Mittwoch, 27. März 2013

In den letzten Monaten wurde es deutlich ruhiger um ein TV-System von Apple. Nachdem der offiziellen Steve-Jobs-Biografie zu entnehmen war, Jobs sei es geglückt, endlich die Bedienprobleme bisheriger HDTVs zu lösen, hatten die Gerüchte erheblichen Aufwind erlebt und von vielen Seiten gab es Hinweise auf die Entwicklung eines solchen Apple-Produkts. Nun trägt DigiTimes dazu bei, dass die Spekulationen wieder an Fahrt aufnehmen. DigiTimes beobachtet die Aktivitäten aus Taiwan stammender Zulieferer und schließt daraus auf mögliche Produkte; zwar lag DigiTimes damit schon oft richtig, mindestens genauso häufig aber auch nicht. Nun will man aber in Erfahrung gebracht haben, dass sich die Markteinführung eines Apple-Fernsehers nähert; bereits Ende 2013 oder Anfang 2014 soll das Gerät präsentiert werden und ein Panel mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel mitbringen. Die Bedienung des Apple-HDTV erfolge über Bewegungssteuerung sowie Sprachkommandos.
0
0
73

Kommentare

smuehli
smuehli27.03.13 10:17
Müssten dann nicht irgendwelche Prüfungen nach rfc eingehalten werden wie damals beim ersten iPhone? Dann würde man das ja bald darüber erfahren!
locoFlo
locoFlo27.03.13 10:17
Die Bedienung des Apple-HDTV erfolge über Bewegungssteuerung sowie Sprachkommandos.

Ich will nicht mit meinem TV reden oder vor ihm rumfuchteln. Das Prinzip der Fernbedienung hat sich bewährt. Alles andere ist imho Pseudoinnovation ohne echten Mehrwert.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
Alexhibition27.03.13 10:21
Also ich weiß nicht,
mir gefällt das Loewe Design nicht besonders. Es soll den Anschein wecken besonders hochwertig zu wirken, tut es aber nicht, wenn man sie mal angefasst hat. Da gefallen mir die kommenden Sony TV im Quarz Design um einiges besser. Aber kann schon sein, dass sich Apple mit Loewe zusammensetzt und 4K herausbringt. Es gibt immer mehr Loewe Shop in Shop Lösungen in den Elektromärkten. Die geben also langsam Gas. Die ersten Hersteller mit 55" 4K TV bringen die ersten Geräte im Sommer heraus. Die Preise werden zwar schon leistbarer sein aber trotzdem nicht die masse ansprechen. Nichtmal die TV Geeks. Diesen Sommer wirds wohl nix mit Apple 4K TV.
BudSpencer27.03.13 10:22
3840 x 2160 Pixel.
Was für ein Blödsinn.

Im TV wird doch kaum in 1080p gesendet, geschweigen den in 4k, von der nicht vorhandenen Bandbreite erst gar nicht zu sprechen.

Ein 4K Film passt auch auf keine aktuelle BluRay.
Spatenheimer2
Spatenheimer227.03.13 10:23
Jobs sei es geglückt, endlich die Bedienprobleme bisheriger HDTVs zu lösen,

Oh ja, Tasten auf einer Fernbedienung zu drücken ist wirklich unglaublich problematisch.

Dann doch lieber mit den Händen rumfuchteln und "UMSCHALTEN AUF DEN NACKEDEI-KANAL!" schreien.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
3-plus-1
3-plus-127.03.13 10:23
Einen Apple-Fernseher, voll verklebt und wahrscheinlich ohne DVB-T/-C/-S-Tuner reizt mich nicht mehr, vor allem nicht zum Loewe-Preis.

In meinem Wohnzimmer steht nun ein Philips 55PFL7606K/02 (mit Ambilight), der mit seiner Alu-Front perfekt zum angeschlossenen Mac mini (2009er mit DVD-Laufwerk!) passt. Das muss Apple selbst erst mal schaffen.

Als Investition in einen Zweitfernseher könnte mich momentan nur LG locken, wenn sie mit einer guten Umsetzung von webOS zur TV-Steuerung überraschen. Der von Apple erwartete, verdingelte iTS-Viewer interessiert mich eher weniger. Ob der überhaupt einen HDMI-Eingang mitbringen wird und nicht nur auf Thunderbolt und Airplay setzt ist schon zweifelhaft - und ohne BluRays schauen zu können macht ein Spitzenfernseher für mich irgendwie keinen Sinn.
Hannes Gnad
Hannes Gnad27.03.13 10:28
smuehli
Müssten dann nicht irgendwelche Prüfungen nach rfc eingehalten werden wie damals beim ersten iPhone? Dann würde man das ja bald darüber erfahren!
Du meinst vermutlich FCC. Apple hat wie andere Hersteller auch mittlerweile eine Abmachung mit der FCC, daß die Prüfungsverfahren für neue Apple Produkte erst zu einem bestimmten Zeitpunkt öffentlich gemacht werden:

http://reviews.cnet.com/8301-19512_7-20008221-233.html
cybersjockey
cybersjockey27.03.13 10:31
Ich glaube nicht das es ein solches Gerät von Apple geben wird. Aus jedem TV lässt sich heute ein Smart TV machen, aTV dran und schon ist der TV ein SMART TV. Warum sollte man da einen ganzen TV entwickeln und wie IocoFlo schon sagte, ich will auch nicht vor meinem TV rumhampeln und schon gar nicht soll der Fernseher ein Programm umschalten weil gerade einer meiner Kinder vorbeiläuft und die Gestensteuerung meint sie müsste jetzt umschalten. Ausserdem ist der Markt für Flachbildschirme total abgefressen, da lässt sich nix mehr verdienen, die Welle der Neuanschaffungen ist durch und das wird auch Apple wissen.
Hannes Gnad
Hannes Gnad27.03.13 10:32
Spatenheimer2
Oh ja, Tasten auf einer Fernbedienung zu drücken ist wirklich unglaublich problematisch.
Es geht nicht nur ums Zappen, sondern PiP, Aufnahmen, Browser, Apps, Spiele, Heimnetz, iTS Inhalte usw., vgl. Apple TV.
razzfazz
razzfazz27.03.13 10:33
Nix Ultra-HD, nix 4K. APPLE wird das Retina+ oder Ultra Retina nennen
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
WirbelFCM27.03.13 10:33
"Bedienprobleme"??? Ich habe meinen Fernseher vor Wochen das letzte mal "bedient". Ich weiß nicht mal mehr, wo die Fernbedienung von dem Ding liegt

Der stellt sich automatisch ein, wenn ich abends mein "Entertainment-System" einschalte und schaltet sich automatisch ab, wenn ich es ausschalte. Ich wüßte nicht, was es dabei für "Bedienprobleme" geben sollte

Und ich kann mir auch nur schwer vorstellen, daß in dieser Preisklasse jemand einen Fernseher als reinen Fernseher benutzt, Wert auf integrierte Billig-Tuner legt, sich durch die Restriktionen der TV-Anstalten das TV-Vergnügen versauen läßt oder seinen Ohren den bauart-bedingten miesen Klang zumuten möchte oder...

Immerhin wird man zum Preis eines Apple-Fernsehers auch ein komplettes HiEnd-Heimkino kaufen können, das wesentlich mehr Funktionen, Vorteile und v.a. Qualität in allen Belangen bietet!

Aber andererseits ist Vernunft beim Kauf von Apple-Produkten bisher nur bei den Wenigsten ein Kaufargument gewesen und darum wird sich das Teil trotzdem weider wie geschnitten Brot verkaufen!

Denn wie sagt man im Vertrieb so schön? "Jeden Morgen steht ein Dummer auf...."
nightx
nightx27.03.13 10:34
HDMI kann aktuell auch nur berenzt 4k.

Ann muss man wahrscheinlich alles über Thunderbolt anschließen. Also kein AVR, ein Bluray usw.

Das würde immerhin passen. So ein Käse
Gerhard Uhlhorn27.03.13 10:40
locoFlo
Ich will nicht mit meinem TV reden oder vor ihm rumfuchteln. Das Prinzip der Fernbedienung hat sich bewährt. Alles andere ist imho Pseudoinnovation ohne echten Mehrwert.
Deswegen wird Apple so was auch nicht machen. Denk dran: Steve Jobs hat den ganzen Tag darüber nachgegrübelt, und er war bekannt dafür Dinge ganz neu zu denken. Und dabei kommen üblicherweise andere Sachen raus, als das, was hier auf alten Denkgleisen gerade produziert wird.
ilig
ilig27.03.13 10:41
3-plus-1
Einen Apple-Fernseher, voll verklebt...
Wie oft schraubst Du deinen Fernseher auf?
Tommy1980
Tommy198027.03.13 10:41
Schnarch......
Meldet zu dem Thema doch bitte erst wieder was, wenn es was Handfestes gibt. Danke.
PRIVACY IS IMPOSSIBLE WITHOUT FREE SOFTWARE
neoxfactory27.03.13 10:42
WirbelFCM
Aber andererseits ist Vernunft beim Kauf von Apple-Produkten bisher nur bei den Wenigsten ein Kaufargument gewesen und darum wird sich das Teil trotzdem weider wie geschnitten Brot verkaufen!

Bei einem Preis von 4000 € (wir kennen ja Apple) bin ich mir diesmal da nicht so sicher.
Hirn ausschalten reicht da nicht, man muss es sich auch leisten können.

LocoFlo

Die Bedienung wird eine Metallplatten-Fernbedienung (ein Touchpad) auf der man rumtouchen kann, vielleicht kann man da auch "reinsprechen".
eiPätt27.03.13 10:42
4K Auflösung geht sehr wohl über HDMI 1.4, auch in 3D

Bewegungssteuerung ist ein totaler Reinfall, es sei denn es wäre irgendwie 1000 mal besser gelöst als bei Samsung. Ich kann jedenfalls darauf verzichten, egal ob es funktioniert.

Sprachsteuerung würde ich nehmen, muss aber auch nicht sein.

OLED ist die Zukunft. Apple müsste schon darauf setzen, wenn sie bildtechnisch oben mitspielen möchten. Evtl. daneben noch ein günstigeres LCD-Modell.
iGod
iGod27.03.13 10:47
Das Gerücht stammt von DigiTimes, damit hat sich jede Diskussion erledigt.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
Joe12
Joe1227.03.13 10:52
Wenn Apple so was raus bringt dann wahrscheinlich erst nur in den USA. Ich denke Apple wird weg von einzelnen Sendern und sich auf die Inhalte konzentrieren wollen. Da müssen dann aber erst mal die Sender mit machen. Zum Beispiel könnte Apple eine Spotlight suche einbauen oder eine Genius Funktion die einem automatisch sagt was man sehen will.
ulanbator
ulanbator27.03.13 11:00
Ich habe vor ein paar Tagen einen der wenigen in Europa stehenden 4K-Fernseher von Sony
gesehen.....das warf mich nicht gerade um, und ich fand meinen 60 Zoll Philips mit Mottenauge eigentlich viel besser... da muss noch viel passieren, auch von den Sendeanstalten, bis 4K-Fernseher wirklich gefragt sind.... ein 4K-Computermonitor sauber entspiegelt und grossem Farbraum sehe ich dagegen eher positiv entgegen.....
Gerhard Uhlhorn27.03.13 11:04
So wie Ihr das alle denkt, das es kommen wird, so wird es nicht kommen. So würden es Apples Mitbewerber machen.

Wenn Ihr dem auch nur irgendwie ein bisschen nahe kommen wollt, dann müsst Ihr den Fernseher ganz neu denken. Also löst Euch vom klassischen Fernseher und überlegt mal, wie man es machen könnte, wenn man heute ein Gerät erfinden sollte, was (Bild-)Informationen zu den Menschen bringt. Und vermeidet dabei gleich wieder „Fernseher“ zu denken. Das ist gar nicht so einfach.
3-plus-1
3-plus-127.03.13 11:05
ilig
3-plus-1
Einen Apple-Fernseher, voll verklebt...
Wie oft schraubst Du deinen Fernseher auf?

Bei einem alten Röhrenfernseher von 1985, der jetzt im Keller steht, etwa alle fünf bis sieben Jahre. Anber nicht ich sondern der Mechaniker, der dann was zum reparieren hatte (immer so um 50 EUR).

Interessanterweise stand bei besagtem Fernsehtechniker beim letzten Besuch auch einiges an modernen Flachfernsehern zur Reparatur (auch Loewe!). Da fällt ebenso mal ein Satz Elkos aus, die man entweder für unter 100 EUR nachlöten lässt - oder eben einen neuen TV für knapp 2.000 EUR kauft.

Früher (also vor verklebtem iMac 21" und MacBook Retina) haben übrigens auch Mac-User ihre Geräte reparieren lassen. Nur zur Erinnerung. Ist heute natürlich anders, da muss man die Apple Care zukaufen und bekommt die ersten zwei Jahre ein Ersatzgerät - und danach wirft der moderne hippster-User seinen Mac beim Ausfall natürlich weg.
Mia
Mia27.03.13 11:06
Die Digitimes ist ein Saftladen! Wann hatten die den mit einen ihrer erfundenen Gerüchte recht?!?
3-plus-1
3-plus-127.03.13 11:10
Gerhard Uhlhorn
So wie Ihr das alle denkt, das es kommen wird, so wird es nicht kommen. So würden es Apples Mitbewerber machen.

Wenn Ihr dem auch nur irgendwie ein bisschen nahe kommen wollt, dann müsst Ihr den Fernseher ganz neu denken. Also löst Euch vom klassischen Fernseher und überlegt mal, wie man es machen könnte, wenn man heute ein Gerät erfinden sollte, was (Bild-)Informationen zu den Menschen bringt. Und vermeidet dabei gleich wieder „Fernseher“ zu denken. Das ist gar nicht so einfach.

Ehrlich jetzt Gerhard, glaubst du Apple hat es geschafft 3D-Holo-Projektionen zu ermöglichen, die ohne physisches Gerät frei im Raum stehen, etwa wie in der Forschungszentrale bei Avatar?

So stelle ich mir vor was du meinst (nur glaube ich nicht, dass Apple das entwickelt hat):

neoxfactory27.03.13 11:11
Gerhard Uhlhorn

Tja Gerhard, nur gibt es jetzt keinen Steve Jobs, der die ersten technischen Umsetzungen seiner Ideen
gegen die Wand knallt, den Techniker aufs Übelste beschimpft und ihn rund um die Uhr weiter arbeiten lässt, bis das Steve-Produkt fertig ist und wehe das ist noch irgendwo Platz für ein Atom in dem Gerät...das geht noch dünner.

Ach so, Du denkst Tim Cook arbeitet auch so?
neoxfactory27.03.13 11:15
3-plus-1

Doch doch, Apple hat soetwas schon lange entwickelt. Tim Cook ist nur äusserlich ein Mensch. In Wahrheit ist er ein Alien, der seine Technologien mit uns teilen -und Ende des Jahres den 3D-Holo-Apple-Projektor als "One more Thing" vorstellen wird.

Immerhin hat das die Forschungszentrale bei Avatar ja auch geschafft.
Spatenheimer2
Spatenheimer227.03.13 11:20
3-plus-1
Früher (also vor verklebtem iMac 21" und MacBook Retina) haben übrigens auch Mac-User ihre Geräte reparieren lassen.

Stimmt. Den Grafikchip meines iBook G4 hab ich sogar persönlich wieder verlötet. Serienfehler: Behoben.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
Gerhard Uhlhorn27.03.13 11:42
3-plus-1: Dinge neu zu denken ist leider nicht weit verbreitet. Natürlich gibt es auch andere Hersteller die sich dieser Fähigkeit bedienen. Die muss man aber schon mit einer Lupe suchen. Die breite Masse macht nur das, was sie schon immer gemacht haben.
neoxfactory
Tja Gerhard, nur gibt es jetzt keinen Steve Jobs, der die ersten technischen Umsetzungen seiner Ideen
gegen die Wand knallt, den Techniker aufs Übelste beschimpft und ihn rund um die Uhr weiter arbeiten lässt, bis das Steve-Produkt fertig ist und wehe das ist noch irgendwo Platz für ein Atom in dem Gerät...das geht noch dünner.

Ach so, Du denkst Tim Cook arbeitet auch so?
Nein, Tim Cook ist „nur“ ein Geschäftsführer, und ein guter wie ich denke. Aber diese Denkweise kann man lernen. Und ich glaube, dass die Apple-Ingenieure das auch ohne Jobs so machen. Sicher bin ich mir allerdings nicht.

Und die Idee zum „Fernseher“ von Apple stammt ja noch von Jobs. Die muss „nur“ noch zu einem Produkt weiterentwickelt werden. Erst danach werden wir sehen, ob Apples Mitarbeiter wirklich Dinge neu denken können.
razzfazz
razzfazz27.03.13 11:49
auf jeden Fall wird er so aussehen:


von www.stern.de
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
Michael Lang27.03.13 12:04
4K wird noch lange brauchen, bis es sich durchsetzt. Es gibt keine Inhalte und schon gar nicht im TV. Der Nutzen ist dazu bei einem üblichen Fernseher bis 150cm Diagonale bei üblichen Betrachtungsabständen sehr zweifelhaft.

Überhaupt ein Fernsehgerät von Apple halte ich für fraglich was den Mehrwert betrifft. Was sollte Apple da besser können, als die Branchenführer im Bereich TV?
Wenn man eine bessere Bedienung bezüglich der Inhalte möchte, dann ist das eine reine Software-Geschichte und die kann Apple ebensogut in einem aufgebohrten Apple-TV (sozusagen als aTV-Pro) bringen. Ob diese Inhalte dann auch was für uns Europäer sind, bleibt ebenso abzuwarten.

Für mich hat ein Fernseher von Apple kaum Reiz. Ich hoffe auf ein stark verbessertes AppleTV welches ich mit dem Fernseher/Beamer meiner Wahl verbinden kann. Mehr braucht man doch nicht...
- Das größte Maul und das kleinste Hirn,wohnen meist unter derselben Stirn. - Hermann Oscar Arno Alfred Holz, (1863 - 1929), deutscher Schriftsteller
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1226 Stimmen17.08.15 - 02.09.15
0