Forum>Software>ACHTUNG - 1Passwort versucht ABO Abzocke über FastSpring Kunden !

ACHTUNG - 1Passwort versucht ABO Abzocke über FastSpring Kunden !

Technobilder
Technobilder23.06.1910:44
Ich habe gerade die email bekommen, dass mein 1Passowrd Abo verlängert wurde, für 42 EUR im Jahr.

Das wundert mich, denn ich kaufe solche Abos nicht - insbesondere ist mir noch bewusst, dass wir das Thema letztes Jahr diskutiert hatten, denn es gab auch die EINMALZAHLUNG für 52 EUR - aber versteckt
Alter Forumsbeitrag hier: https://www.mactechnews.de/forum/discussion/1Password-7-3346 02.html

Ich hab mir daher den Screenshot erstellt der meinen Einmalkauf beweist


Jetzt kommt also Fastspring und will ein Abo draus machen - ich hatte Fastspring schonmal wegen Bitdefender als sehr suspekt erlebt - gleiche Masche, es wird einfach als Abo abgebucht.

ALSO AUGEN AUF UND REKLAMIEREN !!!

Ich werde berichten wie sich Fastspring und 1Password verhalten.
-3

Kommentare

Termi
Termi23.06.1911:01
Ist schon eine Frechheit. Falls 1Password nicht Deine Eimla-für-immer-Zahlung akzeptiert: Guck Dir mal SafeInCloud an. Bin seinerzeit wegen der hohen Abogebühren nicht bei 1Password gelandet. Zudem kann ich die Datenbank verschlüsselt auf meiner NextCloud ablegen. Bin seit ca. zwei Jahren sehr zufrieden.
0
Technobilder
Technobilder23.06.1911:02
UNd was mir gerade auch beim überprüfen auffällt.

Ich habe am 28. Mai 2018 bei Fastspring für 52,99EUR die Lizenz gekauft und mittels paypal bezahlt.
Am 23 Juni hat Fastspring einfach nochmal 42$ für das Abo abgebucht - von meiner Kreditkarte - deren Daten haben die halt von früheren Käufen im System.

Letztes Jahr ist mir das nicht aufgefallen, ich hatte ja kurz vorher bestellt und daher diese Bestätigungsemail als normal angesehen - netter Versuch von den Betrügern !

Dumm halt nur dass ich alles schwarz auf weiss hier habe, also habe ich 1Password/Fastpring jetzt aufgefordert mir die 2x 42$ umgehend rückzuerstatten.
+4
Technobilder
Technobilder23.06.1911:20
Termi: Deswegen ja die Einmallizenz - so wie früher auch - einmal 53 EUR ist mir 1Passwort wert.
0
tomtom00700
tomtom0070023.06.1912:05
Safeincloud bekommt aber wohl keinen Zugriff auf meine Nextcloud... Oder gibt es da einen Tipp ?
Auf der Webseite findet er nichts.
0
JanoschR
JanoschR23.06.1913:36
Technobilder
UNd was mir gerade auch beim überprüfen auffällt.

Ich habe am 28. Mai 2018 bei Fastspring für 52,99EUR die Lizenz gekauft und mittels paypal bezahlt.
Am 23 Juni hat Fastspring einfach nochmal 42$ für das Abo abgebucht - von meiner Kreditkarte - deren Daten haben die halt von früheren Käufen im System.

Letztes Jahr ist mir das nicht aufgefallen, ich hatte ja kurz vorher bestellt und daher diese Bestätigungsemail als normal angesehen - netter Versuch von den Betrügern !

Dumm halt nur dass ich alles schwarz auf weiss hier habe, also habe ich 1Password/Fastpring jetzt aufgefordert mir die 2x 42$ umgehend rückzuerstatten.

Kann es sein, dass du (ohne es zu wissen/groß drüber nachgedacht zu haben), das Abo letztes Jahr über Fastspring abgeschlossen hast und deshalb jetzt die Verlängerung stattfand? Fastspring ist ja nur der Zahlungsabwickler, die werden dir eher nichts ohne Grundlage in Rechnung stellen. Wenn du die Zahlung über deinen Kreditkartenanbieter zurückgehen lässt, gibt es da ziemlich empfindliche Strafen. Und "Betrüger" ist unter dem Aspekt vielleicht etwas übertrieben, meinst du nicht auch?!

