Freitag, 24. Mai 2013

Die Cloud-basierte Notizverwaltung Evernote hat neue App-Versionen für iPad, iPhone, iPod touch (App Store: ) und Mac (Mac App Store: ) veröffentlicht. Version 5.3 (iOS) beziehungsweise 5.1 (OS X) unterstützt Erinnerungen für wichtige oder unvollständige Notizen. Neben der Erinnerung zu einem bestimmten Zeitpunkt innerhalb der App können Erinnerungen auch als E-Mail zugesandt werden. Sind diese Notizen abgearbeitet, lassen sie sich abhaken. Erinnerungen werden übrigens auch für geteilte Notizsammlungen unterstützt. Eine weitere Verbesserung in den neuen Versionen ist die Anzeige aller Programme, die auf das Nutzerkonto zugreifen können beziehungsweise autorisiert sind. Zudem wurde mit der neuen Version die Listen-Darstellung überarbeitet, sodass mehr Information auf einem Blick zu sehen ist. In der Mac-Version bietet Evernote außerdem die Möglichkeit den Text hoch- oder tief zu stellen. Die Evernote-Apps selbst sind grundsätzlich kostenlos und setzen iOS 5.0 beziehungsweise OS X 10.6.6 voraus. Erweiterte Funktionen und zusätzlichen Speicherplatz gibt es im Abonnement ab monatlich 4,49 Euro.
0
0
1

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,6%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
820 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
11438