Forum>Software>Apple-Programme haben Schwierigkeiten

Apple-Programme haben Schwierigkeiten

nofnof22.08.1920:07
Hallo,
ich habe einen schnellen iMac und bin damit zufrieden (gewesen).
Seit einigen Tagen sind die folgenden Programme schwirig:
- Mail: Immer wieder Accountfehler, das Senden von Mails ist oft nur nach dem Schliessen und wieder öffnen des Mailsprogramms möglich, oft braucht es sogar einen Neustart
- Safari: Nach dem Besuch einer Site geht plötzlich gar nichts mehr, ich kann keine weitere Homepage aufrufen. Es nützt meist nur ein Neustart des iMacs. (Chrome und Firefox funktionieren normal weiter)
- iTunes: Die Titelnamen werden nicht mehr eingelesen
- Kalender: Plötzlich taucht ein Accountfehler auf
Andere Programme sind nicht betroffen (LiceCod, Telegram, Numbers etc.)

Würde es nützen, die Caches und die Preferences zu löschen - und welche?

Danke für Eure Ideen.
Gruss
nofnof
0

Kommentare

Waldi
Waldi22.08.1920:22
Dein Rechner ist verseucht, würde ich sagen.
Oder er will was anderes.
„vanna laus amoris, pax drux bisgoris“
-4
macudo
macudo22.08.1920:32
Check mal den Rechner mit Malware Bytes.
https://de.malwarebytes.com

Und, wurde der Rechner schon mal neu gestartet?
-1
wilhelmho22.08.1920:36
etrecheck

Könnte auch Hinweise auf Probleme geben.
+1
wilhelmho22.08.1920:38
Wie voll ist denn die Festplatte?
0
wilhelmho22.08.1920:52
Da es nur die Apple Programme betrifft, könnte es ja auch vielleicht mit iCloud zusammenhängen
0
nofnof22.08.1922:19
Danke schon mal für die Tipps.
- EtreCheck hat nichts Aufregendes gefunden
- MalwareBytes werde ich morgen anschauen
- dieFestplatte hat mehr als 1 TB freien Platz
- an die Cloud habe ich auch schon gedacht und daran einen zweiten Account bei Apple einzurichten...
- Ich habe ma TotalAV ausprobiert und etwa seit dann tauchen die Probleme auf. Ist jemandem ein Zusammenhang bekannt?
Ich bin an weiteren Ideen interessiert.
0
john
john22.08.1922:30
klar. du hast dein problem soeben gefunden.
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+2
nofnof22.08.1922:39
@john: ich habe mehreres aufgelistet, an was denkst du?
-1
clear22.08.1922:50
nofnof
@john: ich habe mehreres aufgelistet, an was denkst du?

TotalAV....
Alle deine Probleme hängen mit dem „Internet“ zusammen.
Der überwacht im Hintergrund die Netzverbindungen und greift ein/scannt und stört somit die reibungslose Kommunikation.
+3
nofnof22.08.1923:08
Ich habe TotaAV einmal laufen lassen, war enttäuscht und habe das Programm von der Festplatte gelöscht. Ich finde keine Überreste mehr davon...
-1
moosegcr
moosegcr22.08.1923:15
Mit google gesucht "TotalAV entfernen":

Dann sollte wieder alles gut sein.
+2
Iwo22.08.1923:22
Beispiel für Restbestände des Total AV und wie sie sich entfernen lassen: https://macxuninstaller.com/removeguides/remove-totalav-maco s/
+1
clear22.08.1923:27
Wie hast dus denn gelöscht?
App in Papierkorb und fertig?

AntiVirensoftware installiert Zusatz-daemons, die im Hintergrund laufen.
Möglicherweise laufen diese weiter, auch wenn das GUI gelöscht ist.
Installier MalwareBytes und DetectX und scan den Mac
+1
sharif22.08.1923:28
Gibt es auch ein Tool, was einem anzeigt, was man vielleicht noch so alles an Restdateien auf dem Rechner hat von Programmen, die man vielleicht schon vor Jahren eigentlich deinstalliert hat?
0
nofnof22.08.1923:44
Habe mit DetectX noch ein paar Reste gefunden und gelöscht. Schaue mal Morgen wies weiter geht.
Danke schon mal allen!
+2
marco m.
marco m.23.08.1908:08
sharif
Gibt es auch ein Tool, was einem anzeigt, was man vielleicht noch so alles an Restdateien auf dem Rechner hat von Programmen, die man vielleicht schon vor Jahren eigentlich deinstalliert hat?
Bringt das wirklich Abhilfe? Bei mir verrichtet ein Mac Mini von 2009 seinen Dienst, und der hat so eine Prozedur noch nie erfahren, und läuft trotzdem wie am ersten Tag. Und ich habe in den 10 Jahren auch nicht wenig installiert und wieder gelöscht.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Noname081523.08.1911:23
Ich empfehle mal diese Seite zu lesen betreffs TotalAV.
+4
clear23.08.1911:33
TotalAV ist TotalSchrott.... wie MacKeeper...
+3
verstaerker
verstaerker23.08.1911:42
Bloß keine Antiviren-Software - absolut unnötig am Mac,die machen eigentlich immer mehr Probleme, als Irgendwelche zu lösen.

Wie hier schon erwähnt ,korrekt deinstallieren und gut ist.

Dieses Malwarebytes Ding mal rüberlaufen und gut ist.
Auch das sollte man manuell korrekt de-installieren und die Daemons von hier löschen
/Library/LaunchDaemons
/Library/LaunchAgents

da schau ich sowie immer mal rein, diverse Programme sind der Meinung darüber irgendwelche autostart-dienste
laufen zu lassen .. die allermeisten kann man getrost löschen
+1
maculi
maculi23.08.1912:15
Wobei sich der Mist nicht nur in der allgemeinen Library einnistet, sondern je nach Hersteller auch in der persönlichen, also unter Home - Library - und dort in den fraglichen Ordnern (wobei falls vorhanden auch StartupItems zu nennen wäre).
+1
LoMacs
LoMacs23.08.1912:18
Antiviren-Software auf dem Mac ist Antivirus und Virus zugleich.
+1
clear23.08.1914:47
Gute Seite mit kostenlosen Security-Tools inkl. outgoing Firewall (wie LittleSnitch, HandsOff oder RadioSilence) sowie Ransom-Schutz:

Objective-See
-1
nofnof24.08.1921:26
Die Probleme sind zum grössten Teil verschwunden, cor allem der Tipp von «clear» mit DetectX hat viel gebracht. Danke für die Tipps!
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen