Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Empfehlung Vollformat-Kamera ohne Spiegel

Empfehlung Vollformat-Kamera ohne Spiegel

Olivier
Olivier15.03.2010:10
Möchte nun meine erste Vollformat Kamera kaufen. Als Einstieg habe ich mir das Canon EOS R Body & RF 24-105mm F4 L IS USM Kit angeschaut. Gemäss den Testberichten scheint sie gut zu sein. Was sagt ihr dazu?
+1

Kommentare

verstaerker
verstaerker15.03.2010:51
Was ist dir denn wichtig? Was hast du in erster Linie vor damit?

Ich persönlich find ja Nikon generell besser und deren Z6 und Z7 sind verdammt gute Kameras.

Die Set-Linse wäre nichts für mich. Ich hab gern die Option für f2.8 und solche Objekte sind oft etwas unscharf.
0
Heinz-Jörg Wurzbacher
Heinz-Jörg Wurzbacher15.03.2010:53
Ich habe die R seit über einem Jahr (Body mit EF/RF-Adapter), zusätzlich zu einer 7DII und einer 6D. Alle meine EF-Objektive funktionieren einwandfrei. Auch Fremdobjektive wie z.B. mit Nikon-Bajonett (Zeiss Distagon 18mm/3.5 und 25mm/2.8) funktionieren mittels NIK/EF-Adapter am EF/RF-Adapter im manuellen Modus. Ebenso "Altglas" wie z.B. Objektive mit M42-Anschluss (z.B. Meyer Görlitz, Helios, Zeiss/Jena, etc.), da wird ein M42/EF-Adapter drangeschraubt und dann am EF/RF-Adapter angeschlossen. Als "Immerdrauf" nutze ich derzeit das EF 24-105er von der 6D am EF/RF-Adapter.
-1
Olivier
Olivier15.03.2011:02
Es werden Landschaften und Personenfotos gemacht. Keine Sport. Da soll sie ja nicht so gut sein. Sicherlich ist ein Objektiv f2.8 auch ein Thema für die Fotographie von Nordlichtern.

Ich werde mir die Z6 od. Z7 sicherlich auch noch anschauen.
0
Rasmidas15.03.2011:13
Ich fotografiere seit Jahren mit Sony a7 Kameras und bin sehr zufrieden. Momentan kommen viele neue Objektive für den E-Mount raus. Vor allem Sigma bringt sehr gute Objektive raus. Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
0
fliegerpaddy
fliegerpaddy15.03.2011:26
Fass die Kameras und schau, was dir am besten in der Hand liegt. Technisch schlechte Kameras gibt es nicht mehr. Mir persönlich passt Sony einfach nicht in die Hände und ich bin mit der Z7 happy. Das muss aber nicht zwingend auch für dich gelten.
+1
Olivier
Olivier15.03.2013:09
Die Nikon Z6 seht echt gute aus. Kann man mit dem Joystick den Manuellen Fokus steuern? Ist die Z7 viel besser als die Z6? Der Preisunterschied ist echt happig.
-1
Apple Mik15.03.2013:25
Was für eine Kamera Marke hast Du vorher benutzt?
Hatte Früher Nikon DSLR dann bin ich auf Olympus umgestiegen und als Nikon die Z6/7 raugebracht hat
hab ich mir die Z6 geholt!
Da die Menü Struktur gleich ist und man sich nicht groß umstellen muß!
0
Apple Mik15.03.2013:29
Die Z7 ist eine 46 MP Kamera, die 9 Bilder pro Sekunde aufnehmen kann und einen ISO Bereich von 64-25.600 abdeckt. Sie hat 493 AF Felder.
Die Z6 hat 24 MP, nimmt 12 Bilder pro Sekunde auf, deckt einen ISO Bereich von 100-51.200 ab und hat 273 AF Felder.
Du kannst den Fokus Punkt verschieben!
Olivier
Die Nikon Z6 seht echt gute aus. Kann man mit dem Joystick den Manuellen Fokus steuern? Ist die Z7 viel besser als die Z6? Der Preisunterschied ist echt happig.
+2
Olivier
Olivier15.03.2013:40
Die Z6 gefällt mir immer mehr. Werde diese wohl nächste Woche mal in die Hand nehmen. So wie es jetzt aussieht fällt die Canon EOS R raus. Reicht ein f4 Objektiv aus? Ist der Unterschied zu einem f2.8 gross und der Aufpreis lohnt sich auf jeden Fall.
-1
fliegerpaddy
fliegerpaddy15.03.2014:16
Da ich vor der Z7 die Z6 hatte und auch beide 24-70 kenne, kann ich dazu etwas beitragen. Die Kameras sind gefühlt identisch. Die Z6 ist im Video besser (kein Crop), die Z7 hat dafür mehr Pixel bei den Fotos. Ob du die brauchst, kannst nur du entscheiden. Ich finde es praktisch zum Croppen von Hundefotos, Flugzeugen etc. Letztlich reichen 24 Mio. Pixel aber für große Drucke locker aus.

Das 24-70 2.8 ist halt größer als das 4 und hat - Überraschung - eine Blende mehr. Das 2.8 hat noch das kleine Display, einen Einstellring und einen Knopf mehr. Von der Schärfe tun die sich nichts, beide sind top. Das 2.8 stellt halt etwas schöner frei, wenn es um Porträts geht. Der Stabilisator macht aber auch das f/4 Low-Light-tauglich, wenn sich das Motiv nicht bewegt. High-ISO können beide Kameras sehr gut.

Wenn ich etwas empfehlen soll: Nimm die Z6 und investiere das Geld in Z-Glas.
0
fliegerpaddy
fliegerpaddy15.03.2014:18
Das ist auch meine Vorgeschichte
Apple Mik
Was für eine Kamera Marke hast Du vorher benutzt?
Hatte Früher Nikon DSLR dann bin ich auf Olympus umgestiegen und als Nikon die Z6/7 raugebracht hat
hab ich mir die Z6 geholt!
Da die Menü Struktur gleich ist und man sich nicht groß umstellen muß!
+1
milk
milk15.03.2014:24
Olivier
Reicht ein f4 Objektiv aus?
Ich will wirklich nicht unken, aber wenn ich diese Frage lese, dann denke ich: Vielleicht solltest du noch ein Bisschen Erfahrung sammeln, bevor du viel Geld in eine neue Kamera steckst.
+2
Apple Mik15.03.2014:26

War für mich mit der Oly der beste Kompromis bis Nikon liefert!
fliegerpaddy
Das ist auch meine Vorgeschichte
Apple Mik
Was für eine Kamera Marke hast Du vorher benutzt?
Hatte Früher Nikon DSLR dann bin ich auf Olympus umgestiegen und als Nikon die Z6/7 raugebracht hat
hab ich mir die Z6 geholt!
Da die Menü Struktur gleich ist und man sich nicht groß umstellen muß!
+1
Olivier
Olivier15.03.2014:41
Habe nun Jahrelang mit Canon EOS 600D und einem Tamron Objektiv (18-270 / f3.5 - 6) fotografiert. Nun möchte ich noch bessere Bilder machen. Bin seit längerem nun im manuellen Modus und das macht echt Spass. Darum das Upgrade und diese vielen Fragen.

Beim Upgrade tendiere ich schon eher zu einem f2.8.
+2
verstaerker
verstaerker15.03.2016:02
Olivier
Die Nikon Z6 seht echt gute aus. Kann man mit dem Joystick den Manuellen Fokus steuern? Ist die Z7 viel besser als die Z6? Der Preisunterschied ist echt happig.

die Z7 hat meines Wissens eigentlich nur mehr Auflösung und mehr Autofokus-Punkte. Das musst du dir beantworten ob du 46 MP benötigst.
Die Z6 ist für Video vorzuziehen.

