Forum>Software>Google Quick Search Box seit gestern draussen

Google Quick Search Box seit gestern draussen

sweidenh11.06.0913:57
Habe ich gerade entdeckt, super Alternative zu Quicksilver und der ins Dashboard integrierten Google Suche.

Die Jungs von Google lassen sich immer was neues einfallen

„http://macmeister.wordpress.com - MacOS if able, Linux if pressured, Windows if forced.“
0

Kommentare

bimden11.06.0914:02
das Ding stammt nicht von den "Jungs von Google", sondern vom Quicksilver Entwickler höchstpersönlich. Der arbeitet nämlich inzwischen für die Krake.
0
sweidenh11.06.0914:04
bimden
das Ding stammt nicht von den "Jungs von Google", sondern vom Quicksilver Entwickler höchstpersönlich. Der arbeitet nämlich inzwischen für die Krake.

Und ist somit doch ein Google-Jung oder?
„http://macmeister.wordpress.com - MacOS if able, Linux if pressured, Windows if forced.“
0
bimden11.06.0914:10
ja, ist er. Aber es ist ihm eingefallen, bevor er bei Google war. Google QSB ist einfach nur die neue Version von Quicksilver.
Und da es jetzt aus dem Hause Google stammt habe ich ziemlich Hemmungen, das Ding zu installieren. Ich bleibe erstmal bei Quicksilver, auch wenn mich ein paar Dinge daran nerven.
0
sweidenh11.06.0914:15
bimden
Und da es jetzt aus dem Hause Google stammt habe ich ziemlich Hemmungen, das Ding zu installieren.

Kann ich sehr gut verstehen. Hatte aus diesen Gründen auch nie Google Desktop auf meiner Dose....
„http://macmeister.wordpress.com - MacOS if able, Linux if pressured, Windows if forced.“
0
sierkb11.06.0914:29
bimden,
sweidenh:
bimden
Und da es jetzt aus dem Hause Google stammt habe ich ziemlich Hemmungen, das Ding zu installieren. Ich bleibe erstmal bei Quicksilver, auch wenn mich ein paar Dinge daran nerven.

Dieser Entwickler hätte Quicksilver auch bei Sourceforge.net oder einem anderen großen Open-Source Projekt-Hoster uterbringen können. Er hat sich aber für Google entschieden, das so langsam dem traditionellen Platzhirschen Sourceforge den Rang abläuft (es gibt aus diversen Gründen so einige Software-Projekte, die jahrelang bei Sourceforge gehostet waren und dann aber zu Google gezogen sind oder das in Erwägung ziehen, einfach weil den Entwicklern die Bedingungen und die Qualität des Hosters für ihre Projekte besser gefallen als beim bisherigen Hoster).

Und wenn der Quicksilver-Entwickler nun bei Google arbeitet, so liegt es völlig nahe, eigene Software-Projekte (zu denen Google-Entwickler sogar ermutigt werden, ihnen nachzugehen bzw. ihnen 20% ihrer Zeit zugestanden wird, sich genau solchen Herzensangelegenheiten und Projekten zu widmen) bei Google zu hosten und nicht woanders. Das haben schon viele gemacht, und das machen auch viele. Das sind hauptsächlich erstmal Privatprojekte, die mit Google selber erstmal rein gar nichts zu tun haben. Google stellt nur die Infrastruktur und die Server. Und die Zeit dafür. Also wie bei solchen Hostern wie Sourceforge oder Berlios oder oder oder.

Und nur bei einigen wenigen Projekten wird dann evtl. bei entspr. Interesse seitens Google ein offizielles Google-Projekt draus.

Die hier geäußerten Bedenken und Ängste, nur weil das Projekt jetzt bei Google liegt, finde ich völlig unbegründet und geradezu überzogen. Was meint ihr, was inzwischen alles für tolle Software-Projekte bei Google auf den Servern gehostet wird (die mit Google selber nicht das Geringste zu tun hat), deren Ergebnisse ihr inzwischen ohne mit der Wimper zu zucken verwendet oder verwenden würdet? Da kommt evtl. mehr zusammen als ihr glaubt.
0
sweidenh11.06.0914:32
sierkb
zu denen Google-Entwickler sogar ermutigt werden, ihnen nachzugehen bzw. ihnen 20% ihrer Zeit zugestanden wird, sich genau solchen Herzensangelegenheiten und Projekten zu widmen

Zu diesem und anderen Themen habe ich mal einen super Google Talk DC gesehen (weiss leider nicht mehr genau unter welchem Thema der bei YouTube zu finden ist). Dort wurde gesagt dass genau aus dieser "Freizeit" die besten Projekte und Ideen entstehen.

Super Sache!
„http://macmeister.wordpress.com - MacOS if able, Linux if pressured, Windows if forced.“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen