Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Apple Pro Display XDR jetzt zum neuen MacBook Pro M1 Max kaufen?

Apple Pro Display XDR jetzt zum neuen MacBook Pro M1 Max kaufen?

ChristophMueller20.10.2110:43
Hi,

Würdet ihr euch das Apple Pro Display XDR, was im Dez. 2019 raus kam, jetzt zum neuen MacBook Pro M1 Max kaufen? Also es geht um den Zeitpunkt.
Es kann gut sein, dass es nächstes Jahr zusammen mit dem neuen MacPro M1 aktualisiert wird.
Mein Hauptkritikpunkt ist dass es kein ProMotion 120Hz kann. Es wäre ärgerlich, wenn ich es mir jetzt kaufe und dann nächstes Jahr kommt ein neues mit ProMotion. Ansonsten wäre an dem Ding für mich alles perfekt.

Viele Grüße,
Christoph
+1

Kommentare

Macs0420.10.2110:49
ChristophMueller
Hi,

Würdet ihr euch das Apple Pro Display XDR, was im Dez. 2019 raus kam, jetzt zum neuen MacBook Pro M1 Max kaufen? Also es geht um den Zeitpunkt.
Es kann gut sein, dass es nächstes Jahr zusammen mit dem neuen MacPro M1 aktualisiert wird.
Mein Hauptkritikpunkt ist dass es kein ProMotion 120Hz kann. Es wäre ärgerlich, wenn ich es mir jetzt kaufe und dann nächstes Jahr kommt ein neues mit ProMotion. Ansonsten wäre an dem Ding für mich alles perfekt.

Viele Grüße,
Christoph

Würde versuchen, es gebraucht zu bekommen und dann, wenn es ein Update gibt, wieder zu verkaufen.
0
jonsen20.10.2111:19
Laut Datenblatt () unterstützen auch die neuen MacBooks externe Displays nur mit maximal 60 Hz.
Also könnte man ein eventuell erscheinendes Pro-Display mit ProMotion eh nicht ausreizen vermute ich.
+4
ChristophMueller20.10.2112:22
jonsen
Laut Datenblatt () unterstützen auch die neuen MacBooks externe Displays nur mit maximal 60 Hz.
Also könnte man ein eventuell erscheinendes Pro-Display mit ProMotion eh nicht ausreizen vermute ich.

Hey, das war ein sehr hilfreicher Hinweis von Dir!
Das hatte ich noch garnicht bedacht. Dann sind meine Bedenken sowieso egal und ich kann es kaufen.

Aber auf der anderen Seite ist es aber auch schwach, dass man dann nie ein ProMotion Display an das MacBook Pro anschließen kann oder?

Viele Grüße,
Christoph
0
SignoreRossi
SignoreRossi20.10.2118:53
Wenn Du gewerblich kaufst, würde ich Dir einen Apple Partner als Kaufoption vorschlagen.
Zumindest kannst Du darüber einen günstigeren Preis bekommen.

Viele Grüße!
„Obacht du Schelm, nun ist's genug mit der Firlefanzerei!“
+1
Oeli83
Oeli8326.10.2121:12
Ich bin in der gleichen Situation.
Ich schwanke zwischen der Nano und der normalen Version.
Wobei ich gelesen habe, dass die Nano Texte etwas unschärfer werden lässt……

Des Weiteren ist es momentan oft reduziert.. sowas spricht doch oft für einen Generationswechsel oder ?

Am liebsten würde ich es jetzt bestellen, jedoch ist es von Ende 2019 und es könnte eins in den Startlöchern stehen. Wobei eigentlich ja kein Event mehr ansteht

Also ich bin auch hin und her gerissen.
0
M@rtin26.10.2121:25
ChristophMueller
...Aber auf der anderen Seite ist es aber auch schwach, dass man dann nie ein ProMotion Display an das MacBook Pro anschließen kann oder?
....

