Donnerstag, 20. Juni 2013

Nachdem es zu Problemen beim Einsatz der Virtualisierungslösung Parallels Desktop 8 (Amazon: ) unter der Entwickler-Beta von OS X Mavericks kam, hat Parallels nach einem Workaround nun ein Update auf Version 8.0.18494 veröffentlicht, das eine experimentelle Unterstützung von OS X Mavericks enthält. Mit Parallels Desktop können Mac-Anwender andere Betriebssysteme wie Linux, OS X und Windows innerhalb von OS X starten, um beispielsweise Spezialsoftware zu nutzen. Dank der neuen Version kann Parallels Desktop grundsätzlich auch in der Beta-Version von OS X 10.9 gestartet werden. Da es sich aber um eine experimentelle Unterstützung handelt und sich OS X 10.9 noch in der Entwicklung befindet, kann es dennoch unter Umständen zu Problemen kommen, weswegen von einem Einsatz als Produktivsystem Abstand genommen werden sollte.
0
0
8

Kommentare

RamUwe
RamUwe20.06.13 16:00
Also ohne mit Paralles virtualisiertes OS X kann ich kein Mavericks virtualisieren. Ich erhalte jedenfalls immer ne Warnmeldung (Paralles ist aktuell - Stand: heute morgen). Wäre schön, wenn das erstmal klappt ...
KarstenM
KarstenM20.06.13 17:49
Es gab auch schon ohne dieses Update eine Möglichkeit OSX 10.9 zu virtualisieren. Ich hatte erst ein 10.8 installiert und dieses auf 10.9 hochgezogen. Man musste lediglich den Grafikspeicher und die CPU anpassen.
RamUwe
RamUwe20.06.13 18:14
KarstenM
Es gab auch schon ohne dieses Update eine Möglichkeit OSX 10.9 zu virtualisieren. Ich hatte erst ein 10.8 installiert und dieses auf 10.9 hochgezogen. Man musste lediglich den Grafikspeicher und die CPU anpassen.

Hmm ... da sagt aber Parallels was anderes
KarstenM
KarstenM20.06.13 18:43
RamUwe
Hmm ... da sagt aber Parallels was anderes

So viel anderes sagt Parallels da auch nicht.

sie schreiben das man ein OSX in der VM upgrade muss da eine blanke Installation nicht ohne weiteres geht. Das habe ich im Prinzip auch geschrieben
sie schreiben dass sie den Grafikspeicher anpassen das habe ich auch geschrieben
sie sagen nix zu den CPUs gut ich habs geschrieben. Ist also nicht unbedingt notwendig aber falsch ist es auch nicht.

Das es nicht so einfach wie mit ML oder Lion geht liegt wohl weniger an Parallels sondern eher an Apple, würde ich vermuten. Nicht umsonst musste ein Journal für den Install-USB-Stick geschrieben werden.

Ich habe ja nicht gesagt das du unrecht hast. Ich wollte lediglich darauf hinweisen das es Wege gibt. Hast du mal die Lösung mit dem USB-Stick aus dem Journal probiert?
RamUwe
RamUwe20.06.13 19:24
KarstenM
RamUwe
Hmm ... da sagt aber Parallels was anderes

So viel anderes sagt Parallels da auch nicht.

sie schreiben das man ein OSX in der VM upgrade muss da eine blanke Installation nicht ohne weiteres geht. Das habe ich im Prinzip auch geschrieben
sie schreiben dass sie den Grafikspeicher anpassen das habe ich auch geschrieben
sie sagen nix zu den CPUs gut ich habs geschrieben. Ist also nicht unbedingt notwendig aber falsch ist es auch nicht.

Das es nicht so einfach wie mit ML oder Lion geht liegt wohl weniger an Parallels sondern eher an Apple, würde ich vermuten. Nicht umsonst musste ein Journal für den Install-USB-Stick geschrieben werden.

Ich habe ja nicht gesagt das du unrecht hast. Ich wollte lediglich darauf hinweisen das es Wege gibt. Hast du mal die Lösung mit dem USB-Stick aus dem Journal probiert?

Danke für Deine Antwort. Das mit dem Upgrade war mir bereits bekannt (s. meinen ersten Post). Das mit dem Stick auch, was aber nichts daran ändert, dass ich OS X erst virtualisieren muss (OS X auf OS X virtualisieren, um virtualisiertes OS X upzugraden - m.M. ), Mavericks verwenden zu können.
R0fl3x20.06.13 21:23
"kann es dennoch unter Umständen zu Problemen kommen, weswegen von einem Einsatz als Produktivsystem Abstand genommen werden sollte."

Wer installiert denn bitte auf einem Produktivsystem ein nicht fertiges Betriebssystem? ^_^
valcoholic
valcoholic20.06.13 22:39
R0fl3x
"kann es dennoch unter Umständen zu Problemen kommen, weswegen von einem Einsatz als Produktivsystem Abstand genommen werden sollte."

Wer installiert denn bitte auf einem Produktivsystem ein nicht fertiges Betriebssystem? ^_^

Forumposter21.06.13 14:23
valcoholic
R0fl3x
"kann es dennoch unter Umständen zu Problemen kommen, weswegen von einem Einsatz als Produktivsystem Abstand genommen werden sollte."

Wer installiert denn bitte auf einem Produktivsystem ein nicht fertiges Betriebssystem? ^_^


Ich versuche diesen Auftritt zu vergessen. Wie kann man sich nur schweißdurchnässt auf die Bühne stellen und dann so eine peinliche Aktion anleiern.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,1%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1170 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
13603