Einbaurahmen für SSD in Mac Pro 3.1 (Early 2008)

Mit welchem Einbaurahmen kann ich denn eine SSD in einen Mac Pro HD-Einschub passgenau und damit "schubgerecht" einbauen?

Kommentare

Soviel ich weiss, schluckt ein MBP-Schacht alle Drives mit 9mm Bauhöhe, und die sind Standard. Allerdings gibt es auch SSDs ohne Gehäuse und solche mit sehr flachem Gehäuse (ca. 7mm). Für manche von denen gibt es dann 9mm-Adapter. Kennst Du denn die Übersicht bei MTN mit deren Empfehlungen ?

Oder meinst Du *Einbaurahmen* anstelle des DVD-Laufwerks? Davon gibt's viele, billige chinesische aus USA (ca. 20 EUR, über Amazon geht meist nicht, manche aber doch) oder diverse deutsche Importe. Wichtig ist dabei, die genaue Modellbezeichnung des MBP (Baujahr!) mit dem Angebot zu vergleichen, bzw. beim Anbieter nachzufragen.
Boss
Glaube du suchst so was aber man kann es auch nachbauen.
gickel

Vielen Dank. Leider geht es nicht um ein MBP, sondern um den Mac Pro 3.1, der für die HDs (sehr angenehme) Einschübe hat. Für diese Einschübe suche ich einen Adapterrahmen, damit ich die SSD passgenau in den Einschüben montieren kann.
Vielleicht eher so etwas:



Hapelein
Vielleicht eher so etwas:



Habe ich auch in meinem MacPro Early 2009 eingebaut. Klappe auf (wie Bild), SSD einlegen; Klappe zu -- das wars (wenn man mal davon absieht, dass du natürlich den Einbaurahmen mitsamt SSD noch in die MacPro Halterung schieben musst)
Hapelein drebaboe

Na bitte, das sieht doch schon mal gut aus. Vielen Dank + schönes Wochenende
Ich hab' mir ja so ein Teil gegönnt:

Velocity Solo


Extrem angenehm!
nopeecee
ich hab die SSD einfach in den Slot gesteckt und ein passendes Stück Styropor Platte untergelegt und gut is
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,4%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,1%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
876 Stimmen19.03.15 - 31.03.15
11490