Das lässt sich leicht sagen, aber hast du dir überhaupt mal darüber nachgedacht, was das technisch bedeutet? Wohl eher nicht, denn die Verdoppelung der Bildwiederholungsfrequenz bedeutet nebenbei auch eine Verdopplung der Datenrate. Im Gegensatz zum internen Display, werden hier die Daten über den Flaschenhals einer Schnittstelle (DisplayPort) nach Außen geführt. Und das sehen auch die bekannten Schnittstellen (DP/ HDMI) gar nicht vor.
+2
ChristophMueller28.10.2110:09
M@rtin
Das lässt sich leicht sagen, aber hast du dir überhaupt mal darüber nachgedacht, was das technisch bedeutet? Wohl eher nicht, denn die Verdoppelung der Bildwiederholungsfrequenz bedeutet nebenbei auch eine Verdopplung der Datenrate. Im Gegensatz zum internen Display, werden hier die Daten über den Flaschenhals einer Schnittstelle (DisplayPort) nach Außen geführt. Und das sehen auch die bekannten Schnittstellen (DP/ HDMI) gar nicht vor.

Laut reicht Display Port 2.0 aus um 8K mit 60Hz in HDR unkomprimiert zu unterstützen.
120Hz HDR wird bis maximal 5K unterstützt.
Aber es stimmt, für 6K bei 120Hz HDR reicht die Bandbreite leider nicht aus.

Apple unterstützt aber auch die technisch möglichen Displays nicht. 4K oder 5K bei 120Hz sollten gehen. Vielleicht kann man dann nicht drei Displays sondern nur zwei anschließen, aber damit kann man eher leben.
0
ChristophMueller28.10.2110:13
Oeli83
Ich bin in der gleichen Situation.
Ich schwanke zwischen der Nano und der normalen Version.
Wobei ich gelesen habe, dass die Nano Texte etwas unschärfer werden lässt……

Des Weiteren ist es momentan oft reduziert.. sowas spricht doch oft für einen Generationswechsel oder ?

Am liebsten würde ich es jetzt bestellen, jedoch ist es von Ende 2019 und es könnte eins in den Startlöchern stehen. Wobei eigentlich ja kein Event mehr ansteht

Also ich bin auch hin und her gerissen.

Ich würde es mir kaufen. Bist du sicher, dass du von eventuellen 120Hz überhaupt was merkst?
Also ich kann z.B. beim iPhone 13 Pro sagen, dass es mir am Anfang aufgefallen ist, dass es flüssiger scrollt. Aber mittlerweile merke ich überhaupt nix mehr.

Das Pro Display hat so viele zu Ende gedachte Fähigkeiten, eigentlich ist alles für die nächsten Jahre perfekt, bis auf vielleicht 120Hz ProMotion.
+1
struffsky
struffsky28.10.2110:23
Solange es Programme wie die Bridge von Adobe gibt, kommt man auch mit 5Hz Wiederholrate gut klar. Ob es dort jemals smooth-scrolling gibt?
+4
Börne28.10.2118:32
Habe eben die Daten des Display nochmal angesehen.
Das Display ist 3cm weniger hoch als das 30er ACD, und 3cm breiter.
Da der Rahmen aber kleiner ist, ist die sichtbare Fläche des 32er größer.
Mich nervt das 16:9 Seitenverhältnis.

Es wiegt 7,48 kg. Der Ständer wiegt 4,3 kg!

