16. Oktober 2012 | News | MacTechNews.de

Alle Meldungen rund um die WWDC 2014 vom 2. bis zum 6. Juni

16. Oktober 2012

Apple lädt für den 23. Oktober zum Medien-Event ein

Die Gerüchteküche lag in diesem Punkt richtig: Am 23. Oktober findet Apples nächstes Event statt, auf dem Apple aller Wahrscheinlichkeit nach das iPad mini präsentiert. Der Slogan des Events lautet "We've got a little more to show you" - ein mehr als deutlicher Hinweis darauf, dass ein kleineres iPad erscheint. Das The Wall Street Journal hatte Anfang des Monats berichtet, dass die Produktion des iPad mini voll angelaufen ist, der Verkaufsstart könnte also bereits wenige Tage nach dem Event beginnen. Ebenfalls erwartet werden neue Modelle von Mac mini sowie MacBook Pro 13", das mit einem hochauflösenden Retina-Display erscheinen soll. Beim Veranstaltungsort gibt es einen Unterschied im Vergleich zu vorherigen Veranstaltungen. So findet die Pressevorstellung nicht wie sonst im Yerba Buena Center for the Arts sondern im California Theatre in San Jose statt.
Bild von http://data.mactechnews.de/444398.png
0
0
0
71

BSI gibt Sicherheitstipps für OS X Mountain Lion

Bild zur News "BSI gibt Sicherheitstipps für OS X Mountain Lion"
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat für Privatanwender ein Dokument veröffentlicht, in dem Sicherheitstipps für OS X Mountain Lion gegeben werden. Im Wesentlichen behandelt das PDF die regelmäßige und möglichst automatische Aktualisierung der installierten Software, integrierte Schutzmechanismen und deren Verwendung, die Sicherung von System und Daten mittels Time Machine sowie die Beschränkung auf notwendige Software. Gerade der letzte Punkt ist nach Ansicht des BSI wichtig, da über die in OS X mitgelieferten Programme bereits zahlreiche Dateien geöffnet werden können und die Angriffsfläche des Systems klein bleibt. Weitere Themen behandeln die Installation und Konfiguration des Systems, das Einrichten von Benutzerkonten, die Wahl des Kennworts, die Verschlüsselung der Festplatte, Firewall, Browser-Einstellungen, Umgang mit E-Mails, Java und Systemwartung. Ebenfalls wird die Geräteentsorgung angesprochen, da hierfür die Daten auf dem System zunächst sicher vernichtet werden müssen. Das Dokument umfasst sieben Seiten und ist als kostenloser Download verfügbar.
0
0
0
13

Apple will Passbook in Retail Stores unterstützen

Bild zur News "Apple will Passbook in Retail Stores unterstützen"
Aus involvierten Kreisen heißt es, dass Apple die mit iOS 6 eingeführte Passbook-App zur Verwaltung von Gutscheinen, Tickets und Club-Karten in den Apple Retail Stores unterstützen will. Hierfür sollen Anwender Apple-Store-Karten in Passbook verwalten können, welche sich dann zur Zahlung in Apple Stores verwenden lassen. Noch in diesem Monat wird Apple für die von Mitarbeitern verwendeten EasyPay-Systeme eine Aktualisierung durchführen, mit der sich der in Passbook hinterlegte Barcode scannen lässt. In diesem Zusammenhang wurde auch die EasyPay-Schutzhülle getauscht, da sie bisher die nun notwendige Kamera auf der Rückseite des iPod touch verdeckt hatte. Zunächst wird Apple die Passbook-Unterstützung auf Prepaid-Karten beschränken. Eine Online-Aufladung mit digitalen Prepaid-Karten wird wahrscheinlich zunächst nicht möglich sein, doch ist davon auszugehen, dass Apple bereits an einer Lösung des Problems arbeitet. Ob Apple wie Starbucks die Passbook-Unterstützung zunächst auf die USA beschränken wird, ist bislang noch unklar.
0
0
0
4

Das Innenleben des neuen iPod nano

Bild zur News "Das Innenleben des neuen iPod nano"
Auch wenn es um die Verfügbarkeit des vor einem Monat vorgestellten iPod nano der siebten Generation noch recht schlecht bestellt ist, erhalten immer mehr Vorbesteller ihren neuen iPod. Nachdem iFixIt in der vergangenen Woche einen iPod touch in Einzelteile zerlegt hat, ist in dieser Woche der iPod nano an der Reihe. Dabei ist zu sehen, dass Apple auf Flash-Speicher von Toshiba, einen Touchscreen-Controller von Texas Instruments sowie einen Bluetooth/FM-Chip von Broadcom setzt. Da viele Komponenten verlötet bzw. fest miteinander verbunden sind, erreicht der iPod nano nur fünf von zehn Punkten in der Kategorie, wie einfach sich das Gerät reparieren lässt. Zum Vergleich: das iPhone 5 kommt auf 7 Punkte, das MacBook Pro mit Retina Display erhält mit einem einzigen Punkt den schlechtesten von allen je getesteten Geräten. Die wie üblich reich bebilderte Galerie von iFixIt führt durch die verschiedenen Schritte, bis der zuvor fabrikneue iPod nano in seinen Einzelteilen auf dem Tisch liegt.
Bild von http://data.mactechnews.de/444385.png
0
0
0
5

