Forum>Software>Karteikarten bzw. Lernapp gesucht

Karteikarten bzw. Lernapp gesucht

Tekknojunk112.01.1912:06
Hallo zusammen,

ich fange gerade eine Weiterbildung an und dabei sind viele Sachen im Selbststudium zu erlernen. Ich lerne nun mittels lesen und markieren der Unterlagen und dann wieder lesen. Ich würde mir gerne zusätzlich Lernkarten am Laptop erstellen, die ich dann mit iPad und iPhone unterwegs, auf dem Klo, in der Mittagspause usw. lernen kann.

Die Übersicht und Filtermöglichkeiten im Appstore ist gelinde gesagt beschissen. Was Apple sich dabei gedacht hat erschließt sich mit nicht, eine totale Katastrophe. Zudem ist die Auswahl sehr groß, was die Übersichtlichkeit zusätzlich erschwert.

Ich würde mir gerne Lernkarten selber erstellen, eine Quizfunktion und eine Fortschrittsanzeige wären auch toll. Die Karten sollten dann Frage/Antwort bzw. Frage/Mehrfachantworten bieten. Ich würde es auch gut finden, wenn meine erstellten Karten bei mir bleiben und ich diese nicht kostenlos dem Entwickler und allen anderen Nutzern zur Verfügung stelle.

Es gibt hier doch bestimmt einen Menge Nutzer die schon eine ähnliche Anforderung hatten. Ich wäre über ein paar App-Vorschläge sehr dankbar, dann kann ich mir das herunterladen und ausprobieren von vielen Apps vielleicht ersparen.

Es muss keine kostenlose App sein aber es wäre schön wenn ich keine Abo abschließen müsste. Kostenlos bzw. Einmalzahlung und dauerhafte Nutzung wäre mein Favoriten.
0

Kommentare

weasel12.01.1912:18
Ich nutze Anki recht gerne
0
Tekknojunk112.01.1912:30
Danke Weasel,

werde mir Anki mal anschauen.
0
Moebius3k12.01.1912:47
Prinzipiell würde ich auch zu Anki raten, das synchronisiert problemlos zwischen Mac OS und iOS, wobei die iOS kostenpflichtig ist.

Aus mittlerweile 10-jähriger Erfahrung kann ich nur sagen, dass die App wirklich beim Lernen von allen möglichen Dingen erleichtert. Ich selbst nutze die App bis heute erfolgreich zum Fremdsprachen-Lernen, allerdings gibt es natürlich auch andere Anwendungsmöglichkeiten. Es gibt verschiedene Add-Ons dazu und natürlich auch geteilte Anki-Decks, auch wenn das für dich wahrscheinlich uninteressant ist.

Der Algorithmus funktioniert recht gut, sodass man, falls man seine Decks täglich wiederholt, sich auch langfristig an die Dinge erinnert. Zusätzlich kann man aber natürlich auch Lernstufen und -optionen beliebig selbst konfigurieren, ebenso das Aussehen der Notizkarten und und und.
+1
Dom Juan
Dom Juan13.01.1911:15
Anki ist hervorragend, da es Dir automatisch Karten anzeigt die Du bald vergessen wirst. Mit Add Ons sogar halbwegs nutzbar. Die iOS App bekommt grade ein dickes Update fürs UI, was hier unter TestFlight auch schon gut aussieht und Spaß macht.

Eine billigere und ebensogute Alternative wäre Flashcard Hero (Kartenheld). Kostenpflichtige App sowohl für macOS als auch iOS, deutlich angenehmeres UI (vor allem kann man auch mehrere Karten gleichzeitig sehen wenn man sie anfertigt).
Großer Vorteil des recht teuren Anki unter iOS: Du siehst immer noch die Frage der Karte wenn Du Dir die Antwort anzeigen lässt, Flashcard Hero dreht die Karte dann um 😕

Erstellst Du Karten eher am Rechner, oder eher unter iOS?

Für Anki wurde übrigens grade ein BetterTouchTool Preset veröffentlicht.
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
0
Tekknojunk113.01.1915:31
Vielen Dank für die Anregungen, ich schaue mir beide Apps mal an. Die Karten würde ich gerne am Rechner erstellen. Ist angenehmeres Arbeiten als am iPad oder iPhone.
0
Pottpauker13.01.1915:43
Ich kann Dir Kartenheld empfehlen. Gibts für macOS und iOS und funktioniert prima über iCloud-Sync.
0
Dom Juan
Dom Juan13.01.1916:56
Hm. Musst Du dann wissen. Anki ist unter macOS sehr gewöhnungsbedürftig (sieht sehr stark wie eine Linux UI aus), kannst das ja aber gefahrlos testen da die Vollversion gratis ist (der DEV verdient sein Geld nach eigenen Angaben mit dem Vertrieb der iOS App, die daher auch gut gepflegt wird). Kartenheld gibt es auch in einer Testversion in der Du keine Bilder einfügen kannst.
Kurzum, am Mac ziehe ich Kartenheld durch das schönere UI Anki eigentlich vor. Da unter iOS die Vorderseite der Karte bei Kartenheld allerdings verschwindet lerne ich unter iOS lieber mit Anki.
Ich bin letzten Endes nach Jahren bei Kartenheld zu Anki gewechselt. Denn auf der einen Seite hat Anki auch ein paar Funktionen mehr (andere fehlen), aber grade die iOS App hat mich dann doch überzeugt. Das einzige was manchmal fehlt ist ein anständiger "Browser" für die alten Karten. Bisher ist das nur eine Liste.
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
0
Pottpauker13.01.1918:27
Dom Juan

Was meinst du mit "die Vorderseite verschwindet"?

Doch nicht etwa die Karten, oder?

Denn das kann man einstellen: Im Lernmodus oben rechts auf das Zahnrad klicken und dort ist dies unter "Lernrichtung" einstellbar: entweder man sieht die Frage zuerst oder die Antwort zuerst. In jedem Fall kann man während des Lernens durch einen Klick auf die Karteikarte die jeweils andere Seite sehen (daher auch die gestrichelte Linie).
0
Pymax
Pymax13.01.1920:52
Kleiner Tipp von altem Studenten. Schreibe die Karteikarten mit der Hand, erster Input, vergesse sie nicht mitzunehmen, zweiter Input und erneure sie mit Deinem Wissen, dritter Input. Glaube mir, so lernst Du alles im Vorbeigehen, ohne App, Computer und und und..... Sorry, war keine Antwort auf Deine Frage aber ein Stück Lebensweisheit.
+4
Krypton13.01.1922:47
Ich verwende seit über einem Jahr Wokabulary . Hier sind sowohl iOS als auch Mac App kostenpflichtig, dafür funktioniert es ausgezeichnet. Der Sync zwischen iPhone, Mac und iPad geht reibungslos. Import/Export von CSV-Daten (Numbers oder Excel-Tabelle) wird unterstützt.

Da es auf Sprachen/Wörter ausgelegt ist, unterstützt es nur reinen Text (auch mehrzeilig und zusätzlich Tags und Kommentare) aber keine Bilder/Video/Audio. Beim Wörterlernen liest es die Wörter zudem mit der iOS/MacOS Stimme vor, was zumindest bei einigen Sprachen schonmal ganz gut ist.

Ich geb’ die Daten oft in Number ein (um doppelte rechtzeitig zu erkennen, einen besseren Überblick zu haben) und schiebe die Wörter dann via CSV Import in Wokabulary (Mac App) oder gebe sie direkt dort ein. Gelernt wird dann meist am Handy oder Tablet.

Bis jetzt gab es mehrere Updates, der Support ist also ganz gut. Der Lernerfolg wird als Statistik/Chart angezeigt, ebenso sind diverse Filtermöglichkeiten eingebaut.

Der Lernalgorithmus ist fest verdrahtet (Level 1-5: 1 Tag, 2 Tage, 5 Tage, 12 Tage, 4 Wochen, 9 Wochen) funktioniert bei mir aber sehr gut. Wenn man regelmäßig lernt, macht man schnell Fortschritte und der Großteil bleibt im Kopf. Ein paar Wörter fallen auch wieder raus, daber dafür hat man die App ja.

Pymax. Generell stimme ich zu, dass Karteikarten auch gut funktionieren, allerdings ist das einfach sehr umständlich. Ich habe die Karten bei mir auch selbst geschrieben, das ist ein erster Lernschritt, das stimmt. Bei mehreren tausend Wörtern brauchst du aber super viele Karten, kannst nur immer einen kleinen Teil mitnehmen, musst den wieder in die Lernfächer sortieren. Suche nach doppelten, Suche überhaupt, Korrektur, Ausspracheunterstützung. All das gibt’s in der analogen Welt nicht.
Ich hatte die Zettel für zwei Sprachen eine Zeit lang im Einsatz. Auf lange Sicht behindert die umständliche Handhabung aber den Lernerfolg und die Motivation. Zumindest bei mir.

Werden nur wenige hundert Karten benötigt und soll neben Text auch Scribbels/Tabellen/Schaubilder drauf, würde ich den Karten aber auch den Vorzug geben.
+1
Dom Juan
Dom Juan14.01.1910:21
Pottpauker
Was meinst du mit "die Vorderseite verschwindet"?
AnkiMobile (Antwort angezeigt)

Da sieht man oben noch die Frage.
Kartenheld

Da ist die Frage nicht mehr zu sehen 😕

Plus, du kannst auf Anki aktive Zonen auf dem Bildschirm kreieren (unsichtbare Knöpfe sozusagen).
„Mais lorsqu'on en est maître une fois, il n'y a plus rien à dire ni rien à souhaiter.“
+1
cmmayer14.01.1913:34
Probier mal Flashcards deluxe

[url=Flashcards Deluxe von OrangeOrApple.com ]

gibt‘s aber nur als iOS-Version...
0
Tekknojunk114.01.1921:12
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich habe mich noch nicht final entschieden, aber es wird wahrscheinlich der erste Tip "Anki" werden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen