Jonathan Ive sorgt für moderneres Design der iOS-Oberfläche | News | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Montag, 29. April 2013

Jonathan Ive sorgt für moderneres Design der iOS-Oberfläche

Bild zur News "Jonathan Ive sorgt für moderneres Design der iOS-Oberfläche"
Im vergangenen Herbst wurde Scott Forstall die iOS-Abteilung entzogen, stattdessen übernahm Chef-Designer Jonathan Ive auch Teile des Software-Bereiches. Seine Aufgaben sind damit nicht mehr nur Hardware-Design, sondern auch die optische Anmutung von System und Programmen. Während Forstall Anhänger eines sehr plastischen Designs war (Stichwort Skeuomorphismus, die Nachahmung echter Objekte und Strukturen), schätzt Ive einen ganz anderen Stil. Es war daher zu erwarten, dass sowohl OS X als auch iOS weniger auf plastische Elemente sondern auf eine flachere Oberfläche setzen werden. Einem neuen Bericht zufolge ist genau dies der Fall, unter der Führung von Ive gebe es sichtbare Änderungen.

Die grundsätzliche Oberfläche bleibe zwar gleich, die Abkehr vom Skeuomorphismus sei aber nicht zu übersehen. Ähnliches hatte das Wall Street Journal schon im März berichtet, nun will 9to5mac unter Berufung auf zuverlässige Quellen dasselbe in Erfahrung gebracht haben. Eine Quelle bezeichnete das neue UI-Design als "very, very flat", neu gestaltet wurden unter anderem Menüleisten, Programmoberflächen und weitere wesentliche Elemente der Benutzeroberfläche. iOS 7, der interne Codename lautet "Innsbruck", soll auch neue Icons für Apples iOS-Programme erhalten. Ebenso wie OS X 10.9 wird auch iOS 7 ein großes Thema auf der WWDC im Juni. Man darf sehr gespannt sein, wie deutlich der Einfluss von Jonathan Ive auf die Oberlächen-Gestaltung dann bereits zu erkennen ist.
0
0
0
75

Kommentare

shadow_2_
Kann schreiben wer will... ich freu mich drauf
PacOS
Go, Johnny go!
iSteve
Freu mich schon.
„Das, was der Mensch nicht weiß, macht ihm Angst.“
ha@mac
da darf man sich freuen
Crawtona
Innsbruck ... Da war ich gestern. Alles andere als flach dort!
„Snowboarden ist besser!“
tgam
Gott sei Dank!
razzfazz
quasi eine contradictio in adiecto. Innsbrunns und flach. Solange Herr Sir Ive seine Hände im Spiel hat wird es Braunlike, gut und flach-höchstens ein paar Lichtreflexe sorgen für Plastizität. Also:
"Gutes Design ist innovativ.
Gutes Design macht ein Produkt brauchbar.
Gutes Design ist ästhetisch.
Gutes Design macht ein Produkt verständlich.
Gutes Design ist unaufdringlich.
Gutes Design ist ehrlich.
Gutes Design ist langlebig.
Gutes Design ist konsequent bis ins letzte Detail.
Gutes Design ist umweltfreundlich.
Gutes Design ist so wenig Design wie möglich"
„Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain “
iGod
iOS 7 ist dieses Jahr das Apple Thema, das mich am meisten interessiert. iPads und iPhone sind relativ uninteressant, da weiß man was kommen wird.
Aber hoffentlich wird es nicht zu futuristisch. Die Kacheln von den Windows Phones kann ich gar nicht abhaben.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Retrax
Ich tippe auf "flach & transluzent"
tk69
Ich bin gespannt, obwohl ich Skeumorphismus gut finde. Die Liebe zum Detail, macht auch jeden Tag Freude, sich an den Mac zu setzen oder iOS in die Hand zu nehmen. Ich will kein Win8 haben!!!
Thaddäus
Hoffentlich nicht wie Windows 8... Gespannt bin ich jedenfalls...
matt.ludwig
Nice darauf freu ich mich
JackBauer
Windows 8 ist zu krass, dass wird er nicht machen. Ich hoffe neben dem Design als Look wird sich auch die Ergonomie und einiges Andere ändern. Gerade beim iPad bemerke ich jeden Tag zahlreiche vergebene Möglichkeiten.
mkummer
Na, hoffentlich bleibt uns (mir) Windows 8 auf iOS erspart. Wozu hochleistungsfähige Grafik-Engines, wenn sie nur verschiedenfarbige Rechtecke darstellen müssen.
„Wir sind die Guten! (-> Mac-TV)“
Bitnacht
Man muss übrigens nicht so flach wie Windows 8 sein, um Skeumorphismus zu vermeiden. Man denke an 10.0 - Zwar hatte es einen Bonbon 3D-Look, aber das Interface war deutlich anders, als Gegenstände des realen Lebens.
Super Mario
Falls das Design wirklich etwas puristischer werden sollte könnte das Update auch mal ohne die ansonsten mit jedem Major Update daherkommenden, gefühlten Geschwindigkeitseinbußen bei Altgeräten glänzen.
Das Sage ich jetzt als Laie. Vielleicht liegt das ja auch an einer hinter dem Design steckenden Softwarearchitektur.
Nett wäre es trotzdem.
iMäck
war nicht Steve Jobs ein absoluter Verfechter von Skeuomorphismus?
hatte ich mal gelesen und das SJ z.B. das (meiner Meinung nach POTT hässliche)
GameCenter Design befürwortet hat und viele Apple Mitarbeiter darüber verwundert
waren.

Ich finde Skeuomorphismus nicht IMMER so übel.
in iOS gefallen mir vom Design z.B. Notizen und Erinnerungen sehr gut.
Da hoffe ich wird nix verändert. 0815 flaches TextEdit Design will wohl keiner.

In Mac OS X finde ich hingegen Kontakte schlecht gemacht
und beim Kalender das obere Braune Einband.
„Tim Cook: "...when customers got mad at Apple, they'd continue to buy..."
neoxfactory
So, du bist ein genialer Designer. Jetzt noch einen Kurs in Extrovertiertheit, den Cook in Rente (bzw. wieder in die Buchhaltung) schicken und den Laden übernehmen.
zod1988
Super Mario
Falls das Design wirklich etwas puristischer werden sollte könnte das Update auch mal ohne die ansonsten mit jedem Major Update daherkommenden, gefühlten Geschwindigkeitseinbußen bei Altgeräten glänzen.

Gabs doch seit dem iPhone 3G und dem iPad 1 nicht mehr. iOS 6 läuft genauso knackig auf dem 3GS wie iOS 5 und wie iOS 4.
evanbetter
Ob flach oder realistisch - viel wichtiger wäre, wie sehr iOS 7 die usability verbessert. Zum Beispiel die unsägliche Textverarbeitung mit "Hold-und-lupe" keine Cursor-Pfeile oder Bewegungen. das ewige hin-und her-switchen zwischen den Apps.
Nach Jahren tun mir Daumen und Handgelenke weh und ich verlier des öfteren die Geduld. Überlege, ob ich mein iPad verkaufen soll und dafür ein Air nutzen soll. Aufm iPhone wollte ich mich letztens an einen im Web ausgeschriebenen Event anmelden. Nach 5 Minuten gab ich enerviert auf. Das ist alles noch viel zu dröge. Die erste Euphorie ist vorüber, jetzt macht aus einer guten Idee endlich was richtig Nutzbares!

Weitere Samples:
  • Wieso schlägt mit das iPhone keine zutreffenden Einträge aus den Kontakten vor, wenn ich anfange, eine Nummer einzugeben? Das konnte mein Sony Ericcson aus dem Jahr 2002!
  • Wieso kann ich mir meine Apps nicht alphabetisch anzeigen lassen?
  • Wieso ist über mehrere OS-Versionen und mehre Macs/iPhones das Adressbuch nicht identisch mit der Mac-Version (es fehlen Einträge)

Wann macht Apple wieder Software, die funktioniert?
Wann verliere ich nicht mehr Fotos in iPhoto?
Wann verliere ich nicht mehr ständig die Authentifizierung zwischen iTunes und iT Match?
Wann funkt die Verbindung zum AppleTV IMMER AUF ANHIEB?
BlueVaraMike
Innsbruck, meine Heimat!
„Do what you want, but harm no one!“
Zen 2.1
iOS 5 auf dem 3GS ging gar nicht =D mit iOS 6 ist das gute Stück wieder brauchbar
Tom
IOS7 wird es wohl für das 3GS nicht mehr geben ....
Eventus
evanbetter
Für Textverarbeitung gibts diverse Apps, z. B. iA Writer, die Cursortasten anzeigen. Systemweit ist dies unnötig, weil so selten nötig, dass dafür der "Lupen-Cursor" genügt.

Wieso sollten Apps alphabetisch angezeigt werden?! Wenn du die Anfangsbuchstaben kennst, tippst du los bei "iPhone druchsuchen" und die Apps werden angezeigt.

Auch werden gespeicherte Kontakte systemweit gefunden, wenn sinnvoll. Und mein Adressbuch wird über die iCloud perfekt synchron gehalten.

Irgendwie hast du seltsame Probleme…
„Fasse dich kurz!“
o.wunder
ich hätte lieber ein leichtes 3D Design. Das flache Design ist mir zu flach.
Ich wünsche mir das ich als Benutzer endlich einmal einstellen kann wie das Design aussieht und nicht immer alle Apple Moden mitmachen muss!
Luzifer
Wann kann ich die Apps endlich mal so anordnen, wie ich es will, ohne dass sie immer nach oben und links rutschen!? Also so wie auf dem Mac-Desktop! Wenn ich will auch mit Abstand/Lücken dazwischen.
„Cogito ergo bumm!“
Skywalker
Oh man, wer bitte schön hat denn dieses Wort "Skeuomorphismus" erfunden?

Ich finde, ein bisschen Skeuomorphismus im Betriebssystem kann schon sein um Funktionen einfach zu begreifen ohne gleich ellenlange Handbücher wälzen zu müssen.
Klar hat Apple gerade im OS X im Kalender übertrieben. Auch Gamecenter ist unnötig gestaltet.
Aber wie, bitte schön, will man denn z.B. den Papierkorb ersetzen? Denn der gehört auch eindeutig zum Skeuomorphismus.
Ich hoffe nur, das iOS 7 nicht zu "flach" wird. Und zu langweilig.
Ganz ehrlich? Jonathan Ive mag ja als Designer klasse sein. Aber der Designer "Gott" ist er auch nicht.
Mir persönlich geht das Design des aktuellen iMac gehörig auf den Keks. Seit Jahren mehr oder weniger das selbe Aussehen. Es ist ja nicht schlecht, aber was damals modern und schick war finde ich heute nur noch langweilig. Nichts neues mehr, wenn man mal davon absieht, das Hardware weggelassen wird und der Preis gleich bleibt.
Bitnacht
neoxfactory
So, du bist ein genialer Designer. Jetzt noch einen Kurs in Extrovertiertheit, den Cook in Rente (bzw. wieder in die Buchhaltung) schicken und den Laden übernehmen.

In diesem Zusammenhang kann ich nur Jonathan Ives einzig wahren Twitter-Kanal empfehlen:
o.wunder
Hauptsache es gibt nicht dunkelgraue Schrift auf hellgrauem Hintergrund in Punktgrösse 6. Siehe zB die Update Beschreibung im iOS AppStore - lesen nicht erwünscht... Wenn das modernes Design sein soll, dann gute Nacht.

Die Update Beschreibung im iOS AppStore lese ich jetzt immer so:
Screenshoot machen, in Foto App wechseln, im Querformat lesen und eventuell noch etwas grösser ziehen, sehr Benutzer freundlich. Ich wünsche mir das Ive bald in ein gesetzteres Alter kommt.
Derek Gotzen
Na dann, ich bin gespannt freue mich ... auf meinem Mac benutze ich schon seit längerem die App.-Icons von Kara Zichittella and Andrew McCarthy. Einige habe ich auch schon für andere Programme (für den internen Hausgebrauch) entworfen und benutze diese. Diese sind flach und haben keine 3D-Anmutung.
cab
Ich lese das so: MacOS und iOS werden noch grauer und langweiliger.
„Wenn Jony Ive kurz mit CorelDraw spielt kommt iOS 7 dabei raus!“
nopeecee
wie Garageband wohl ohne Skeumorphismus aussieht
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“
Skywalker
nopeecee
wie Garageband wohl ohne Skeumorphismus aussieht

Wird eingestellt.
Schmauch
Ich tippe auf einen völlig neuen Ansatz: Die Icons werden erst sichtbar, wenn man darauf tippt...
snowman-x
ich bin viel mehr auf os 11 gespannt:--)
zwobot
Größere Lupe im Adressbuch bzw Suchfeld als Dauerleiste. Win8 Gebashe wieder ohne vermutlich länger damit zu tun zu haben. Win8 hat Potential, die Bedienung wird in vielen Reviews gelobt - und zwar von Seiten die auch das iPhone lieben.

Sollte Sir Ive tatsächlich in Richtung Andrid 4.2.2 gehen freue ich mich. Schlichtes aufgeräumtes Design kein Klickibuntdisney OS. Mal sehen.

Ach und wenn ich einen Hardwarewunsch habe. Warum nicht ein Touchdisplay dessen Sensibilität einstellbar ist um es auch mal mit Handschuhen bedienen zu können wie beim Lumia 520. Applte traut sich so wenig gehemmt vom Erfolg.
zwobot
Interessant wie die "Schneidet alte Zöpfe ab" - Gemeinde Angst vor Veränderungen hat
Mac-Trek
Dem kann ich mich nur anschließen. Sowas Win oder Android ähnliches will ich nicht auf meinem iOS oder Mac. Mir gefallen z.B. die Optik von Kalender und Adressbuch sehr gut. Das hebt sich von anderen nüchternen Designs schön ab. Aber naja... letztlich heißts eh "friß oder stirb". Vertrauen wir mal auf Jonnies guten Geschmack.
„Live long and By the way - Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung
quiddemanie
zwobot
Sollte Sir Ive tatsächlich in Richtung Andrid 4.2.2 gehen freue ich mich. Schlichtes aufgeräumtes Design kein Klickibuntdisney OS. Mal sehen.

Das ist aber erst gut wenn Ive das macht. Wenn Google das macht, ist schlichtes, aufgeräumtes Design scheiße, dann lieber eine Nutzeroberfläche die aussieht wie die kleine Schwester von Comic Sans. hihi.
zwobot
MacTrek

Naja, sich abheben ist aber der wirklich schlechteste Grund für ein bestimmtes Design. Außer vielleicht in der GTI Szene.
vadderabraham
Lederoptik und Co. kann gerne reduziert werden. Bevor aber Monatelang an anderen Designdingen gearbeitet wird muss erstmal and er Software selbst gearbeitet werden. Der mit Abstand schlechteste Mailclient den ich kenne, es muss eine komplett überarbeitete App her, weniger Hänger, schneller und mehr Komforfunktionen. Bisher ist seit sieben ios Versionen nur Grütze bei herausgekommen. Eines iPhones und iPads nicht würdig. Besseres Handling beim App Austausch von Daten und Übergabe an andere Apps. Außerdem dringend benötigt, ein Mehrnutzersystem mit verschiedenen Profilen. Auf meinem iPad wird gearbeitet und gespielt. Das verträgt isch manchmal nicht wirklich. Besonders wenn Kinder damit "arbeiten". Und nicht zuletzt, alternative Apps mit Links verbinden. Wenn das alles kommt ists gut, aber bitte bevor am Design ewig herumexperimentiert wird!

P.S. Und Apple, lass gefälligst Facebook und Google wo sie sind. Keine weietre zwanghafte Implementierung dieser Pest bitte!
mtnforumuser
Anstatt die Fehler in iOS, Lion und ML zu beseitigen, bastelt Apple am Design.
Ganz großes Kino, Apple: "Außen hui, innen pfui."
WirbelFCM
Mir schwant Schlimmes!

Wenn Techniker keine Ahnung haben, wie sie ihre eigenen fehler korrigeiren können oder ihnen nichts Neues mehr einfällt, wird immer am Design rumgepfuscht, um etwas völlig Banales als "bahnbrechende Neuerung" zu verkaufen!

Ein weiterer Indiz dafür, daß Tim Cook kein Steve Jobs ist, sodnern nur eine ganz schlecheter Ersatz für ihn!

Bitte treten Sie endlich ab, Herr Cook, und hören Sie auf, an unseren Rechnern und Steve's Lebenswerk herumzupfuschen! Machen Sie endlich Platz für einen Mann vom Formate eines Steve Jobs (auch wenn mir bewußt ist, daß solche nicht auf Bäumen wachsen), sonst fällt die Apple-Aktie bald unter 200€.

Aus Investorensicht zwar wünschenswert, als Apple-User dagegen gar nicht erstrebenswert!
snowman-x
wenn ios wirklich flacher wird, dann wird vermutlich auch weniger leistung durch die hardware gebaucht!? vll ist tim ja so cool das er das ipad 1G unterstützt :--) ....ich bin muss ich sagen mit tim sehr zu frieden er räumt den laden auf und bekennt sich wieder zu den alten usern und wird in zukunft beide parteien bedienen! ich bin mir sicher das wir nächstes jahr wieder das frühligsevent bekommen werden wie gewohnt. dieses jahr scheint es der umstrukturierung zum opfer gefallen zu sein!
Jerschen
Das Design muss flacher werden, das iPhone wird es ja auch
Amfortas
Ich bleib' dabei: Der Begriff "Skeuomorphismus" ist nichts grundsätzlich Gutes oder Schlechtes, es ist kein gestalterisches Dogma und auch keine Design-Philosophie, sondern eine Technik, mit der man bestimmte abstrakte Vorgänge begreifbar machen kann. Selbst das Scrollen in iOS ist "skeuomorph" – man bewegt ein dargestelltes Objekt durch Bewegung mit dem Finger, was ein direkt aus der Realität übernommener Vorgang ist – und das wird Jony Ive ja wohl kaum ändern wollen.
Es geht bei der Verbesserung von iOS um nichts als die Wiedereinführung des bei Apples UI-Designern abhanden gekommenen guten Geschmacks. Die Podcasts-App stimmt hoffnungsfroh. Ob "flach" oder "skeuomorph" ist egal, das sind ohnehin nur ständig falsch benutzte und nichts sagende Phrasen.
„Eine gute Grundlage ist das Fundament für eine solide Basis.“
PaulMuadDib
mtnforumuser
Anstatt die Fehler in iOS, Lion und ML zu beseitigen, bastelt Apple am Design.
Ganz großes Kino, Apple: "Außen hui, innen pfui."
Und woraus genau schließt Du das? Mal abgesehen davon, daß iOS irgendwie gar nicht "innen pfui" ist. Oder wo sind da ganz schlimme Fehler?
tgam
Der Typograf Günther Gerhard Lange hat es wie folgt formuliert: "Typografie, das ist die Inszenierung einer Mitteilung in der Fläche". Und das gilt im übertragenen Sinne auch für UI-Gestaltung.

Skeuomorphismus ist also selbst auch eine Haltung. Wenn Apple dich davon nun weitgehend verabschiedet, wird das nicht nur eine funktionale oder ästhetische Entscheidung repräsentieren, sondern darüber hinaus auch gegenüber den MItbewerbern neu positionieren wollen.
MarkInTosh
Du bist sicherlich der größte Apple-Schönredner, den ich je erleben durfte.
Eventus
evanbetter
Für Textverarbeitung gibts diverse Apps, z. B. iA Writer, die Cursortasten anzeigen. Systemweit ist dies unnötig, weil so selten nötig, dass dafür der "Lupen-Cursor" genügt.

Ich glaube, Du spielst nur mit Deinen iOS-Geräten, oder? Ich ärgere mich jeden Tag über fehlende Cursor-Tasten. Insbesondere, wenn der Cursor an den Anfang oder das Ende einer Textzeile soll oder die SChrift sehr klein ist (nicht überall kann man zoomen und der Dreifingertap zum Vergrößern hilft hier zumeist auch nicht), wird das ganze immer recht fummelig.
Wieso sollten Apps alphabetisch angezeigt werden?!

Kurz: Wieso nicht? Ich hätte gerne Sortierungen nach Name, Installationszeitpunkt, letztem Update oder nach Programmgruppen in einzelnen Seiten sortiert. Dinge, die heute (fast) jeder DAteibrowser beherrscht.
Wenn du die Anfangsbuchstaben kennst, tippst du los bei "iPhone druchsuchen" und die Apps werden angezeigt.

Das dürfte die iOS-untypischste Bedienungsoption sein. Ich kenne niemanden, der diese Funktion für die App-Suche nutzen würde.
Auch werden gespeicherte Kontakte systemweit gefunden, wenn sinnvoll.

Und was "sinnvoll" ist, entscheidet Apple.
Und mein Adressbuch wird über die iCloud perfekt synchron gehalten.

Ja, was für ein tolles Ding - und so Apple-only!
Irgendwie hast du seltsame Probleme…

Deine Probleme möchte ich aber auch nicht haben.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst54,0%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste11,1%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio5,2%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl19,9%
  • Auf anderem Wege9,9%
695 Stimmen21.07.14 - 28.07.14
0