Die jetzige Verlängerung werden sie dir erstatten; die vom letzten Jahr nur, wenn sie ganz kulant sind. Lass uns wissen, was draus wurde.
+11
Hot Mac
Hot Mac23.06.1913:51
Wende Dich doch einfach an Deinen Kartenanbieter und lass die Abbuchung zurückholen!

Ich würde mir da keinen Stress machen.
Ich bin der König von Scheißegalien.

Vielen Dank für den Hinweis!
Diese Masche ist mittlerweile, leider, gang und gäbe.
So etwas gehört sich einfach nicht.
0
My2Cent23.06.1913:59
JanoschR:
Und falls er letztes Jahr ein Abo abgeschlossen hat.
dann hätte er dieses Abo auch kündigen müssen.
Sonst hat er nun zwei gültige Versionen
- Eine gekaufte und eine abonnierte.

Das würde dann auch erklären warum dieses Jahr zweimal abgebucht wurde.
+5
macerkan
macerkan23.06.1916:15
Kreditkartenzahlung oder Lastschriftabbuchungen zurückgehen zu lassen, ist bei berechtigten Forderungen keine gute Idee. Normalerweise basieren Kreditkartenzahlung oder Lastschriftabbuchungen auf einen Vertragsverhältnis, dieses bewusst und mit Absicht nicht zu bezahlen, ist die dümmste Idee, die man haben kann. Dies kann strafrechtliche Konsequenzen, auf jeden Fall aber ein Mahnverfahren bedeuten. Besser ist es auf jedem Fall, sich zuerst mit demjenigen in Verbindung zu setzen, der den Betrag eingezogen hat, um abzuklären, warum er eingezogen hat und um sich mit ihm zu einigen.
+10
cps23.06.1920:32
Hab gerade mal nachgeschaut, 1Password 7 am 23.05.18 gekauft und seitdem war nichts weiter.

Am 24.05 gekauft und dann wird am 23.06. eine Zahlung fällig, dass sieht mir verdächtig nach dem Ende der 30 Tage Demozeit aus.
0
HerrDerSpiele23.06.1920:34
Mich würde auch interessieren, was daraus wird.
Ich benutze Fastspring selber auch zur Abrechnung. Ich wusste überhaupt nicht, dass man Abos darüber automatisch abwickeln kann.

Ich werde zwar auch ein Abo von meinen Kaufprodukten anbieten, aber der Kunde muss den Vorgang der Verlängerung vorher bestätigen. So erspare ich mir jeden Ärger.
Ich finde den Abo-Preis auch viel zu teuer.
Premium-Abo liegt bei mir bei 19,90 Eur pro Jahr, während die Kaufversion bei 69,90 Eur geplant ist und spätestens nach 1,5 Jahren ersetzt wird und ein Updatepreis dann bei ca 50 % liegt. Da ist das Abo eigentlich schon nicht so teuer.
-1
Papierlos
Papierlos23.06.1923:41
ok, ich muss mal eine Lanze für 1Password brechen. Ich habe vor etwas mehr als einem Jahr ein sehr vergünstigtes Jahresabo abgeschlossen, um 1Password 7 zu testen. Ich bin jedoch mittlerweile sehr zufrieden mit SafeInCloud. Ich hätte Stein und Bein geschworen, dass ich das 1Password-Abo gekündigt habe - hatte ich aber nicht. Am Tag der erneuten Abbuchung haben ich mich bei 1Password gemeldet und sie haben es storniert. Also vielleicht mal freundlich fragen...
+1
pitch24.06.1900:34
Möglicherweise hat Technobilder auch einfach nur keinen Überblick über seine Transaktionen
+8
beanchen24.06.1910:08
Und ich muss in anderer Hinsicht eine Lanze für 1Password brechen: ich kenne wirklich niemand der ein Programm so aktuell hält und ständig nicht nur Fehler behebt sondern Funktionen verbessert oder hinzufügt. Es mag ja sein, dass das nicht jeder braucht und das Programm auch sonst nicht für jeden was ist – es gibt ja auch wirklich unzählige Alternativen – aber die Stimmungsmache hier auf MTN habe ich noch nie verstanden.
Hinter 1Password steckt ein großes und rühriges Team, es müssen weltweit Server vorgehalten werden und der Support ist schnell und gut. Anders ausgedrückt, es ist jeden Cent wert. Logisch, dass sich die Firma mehr Abos wünscht und den Einmalkauf nicht prominent bewirbt, Unterstellungen wie "Betrüger" und "Abzocke" gehen mit Sicherheit in die falsche Richtung.
+11
Hot Mac
Hot Mac24.06.1910:17
Es geht sich hier doch weniger um das hervorragende 1Password Team als um die Abwicklung via FastSpring.
+2
beanchen24.06.1911:23
@Hot Mac
Technobilders Überschrift
ACHTUNG - 1Passwort versucht ABO Abzocke über FastSpring Kunden !
Gut, da sind noch mehr Fehler drin, aber streng nach der Grammatik betrügt hier 1Password über FastSpring.
Des Weiteren ging es mir ja auch um die allgemeine Stimmung gegen 1Password, die ich nicht nachvollziehen kann.
+2
Meierseppl24.06.1913:15
Schaut Euch doch mal Enpass an, für Desktops kostenlos und für mobile Geräte für kleines Geld KAUFEN.
Ähnlicher Funktionsumfang wie 1Password. Ich bin darauf umgestiegen, kann auch Daten von 1Password übernehmen.
-1
Schens
Schens24.06.1913:33
Hot Mac
Ich bin der König von Scheißegalien.

