Forum>Apple Watch>Augsburger Apple-Watch Armbänder

Augsburger Apple-Watch Armbänder

maculi
maculi07.03.2110:48
Hab eben was spannendes entdeckt. Armbänder aus Pflanzenbestandteilen (Apfel, Ananas, Kaktus) die wie Leder aussehen, aber vom ganzem Herstellungsprozess deutlich unproblematischer sind. veganandsmart:
@sonorman: Wäre das nicht mal was für einen Test?
+4

Kommentare

Schens
Schens07.03.2110:51
„KACKTUSSE“
„Schatz, das heißt ‚Kakteen‘!“
„ICH MEIN DICH!“
+7
Shirow
Shirow07.03.2111:43
Interessanter Ansatz, bin versucht mir eines zu bestellen.
+2
Claus Krüger07.03.2113:54
Klasse, wenn die Qualität stimmt, bin ich sofort dabei! Ich frage mich schon länger, weshalb es der Industrie nicht gelingt, z. B. die Verpackungen im Supermarkt aus umweltfreundlichen Materialien herzustellen. Denke, das muss der Weg sein, unterstütze ich gerne!
+2
Hot Mac
Hot Mac07.03.2114:25
Coole Sache!
Danke für den Tipp.
Ich bestell mal ein schwarzes Armband vom Kaktus.

Erst neulich habe ich ein Paar vegane Adidas Superstars gekauft.
Warum nicht?!
Es muss ja nicht immer von der toten Kuh sein.

Die fühlen sich supergut an.
+2
Kapeike
Kapeike07.03.2118:47
Schens
„KACKTUSSE“
„Schatz, das heißt ‚Kakteen‘!“
„ICH MEIN DICH!“

... und ich dachte wir wären 2021 schon viel weiter als immer noch mit billiger Pennälerfäkalsprache die eine Hälfte der Menschheit zu beschimpfen. Das war schon in den Achtzigern nicht lustig. Besonders beschämend ist, dass es dafür sogar Daumen hoch gab. Ehrlich gesagt, das hätte ich in diesem Forum - bei all dem respektvollen Umgang miteinander - nicht erwartet.

Zum Thema:

Interessante Idee mit den veganen Bändern, aber vom Design her doch recht bieder. Mich hat da jetzt nichts besonders angelacht...
-10
spheric
spheric07.03.2118:51
Kapeike
Schens
„KACKTUSSE“
„Schatz, das heißt ‚Kakteen‘!“
„ICH MEIN DICH!“

... und ich dachte wir wären 2021 schon viel weiter als immer noch mit billiger Pennälerfäkalsprache die eine Hälfte der Menschheit zu beschimpfen. Das war schon in den Achtzigern nicht lustig.
Mit beschissenen Wortspielen ist es wie mit Peniswitzen: Die gehen immer.

„Früher war auch schon früher alles besser!“
-8
Tenner
Tenner07.03.2119:25
Großartig, danke für den Tipp!
0
Schens
Schens07.03.2120:23
Kapeike
Besonders beschämend ist, dass es dafür sogar Daumen hoch gab.

Weißt du, ich hatte eine hervorragende Antwort. Aber dann habe ich mir Deine anderen Beiträge angeschaut. Wäre nicht fair.
+3
Oceanbeat
Oceanbeat07.03.2120:24
Plastikbotten für 100 € ? Ich glaube es geht los...
„Wenn das Universum expandiert, werden wir dann alle dicker...?“
0
Schens
Schens07.03.2120:34
Das ist echt wie Leder. Ich habe Schuhe aus dem Kaktuszeug. Also Kunststoff/Kaktus-Mix. Das ist super und handarbeit aus Augsburg. Der Preis passt schon.
Oceanbeat
Plastikbotten für 100 € ? Ich glaube es geht los...
+2
marm07.03.2120:51
Was mich an deren Webseite wundert, ist der schlechte Text. Ich meine den Text zum Material "Apfel"
Nach der Herstellung von Apfelsaft bleibt das Fruchtfleisch übrig, welches normalerweise weggeworfen wird. Um eine hochwertige und vegane Lederalternative herzustellen, werden die Apfelreste getrocknet und zu einem feinen Apfelpulver gemahlen.
Aha, also aus der Apfelsaftproduktion.
Landwirte neigen dazu, bis zu 40% ihrer Ernte auf den Feldern liegen zu lassen, weil sie nicht den vorgesehenen optischen Standards der Supermärkte entsprechen. Das Sammeln und Recyceln der Abfälle dieser ausrangierten Früchte bedeuten weniger Abfall aus der Lebensmittelindustrie.
Jetzt noch zwei Argumente, die mit der Herstellung dieses Produktes nichts zu tun haben. Oder wird es doch aus Ernteresten oder von den Supermärkten eingesammelt?
Na Hauptsache es klingt gut. Wenn Obst auf den Feldern liegen bleibt, ist das meines Erachtens gut für den Boden. Was passiert nun mit den Lederresten aus der Fleischproduktion, von den toten Kühen? Die kommen nun in die Tierkadaververwertung (Verbrennung). Als ob das besser ist, als Obstreste in die Biogasanlage zu geben.

Bitte nicht böse sein mit mir. Ich erkenne den guten Willen.
+4
marm07.03.2121:07
Ich habe jetzt mal bei den radikalen Tierschützern von Peta vorbeigeschaut
Die Kurzbeschreibung des Materials aus Ananas und Kakteen klingt tatsächlich überzeugend. Aber das Apfel-Material besteht zur Hälfte aus Polyurethan.
0
marcel15110.03.2118:40
Kapeike
Schens
„KACKTUSSE“
„Schatz, das heißt ‚Kakteen‘!“
„ICH MEIN DICH!“

... und ich dachte wir wären 2021 schon viel weiter als immer noch mit billiger Pennälerfäkalsprache die eine Hälfte der Menschheit zu beschimpfen. Das war schon in den Achtzigern nicht lustig. Besonders beschämend ist, dass es dafür sogar Daumen hoch gab. Ehrlich gesagt, das hätte ich in diesem Forum - bei all dem respektvollen Umgang miteinander - nicht erwartet.
Mein Gott, das war einfach nur witzig gemeint ohne jeglichen Hintergedanken. Du solltest vielleicht mal den ein oder anderen Clown frühstücken, hilft gerade in der aktuellen Zeit.
+10
z3r0
z3r010.03.2118:47
Dein Bart ist offensichtlich länger, als der des Witzes...
Kapeike
Schens
„KACKTUSSE“
„Schatz, das heißt ‚Kakteen‘!“
„ICH MEIN DICH!“

... und ich dachte wir wären 2021 schon viel weiter als immer noch mit billiger Pennälerfäkalsprache die eine Hälfte der Menschheit zu beschimpfen. Das war schon in den Achtzigern nicht lustig. Besonders beschämend ist, dass es dafür sogar Daumen hoch gab. Ehrlich gesagt, das hätte ich in diesem Forum - bei all dem respektvollen Umgang miteinander - nicht erwartet.
+4
Another MacUser10.03.2122:46
Kapeike
Schens
„KACKTUSSE“
„Schatz, das heißt ‚Kakteen‘!“
„ICH MEIN DICH!“

... und ich dachte wir wären 2021 schon viel weiter …

Nö. Aber nachdem ich hier laut gelacht habe, mußte ich es meiner 12 jährigen Tochter ( auf dem Weg ins Bett – Ferien… ) beichten. Also sie lacht noch immer…
0
tbaer
tbaer11.03.2108:26
marcel151
...Du solltest vielleicht mal den ein oder anderen Clown frühstücken.....


Ich hab da noch einen:

2 Kannibalen essen gerade einen Clown. Sagt der eine "Na der schmeckt aber komisch..."
+4
tbaer
tbaer11.03.2108:51
Der Begriff "Veganes Leder" ist ja derzeit gerade in Mode gekommen und wird von den Verkäufern phantasievoll angewendet. So wird dieser Begriff sowohl für das billige "PU-Leder" (früher als Kunstleder bekannt) als auch für die aus Pflanzenfasern hergestellten Materialien verwendet. Zwar ist das alles durchaus vegan - sofern nicht die in den Pflanzenfasern vorhandenen Insekten mitverarbeitet werden, Umweltfreundlichkeit kann damit aber nicht einher gehen.

Während beim echten Leder die Gerbmaterialien und Farben Mensch und Umwelt belasten, sind beim PU-Leder Chemie und Öl bei der Herstellung im Einsatz, darüber hinaus verrottet das Zeug im Müll so gut wie gar nicht. Die Pflanzenfasern können die versprochenen Eigenschaften auch nur erreichen, wenn sie mit anderen Materialien gemischt werden, deren Auswirkung auf die verarbeitenden Menschen und die Umwelt fraglich sind.

In der Hoffnung, dass keine Kuh für ein Apple Armband stirbt, habe ich mich nach reichlicher Überlegung für ein magnetisches Lederarmband von Apple aus echtem italienischen Leder entschieden. Nachdem ich andere Armbänder ausprobierte, ist dieses Armband für mich die beste Wahl.
+7
becreart
becreart11.03.2109:00
?
Oceanbeat
Plastikbotten für 100 € ? Ich glaube es geht los...
0
Zerojojo11.03.2109:09
tbaer
In der Hoffnung, dass keine Kuh für ein Apple Armband stirbt, habe ich mich nach reichlicher Überlegung für ein magnetisches Lederarmband von Apple aus echtem italienischen Leder entschieden. Nachdem ich andere Armbänder ausprobierte, ist dieses Armband für mich die beste Wahl.

Hab letztens auch gehofft, dass das Huhn in meinen Chicken McNuggets überlebt hat. Die Hoffnung stirbt scheints zuletzt...
+2
Deichkind11.03.2109:44
Gibt es eigentlich bei denen auch Motiv-Armbänder mit, zum Beispiel, "Urmel aus dem Eis"?
0
smuehli
smuehli11.03.2110:08
Das Einzige, dass für mich gegen Lederprodukte spricht, ist der Herstellungsprozess und die dabei verwendeten Materialien!
Die Kühe werden ohne geschlachtet und das Leder ist ein "Nebenprodukt".
Es ist ja kein Nerz-Armband o.ä.
0
becreart
becreart11.03.2110:59
smuehli
Die Kühe werden ohne geschlachtet und das Leder ist ein "Nebenprodukt".

Ganz so einfach ist es nicht
Wird nur geschlachtet, wenn jemand das Fleisch kauft.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.