Donnerstag, 5. September 2013

Parallels hat offiziell mit der Auslieferung der Virtualisierungslösung Parallels Desktop 9 begonnen (Link: ). Mit Parallels Desktop können weitere Betriebssysteme wie Linux, OS X oder Windows innerhalb des aktuellen OS X ausgeführt werden. Zu den Neuerungen von Parallels Desktop 9 zählt eine verbesserte Integration von Windows-Programmen in OS X, womit beispielsweise das Strom sparende PowerNap auch bei Windows greift. Natürlich ist die neue Version auch für OS X 10.9 Mavericks sowie Windows 8.1 optimiert.


Eine weitere Verbesserung betrifft externe Geräte. Wie bei USB können Parallels-Nutzer zukünftig auch bei FireWire- und Thunderbolt-Geräten wählen, ob diese mit dem aktuellen OS X oder dem virtualisierten Betriebssystem verbunden werden. Darüber hinaus verspricht Version 9 auch Geschwindigkeitssteigerungen beim Festplattenzugriff von bis zu 40 Prozent sowie bei 3D-Grafik von bis zu 15 Prozent. Parallels Desktop 9 setzt mindestens OS X 10.6.8 voraus sowie einen Intel 64-Bit-Prozessor (Core 2 Duo oder neuer). Der Preis liegt bei 79,99 Euro.
0
0
22

Kommentare

Aurorix05.09.13 21:41
Ich hab mich immer gefragt warum nicht einfach per Bootcamp in Windows booten? Ist doch leistungstechnisch wesentlich besser. Warum sollte man Windows und OSX gleichzeitig laufen haben? Das hab ich nie so ganz verstanden also den Sinn dahinter.
Sagrido
Sagrido05.09.13 21:44
Weil Parallels aus Windows ein richtig gutes OS macht.
Richtiges Startmenü, Metro-Apps als Fenster, Diktierfunktion, Wischgesten für Windows 8-Funktionen, Einbindung ins Dock, keine doppelten Cloud-Ordner, Mission Control- und Fullscreen-Support.
Hannes Gnad
Hannes Gnad05.09.13 21:54
Aurorix
Ich hab mich immer gefragt warum nicht einfach per Bootcamp in Windows booten? Ist doch leistungstechnisch wesentlich besser. Warum sollte man Windows und OSX gleichzeitig laufen haben? Das hab ich nie so ganz verstanden also den Sinn dahinter.
Weil viele Leute zuerst mit OS X arbeiten möchen, aber native Windows-Anwendungen hin und wieder (oder auch öfters) nebenher brauchen.
macbia
macbia05.09.13 21:59
Aurorix
Ich hab mich immer gefragt warum nicht einfach per Bootcamp in Windows booten
Na weil du so parallel arbeiten kannst. Bringt ja nichts jedes mal für einen Windowstest die komplette Arbeitsumgebung herunter zu fahren. Das ist auch der Fall wenn ich mal kurz an ELSTER oder Access muss, da starte ich doch nicht jedes mal neu?!

Und was mach ich mit weiteren OS? Linux? Win XP, Win 7 und Win 8? Wie willst du das booten?
i heart my 997
CH
CH05.09.13 22:12
Gibt es da eigentlich ein Update Angebot? Ein Freund von mir hat das ganze vor knapp vier Wochen gekauft.

Ch
claudiusw
claudiusw05.09.13 22:58
Da warte ich mal auf die nächste Macupdate Promo, da bekomme ich dann für 49 USD neben Parallels auch noch was dazu.
You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.
Thunderbolt06.09.13 06:58
CH
Wie wäre es, wenn dein Freund mal auf der Homepage von Parallels nachsehen würde? Ja, es gibt eine Technologie Garantie, aber die vier Wochen liegen wohl ausserhalb des vorgesehenen Zeitraums. Der Zeitraum ist der 15. August 201 bis 31. Oktober 2013.

Siehe auch hier:
HerrDerSpiele06.09.13 08:06
Ein Updatepreis gibt es auch [url= http://www.parallels.com/upgradepd9 ].

Ich hatte schon letzte Woche mir das Update geholt. Das schöne ist jetzt auch, wenn man ein altes Serverbetriebsystem von MacOS installiert hat, dass der Cursor in 4D, CodeWarrior, ... wieder angezeigt wird. Dies ging in der V8 nicht mehr. Das war schon sehr nervig, wenn man alten Code anfassen musste. In der V7 lief alles.
schweiul06.09.13 09:00
läuft etwas schneller als V8 und man kann macos x gastsystem Disks "verkleinern";
abgesehene davon hat man die Softwarevielfalt von macos x und windows gleichzeitig;
und man merkt, dass W8 ein recht gutes System ist
silver2k
silver2k06.09.13 10:27
Aber wirklich an der Crack-Sicherheit des Programms haben sie nicht wirklich gearbeitet.... Kaum veröffentlicht gibt es schon die ersten sehr einfachen Anleitungen um aus der offiziellen Testversion eine voll aktivierte Version zu machen.

Da verstehe ich die Hersteller nicht. Ich persönlich hätte hier etwas mehr Arbeit reingesteckt.
BudSpencer06.09.13 11:52
silver2k
Aber wirklich an der Crack-Sicherheit des Programms haben sie nicht wirklich gearbeitet.... Kaum veröffentlicht gibt es schon die ersten sehr einfachen Anleitungen um aus der offiziellen Testversion eine voll aktivierte Version zu machen.

Da verstehe ich die Hersteller nicht. Ich persönlich hätte hier etwas mehr Arbeit reingesteckt.