Apple-Patent beschreibt alternative Multitasking-Verwaltungen für iOS

Bild zur News "Apple-Patent beschreibt alternative Multitasking-Verwaltungen für iOS"
Apple wurde heute ein Patent zugesprochen, welches eine Multitasking-Verwaltung für iOS beschreibt. In der zugehörigen Patentbeschreibung wird nicht nur auf das aktuell in iOS umgesetzte Multitasking-System eingegangen, sondern auch alternative Ansätze aufgeführt, die über eine simple App-Leiste hinausgehen. Beispielsweise könnten Apps in einem dreidimensionalen Stapel, ähnlich den Fenstern in der Time-Machine-Software, aufgelistet werden. Ebenfalls denkbar wäre die Darstellung offener Apps als Bildband mit Miniansicht, wie dies beispielsweise schon bei Tabs in der iOS-Version von Safari der Fall ist. Schließlich beschreibt das Patent noch den aktuell in iOS implementierten Ansatz, bei dem durch Doppelklick auf den Home-Button eine Leiste am unteren Bildschirmrand geöffnet wird, in der alle aktuell ausgeführten Apps als Symbol aufgeführt werden. Apple hatte diese Möglichkeit mit iOS 4 eingeführt, wobei ältere iPhone-Modelle mangels ausreichender RAM-Kapazität nicht unterstützt wurden. Technisch handelt es sich bisher in iOS größtenteils nicht um eine echte Multitasking-Verwaltung, sondern um eine Liste der zuletzt geöffneten Apps, die bei Bedarf kleinere Hilfsprozesse starten.
0
0
0
11

Aktualisierte Mac mini zu Apples nächster Presseveranstaltung erwartet

Bild zur News "Aktualisierte Mac mini zu Apples nächster Presseveranstaltung erwartet"
Im Zuge einer Presseveranstaltung Ende des Monats, auf der das iPad mini vorgestellt werden soll, wird Apple laut Gerüchten auch eine aktualisiert Version des Mac mini präsentieren. Den Quellen zufolge soll es wie bisher zwei Standardkonfigurationen geben, die sich bei der Speicherkapazität und dem Prozessor unterscheiden. Darüber hinaus wird es auch ein separates Modell mit OS X Server geben. Sehr wahrscheinlich dürften die neuen Mac mini dann über den aktuellen Intel-Chipsatz verfügen, womit auch in Apples Einsteiger-Mac das moderne USB 3.0 unterstützt wird. Die Auslieferung der neuen Modelle soll bereits kurz nach deren Vorstellung erfolgen. Weiteren Gerüchten zufolge könnte Apple auf der Presseveranstaltung auch ein aktualisiertes MacBook Pro mit 13-Zoll-Retina-Display vorstellen sowie neue iMac-Modelle.

Apple stellte den allerersten Mac mini, damals noch mit PowerPC-Prozessor, im Jahr 2005 vor. Die 2. Generation mit Intel-Chip wurde im Februar 2006, kurz nach dem MacBook Pro und iMac mit Intel-Prozessor vorgestellt. Die 6. und aktuelle Generation mit Thunderbold-Anschluss wurde am 20. Juli 2011 präsentiert. Das aktuelle Unibody-Design hatte Apple bereits vor zwei Jahren eingeführt.
0
0
0
44

Chip-Analyse des Lightning-Kabel deutet auf einfachen Schutz hin

Bild zur News "Chip-Analyse des Lightning-Kabel deutet auf einfachen Schutz hin"
Die Analysten von Chipworks haben die in Apples neuen Lightning-Kabeln verbauten Chips analysiert und Rückschlüsse auf deren Funktion gezogen. Bekanntlich hat Apple mit der Vorstellung des iPhone 5 und der neuen iPod-Modelle auch den Lightning-Anschluss eingeführt, der den bisherigen Dock Connector ablöst. Schnell ergab ein Blick in die Kabel des Lightning-Anschlusses, dass hierbei aufwendigere Elektronik zum Einsatz kommt, die beispielsweise dafür sorgt, dass der Stecker in beliebiger Ausrichtung in den Anschluss gesteckt werden kann. Nun ist Chipworks bei einer mikroskopischen Chip-Untersuchung der Frage nachgegangen, ob Apple auch Sicherheitsfunktionen integriert hat, um eine Produktion von nicht autorisiertem Zubehör zu verhindern. Tatsächlich sind einige Sicherheitsmechanismen zu entdecken, die aber hauptsächlich dazu dienen, die digitale Übertragung gegen Störungen abzusichern. Ein ausgeklügeltes digitales Siegel, wie es beispielsweise in Druckerpatronen zu finden ist, lässt sich dagegen nicht finden, sodass Lightning-Zubehör auch von nicht autorisierten Herstellern zu erwarten ist. Tatsächlich gab es bereits erste chinesische Hersteller, die alternatives Lightning-Zubehör angekündigt haben.
Weiterlesen...
0
0
0
18