"Ganz Scheißegalien? Nein! Ein von unbeugsamen Scheissegaliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten"
+3
Termi
Termi24.06.1916:08
tomtom00700
Safeincloud bekommt aber wohl keinen Zugriff auf meine Nextcloud... Oder gibt es da einen Tipp ?
Auf der Webseite findet er nichts.

Habe Dir eine PM geschickt. Vermutlich fehlte der Pfad remote.php/webdav/unterverzeichnisname
+1
JanoschR
JanoschR24.06.1916:43
Meierseppl
Schaut Euch doch mal Enpass an, für Desktops kostenlos und für mobile Geräte für kleines Geld KAUFEN.
Ähnlicher Funktionsumfang wie 1Password. Ich bin darauf umgestiegen, kann auch Daten von 1Password übernehmen.

Ich traue dem Braten da nicht. Meine Passwörter sind mir zu wichtig, als dass ich da Geld sparen möchte. Ständige Weiterentwicklung und Updates sind daher unablässig und wenn eine App da nichts oder wenig kostet, geht die Rechnung nicht auf. Von irgendwas muss der Entwickler ja auch leben.
+2
Fard Dwalling24.06.1917:12
Ich verstehe auch eher nicht, warum dir die Abbuchung letztes Jahr nicht schon aufgefallen ist?! Dafür gibt es doch kreditkartenabrechnungen...
+5
KarstenM
KarstenM25.06.1907:54
JanoschR
Ich traue dem Braten da nicht. Meine Passwörter sind mir zu wichtig, als dass ich da Geld sparen möchte. Ständige Weiterentwicklung und Updates sind daher unablässig und wenn eine App da nichts oder wenig kostet, geht die Rechnung nicht auf. Von irgendwas muss der Entwickler ja auch leben.

Viele Updates sind kein Indiz für gute Softwarequalität. Ein fehlerhaftes Update kann reichen um die Sicherheit aller deiner Passwörter zu gefährden. Man kann auch sagen: "Weniger (Features) ist mehr". Am Ende muss jeder selbst entscheiden wem er mehr vertraut.
Und es ist ja auch nicht so als wäre 1Password in der Vergangenheit frei von Sicherheitsproblemen gewesen, wie sicher auch andere.
+1
JanoschR
JanoschR25.06.1909:29
KarstenM
JanoschR
Ich traue dem Braten da nicht. Meine Passwörter sind mir zu wichtig, als dass ich da Geld sparen möchte. Ständige Weiterentwicklung und Updates sind daher unablässig und wenn eine App da nichts oder wenig kostet, geht die Rechnung nicht auf. Von irgendwas muss der Entwickler ja auch leben.

Viele Updates sind kein Indiz für gute Softwarequalität. Ein fehlerhaftes Update kann reichen um die Sicherheit aller deiner Passwörter zu gefährden. Man kann auch sagen: "Weniger (Features) ist mehr". Am Ende muss jeder selbst entscheiden wem er mehr vertraut.
Und es ist ja auch nicht so als wäre 1Password in der Vergangenheit frei von Sicherheitsproblemen gewesen, wie sicher auch andere.

Auch der gute Entwickler kann wenige updates fahren, die dann qualitativ hochwertig sind. Auch der Teilzeit-Entwickler kann einen Fehler einbauen und es gar nicht merken, weil das vierte Augenpaar fehlt. Von daher: alles relativ.

