Dienstag, 18. Juni 2013

Adobe hat aktualisierte Versionen von Photoshop CC, Illustrator CC und InDesign CC veröffentlicht (Adobe Store: ). Bereits im Mai gab Adobe im Zuge der hauseigenen Produktmesse MAX einen Ausblick auf die neuen Funktionen der Creative-Cloud-Programme. So enthält das neue Photoshop CC verschiedene Neuerungen wie eine bessere Reduzierung von Kamera-Wackeln, Camera RAW Filter für Ebenen, selektive Schärfung, hochwertige Vergrößerung von Bildern, CSS-Export bestimmter Objekt-Attribute sowie neue 3D-Funktionen.

In InDesign CC wird eine höhere Geschwindigkeit geboten, wie auch eine überarbeitete Oberfläche, Schrift-Synchronisation, Retina-Unterstützung, Schrift-Filter und -Favoriten sowie ein QR-Code-Generator. Bei Illustrator CC können mit neuen Textwerkzeugen die Zeichen als Objekte beliebig gedreht, skaliert und verschoben werden. Ebenfalls können Pinsel aus Bildern generiert, auch hier Schriften synchronisiert sowie Objekt-Attribute als CSS exportiert werden. Auch die Schrift-Verwaltung wurde, wie schon bei InDesign CC, auch in Illustrator CC verbessert.

Die Video-Verarbeitung Premiere Pro CC bietet schließlich neue Werkzeuge zur Bearbeitung von Farbwerten, Audio und Untertiteln. Eine optimierte Benutzerführung und Verwaltung von Clips sowie deren Sicherungskopien soll die Übersicht in Projekten verbessern. Zu den Neuerungen von Dreamweaver CC gehört ein CSS Designer, Responsive-Layout, Edge Web Fonts, jQuery Widgets, CSS3-Effekte und ein überarbeiteter Quelltext-Editor. Alle Programme der Creative Cloud stehen ab monatlich 61,49 Euro zur Verfügung. Wer nur eines der Programme benötigt, kann dieses ab 24,59 Euro im Monat abonnieren.
0
0
30

Kommentare

Joerg271
Joerg27118.06.13 08:39
Bin sie schon fleißig am installieren und freue mich auf Photoshop und After Effects....
sonorman
sonorman18.06.13 08:52
Adobe zieht angeblich neue Zahlungsmodelle für die CC in Betracht.
Megaseppl
Megaseppl18.06.13 08:53
Die sollen ne Privatversion machen... mit Verbot kommerzieller Nutzung... für 19,99 € im Monat.... Und ich wäre sofort dabei.
DF-KREATIV
DF-KREATIV18.06.13 08:54
Bei mir glüht auch schon die Leitung. Freue mich vor allem auf das neue InDesign. Hört sich blöd an, aber QR-Codes direkt in InDesign zu erstellen ist für mich das "Monster-Feature"
Ikso
Ikso18.06.13 08:56
Wenn das ganze Cloud so gut ankkommen würde, würden die keine Umfragen starten.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
JF Sebastian18.06.13 09:02
sonorman
Adobe zieht angeblich neue Zahlungsmodelle für die CC in Betracht.
Das war ja erstmal eine Umfrage unter ausgesuchten Nutzern. Ich glaube kaum das sich da so schnell was tun wird. Mir würde das neue Model natürlich auch zusagen, aber ich denke das die Abonnentenzahlen noch stark ansteigen werden, nach dem der erste Ärger sich gelegt hat

Solange eine echte Konkurrenz fehlt macht Adobe so weiter. Ich würde es wohl nicht anders machen.
mk27ja95
mk27ja9518.06.13 09:08
Ich sauge auch schon kräftig und bin gespannt auf PS CC und InDesign
sonorman
sonorman18.06.13 09:10
JF Sebastian
…aber ich denke das die Abonnentenzahlen noch stark ansteigen werden, nach dem der erste Ärger sich gelegt hat

Das mag sein. Aber wohl nicht, weil sich der Ärger gelegt hat, sondern weil manche einfach keine andere Wahl haben!

Ich persönlich will mich auf keinen Fall in ein Abo-Modell zwingen lassen.
Girgl4218.06.13 09:52
Warum?
Thomas_Mank18.06.13 09:56
sonorman
Ich persönlich will mich auf keinen Fall in ein Abo-Modell zwingen lassen.

Das bleibt in der Tat jeder und jedem selbst überlassen.

Ich für meinen Teil werde im kommenden Monat von meiner CS6 auf die Adobe Cloud umsteigen. In der Sommerpause habe ich dann Zeit genug, mich mit den Programmen und den Möglichkeiten auseinander zu setzen, um für die Herbstsaison gerüstet zu sein:-)
3d-swiss18.06.13 09:56
@ Girgl42

Was passiert in ein paar Jahren, wenn man eine alte Adobe InDesign CC Datei öffnen will und das Programm dann (logischerweise) nicht mehr läuft, da es dann Updates gibt?
In der Vergangenheit war es immer praktisch auf alten Computer alte Programme drauf zu haben um eben solche alte Dateien noch fehlerfrei öffnen zu können.
Alternativ dazu müsste man in einer Agentur ALLE Kundendaten ständig in die neues Version konvertieren. Wer soll das zahlen??
logicpro007
logicpro00718.06.13 10:20
Der Typ macht schon nen guten Job - verstehe die Aufregung nicht ! Im Endeffekt holt Apple nur nach was andere schon längst haben und versucht mit Einem halb fertigen User Interface anzukommen. Ein Design Mischmash ohne Innovation die ich mit gewünscht habe !
Sehr beeindruckend und vor Jahren schon vorgestellt:
Www.elsemobile.com
Das war für mich Innovation !
Leider kam es nie dazu !
mickmäck18.06.13 10:22
Ich kaufe kein Auto auf Kredit, kein TV auf Raten und keine CC zur Miete. Ich will jederzeit entscheiden können, wann ich ein Update installiere. Wenn ich drei Jahre mit einer CS-Version arbeite, was bei den oft marginalen Änderngen kein Problem ist, wäre die Miete ein teures Angebot und noch dazu könnte ich nach drei Jahren, wenn ich auf eine andere Software umsteige ohne Miete kein Adobe-Programm mehr öffnen. Wer sich über den Tisch ziehen lassen will, bitte schön! Hoffen wir auf OpenSource und alternative Programme - aber CC? Niemals!
macimator18.06.13 10:31
Solange Adobe nicht von seinem hohen Ross herunterkommt, bleibe ich die nächsten Jahre bei der CS 6! Abo-Zwang geht gar nicht, ist auf Dauer wesentlich teurer und ich miete mein eigenes Archiv. Wo sind wir denn????
Stereotype
Stereotype18.06.13 10:44
3d-swiss
@ Girgl42

Was passiert in ein paar Jahren, wenn man eine alte Adobe InDesign CC Datei öffnen will und das Programm dann (logischerweise) nicht mehr läuft, da es dann Updates gibt?
In der Vergangenheit war es immer praktisch auf alten Computer alte Programme drauf zu haben um eben solche alte Dateien noch fehlerfrei öffnen zu können.
Alternativ dazu müsste man in einer Agentur ALLE Kundendaten ständig in die neues Version konvertieren. Wer soll das zahlen??


Du kannst deine alte CS6 weiterhin verwenden.
Und falls du CC hast und diese dann eines Tages kündigst, aber vorher deine Daten nicht in das Austauschformat oder in CS6 gespeichert hast, kannst du dir noch immer das entsprechende Programm für einen Zeitraum von einem Monat mieten oder dir die Demo laden.
chessboard
chessboard18.06.13 11:34
Unter bestimmten Bedingungen ist ein CC-Vollabo bestimmt sinnvoll. Ich denke, sofern man mehrere Programme der CC-Suite ständig zum Gelderwerb nutzt, lohnt es sich finanziell. Für Leute, die im Grunde nur Photoshop nutzen und/oder Hobbyisten sind, sieht die Sache anders aus.

Ich habe jetzt ein CC-Abo knapp 1 Jahr lang zum reduzierten Einstiegspreis genutzt. Soweit lief alles ohne Probleme, allerdings habe ich festgestellt, dass ich letztlich zur zweiten Kategorie gehöre und eigentlich nur PS benötige. Davon aber nach Möglichkeit immer die aktuellste Version, denn PS nutze ich sehr intensiv, bis hin zum Selberscripten. Leider bietet bislang keine andere Bildbearbeitung diese Flexibilität im Bereich Automatisierung von Abläufen.

Daher werde ich wahrscheinlich auf ein CC-Einzelabo umsteigen. Rund 20€ im Monat (USt. kann ich abziehen) finde ich für eine ständig aktuelle Software, mit der ich täglich meine Brötchen verdiene, absolut in Ordnung. Da kostet ja der DSL-Anschluss schon mehr – und da jammert interessanter Weise keiner drüber.
macimator18.06.13 11:34
Interessant, was der ein oder andere bereit ist einzugehen ... was ist das für ein Unding, dass ich jedes Mal, wenn ich Dateien abrufen möchte (Nachdem ich das Abo beendet hab), ich mir für einen Monat eine Lizenz besorgen muss. Und das mache ich dann jedes Mal so, wenn ich Dateien öffnen und bearbeiten will? Ist das euer Ernst???
Diese Abo Model dient nicht dem Benutzer, sondern umgekehrt !
Thomas_Mank18.06.13 11:46
macimator
Diese Abo Model dient nicht dem Benutzer, sondern umgekehrt !
Diese Diskussion ist doch nun schon unzählige Male hier geführt worden; dein Monolog und ähnliche machen eine Wiederholung auch nicht sinnvoller. Die meisten Fragen und Zweifel werden schlicht und ergreifend durch die Adobe-FAQs zur CC beantwortet. Und anschließend bleibt es doch jedem wirklich selbst überlassen, sich zu entscheiden.

Interessant wäre höchstens noch eine sachlich oder besser: fachlich wirklich fundierte Information
chessboard
chessboard18.06.13 11:52
macimator
Interessant, was der ein oder andere bereit ist einzugehen ...

Wenn ich Photoshop nicht mehr brauchen sollte, ist das bei mir gleichbedeutend mit dem Ausstieg aus meinem Beruf. Wenn ich soweit bin, interessieren mich meine alten Dateien auch nicht mehr, da es sich dabei ausschließlich um Auftragsarbeiten handelt. Sollte dann ein Kunde kommen und noch mal eine 5 oder 10 Jahre alte Datei haben wollen, ist das sein Problem wie er die dann öffnen kann. Ich bin dann in Rente.

Für alles, was ich privat an Bildbearbeitung brauche, reichen mir die Alternativen vollkommen aus.

Also, solange ich damit Geld verdiene, bin ich auch bereit für meine Werkzeuge zu bezahlen. Sobald ich in Rente gehe, kann Adobe seine Software behalten. So einfach ist das.
Girgl4218.06.13 12:55
Ich hab noch freehand 7 Daten... Die kriegt auch Lenker mehr auf
bildwerkstatt18.06.13 14:21
Wie sieht es eigentlich mit den Nik Plugins in Photoshop CC aus, habe bei Nik angefrufen und die können nicht sagen ob Ihre Plugins im neuen Photoshop funktionieren. Wäre für mich schon wichtig.
Weis jemand etwas darüber ?
Megaseppl
Megaseppl18.06.13 14:27
bildwerkstatt
Wie sieht es eigentlich mit den Nik Plugins in Photoshop CC aus, habe bei Nik angefrufen und die können nicht sagen ob Ihre Plugins im neuen Photoshop funktionieren. Wäre für mich schon wichtig.
Weis jemand etwas darüber ?
Frag doch mal Calvin Hollywood. Der nutzt die NIK-Plugins ja gerne... und Photoshop CC ebenfalls.
ulanbator
ulanbator18.06.13 15:17
Die Mehrheit der User ist gegen die Cloud..... und mir geht es genau so.... mal drüber nachdenken Adobe ... und nicht viel Geld und Goodwill bei den Usern verlieren.....
Thomas_Mank18.06.13 15:36
ulanbator
Die Mehrheit der User ist gegen die Cloud.....
Du bist sicher telepathisch mit dem großen User-Cluster verbunden ...
Girgl4218.06.13 21:10
Thomas Mank.., danke musste eben lauthals loslachen.
Ebi18.06.13 22:10
ulanbator hat recht. im professionellen bereich (bildbearbeitung, videoschnitt, 3d, musikproduktion) liegt die bereitschaft sich auf das adobe abo modell sich einzulassen bei 1%.
chessboard
chessboard18.06.13 22:20
Ich bin immer wieder schwer beeindruckt, über welch Wissen so einige Menschen verfügen. Ich gäbe was drum, ebenfalls zu den Quellen dieser Weisheit vorzudringen, doch ich werde wohl dumm sterben müssen.
Girgl4218.06.13 22:46
Dann bin ich stolzes Mitglied der 1%
Apfelbutz
Apfelbutz19.06.13 21:19
Thomas_Mank
sonorman
Ich persönlich will mich auf keinen Fall in ein Abo-Modell zwingen lassen.

Das bleibt in der Tat jeder und jedem selbst überlassen.

Ich für meinen Teil werde im kommenden Monat von meiner CS6 auf die Adobe Cloud umsteigen. In der Sommerpause habe ich dann Zeit genug, mich mit den Programmen und den Möglichkeiten auseinander zu setzen, um für die Herbstsaison gerüstet zu sein:-)

Geh im Sommer baden und arbeite im Herbst einfach mit CS6 weiter.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
Thomas_Mank19.06.13 21:29
Apfelbutz
Geh im Sommer baden und arbeite im Herbst einfach mit CS6 weiter.
Wenn ich das täte, würde ich nicht nur im Sommer, sondern auch im Herbst baden gehen;-)

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,6%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1262 Stimmen17.08.15 - 05.09.15
0