Hat einer das am Mac mini 2020 mit i7 (HexCore) in Betrieb? Laut Apple ja nur mit M1 Mac mini kompatibel.
0
Oeli83
Oeli8301.11.2120:44
@ChristophMueller,

vielen Dank für deinen Kommentar.
Ja du hast vollkommen recht. Es hat sehr viele Vorteile die „eigentlich“ noch für die nächsten Jahre ausreichen sollten, aber man hört ja auch immer so die Gerüchteküche brodeln wie zb. mit Chipsatz für entsprechende grafische Rechenaufgaben.
Im Monet switcht Apple auch auf mini LED um und wie gesagt, die 120Hz.
Tja, man kann da leider nur abwarten oder kaufen
0
Andy8504.11.2110:34
Ich hab mir genau die Kombi gerade bestellt
Macbook 16" Max + XDR pro Monitor ; wenn man sieht wie lange es den ersten Monitor bzw den Vorgänger gab, mach ich mir da wenig sorge...
der Hauptgrund für mich war das es wohl in absehbarer Zeit kein 32" iMac geben wird; und mein jetziger iMac late 2014 5k (also einer der ersten) kommt jetzt in die Jahre; zudem will ich nicht noch einmal 27"
Ich denke das man mit dem XDR ein ausgereiften und sehr guten Monitor bekommt (auch für die Zukunft)
über den Preis braucht man nicht diskutieren ; ist halt so
+1
marcel15104.11.2110:45
jonsen
Laut Datenblatt () unterstützen auch die neuen MacBooks externe Displays nur mit maximal 60 Hz.
Also könnte man ein eventuell erscheinendes Pro-Display mit ProMotion eh nicht ausreizen vermute ich.

Keine Ahnung warum es im Datenblatt so steht. Es geht definitiv mehr als 60 Hz. Habe einen 2K Bildschirm mit 165 Hz laufen (siehe auch den anderen Thread „MacBook Pro M1 Max drei 1440p Displays über ein USB-C Kabel“). Wie das bei höheren Auflösungen aussieht (z.B. 4K@144Hz) kann ich aber nicht sagen.
0
ChristophMueller05.11.2112:46
Hi,

Wenn es geht und in der Spezifikation nicht steht, geht es eventuell zufällig.
Du musst aber bedenken, dass es neben der Leistung des Rechners es zu verarbeiten, auch um die benötigte Bandbreite für 6K in HDR und unkomprimiert geht. Es könnte beispielsweise sein, dass 6K ohne HDR oder komprimiert geht.
Aber für das Pro Display XDR wird dadurch eine höhere Bandbreite schon bei 60Hz benötigt. Wenn man die benötigte Bandbreite für 120Hz ausrechnet kommt man in Bereiche, für die es derzeit keinen DisplayPort-Standard gibt. Das einzige was sein kann ist, dass Apple was Propritäres trickst, was sie meine ich auch schon gemacht haben.
marcel151
jonsen
Laut Datenblatt () unterstützen auch die neuen MacBooks externe Displays nur mit maximal 60 Hz.
Also könnte man ein eventuell erscheinendes Pro-Display mit ProMotion eh nicht ausreizen vermute ich.

Keine Ahnung warum es im Datenblatt so steht. Es geht definitiv mehr als 60 Hz. Habe einen 2K Bildschirm mit 165 Hz laufen (siehe auch den anderen Thread „MacBook Pro M1 Max drei 1440p Displays über ein USB-C Kabel“). Wie das bei höheren Auflösungen aussieht (z.B. 4K@144Hz) kann ich aber nicht sagen.
0
marcel15107.11.2111:33
ChristophMueller
Hi,

Wenn es geht und in der Spezifikation nicht steht, geht es eventuell zufällig.
Du musst aber bedenken, dass es neben der Leistung des Rechners es zu verarbeiten, auch um die benötigte Bandbreite für 6K in HDR und unkomprimiert geht.

Was anderes habe ich nicht behauptet. Das es bei 6K nicht höher als 60Hz geht ist nachvollziehbar (kenne selber auch kein Display was das kann). Hier wird aber teilweise von JEDER Auflösung gesprochen die nur mit 60 Hz gehen soll. 2K gehen definitiv mit 165 Hz. Ich würde auch wetten, dass 240 Hz auch gehen sowie Full-HD mit 360 Hz. Von 6K war von meiner Seite nicht die Rede.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.