Mittwoch, 13. Februar 2013

Bild zur News "Erneut Gerüchte um Übernahme von Loewe durch Apple"Erneut kursieren an der Börse Gerüchte, Apple wolle den in Oberfranken ansässigen TV-Hersteller Loewe übernehmen. Bereits im vergangenen Mai waren Gerüchte bezüglich eines solchen Schrittes aufgetaucht, die sich dann jedoch nicht bewahrheiteten. Loewe ist bereits seit dem Jahr 1929 im TV-Markt tätig und beschäftigt momentan rund 1000 Angestellte. Momentan ist Sharp der größte Anteilseigner von Loewe und hält fast 29 Prozent des Unternehmens.

Angesichts immer wiederkehrender Berichte, Apple arbeite aktiv an der Entwicklung eines eigenen HDTV-Systems, wäre die Übernahme eines auf hochwertige und mit edlem Design versehene TV-Geräte spezialisierten Anbieters ein konsequenter Schritt. Loewe verzeichnet angesichts harter Konkurrenzkämpfe mit Marktriesen wie Samsung, LG und Panasonic Verluste, die im abgelaufenen Jahr bei fast 30 Millionen Euro lagen, dreimal mehr als noch 2011.

Ein Loewe-Sprecher dementierte die Berichte über eine bevorstehende Übernahme erwartungsgemäß, Apple äußerte sich wie üblich gar nicht auf derlei Anfragen. An der Börse werden die Gerüchte aufmerksam beobachtet; innerhalb kurzer Zeit legte Loewes Aktienkurs um 40 Prozent zu, sodass der Börsenwert des Unternehmens nun bei über 50 Millionen Euro liegt. Angeblich plane Apple, vier Euro pro Aktie zu bieten, was ein gutes Stück über dem aktuellen Kurs von 3,70 Euro liegt. Angesichts eines Barvermögens von fast 140 Milliarden Dollar wäre die Übernahme für Apple finanziell leicht zu stemmen.
0
0
68

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,8%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,1%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,9%
  • Eher mittelmäßig14,0%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,5%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,9%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,8%
705 Stimmen24.11.14 - 26.11.14
0