Weil es ja auch Spaß macht alle 7 o. 14 Tage alles neu einzurichten.
Eine Crack Sicherheit gibt es nie. Du kannst jedes Programm unendlich testen, einfach immer wieder einen neuen Benutzer anlegen. Doch wer aus ein paar Honks betreibt diesen Aufwand.

Und der diesen Aufwand in kauf nimmt, der kauft das Programm so wieso nicht (meine Erfahrung als Entwickler). Also soll er doch seinen Spaß haben

Wenn es nervt, sucht er sich eine Alternative wie Oracles VirtualBox.
silver2k
silver2k06.09.13 12:12
BudSpencer
silver2k
Aber wirklich an der Crack-Sicherheit des Programms haben sie nicht wirklich gearbeitet.... Kaum veröffentlicht gibt es schon die ersten sehr einfachen Anleitungen um aus der offiziellen Testversion eine voll aktivierte Version zu machen.

Da verstehe ich die Hersteller nicht. Ich persönlich hätte hier etwas mehr Arbeit reingesteckt.

Weil es ja auch Spaß macht alle 7 o. 14 Tage alles neu einzurichten.
Eine Crack Sicherheit gibt es nie. Du kannst jedes Programm unendlich testen, einfach immer wieder einen neuen Benutzer anlegen. Doch wer aus ein paar Honks betreibt diesen Aufwand.

Und der diesen Aufwand in kauf nimmt, der kauft das Programm so wieso nicht (meine Erfahrung als Entwickler). Also soll er doch seinen Spaß haben

Wenn es nervt, sucht er sich eine Alternative wie Oracles VirtualBox.

Es ist ja noch nichtmal ein neuer Test-Account nötig. Nach der Installation der Trial Version muss nur in einer XML Datei der Trial-Schlüssel kopiert werden. Auf der Seite für Offline-Aktivierung von Parallels spuckt er dir, trotz Fehlermeldung, dann einen richtigen Aktivierungscode aus, den man nur noch in der XML Datei ersetzen muss. Sowas finde ich dann schon irgendwie peinlich.
BudSpencer06.09.13 12:36
silver2k
Es ist ja noch nichtmal ein neuer Test-Account nötig. Nach der Installation der Trial Version muss nur in einer XML Datei der Trial-Schlüssel kopiert werden. Auf der Seite für Offline-Aktivierung von Parallels spuckt er dir, trotz Fehlermeldung, dann einen richtigen Aktivierungscode aus, den man nur noch in der XML Datei ersetzen muss. Sowas finde ich dann schon irgendwie peinlich.


Ohne das ganze gesehen zu haben, bin ich mir sicher die Fixen das beim nächsten Update.
Falls nicht, selbst Schuld

Du glaubst gar nicht wie Kreative die Cracker sind, da denkt man: "Alles gut abgesichert" und dann kommen die mit etwas Simplem un die Ecke, Persönlich wäre man nie auf diese Idee gekommen
poolboy06.09.13 12:51
Könnt Ihr die Testversion laden? bei mir kommt die Meldung, dass das emailformat nicht ok ist.
Akuma
Akuma06.09.13 14:35
Ich benutze VMWare Fusion, da es komplett in Cocoa programmiert wurde und keine zusätzlichen Launch Daemons und Agents installiert werden, die die Bootzeit von meinem Mac unnötig verlängern. Funktionsumfang ist ähnlich, Performance ein Tick besser.

Ich mag nicht, wenn eine Programm sich so tief in mein System einnistet.

noch eine Frage was lässt ihr so in eure VM's laufen?
think better.... no differently ;D
poolboy06.09.13 14:57
@ akuma

auf dem Laptop:
Testsysteme für unsere MS Umgebung. SQL Server, Visual Studio etc...

Aktuell nutz ich VMWare, da wir damit im Rechenzentrum auch unsere Server hosten.
Aber ich bin ja neugierig...
MacStarTrader
MacStarTrader06.09.13 14:58
Aurorix
Ich hab mich immer gefragt warum nicht einfach per Bootcamp in Windows booten? Ist doch leistungstechnisch wesentlich besser. Warum sollte man Windows und OSX gleichzeitig laufen haben? Das hab ich nie so ganz verstanden also den Sinn dahinter.

Du hast dir das Video schon angeschaut, oder?
#MacStarTrader (Twitter)
cdyFlorian
cdyFlorian06.09.13 15:19
An alle Parallels 9 User: Gibt es dort jetzt auch DirectX 11 Support?
Bisher ging es ja bis DX 10.
Wenn ein Mac alt wird, dann mein Hackintosh O:-)
mayo8106.09.13 21:42
Und schon wieder mind. 50€. Was früher mal Service-Updates bei anderen Anbieter waren, muss man hier bei jedem Fu... seit der ersten Version bezahlen.
Thunderbolt07.09.13 06:53
mayo81

1. Auch bei VmWare kosten die jährlichen Updates Geld. Softwareentwicklung kostet nunmal.

2. Wenn es dir zu teuer ist, dann nimm doch VirtualBox. Das ist gratis und funktioniert recht gut. Es gab kürzlich ein grösseres Update.

3. Ständig der Vergangenheit nachhängen macht unglücklich und krank.
AppAppApple
AppAppApple07.09.13 19:07
Parallels ist dank der unverschämten Update-Politik für mich auf ewig gestorben. VirtualBox tut's auch, und für 0 Euro erstaunlich gut.
Apfelbutz
Apfelbutz08.09.13 12:23
Gute Software darf schon Geld kosten wenn man davon auch einen Nutzen hat. Ich zahle lieber mehr und schone meine Nerven wenn die Programme dann auch fehlerfrei laufen. Ein Grund warum ich beim Mac bin.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,4%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1183 Stimmen17.08.15 - 30.08.15
1724