Forum>Software>Carbon Copy Cloner funktioniert nicht Version 5.1.24

Carbon Copy Cloner funktioniert nicht Version 5.1.24

albertyy13.01.2120:27
normalerweise läuft das Programm super.
Seit BigSur und dieser 5.1.24 Version erkennt das Programm anscheinend nicht mehr die von mir ausgeschlossenen Objekte.
"Das Ziel sei nicht gross genug". Dieses stimmt aber def. nicht !
Meine SSD hat 512GB frei !

Mein Ziel soll auf jeden Fall startfähig sein. Das ist natürlich mein Wunsch, deshalb ja u.a. CCC
Ich habe schon die Größe nochmal berechnen lassen: siehe Bild


woran kann das liegen ?
Gibt's da Ideen ?
Auf dem HilfePortal habe ich nichts gefunden
0

Kommentare

piik
piik13.01.2121:02
Lösche das Zielvolume doch mal vorher. Anscheinend verwendest Du einen SSD als Ziel, oder? Und da sind nicht genug gelöschte Blöcke wieder freigegeben oder so...
0
albertyy13.01.2122:22
habe ich genauso natürlich schon gemacht
0
Krypton13.01.2123:15
Ist es zufällig ein M1 Mac?
Ging es mit der vorherigen Version von CCC? Dann würde ich diese verwenden, bis die Probleme gefixt sind.
+1
albertyy13.01.2123:16
ein Macpro mit Bigsur
0
albertyy13.01.2123:17
ist es dann ein Fehler in der Software ? Das behauptest Du einfach so ?!
0
Johnny6514.01.2108:17
Wenn ich Deinen Screenshot richtig interpretiere, scheint das Problem der Benutzerordner zu sein. CCC sieht da 1,25 TB – siehe Spalte „Größe“. Dass das Programm dann sagt, dass die nicht auf ein Ziel mit 512 GB passen, ist eigentlich keine Überraschung.
+1
albertyy14.01.2108:22
232 GB ! die geschützte Spalte ist relevant
0
Wiesi
Wiesi14.01.2109:52
Könnte es sein, daß unter den ausgeschlossenen Dateien im Benutzer solche sind, die für die Startfähigkeit nötig sind, bzw. zu denen es Referenzen aus dem geschützten Bereich gibt, so daß im Klone ungesättigte Referenzen entstehen?

(Ich bin stolz, daß ich das alles in einen Satz packen konnte.)
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
+4
Krypton14.01.2109:53
albertyy
ist es dann ein Fehler in der Software ? Das behauptest Du einfach so ?!
Das entnehme ich deiner Beschreibung. Du hast oben gesagt, dass seit Big Sur und dieser 5.1.24 Version etwas nicht mehr funktioniert, das vorher anscheinend funktioniert hat. Daraus schließe ich, dass du etwas verändert hast, wenn es vorher ja funktionierte. Entweder hat also ein Update zu Big Sur oder ein Update von CCC stattgefunden. Wenn es CCC war, und die Vorversion funktioniert hatte, könntest du einfach mal zurück wechseln und das selbst testen. Wenn es Big Sur war, wird es komplizierter.

Ich hatte CCC im Verdacht, da auf M1 Macs ein paar Dinge noch nicht funktionieren (deshalb meine Frage nach M1 Macs).

Testhalber kannst du ja mal den kompletten Nutzerordner ausschließen und das Häkchen entfernen.

Zudem steht bei dir im rechten Fensterbereich (der grau hinterlegt ist), dass ein Prüfungsfehler (gelbes Ausrufezeichen) deiner Filterregeln einen internen Konflikt verursacht haben und du das Problem (durch Klick auf das Ausrufezeichen) an Bombich melden mögest.

Vielleicht hilft es auch, einen neuen Backupplan zu erstellen (falls du einen alten verwendest) und das nochmal zu testen. Möglicherweise hast du auch unter «Erweiterte Einstellungen» (unten links im Hauptfenster) etwas definiert, das zum Konflikt führt. Oder du hast im rechten Bereich des abgebildeten Screenshots unter «Ausschluss definieren» eine eigene Filterregel definiert, die jetzt ein Problem verursacht. Dem Symbol nach zu urteilen, ist das was drin, nur sehen können wir das nicht.
+3
lamariposa14.01.2110:38
albertyy
Seit BigSur und dieser 5.1.24 Version erkennt das Programm anscheinend nicht mehr die von mir ausgeschlossenen Objekte.
"Das Ziel sei nicht gross genug". Dieses stimmt aber def. nicht !
Heißt das etwa dass das dein erstes Backup unter Big Sur ist, oder hast du schon erfolgreich Big Sur startfähig klonen können?

Falls Letzteres nicht, vermute ich dass die Meldung korrekt ist denn CCC schreibt zu startfähigen Backups unter Big Sur (unter „Kann ich Inhalte vom ersten Backup ausschließen?“):
Wenn Ihr Mac unter Big Sur läuft, dann ist es nicht möglich, Daten beim Erstellen eines startfähigen Backups auszuschließen. Wenn Sie jedoch Daten vom ersten Backup ausschließen müssen, dann empfehlen wir das Nur Daten Backup dafür. Wenn Sie das Backup nachträglich startfähig machen möchten, können Sie macOS auf das Backup-Volume installieren.

Steht im Übrigen auch hier unter „Worin unterscheiden sich startfähige Backups unter macOS Big Sur?“
+3
albertyy14.01.2118:52
@Wiesi : aus meinem Benutzerordner hatte ich eigentlich nur meine Musikdaten "ausgeschlossen" . Also keine relevanten Systemdaten. Von der Masse hätten sie nicht auf die 512 SSD gepaßt. War mir schon klar.

Ja, es ist mein erstes Backup unter Bigsur. Ich musste mir auch extra ein kostenpflichtiges UPGRADE von Bombich kaufen. Deswegen dachte ich, daß das dann vernünftig laufen würde. Nun vorher hatte ich mit Mojave und der Vorgängerversion von CCC nie Probleme. Die Möglichkeit der "Mountfähigkeit" einer Backupplatte ist mir schon u.a. das tolle Programm wert.
Und ja ich habe einen komplett neuen Backupplan eingerichtet, das Ziel auf APFS neu formatiert .
0
almdudi
almdudi14.01.2120:17
Hast du schon mal Bombich angeschrieben? Oder wenigstens auf deren Seiten mal geschaut, z.B. nach FAQ?
Schließlich hast du etwas bezahlt - und mit hoher Wahrscheinlichkeit kennen die sich dort mit ihrem Programm aus.
0
piik
piik14.01.2120:33
Also ich hatte ein ähnliches Problem. Da habe ich die Backup-Platte gelöscht = neu partitioniert und dann gings.
0
RichMcTcNs14.01.2120:56
Heute um 10.38 wies doch lamariposa darauf hin, dass es lt. Aussage von Bombich nicht geht, bei Datenausschluss ein startfähigesBackup zu machen. Und der sollte es doch wohl wissen.
Damit sollte doch das Thema durch sein. Oder hab ich da was falsch verstanden?
Man kann nebenbei z.Zt. unter BigSur auch kein APFS-verschlüsseltes startfähiges Backup machen.
0
Wiesi
Wiesi14.01.2121:32
albertyy

Indirekt hat @lamariposa schon alles geschrieben.

Den ersten Klon muß CCC mit dem Programm "ASR" anfertigen, das Apple dafür vorgesehen hat. Und bei diesem Programm gibt es nur alles oder nichts. Das Ziel muß ein total leerer, frisch mit APFS formatierter Container sein. Also mußt du soviel (Nutzer-) Daten von Deiner Quelle auslagern, bis Dein Klon in den Ziel-Container passt. Und ich füge hinzu: Der Platz auf dem Ziel-Container muß etwas größer sein als der Container der Quelle.

Wenn der Ziel-Container (erheblich) größer ist, kannst Du nachträglich weitere Dateien auf das Ziel laden, bis der Platz aufgebracht ist. Das kannst Du auch mit CCC machen.

Es läuft also drauf hinaus, das Du gewisse Teile Deiner Nutzerdaten (zunächst) auf einem seperaten Laufwerk auslagern mußt. Wenn Dein (erster) Klon erstmal gemacht (und ausprobiert) ist, dann kannst Du die ausgelagerten Daten auf Dein internes Laufwerk zurück schreiben und Deinen Klon fortan mit CCC aktualisieren -- unter Ausschluss der ausgelagerten Daten. Die Synchronisierung der ausgelagerten Daten kannst Du auch mit CCC erledigen.

Dein Backup wird also zweigeteilt, wenn Dein SSD für den Klon des vollständigen System zu klein ist.
„Everything should be as simple as possible, but not simpler“
0
albertyy14.01.2123:45
So, darf ich mich nochmal melden: Es war für mich ein Lernprozess.
Es ist in der Tat durch Apple immer komplizierter geworden !! Auch Bombich ist wahrscheinlich genervt
Ich benutze schon Jahrzehnte meinen Mac und unterstütze und support auch Leute, die überhaupt keine Ahnung haben. Die Backup-Problematik ist halt schon wichtig !
Auch Dank Eurer Hilfe hier im Technik Mac Forum hatte ich jetzt denn doch Erfolg gehabt. Und es gerade alles mal getestet. Es geht jetzt .
Und ich muss gestehen, daß ich nicht immer die ganzen Beipackzettel lese, die die Firmen bereitstellen.. (Bombich ist da sogar eine positive Ausnahme) Habe ich aber zwar überflogen aber anscheinend nicht gründlich genug. Deswegen Dank an die Floristen hier !

Ich habe meine leere SSD (Ziel) neu unter APFS formatiert , dann ein neues schlichtes BIGSUR installiert. Dann wieder von der "Quelle" Platte gestartet und den CCC angeworfen. Dort wird dann gesagt, es müssen Daten (auf dem Ziel) vorher gelöscht werden. Habe dann das ganze Backup (in meinem Fall mit den ausgeschlossenen Musikfiles) durchlaufen lassen und anschließend war es auch als erfolgreiches Backup von CCC beendet worden. Danach konnte ich unter den Systemeinstellungen das Ziel als Startlaufwerk finden und auswählen. Und siehe da: es bootet auch !

So wollte ich das eigentlich auch , aber eben ohne
die ganze "Äktschen " vorher ...
Nun gut, ab jetzt macht das Programm eigentlich nix besonderes mehr und sichert wie gewohnt meine veränderten Daten, inkl. SaftyNet Ordner. usw.

Dankeschön nochmal an Alle
bleibt gesund und frohen Mutes....
+2
deepblue203015.01.2110:06
Möchte mir einen Apple MacMini (M1) mit 8 GB und SSD mit 256 GB bei Apple bestellen.

Kann man das komplette Betriebssystem BigSur 11.1 auf eine externe Samsung (T5)
SSD mit 1 TB Speicher spiegeln bzw. klonen und davon auch Starten?

Würde ebenfalls die aktuelle Version von Carbon Copy Cloner verwenden,
habe mir das Programm gerade eben gekauft.

In welcher Reihenfolge erstelle ich den Klon?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.