Montag, 5. Januar 2009

Bild zur News "Steve Jobs: Deswegen bin ich nicht auf der MacWorld Expo, Hormonprobleme der Grund"Nachdem Apple bekannt gab, bei der diesjährigen MacWorld Expo nicht Steve Jobs auftreten zu lassen, machten wilde Spekulationen die Runde. So sah manch einer Steve Jobs Gesundheit als Grund für die Absage, wie gerade eben erst vermeldet widersprachen dem aber auch Analysten und sahen eher einen Strategiewechsel bei Apple voraus. Steve Jobs hat in einem offenen Brief Stellung zur Frage genommen, warum er zum ersten Mal seit vielen Jahren nicht auf der Macworld ist.

So gibt Jobs an, er habe sich dazu entschlossen, der Mac-Community etwas sehr persönliches mitzuteilen. Seine Entscheidung, Phil Schiller die Keynote halten zu lassen, führte erneut zu zu vielen Berichten über seine Gesundheit. Manche Geschichten sahen ihn sogar schon auf dem Totenbett.
Wie vielen sicherlich aufgefallen ist, habe er in den vergangenen Monaten einiges an Gewicht verloren; der Grund war sowohl den Ärzten als auch ihm ein Rätsel. Vor einigen Wochen habe Jobs dann beschlossen, der Ursache wirklich auf den Grund zu gehen. Den Gewichtsverlust zu stoppen sei nun das Ziel mit der höchsten Priorität. Glücklicherweise steht nun fest, was der Grund ist: Eine hormonelles Ungleichgewicht behinderte die Verarbeitung der notwendigen Proteine, wie Bluttests ergaben.

Die Behebung dieses Ungleichgewichts sei nun keine große Sache mehr und recht einfach, die Behandlung habe bereits begonnen. Bis das verlorene Gewicht allerdings wieder zugenommen wurde, werden noch einige Wochen vergehen, Jobs und seine Ärzte rechnen mit einer vollständigen Genesung im Frühjahr. Auch in der Zwischenzeit werde Jobs jedoch als CEO tätig sein.

Jobs habe in den vergangenen 11 Jahren alles für Apple gegeben und würde sofort mitteilen, wenn er nicht mehr vollständig für das Unternehmen tätig sein könnte. Er hofft nun auf Unterstützung aus der Community, um bald wieder ganz gesund zu werden. Mehr wollte Jobs in seinem offenen Brief nicht mehr angeben.
Dear Apple Community,
For the first time in a decade, I'm getting to spend the holiday season with my family, rather than intensely preparing for a Macworld keynote.

Unfortunately, my decision to have Phil deliver the Macworld keynote set off another flurry of rumors about my health, with some even publishing stories of me on my deathbed.

I've decided to share something very personal with the Apple community so that we can all relax and enjoy the show tomorrow.

As many of you know, I have been losing weight throughout 2008. The reason has been a mystery to me and my doctors. A few weeks ago, I decided that getting to the root cause of this and reversing it needed to become my #1 priority.

Fortunately, after further testing, my doctors think they have found the cause -- a hormone imbalance that has been "robbing" me of the proteins my body needs to be healthy. Sophisticated blood tests have confirmed this diagnosis.

The remedy for this nutritional problem is relatively simple and straightforward, and I've already begun treatment. But, just like I didn't lose this much weight and body mass in a week or a month, my doctors expect it will take me until late this Spring to regain it. I will continue as Apple's CEO during my recovery.

I have given more than my all to Apple for the past 11 years now. I will be the first one to step up and tell our Board of Directors if I can no longer continue to fulfill my duties as Apple's CEO. I hope the Apple community will support me in my recovery and know that I will always put what is best for Apple first.

So now I've said more than I wanted to say, and all that I am going to say, about this.


Steve
0
0
98

Kommentare

Mac_IIcx
Also doch krank!