P.S. ich hab ne D850 und überlege mir ne Z6 dazu zu kaufen da die die bessere Videokamera ist. ( schon wegen Prores RAW Aufnahme)
-1
verstaerker
verstaerker15.03.2016:04
fliegerpaddy
Wenn ich etwas empfehlen soll: Nimm die Z6 und investiere das Geld in Z-Glas.

dieser Empfehlung folge ich.
0
torfdin15.03.2020:25
Olivier
Habe nun Jahrelang mit Canon EOS 600D und einem Tamron Objektiv (18-270 / f3.5 - 6) fotografiert. Nun möchte ich noch bessere Bilder machen. Bin seit längerem nun im manuellen Modus und das macht echt Spass. Darum das Upgrade und diese vielen Fragen.

Beim Upgrade tendiere ich schon eher zu einem f2.8.
Ja, Lichtstärke bietet auch mehrere Vorteile. Aber, gerade Objektive bedeuten da im Vergleich zu dem Tamron einen massiven Sprung! (maximal! 3xZoom; ja, und Lichtstärke; ggf sind da gezielt einzelne Festbrennweiten die "Offenbahrung")
Ich bin bei Canon gelandet - eigentlich vorwiegend wegen dem Bedienkonzept, Canon/Nikon oder Sony tun sich von der Gesamt-Leistungsfähigkeit des Systems heute nicht viel - ich würde dir unbedingt empfehlen, zu schauen ob du mit der Bedienung und dem System zurecht kommst.
„immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]“
+6
milk
milk15.03.2022:01
torfdin
Canon/Nikon oder Sony tun sich von der Gesamt-Leistungsfähigkeit des Systems heute nicht viel - ich würde dir unbedingt empfehlen, zu schauen ob du mit der Bedienung und dem System zurecht kommst.
Das sind wahre Worte. Meine Hauptkamera ist seit zwei Jahren eine Sony RX100. Das Ding macht geniale Bilder, aber bis heute bin ich mit dem Bedienkonzept nicht richtig warm geworden. Wenn mir irgendwann mal wieder der Sinn nach was Neuem steht, werde ich deshalb wieder zuerst bei Canon schauen. Deren Bedienung ist mir nie negativ aufgefallen.
+4
photoproject
photoproject16.03.2008:25
Olivier
Habe nun Jahrelang mit Canon EOS 600D und einem Tamron Objektiv (18-270 / f3.5 - 6) fotografiert. Nun möchte ich noch bessere Bilder machen.
Du irrst, wenn Du meinst, mit einer neuen/anderen Kamera bessere Bilder zu machen, Du fährst auch nicht besser Auto, wenn Du ein neues/anderes kaufst, Du kochst auch nicht besser, wenn Du neue/andere Töpfe/Messer etc. kaufst.
milk
Olivier
Reicht ein f4 Objektiv aus?
Ich will wirklich nicht unken, aber wenn ich diese Frage lese, dann denke ich: Vielleicht solltest du noch ein Bisschen Erfahrung sammeln, bevor du viel Geld in eine neue Kamera steckst.

+1
+2
Wurzenberger
Wurzenberger16.03.2009:04
photoproject
Du irrst, wenn Du meinst, mit einer neuen/anderen Kamera bessere Bilder zu machen,
Technisch gesehen werden die Bilder sicherlich besser.
0
Langer
Langer16.03.2010:36
Beim Body würde ich mich vom Baugefühl leiten lassen. Habe ich Spass beim Anfassen? Finde ich die Menüstruktur mir passend usw..

Wenn Du das für dich geklärt hast, wirst Du recht schnell merken, dass es nur noch um die Frage geht, welche lichtstarken Objektive Du Dir leisten kannst

PS: Bin mit Olympus unterwegs und happy!
+1
photoproject
photoproject16.03.2010:49
Langer
Beim Body würde ich mich vom Baugefühl leiten lassen. Habe ich Spass beim Anfassen?...


Heiko Kanzler
Klar war die Ausrüstung teuer und ich mache keine besseren Bilder dadurch. Aber ich habe jetzt mehr Spass an meinen schlechten Bildern.

+2
Jakob Pesch17.04.2015:07
Die Sony Alpha7000 ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen aber leistet saubere Arbeit
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.