den Magenta Reciever.

Preislich geh’s unter knapp zweitausend Flocken los.
Musst halt mal schauen, was Du so brauchst.
0
dam_j
dam_j04.08.2117:01
Lese jetzt erst Spectral...
Wenn du in der Nähe von Düsseldorf lebst komm vorbei, wir sind Leadstore
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.