Fenvarien
Also zum Glück nicht kurz vor dem Abdanken, wie viele schon geschrieen hatten ...
„MacTechNews.de auf Facebook: http://www.facebook.com/MacTechNews.de“
jungfrau
ja, aber etwas "komisch" krank. verstehe nicht warum der damit rumkommt. schürt doch nur neue gerüchte
Dein-Nachbar
Also dann mal sehen was mit der Apple Aktie in diesem Moment passiert
„Steve war mein Held, er verarschte die ganze Welt“
Aber nicht schlimm ich wünsche im das allerbeste und dass Er möglichst schnell sein altes Gewicht wieder erreicht!
Voodoo1000
jeder hat doch mal Probleme..... wird viel zu schnell alles hochgespielt...
„You can't be too thin. Or too powerful.......Sie können nicht zu dünn sein. Oder zu stark.
a-sheet-of-paper
Was so eine Schilddrüse alles anrichten kann...
„Optimismus ist nur ein Mangel an Information. “
Gottseidank ist es nicht wieder Krebs, den er mal vor ein paar Jahren hatte.
Ich hoffe, jetzt gehts wieder gesundheitlich bergauf für Jobs
macbeutling
Könnte Diabetes sein.Passiert oft nach OPs an der Bauchspeicheldrüse.
Würde auch den Gewichtsverlust erklären..und,ja: Insulin ist ein Hormon.
„Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum“
macbeutling
Dein-Nachbar: die geht hoch
„Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum“
Und trotzdem werden jetzt wieder die Gerüchteschürer kommen und seine Aussagen anzweifeln. Es wird wieder um SJ´s Gesundheitszustand lamentiert und ob er denn nicht doch bald das Zepter (bei Apple) abgeben wird....

Hoffentlich erholt er sich bald wieder und zeigt es all denen, die Ihn schon "abgeschrieben" haben!
„- Das größte Maul und das kleinste Hirn,wohnen meist unter derselben Stirn. - Hermann Oscar Arno Alfred Holz, (1863 - 1929), deutscher Schriftsteller “
wo wird denn so was eig veröffentlicht?
Mac_IIcx
Geht wirklich hoch die Aktie, hatte nämlich zufällig vor dem Bericht geschaut! Ist es denn möglich! Auf was eine Börse alles so reagiert!
Wäre ja mal ne Praktische Sache, dann wäre vll. endlich mal Ruhe mit den ewigen Spekulationen ^^
Hab mich im letzten halben Jahr ja quasi schon drauf eingestellt, dass er irgendwann tot aufgefunden wird.

Aber Diabetes...braucht man da für eine Diagnose bei einem so reichen Patienten so lange? Wir reden hier von den USA, selbst bei uns bist du z.B. als Privatversicherter definitiv schneller dran.
jonny91
So now I've said more than I wanted to say, and all that I am going to say, about this.

Das zeigt doch wie pervers diese Spekulationen über Jobs' Gesundheit sind. Ich finde, dass ist wirklich seine private Sache, bin aber doch froh, dass ihm nichts ernsthaftes fehlt. Dann wollen wir dem mal Folge leisten und die morgige Keynote genießen.
„How much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?“
altfvier
Na fein, eventuell kommen nicht nur noch "Fill-Notes" auf uns zu, obwohl früher oder später mal jemand nachrücken muss.
hier http://www.apple.com/pr/library/2009/01/05sjletter.html übrigens direkt von Apple
WALL*E
Gute Besserung
halebopp
@ macbeutling:
Könnte Diabetes sein.Passiert oft nach OPs an der Bauchspeicheldrüse.
Würde auch den Gewichtsverlust erklären..und,ja: Insulin ist ein Hormon.

Ich hab hier aber ne Nachbarin mit Diabetes, die ist mächtig zu schwer!!

„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
Gute Besserung Steve.

Apple Aktie: +10 % ...
Touni
@halebopp

Adipöse Menschen haben ein sehr erhöhtes Risiko an Diabetes zu erkranken!
„"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)“
Es gibt auch noch ein Statement des Aufsichtsrats dazu:


As we have said before, if there ever comes a day when Steve wants to retire or for other reasons cannot continue to fulfill his duties as Apple’s CEO, you will know it.
sumo111
Zurück zum alten Kampfgewicht und dann wieder in den Ring, los !
SGAbi2007 Wer spricht denn von Diabtes? Hört diese unprofessionelle Spekulation nie auf?

Ich finde das echt arm von Euch.
„Star of CCTV“
Garp2000

Kann mich Dir nur anschließen. Es reicht langsam mit den Spekulationen.
Es ist doch klar - Steve hat es gesagt.

Ehrlich gesagt bin ich dadurch sehr beruhigt, da eine solche Hormontherapie im Vergleich zu einer Krebstherapie nichts ist. Wir können also Steve nur das Beste wünschen....

Und wie sumo111 schon sagte: zurück zum alten Kampfgewicht
Bin ich froh das es Steve (einigermaßen) gut geht...


Also nicht mit Krebs oder Steve verlässt die Firma und so ein zeug wie einige in diesem Form meinten



Edit:
tjost
Der ist ja einarmes Schwein wie ich. Ständig Krank und immer was neues. Sowas gibt es halt. Aber ich denke er ist Zäh und schafft es. Ich wünsche ihm alles gute.
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
macintosh IIvx
dieser und der andere Thread (von vor ein paar Tagen) erinnern mich total an so einen Kaffeeklatsch Nachmittag von einem Haufen alter Weiber die zusammen die wildesten Gerüchte austauschen, diskutieren und neue Gerüchte in die Welt setzen...
Tayfun
Wünsche ihm auf jeden fall Gute Besserung.
Homie
Garp2000: Du sagst es!
Hoffentlich stellen sich jetzt ein paar freiwillig ins Winkerl und schämen sich einmal kräftig eine Runde. Ich finde den Brief rührend.
„Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen. Albert Einstein“
Diabetes hat doch nichts mir Proteine zu tun. Proteine sind Eiweiße.
Diabetes hat mit Zucker zu tun und glaub mir nach nem 1/4 Jahr nicht erkannten Diabetes gehst du auf keine Bühne mehr, wie er es bei den mbps gemacht hat.
Wenn er sich auf der Keynote 3 Liter Wasser rein kippt und alle 5min zum pissen muss, dann könnte es Zucker sein.

Auf jeden Fall gute Besserung
klingt an den haaren herbeugezogen, eher wie eine möglichst harmlos wirkende begründung

vor allem geht man einer deutlichen gewichtsabnahme bei zustand nach bauchspeicheldrüsenkrebs nicht irgendwann einmal auf den grund, da wird aus guten gründen eine umgehende abklärung veranlasst, jedenfalls wenn steve gute ärzte hat - und die hat er ganz bestimmt

wirkt ähnlich glaubwürdig wie neulich die christstollenstory bei den kreditkartendieben
Wäre schön wenn ich auch solche hormonellen Probleme hätte. Ein paar Kilo weniger wären nicht schlecht! Wenn ich dann auf einmal abnehmen würde und es dann erst bei ca. 95 KG merken würde auch OK.

Wahrscheinlich passt uns Steve 2,5 x in mich rein.


macbeutling
halebopp: die wird Typ II habe,dass sind meist übergewichtige Patienten.
Die vom Typ I sind eher dünn, eben wie Steve Jobs.
Allerdings gebe ich oaki Recht, das Diabetes nicht DIREKT was mit Proteinen zu tun.
Ausser, dass bei einer Hyperglykämie (eben durch Insulin-Mangel) der Körper kein Zucker verbrennen kann und deshalb zu Fetten greift,um Energie zu gewinnen.Diese merkt man dann durch einen Aceton-artigen Mundgeruch.

Also: bitte nichts,was mit der Physiologie des menschlichen Körpers zu tun hat,isoliert betrachten.
„Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum“
oaki Full ack. Man kann Diabetes auch nicht durch eine Umstellung der Ernährung los werden. Das wäre schön und ein Durchbruch. Man kann nur durch eine vernünftige Ernährung, Bewegung, etc. dafür sorgen das man sie nicht nachträglich "ewirbt".
„Star of CCTV“
bernddasbrot
Erstens ist die Gesundheit einer solchen Person des öffentlichen Interesses aus vielen Gründe (leider) nicht allein seine Privatsache.

Zweitens sind all die Spekulationen bei einer solch zentralen Figur für eine derartige Firma völlig natürlich und bei der Tatsache, dass Bauchspeicheldrüsenkrebs vor 5 Jahren diagnostiziert wurde (nur 1-2% der Patienten leben fünf Jahre nach der Behandlung überhaupt noch!), mindestens verständlich.