Apple wirbt hochrangigen Suchspezialisten von Amazon ab

Bild zur News "Apple wirbt hochrangigen Suchspezialisten von Amazon ab"
Apple kann sich über weiteren Personalzuwachs freuen; einem Bericht von AllThingsD zufolge warb Apple den Suchspezialisten William Stasior ab. Bei William Stasior handelt es sich um den bisherigen Leiter der Amazon-Suchmaschine A9. Einen Namen hatte sich Stasior als Leiter der Suchmaschine AltaVista gemacht, die in der Zeit vor Google zu den beliebtesten Lösungen dieser Art zählte.
Bei Apple soll Stasior in Zukunft der Siri-Abteilung vorstehen. Beide Siri-Mitgründer sind nicht mehr bei Apple bzw. für Siri tätig; Adam Cheyer verabschiedete sich schon im Jahr 2008, CEO Dag Kittlaus verließ das Unternehmen im Oktober 2011. Aus diesem Grund war Apple wohl auf der Suche nach einer namhaften Neubesetzung, die jetzt mit William Stasior gefunden wurde.
0
0
0
5

Neuer Jailbreak für ältere iPhones mit iOS 6

Bild zur News "Neuer Jailbreak für ältere iPhones mit iOS 6"
Die Hacker rundum den Jailbreak redsn0w haben Version 0.9.15b1 veröffentlicht, mit dem sich Apples App-Store-Beschränkungen in iOS aufheben lassen. Mit der neuen Version werden iPhone 3GS und iPhone 4 mit iOS 6 unterstützt, wobei beim iPhone 4 die App-Store-Alternative Cydia im "Tethered Jailbreak" enthalten ist. Zudem ist ein "Tethered Jailbreak" mit der automatischen "Just Boot"-Funktion relativ einfach durchzuführen, da hierbei angeschlossene Geräte im DFU-Modus automatisch mit Jailbreak neu gestartet werden. Auf Geräten mit A5- oder A6-Prozessor ist dagegen weiterhin nur ein Jailbreak bis iOS 5 möglich. Ein Jailbreak von iOS 6 auf dem iPhone 4S und iPhone 5 kann nicht durchgeführt werden. Der SIM-Unlock ultrasn0w ist ebenfalls noch nicht für iOS 6 angepasst. Redsn0w richtet sich nur an erfahrene Anwender, da der Jailbreak einen tiefen Eingriff in das Sicherheitssystem von iOS darstellt und dieses bei falscher Anwendung verwundbar machen kann.
0
0
0
9

MacStammbaum 6.3 mit Recherche-Assistenten, neuer Mediengalerie und Scanfunktion

Bild zur News "MacStammbaum 6.3 mit Recherche-Assistenten, neuer Mediengalerie und Scanfunktion"
Synium Software, unter anderem Betreiber von MacTechNews, hat mit MacStammbaum 6.3 für Mac OS X und MobileFamilyTree Pro 1.2 für iPhone, iPod touch und iPad zwei umfangreiche Updates der Ahnenforschungsprogramme veröffentlicht. Zu den wesentlichen Neuerungen zählt der Recherche-Assistent. Dieser durchsucht den Stammbaum des Benutzers und stellt dann Fragen zu fehlenden Informationen. Auf diese Weise ist es möglich, den kompletten Stammbaum einzutragen, indem einfach nur die Fragen zu Verwandten und Lebensereignissen beantwortet werden. Ebenfalls neu sind die grundlegend überarbeitete Mediengalerie sowie die Scan-Funktion direkt aus dem Programm heraus. MobileFamilyTree Pro 1.2 verfügt ebenfalls über den Recherche-Assistenten sowie die neue Mediengalerie.

MacStammbaum setzt einen Intel-Mac unter 10.5 Leopard und neuer voraus, 10.8 Mountain Lion wird vollständig unterstützt - so zum Beispiel auch in Form der Share Sheets, um aus MacStammbaum heraus zu exportieren. Diagramme und Ansichten können so per Mail verschickt, auf flickr hochgeladen oder auf facebook veröffentlicht werden. MacStammbaum kostet für Neukunden 44,95 Euro, für Kunden von Version 6.0, 6.1 und 6.2 ist das Update kostenlos. MobileFamilyTree Pro 1.2 kostet 11,99 Euro und setzt iPhone, iPad oder iPod touch unter iOS 4.3 und neuer voraus, das iPhone 5 wird bereits unterstützt.
0
0
0
23
SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst53,8%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste11,9%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio4,7%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl20,6%
  • Auf anderem Wege9,1%
573 Stimmen21.07.14 - 23.07.14
0