Weltweit verkaufte Smartphones: Windows Phone +77,6%, Android +73,5%, iPhone +20% | News | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Donnerstag, 8. August 2013

Weltweit verkaufte Smartphones: Windows Phone +77,6%, Android +73,5%, iPhone +20%

Bild zur News "Weltweit verkaufte Smartphones: Windows Phone +77,6%, Android +73,5%, iPhone +20%"
Das Marktforschungsunternehmen IDC hat neue Marktanteilszahlen für den weltweiten Smartphone-Markt vorgelegt. Android baut demnach den Vorsprung noch weiter aus und verbessert sich innerhalb eines Jahres von 69,1 Prozent auf 79,3 Prozent Marktanteil. Die verkauften Stückzahlen stiegen von 108 auf 187 Millionen Geräte. Apple legte beim iPhone von 26 auf 31 Millionen zu, musste aber dennoch Marktanteile lassen, da das Wachstum weit unter dem Marktdurchschnitt von +51,3 Prozent lag. iOS ging daher von 26,6 Prozent auf 13,2 Prozent zurück.

 Bild von http://data.mactechnews.de/457216.png

Bei den Wachstumsraten liegt Windows Phone auf dem ersten Platz - der Anstieg um 77,6 Prozent ist allerdings auch der Tatsache geschuldet, dass im zweiten Quartal 2012 gerade einmal 4,9 Millionen Geräte verkauft wurden. Im letzten Quartal waren es 8,7 Millionen Geräte, rund 80 Prozent davon stammten von Nokia. Der Marktanteil liegt jetzt bei 3,7 Prozent. Nach unten ging es für BlackBerry OS (-11,7 Prozent), Linux (-35,7 Prozent) sowie Symbian, das nach einem Rückgang um 92,3 Prozent für Neugeräte fast nicht mehr existent ist.

Insgesamt wurden 236,4 Millionen Smartphones verkauft. Unter Android-Anbietern dominiert Samsung mit 73 Millionen verkauften Geräten, nur eine Million Samsung-Smartphones waren hingegen mit Windows Phone bestückt. Der weltweit zweitgrößte Smartphone-Hersteller blieb im zweiten Quartal 2013 Apple, auf dem dritten Platz liegt LG.
0
0
0
32

Kommentare

eastmac
Tausche iOS in OS9 und Android in Win, dann haben wir das vor Jahren genau so schon mal erlebt.

subjore
Der Marktanteil von iOS sinkt, da die Leute die Apples Zielgruppe sind früher als andere auf neue Technologien upgraden (Smartphones).
Der Marktanteil bei allen Handys steigt ja und sie verkaufen auch immer mehr Geräte um in Zukunft immer mehr Gewinn zu machen.
cab
Mal wieder eine Studie die Äpfel mit Birnen und Bananen vergleicht. Erstens gibt es hunderte verschiedene Android-Geräte, zweitens basteln fast alle Gerätehersteller ein geringfügig anderes Android mit dem Nachteil nicht oder nur schwer updaten zu können (quasi Neukaufzwang) und drittens wachsen natürlich diejenigen am schnellsten, die am wenigsten Prozentzahlen haben. Und als Bonus fällt mir noch ein: Das iPhone5 ist schon eine Weile auf dem Markt und die hysterische Berichterstattung zu jedem Mikrometer des neuesten iPhones lässt alle zurückhaltender werden.
„Wenn Jony Ive kurz mit CorelDraw spielt kommt iOS 7 dabei raus!“
MacRaul
eastmac

1. Ist das iPhone gerade am Ende seines Produktzyklusses, die Zahlen im Weihnachtsquartal werden wieder in die andere Richtung zeigen

2. Steigt trotzdem der iOS Anteil in den USA und dieser Markt hat nicht nur Vorbildwirkung für die ganze Welt, dort liegt auch das Zentrum für die Softwareentwicklung und daher sind diese Marktanteile doppelt wichtig.

3. Werden zu Android alle Pseudo-Billig-Smartphones hinzugezählt, die auch weiterhin ausschließlich im Funktionsumfang eines Featurephones benützt werden - also auf Telefonieren und SMS Schreiben beschränkt bleiben

4. Wird mit dem iTunes AppStore immer noch am meisten Umsatz erwirtschaftet und nur dass interessiert die Entwickler. Denn was ist am Marktanteil interessant? - letztlich nur die Umsatzperspektive für Softwarehersteller - denn nur die entscheidet darüber, für welche Plattform entwickelt wird.

5. Steht der Android Markt vor massiven Umbrüchen:
5.1 Die Malware unter Android explodiert geradezu und der große Datengau scheint nur noch eine Frage der Zeit
5.2 Google steht mit Moto-X in direkter Konkurrenz zu anderen Lizenznehmern und es das läuft mittelfristig darauf hinaus, das das System für die eigenen Geräte bevorzugt entwickelt wird
5.3 Samsung will sein eigenes Ecosystem a la Apple installieren und will zum Einen eine eigenständige Android Version mit eigenem AppStore pushen und will sich
zum Anderen mit TIZEN überhaupt von Android loslösen und auf eigenen Beinen stehen.

Daher halte ich deine Ängste bezüglich Analogien zu Mac und Windows für übertrieben, allerdings muss sich Apple ranhalten, um nicht von der Konkurrenz an die Wand gedrückt zu werden, denn der große Systemvorteil der ersten Jahre wird immer kleiner.

Mehr Sorgen muss man sich allerdings um Blackberry und Nokia machen, denn Blackberry ist von der Nummer 1 in den USA von 40% Marktanteil auf nur mehr 1% abgesunken und von dort ist der Weg zurück verdammt steinig und Nokia hat sein Symbian und Featuresphone Reservoir weitgehend aufgebraucht und in gerade einmal knapp 8 Mio Windowsgeräte im letzten Quartal übersetzt und das mit vielen neuen Geräten und massivem Werbe und Marketing Aufwand.

Was passiert mit diesen beiden Herstellern, wenn im Herbst die neuen iPhones kommen und Google das Moto X mit 500 Mio Werbebudget in den Markt drücken will??
Reisinger1
cab
Mal wieder eine Studie die Äpfel mit Birnen und Bananen vergleicht. Erstens gibt es hunderte verschiedene Android-Geräte, zweitens basteln fast alle Gerätehersteller ein geringfügig anderes Android mit dem Nachteil nicht oder nur schwer updaten zu können (quasi Neukaufzwang) und drittens wachsen natürlich diejenigen am schnellsten, die am wenigsten Prozentzahlen haben. Und als Bonus fällt mir noch ein: Das iPhone5 ist schon eine Weile auf dem Markt und die hysterische Berichterstattung zu jedem Mikrometer des neuesten iPhones lässt alle zurückhaltender werden.

Amen!
„Carpe Diem et Noctem“
MarkInTosh
eastmac
Tausche iOS in OS9 und Android in Win, dann haben wir das vor Jahren genau so schon mal erlebt.


Windows war bereits zu Windows 3.x-Zeiten erfolgreicher, als Apple System 7.x - aber ist das ein Maßstab?
eastmac
@MacRaul,

du hast mit all deinen Punkten Recht aber genau so sicher hatte sich Apple wohl damals auch gegen über MSF gefühlt und zack..... war Apple bei 3% Marktanteil. ;(
lenin
mal ganz neutral gesehen: so wie's ist, so ist's. dass android insgesamt natürlich viel mehr marktanteil hat, ist ja eh klar. würde apple ios lizensieren lassen, sähs allerdings ganz anders aus, da bin ich mir sicher. sogesehen braucht keiner apple verteidigen oder das ganze schönreden - ist schlichtweg ja nicht nötig und wirkt etwas, naja, peinlich.
MarkInTosh
lenin
... würde apple ios lizensieren lassen, sähs allerdings ganz anders aus, da bin ich mir sicher.

Apple hat bereits sehr schlechte Erfahrungen mit der Lizenzierung eines OS gemacht. Man stelle sich das Szenario vor:

- Apple lizenziert iOS sowie die notwendigen Technologien

- die ersten iOS-"Clones" kommen auf den Markt und kosten deutlich weniger als iPhone, iPad oder iPod Touch

- Apple laufen die Kunden weg

- die Qualität der Clones erweist sich als mies

- die Kundschaft setzt iOS mit mieser Hardware gleich

- die Kundschaft verässt Apple vollends

Genau so lief das seinerzeit mit den Mac OS-Clones ab. Man kann natürlich sagen: "Apple erdient sein Geld im iTS.", aber auch das ist mittelfristig abhängig von der "installierten Basis" an iOS-Geräten.
scharli
Sinnvoller wäre es, anstelle von Prozentzahlen Verkaufs-Zahlen zu nennen. Wenn ich 2012 1 Smartphone verkaufe und 2013 2, dann bedeutet das eine Steigerung um 100%. "Was lernt uns das?"
MarkInTosh
scharli
Wenn ich 2012 1 Smartphone verkaufe und 2013 2, dann bedeutet das eine Steigerung um 100%. "Was lernt uns das?"

Du hättest 100 Smartphones verkaufen sollen.
scharli
Klar, wäre besser.
Mr BeOS
Was lehrt uns das?

Nichts für ungut.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
diddom
Für mich wird daraus nur deutlich, das Apple gut beraten wäre, ähnlich wie sie es früher schon mal bei den ipods gemacht haben, eine etwas größere Produktpalette beim iphone anzubieten.
Was spricht gegen wenigstens zwei, wenn nicht sogar drei iphone Serien?
Um im Handymarkt relevante Marktanteile zu sichern, reicht ein Model auf Dauer nicht aus. Als vermeintliches Auswahlangebote ältere Modelle anzubieten, ist nicht wirklich attraktiv (es sei denn, wie beim iphone 5 geschehen, das neue Model ist nicht so wahnsinnig attraktiv, das zahlreiche Kunden aus Kostengründen doch zum Vorgängermodel greifen)
Solle Apple den Schritt Wagen, ein iphone "nano" oder wie immer es heißen wird anzubieten, das auch preislich attraktiv zur kostengünstigen Konkurrenz der Androids ist, könnte man den Verfall im Bereich der Marktanteile bremsen.
Wenn es ähnlich geschickt aufgestellt ist wie bei den ipods, kanibalisieren sich die Modelle auch nicht allzu sehr und zudem kann man mindestens das Angebot eines Vorgängermodels gänzlich einstellen, was sowieso gerade wieder sehr fragwürdig ist, noch ein iphone 4 neu zu verkaufen, das möglicherweise schon nächste Jahr von der Untersützung abgehängt wird.
Wer sich vor einem Jahr noch ein 3GS gekauft hat, wird sich ja demnächst ärgern dürfen, wenn er von App Updates/Käufen ausgeschlossen wird...
scharli
@Mr BeOS
Schlaumeierchen, was glaubst Du, weshalb die Frage in Anführungszeichen steht?
Grolox
Sind ja mal wieder tolle Zahlen von M$
erst 400 Stk. verkauft jetzt h
aben sie den Umsatz auf 700 Stk. Ganz
toll das sowas hier als Topmeldung
verbucht wird.
Der Rest gegen Apple gefühlt 20000
verschiedene Modelle von 30 Anbietern
mit Android System.
Warten wir mal auf das Ende des Jahres
wie es dann aussieht.
quiddemanie
Apple 31 Millionen, Samsung 7x Millionen (davon 1/3 GS4), Nokia 7,4 Millionen Lumias....

Also so schlau wie hier Grolox mit den Zahlen rumwedelt ist es nicht. Möge sich Android auf 30 Anbieter verteilen, gekauft wird aber größtenteils Samsung. Das könnte Android demnächst auch das Genick ein bisschen anknacksen. Die Zahlen von MS werden weiter in die Höhe wachsen, sie müssen ja auch erstmal die zurückliegenden Verkäufe der anderen aufholen. rein aufs quartal bezogen hat Windows Phone immerhin 1/3 - 1/4 (kommen ja noch paar Windows Smartphones anderer Hersteller drauf) der Verkäufe von iOS...Also ich an eurer Stelle würde mich wirklich nicht über MS lustig machen. Ganz im Gegenteil. MS wird weiter wachsen und mit viel "Glück" knabbern sie am Android Markanteil, nicht an den iOS Verkäufen.
Mr BeOS
scharli

Noch mal zum Mitmeißeln: "Was lehrt uns das?"

Lesen und verstehen...

nichts für ungut....
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
Grolox
Quiddemanie......
leider muss ich dir wiedersprechen
was du sagst ist unfug.
Samsung hat 73 Millionen Geräte
verkauft , LG ,Lenovo,Huawei und ZTE
haben 43 Millionen Handys verkauft
Samsungs Geräteumsatz ist somit
nicht mehr der große Teil.
Dazu kommen 35 Millionen iPhones
und 8 Millionen Nokiaphones mit
M$ Software.
So groß ist also der Abstand nicht mehr
zu Samsung und wenn sie aufhören
müssen ihre Geräte faktisch zu
verschenken, denn davon kann auf dauer
keiner Leben wird sich dieser Anteil
noch verkleinern.


Ich werde auch des öfteren als Applefanboy
bezeichnet , die Tahlen sind zum Vergleich.
quiddemanie
naja, aber das sind 5 hersteller und einer davon hat 70% des Marktes. außerdem...31 Millionen iphones
Tirex
Kann das denn sein? Kommt mir sehr Pro-Androit vor diese Statistik. Also, mit scheint der Wert doch sehr hoch zu sein. Kann mir nicht vorstellen, das auch MS so schlecht da stehen soll.
Dr.Snuggels
Bin mal gespannt, wann die Smartphoneblase platzt. Neue Märkte gibt's irgendwann keine mehr und irgendwann hat auch jeder ders braucht ein Smartphone. Achso, stimmt da war ja noch die geplante Obszoleszens. Also , Wachstum über alles😎😈.
scharli
@Mr BeOS
Jetzt wird`s lästig. Damit selbst Typen wie Du merken, dass das ein Witz sein soll, habe ich "was lernt uns das" in Klammern gesetzt. Ich weiß natürlich, dass es "lehrt" heißen muss. Hast Du das jetzt kapiert, anderenfalls sage Bescheid. Du würdest auch die Aufforderung "gar nicht ignorieren" monieren, nehme ich an. "Nichts für ungut" habe ich übrigens schützen lassen, also nicht weiter nachplappern.

Mit dem "Lesen und Verstehen" hat es so seine Bewandtnis, gelle?
Mr BeOS
scharli
Ich weiß natürlich...
Der war gut,... wirklich gut.
scharli
Mit dem "Lesen und Verstehen" hat es so seine Bewandtnis, gelle?

Ich möchte dich bitten, ab jetzt davon Gebrauch zu machen.
scharli
"Nichts für ungut" habe ich übrigens schützen lassen, also nicht weiter nachplappern.
Den Spruch sehe ich bei dir (Typ) nur wenn Du beleidigend wirst.
Ist das schützenswert?
Ich denke nein...

nichts für ungut
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
quiddemanie
Tirex
Kann das denn sein? Kommt mir sehr Pro-Androit vor diese Statistik. Also, mit scheint der Wert doch sehr hoch zu sein. Kann mir nicht vorstellen, das auch MS so schlecht da stehen soll.

da is nix pro android. außer das natürlich auch die geräte mitgezählt werden, die vielleicht gar nicht weiter als smartphone genutzt werden, sondern die alten featurephones ersetzen, weils kaum noch was anderes gibt. MS steht nicht schlecht da, für MS läufts immer besser. Sie kamen spät, sie hatten Versionshickhack, aber spätestens seit WP 8 gehts wirklich gut los.
scharli
@Mr BeOS
Ach Gottchen, nun bist Du beleidigt. Das tut mir Leid.
ilig
scharli
»Einfach nicht ignorieren«
Jetzt musst Du schreiben »stümmt«
Manche gehen zum Lachen in den Keller »Stümmts«?
ilig
scharli
Du hast jetzt aber was wichtiges vergessen. DIE AN- UND ABFÜHRUNGSZEICHEN!!!! »zum Bleistift« »Menno«
o.wunder
Wenn ich ein Smartphone verkaufe und nächstes Jahr zwei, dann habe ich +100%, aber vielleicht doch sehr sehr wenig verkauft.
Merke: das + sagt nur etwas über die Dynamik aus, aber nicht wie erfolgreich ein System ist.
schweiul
ganz klar die Leute stimmen mit den Füssen ab.
es wird gekauft was innovativ und besser ist -- da sind aber Android und Windows 8 vorn (leider).
Android hat so viele Features von denen iOS nur träumt - das ist richtig peinlich wenn einem die Kumpels vorhalten, dass man ihnen ein iPhone eingeredet hat und jetzt selbst was anderes kauft.
Apple will den billig Massenmarkt - jetzt haben sie ihn und wie es so aussieht wird es eher noch schlechter.
Mr BeOS
scharli

Woran meinst Du (Typ) es festzumachen, das ich beleidigt sei?

Scheint es doch so, dass Du wie relativ oft auf dem Holzweg zu sein scheinst.
Warum sollte ich das sein?

Du hast wie so oft ein wenig Müll geschrieben, - ich dich darauf hingewiesen und Du dich darum gewunden, wie Du etwas angeblich gemeint haben wolltest.

nichts für ungut

Bin ich doch eher amüsiert darüber warum Du dich hier in dem Forum herumtollst und bisweilen, wie schon angemerkt, in deinen Beiträgen beleidigend wirst ohne das Du das Neon Schicksal teilen mußt.

aber noch mal nichts für ungut,
Es tut mir leid, das Du nun traurig bist.

Du machst das schon!

On topic:
Auswahl in den Betriebssystemen schadet nicht.
Microsoft hätte zumindest das Potential nach Adroid und iOS das dritte OS zu stellen.
Blackberry wird wohl bald Geschichte sein.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig
CanJam Europe 2014 (0)
20.09.14 - 21.09.14, ganztägig

Nutzen Sie Windows auf dem Mac?

  • Ja, regelmäßig als normale Installation4,8%
  • Je, regelmäßig über eine Virtualisierungslösung10,5%
  • Hin und wieder als normale Installation9,8%
  • Hin und wieder über eine Virtualisierungslösung25,8%
  • Nicht mehr, brauche inzwischen kein Windows mehr auf dem Mac17,3%
  • Gar nicht, brauche ich grundsätzlich nicht31,8%
1096 Stimmen04.08.14 - 22.08.14
6748