Vielleicht ist das alles zynisch - ein andere Begriff, der m.E. besser passt, ist Kapitalismus. Seht ihr doch an den Aktienkursen.
macmuckel
Hmmm...
Warum zunehmen?
Soll er doch froh sein, wenn er schön schlank ist!
an all die Ärzte hier

Stoppt diese dämlichen Krankheitspekulationen ... Steve Jobs hat sich geäußert und es herrscht Klarheit ... die Kommentare "Diabetes etc." sind absolut peinlich!!
Dem Applekurs gefällt's...

howy
hä? steigt...irre sogar
„.:infect rules:.“
Ihr solltet Euch alle schämen. Nicht immer sollte man sich berufen fühlen, seinen pathetischen Kommentar kundzutun.

Kennt ihr die Person, um zu urteilen? Seid ihr Steves" Buddy" und müsst jetzt hier öffentlich über seine Krankheit urteilen?
palmosa
Ich muss sagen Steve tut mir leid, nicht nur weil er gerade krank ist, sondern dass er in einer Position steht, in der er de facto nicht krank sein darf!

Da hat es der "kleine" Arbeiter doch etwas leichter, der meldet sich krank und gut ist - obwohl diesem auch schnell der Jobverlust drohen kann.

Im Falle von Steve scheint aber Gedeih und Verderb eines ganzen Konzerns an den Gesundheitszustand des CEO gebunden zu sein. Für mich ist das ein Symptom eines kranken Wirtschafts- und Erfolgsstrebens.

Wer den Weg des "Business-Man" geht, der ist andauernd gezwungen Dinge zu tun und zu sagen, die einfach nicht der Realität entsprechen, nur um an der Spitze, bzw. in seiner Position verbleiben zu können.

Brave new world.

palmosa
ich hab auch seit kurzem diabetes ... hab es selbst über internet-recherche diagnostiziert und mein arzt war ganz überrrascht ... kann also schon sein, dass auch steve's nobel-ärzte das übersehen haben, (obwohl unwahrscheinlich)

wie auch immer, diabetes ist halb so schlimm
„"It's too late to be a pessimist!" http://www.youtube.com/homeproject“
Auch das ständige Aufregen über die Anmaßenden Spekulationen ist Beteiligung an den Spekulationen.
Ich rede über Steves möglichen Gesundheitszustand genauso wie über den meiner Nachbarin oder sonst wem, wenn mich das interessiert. Mir leuchtet auch noch nicht ein, was daran verwerflich ist.
Chmul
get well soon - tausch ein Paar Pfunde mit Schillers Phil. Das wäre ne win-win Situation
Das Statement hätte man sich auch knicken können, aber es bringt die Apple-Aktie - wahrscheinlich wie gewollt - schonmal in den richtigen "Mood", so dass sie unter dem morgigen Produkt-Feuerwerk ganz ungetrübt in Richtung der von mir anvisierten 250 steigen kann

Kleiner Scherz, das wird wohl unter den diesjährigen Vorzeichen ein Traum bleiben.
Schon die 200er-Marke ist dieses (und wahrscheinlich auch das kommende Jahr) kaum zu knacken
und auch das morgige Produkt-Feuerwerk, muss erstmal eines werden..

Ich hoffe sehr, dass sich die DualDisplay- und FW800-Gerüchte des Minis bewahrheiten
und tatsächlich im Herbst der 9''-Touch kommt. Dann werde ich fleißig an Steve's Genesung
und mehr noch an der von AAPL mitwirken
Annehmbare Erklärung. Ob dem wirklich daran ist wird sich ja schlichtweg daran zeigen, ob er innerhalb des Jahres wieder zunimmt oder nicht.
Johloemoe
mein Gott was hier einige fürn Blech labern...
Ihr wärt froh wenn ihr eine solche Krankheit hättet? Bitte, jeden steht es frei sich selbst mit allen möglichen Sachen zu infizieren. Übrigends nehmen AIDS-Kranke auch mit der Zeit ab, ich würde demzufolge einen Kurztrip nach Afrika empfehlen!

Bezüglich des Krebs(es?): Steve hatte damals nach seiner Genesung ausdrücklich betont, dasss er die "gutartige Variante" hatte, er also zu den 1-2% gehört, die das überleben. Und nun lasst ihn doch endlich in Frieden, meine Herren, schlimmer als die Bild-Zeitung...
Hungeresel
Nicht umsonst steht Weightbot auf Platz 1 im App-Store...

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,9%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,0%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,8%
  • Eher mittelmäßig14,1%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,6%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,9%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,8%
711 Stimmen24.11.14 - 26.11.14
9282