Aber generell kann man sich schon die Frage stellen, womit eine "günstige" oder gar kostenlose App Geld verdient. Vor allem, wenns um sensible Daten geht.
+1
Technobilder
Technobilder27.06.1905:13
Der 1Password Service ist sehr kulant, und nachdem ich meinen 1Passwort Acount gelöscht habe wird mir die Zahlung jetzt erstattet.

Aber, das gleichzeitig die Lifetime License (53 Euro) für 1Passwort Mac und das Abo laufen ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. So habe ich doppelt bezahlt - was auch aufgrund der zeitlichen Nähe der Abbuchungen ungünstig ist.

ICh bin inzwischen auch Multi Plattform unterwegs, daher muss ich mir jetzt was anderes suchen, denn ehrlich gesagt findeich 43 EUR pro Jahr zu teuer. ICh muss auch sehen was ich mir leisten kann, Passwortmanager, Cloudspeicher, TV Abo, kosten ja alle nur ein paar EUR ... Ich hab aber in der Schule noch Rechnen gelernt ...
+5
JanoschR
JanoschR27.06.1908:43
Technobilder
Der 1Password Service ist sehr kulant, und nachdem ich meinen 1Passwort Acount gelöscht habe wird mir die Zahlung jetzt erstattet.

Aber, das gleichzeitig die Lifetime License (53 Euro) für 1Passwort Mac und das Abo laufen ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. So habe ich doppelt bezahlt - was auch aufgrund der zeitlichen Nähe der Abbuchungen ungünstig ist.

ICh bin inzwischen auch Multi Plattform unterwegs, daher muss ich mir jetzt was anderes suchen, denn ehrlich gesagt findeich 43 EUR pro Jahr zu teuer. ICh muss auch sehen was ich mir leisten kann, Passwortmanager, Cloudspeicher, TV Abo, kosten ja alle nur ein paar EUR ... Ich hab aber in der Schule noch Rechnen gelernt ...

Gebe dir in vielem Recht, aber der Einstieg mit "Abzocke" und "netter Versuch von den Betrügern" war daneben.
+8
beanchen27.06.1908:58
Ich hatte jahrelang eine Familienlizenz und eine Einzellizenz und das war auch korrekt so. Woher sollen die von 1Password wissen, wie und wo die Lizenzen genutzt werden?
Ziemlich schlechter Stil zum Schluss doch noch eine Teilschuld bei den anderen zu suchen.
+2
uepsilon
uepsilon27.06.1909:07
Ich kann Enpass empfehlen. Kein Abo, was bei 1Passwort nur im Abo geht; multiple Tresore auf unterschiedlichen Clouds oder Nextcloud (so mache ich es) funktioniert hier mit einem Einmalkauf absolut tadellos.
+1
florian197727.06.1911:55
JanoschR
Technobilder
Der 1Password Service ist sehr kulant, und nachdem ich meinen 1Passwort Acount gelöscht habe wird mir die Zahlung jetzt erstattet.

Aber, das gleichzeitig die Lifetime License (53 Euro) für 1Passwort Mac und das Abo laufen ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. So habe ich doppelt bezahlt - was auch aufgrund der zeitlichen Nähe der Abbuchungen ungünstig ist.

ICh bin inzwischen auch Multi Plattform unterwegs, daher muss ich mir jetzt was anderes suchen, denn ehrlich gesagt findeich 43 EUR pro Jahr zu teuer. ICh muss auch sehen was ich mir leisten kann, Passwortmanager, Cloudspeicher, TV Abo, kosten ja alle nur ein paar EUR ... Ich hab aber in der Schule noch Rechnen gelernt ...

Gebe dir in vielem Recht, aber der Einstieg mit "Abzocke" und "netter Versuch von den Betrügern" war daneben.

Manche Leute wollen sich halt ihre eigenen Fehler und Probleme nicht eingestehen. 1Password und Dropbox sind die besten Programme am Mac überhaupt.
+3
cps27.06.1919:34
JanoschR
Technobilder
Der 1Password Service ist sehr kulant, und nachdem ich meinen 1Passwort Acount gelöscht habe wird mir die Zahlung jetzt erstattet.

Aber, das gleichzeitig die Lifetime License (53 Euro) für 1Passwort Mac und das Abo laufen ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. So habe ich doppelt bezahlt - was auch aufgrund der zeitlichen Nähe der Abbuchungen ungünstig ist.

ICh bin inzwischen auch Multi Plattform unterwegs, daher muss ich mir jetzt was anderes suchen, denn ehrlich gesagt findeich 43 EUR pro Jahr zu teuer. ICh muss auch sehen was ich mir leisten kann, Passwortmanager, Cloudspeicher, TV Abo, kosten ja alle nur ein paar EUR ... Ich hab aber in der Schule noch Rechnen gelernt ...

Gebe dir in vielem Recht, aber der Einstieg mit "Abzocke" und "netter Versuch von den Betrügern" war daneben.

Ich bin wohl alt, weil ich an der Stelle eine Entschuldigung erwarten würde, auch weil da ja von Abzocke und Betrügern die Rede war und dann von der Geschichte nichts belastbares mehr übrig geblieben ist. Offensichtlich saß hier der Fehler vor dem Monitor, wenn die Software einmal gekauft und dann auch noch ein Abo abgeschlossen wurde.
+7
Bozol
Bozol27.06.1920:24
cps
Ich bin wohl alt, weil ich an der Stelle eine Entschuldigung erwarten würde
Bei wem soll er sich entschuldigen? Bei Dir? Und wenn Du schon so alt bist hast Du sicherlich im Affekt schon mal jemanden Tod & Teufel an den Hals gewünscht. Und wenns nur der Typ war der Deine Schnecke angegraben hat. Ich ebenso, ich nehme mich da nicht aus. Wie Du sicher noch weisst machten solche Sachen früher meistens nur im Freundeskreis die Runde und waren nicht weniger emotionell.

Heute ist der Freudeskreis durch FB und Co. halt etwas grösser und das “wie” des kundtuns eine andere. Und ein paar dumme Ausdrücke sind schnell daher getippt , genauso wie man früher oft besser das Gehirn vorher hätte einschalten sollen.

just my 2 cents
-9
g_from_h
g_from_h28.06.1910:59
Bozol
cps
Ich bin wohl alt, weil ich an der Stelle eine Entschuldigung erwarten würde
Bei wem soll er sich entschuldigen? Bei Dir? [...]

Es geht nicht um eine persönliche Entschuldigung. Aber wenn man im Thread-Titel eine solche Anschuldigung formuliert, noch dazu ohne Fragezeichen und sich dann rausstellt, dass der TO ein Fehlbestellung ausgelöst hat, die der Anbieter sogar noch aus Kulanz zurückgenommen hat, könnte man schon etwas mehr erwarten.

Thread-Titel anpassen oder ergänzen.
Eine deutliche Klarstellung formulieren.
Oder, oder, ...

Aber wer unberechtigt austeilt, sollte dann auch ...
+14
almdudi
almdudi28.06.1920:46
Bozol
Und ein paar dumme Ausdrücke sind schnell daher getippt , genauso wie man früher oft besser das Gehirn vorher hätte einschalten sollen.
Eine Rücknahme der Anschuldigung oder eine Entschuldigung sind heute aber auch schneller getippt. Und erreichen den Kreis, den die Anschuldigung erreicht hat, ebenso schnell wie diese.
Ist doch kein Beinbruch, zu sagen "ups, Leute, da war ich voreilig" oder "ups, da habe ich was nicht genau gelesen".
+4
florian197729.06.1913:14
almdudi
Bozol
Und ein paar dumme Ausdrücke sind schnell daher getippt , genauso wie man früher oft besser das Gehirn vorher hätte einschalten sollen.
Eine Rücknahme der Anschuldigung oder eine Entschuldigung sind heute aber auch schneller getippt. Und erreichen den Kreis, den die Anschuldigung erreicht hat, ebenso schnell wie diese.
Ist doch kein Beinbruch, zu sagen "ups, Leute, da war ich voreilig" oder "ups, da habe ich was nicht genau gelesen".

Oder den Thread löschen lassen. Bzw eine Richtigstellung
+5
Peter Eckel29.06.1919:41
Lest Euch mal in einer stillen Stunde ein paar der Sachen durch, die der OP in den letzten Monaten und Jahren so von sich gegeben hat.

Wer seine Beiträge danach noch ernst nimmt und sich darüber aufregt ist wirklich selbst schuld.
+14
JanoschR
JanoschR30.06.1910:39
Peter Eckel
Lest Euch mal in einer stillen Stunde ein paar der Sachen durch, die der OP in den letzten Monaten und Jahren so von sich gegeben hat.

Wer seine Beiträge danach noch ernst nimmt und sich darüber aufregt ist wirklich selbst schuld.

omg, du hast Recht
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen