Journals>Journals von bono01>iPhone 4 & FaceTime - Oder warum Videotelefonie auch bei Apple nur ein Gimmick ist

iPhone 4 & FaceTime - Oder warum Videotelefonie auch bei Apple nur ein Gimmick ist

Mit der gestrigen Keynote auf der WWDC, stellte Apple CEO Steve Jobs das nächste große Feature des iPhone 4 vor, die FaceTime getaufte Videotelefonie-Funktion. Eindrucksvoll demonstriert in einem Demo Anruf an Apple Chef Designer Jonathan Ive. Mit FaceTime sollen Videoverbindungen zwischen zwei iPhone 4 Geräten möglich werden. Vorerst allerdings nur über ein WiFi Netzwerk, über das Mobilfunknetz (3G) ist dies erstmal nicht vorgesehen.

Ob Apple allerdings diesmal der Videotelefonie, über ein Mobiles Endgerät, zum endgültigen Durchbruch verhelfen kann, darf trotzdem stark bezweifelt werden. Schon oftmals versuchten sich andere Hersteller an Videotelefonie Konzepten. Und scheiterten jedesmal kläglich. Und Apple hat dieses Konzept nicht in dem Maße verbessert, als das es jetzt das NonPlusUltra wäre.

Es gibt zu viele Punkte die Apple nicht besser gemacht hat als andere Hersteller, es sieht bei Apple lediglich schöner aus. Doch dies allein wird wohl bei weitem nicht ausreichend sein um einen Video Call Boom auszulösen und die Menschen dauerhaft von dem Vorteil der Videotelefonie zu überzeugen.


Größtes Problem der Videotelefonie ist der fehlende einheitliche Standard zwischen den einzelnen Herstellern. Jeder kocht sein eigenes Süppchen und stellt eine Kompatibilität nur zwischen den eigenen Endgeräten her. Apple macht leider exakt denselben Fehler. Da FaceTime nur zwischen iPhones der 4. Generation funktioniert, ist die Basis der potentiell angerufenen schon von Anfang an sehr eingeschränkt. Denn kaum jemand hat ausschließlich einen Freundeskreis der nur iPhones besitzt. Die Einschränkung auf WiFi only verstärkt dies nochmals, dazu aber später mehr.

Um dies genauer zu erklären, muss man sich etwas genauer die Psychologie eines Anrufes bzw. Anrufers ansehen. Wenn man jemanden anruft, ist dies meist ein Vorgang der nicht mit sehr viel Überlegung zu tun hat. Es ist eine kurzfristige und oft spontane Entscheidung die dann einfach ausgeführt wird. Bei Videotelefonie ist dies generell anders, dort muss man sich als erstes überlegen ob der angerufene überhaupt Video Calls empfangen kann. Da man dies aber nicht von jeder einzelnen Person wissen kann die man kennt, ist diese Überlegung schon meist das Ende des geplanten Videoanrufs. Denn der Mensch ist so geschaffen, das er immer die einfachste Lösung nimmt. Weiß er nicht ob etwas funktioniert, nimmt er das was definitiv funktioniert. In dem Falle der normale Sprachanruf. Und hat man erst einmal diese Zweifel gehabt, werden diese nur schwer wieder abgelegt bei folgenden Telefonaten.

FaceTime Werbespot (YouTube Link):

Die Einschränkung der Nutzung nur über WiFi Netzwerke stellt ein weiteres Hindernis für Apples FaceTime dar. Denn wie möchte man denn wissen, ob der angerufene gerade über ein WiFi Netzwerk verfügt? So ist es leider absolut nicht möglich spontan einen Videoanruf zu tätigen. Um FaceTime zu nutzen, muss man also erstmal auf andere Weise untereinander absprechen, ob dies gerade überhaupt funktioniert. Sei es über eine SMS, E-Mail, einen Instant Messenger oder eben über einen normalen Sprachanruf. Praktikabel ist dies nicht, wohl eher das Gegenteil davon.

Apples FaceTime Funktion ist derzeit lediglich ein nettes Gimmick. Aber leider auch nicht mehr und nicht weniger. Apple hat Videotelefonie technisch sehr schön umgesetzt, hat aber leider nicht die bestehenden Defizite beseitigt und aus früher gemachten Fehlern gelernt. Es wurde versäumt einen einheitlichen, Geräteübergreifenden, Standard für die Industrie zu schaffen. So das auch ein Nokia Nutzer einen iPhone Nutzer anrufen kann über FaceTime. Deshalb wird FaceTime am Ende dasselbe Schicksal beschert werden, wie den anderen Video Call Lösungen auch. Es gibt sie, aber kaum jemand wird sie nutzen (können).

Quelle:

PS: Wenn mir jemand sagen könnte wie ich hier YouTube Videos einbetten kann, wäre ich demjenigen sehr dankbar.

Kommentare

MacGay
MacGay08.06.10 11:48
Mit einem JB kann WiFi VORGETÄUSCHT werden...
Das ganze iPhone ist Gimmick , welches spass macht...
Schweisspapst
Schweisspapst08.06.10 12:11
Was Andere nicht schaffen wird Apple erledigen!

Bei der zu erwarteten Absatzprognose (einige Millionen Geräte innerhalb kürzester Zeit), steht dem entgültigem Durchbruch der Videotelefonie nichts mehr im Wege.

Gerade weil ich nicht erst einen Skype Account anlegen muss, sondern gleich loslegen kann, stehen die Zeichen gut für eine schnelle Verbreitung.

Hinzu kommt noch die coole Apple-Magie, die ein Samsung oder was auch immer Gerät einfach nicht hat. Die Gier und der Neidfaktor tun ihr übriges, wenn man Es (noch nicht) hat.

Natürlich lohnt es sich die Anwendung auf Leute zu beschränken, die ich auch wirklich sehen will. Oder möchte man seinen Sachbearbeiter beim Finanzamt anschauen?

Ich für meinen Fall freue mich schon auf viele Videotelefonate mit weit entfernt wohnenden Verwandten.
Nicht erst lange den Rechner hochfahren, sondern einfach anrufen.

Man sieht sich!
dsieb08.06.10 12:22
Ich hoffe da eher auf Skype etc. Wie schon richtig im Artikel beschrieben, möchte ich mich nicht für das Videotelefonieren verabreden und ich möchte leute anrufen können, die vor ihrem notebook sitzen. Das Problem mit Wifi wird hoffenltich durch den Jailbreak gelöst.
Request
Request08.06.10 12:26
Skype existiert schon lange...
Nokia hat Skype im N900 mit Maemo perfekt integriert, ja es fühlt sich an als ob Skype zu den normalen Funktionen eines Telefons gehören würde, Account anlegen hindert niemanden daran...kein Mensch lässt sich dadurch aufhalten etwas zu machen das er will.Ich denke nicht dass es an den Hindernissen liegt sondern schlicht und einfach daran dass der Mensch gar keine solche Telefonate führen will. Wieso Bild wenn Ton reicht?
1984 - Think different - Macintosh - iPhone / iPad - Think nothing - 2014
snowman-x08.06.10 12:54
ist euch aufgefallen das das youtube video nicht in html 5 sondern in flash ist?!...
bono01
bono0108.06.10 13:04
Hab das YouTube Video selbst geupped da ich keines gefunden habe.
Wie uppe ich denn Videos in HTML 5 bei YouTube?
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
MFG08.06.10 13:19
Ich sehe das ähnlich wie @@ Schweisspapst; Apple hat im verlinkten FaceTime-Werbespot nicht ohne Überlegung überwiegend emotionale Familienvideotelefonate präsentiert.
Ich denke, dass gerade hier ein Hauptinteresse besteht: Weit auseinander wohnende oder zum Beispiel auf Dienstreisen weilende Mitglieder der Familie an Geschehnissen teilhaben zu lassen. Ein weiteres Beispiel sind die beiden sich in Gebärdensprache unterhaltenden Anwender. Da ist es für viele sicher praktischer, sich ein iPhone 4 zuzulegen und im ganzen Haus und an vielen WLAN-Accesspoints videotelefonieren zu können, statt dafür immer ein (unhandlicheres) Note- oder Netbook mitführen zu müssen.

Vermutlich wird sich dieses „Gimmick“ wieder einmal schneller durchsetzen und selbstverständlich werden als wir jetzt annehmen. Damals bei seiner Vorstellung hätte ich dem Gimmick iPod seine Karriere auch nicht zugetraut. Gleiches gilt für das iPhone, dessen (vermeintliche) Mängel von vielen zum Anlass genommen wurden, ihm keinen großen Erfolg zu prophezeien.

Gerade für die Mehrzahl der bloßen Anwender macht es eben doch einen Unterschied, ob etwas einfach bzw. unkompliziert ohne lange Vorarbeit funktioniert oder ob zuerst noch mehrere Einstellungen und Eingaben vorzunehmen sind, damit etwas Neues benutzt werden kann.
Trystan
Trystan08.06.10 13:31
Ich kann dir nicht wirklich zustimmen, bono01.

1.) Ganz egal wie perfekt Videotelefonie umgesetzt wird, es wird immer ein Gimmick bleiben. Kein Mensch braucht sowas. Die wenigen die sowas wirklich brauchen wie sagen wir mal Sachbearbeiter oder Forensiker oder was auch ich was werden sicher ihre eigenen Lösungen dafür haben.

2.) Das Ding gibt's noch nicht mal! Das Feature wurde gestern vorgestellt und man kann daher nicht viel darüber sagen. Außerdem ist das sicher ein Feature das anfangs nur für Randgruppen interessant ist. Flächendeckender Einsatz und Akzeptanz kann meiner Meinung nach frühestens in 2 Jahren erwartet werden. Dazu müssten aber einige Dinge passieren.

Zum einen müssten die Mobilfunkanbieter ihren Segen abgeben über ihr Netz Videotelefonie zuzulassen. Ich denke, dass das der wirkliche Grund ist, warum die Technologie nur über WLAN verfügbar ist. Skype wird dem Service bald in direkter Konkurrenz stehen, da sie es sich sicher nicht nehmen lassen weden Videotelefonie einzubauen. Das wird jedoch, wie telefonieren auch, über das Mobilfunknetz kostenpflichtig werden. Siehe hier: http://www.engadget.com/2010/06/01/charges-for-skype-2-0-cal ling-on-iphone-put-off-until-2011/

Zum anderen müssten möglichst viele Hersteller den offenen Standard von Apple unterstützen. Und nachdem das iPhone zu den am meisten verkauften Smartphones überhaupt gehört, wird schnell eine gewaltige Nutzerbasis entstehen. Ob das der Konkurrenz schmeckt oder nicht ist relativ wurscht. Irgendwann werden die sich wahrscheinlich beugen und den am schnellsten wachsenden Videotelefoniestandard unterstützen.

Deinen Argumenten zur Psychologie eines Anrufes gebe ich vollkommen Recht. Deswegen ist es meiner Meinung nach nicht sinnvoll das Ganze zu früh zum Scheitern zu verurteilen. Gib dem Ganzen Zeit und deine Argumente zur Psychologie des Anrufens werden obsolet, weil irgendwann einmal a.) genug iPhonebesitzer im Freundeskreis sein werden b.) Telefonie über das Mobilfunknetz möglich sein wird und c.) die Konkurrenz auf den Zug aufspringen wird. Man muss auch bedenken, dass das Feature mit höchster Wahrscheinlichkeit auch in 10 Jahren noch aktuell sein wird. Ich sehe keinen Grund, warum Apple die Technologie plötzlich streichen und die Frontkamera entfernen sollte. Irgendwann wird dann unweigerlich die Nutzerbasis so hoch sein, dass die Situation wieder komplett anders aussieht.

So und zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass der Chefdesigner Jonathan Ive heißt und nicht Ivy
bono01
bono0108.06.10 14:26
So und zum Abschluss möchte ich noch sagen, dass der Chefdesigner Jonathan Ive heißt und nicht Ivy


Ups, mein Fehler. Schon korrigiert.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
Peco08.06.10 15:40
Die Akzeptanz liesse sich sofort um ein Vielfaches steigern, wenn FaceTime sich möglichst intelligent/automatisch einen verfügbaren Kanal (WLAN, UMTS) und einen beliebigen Standard auswählt. Also zu allen Skype-Usern, iChat und warum nicht auch an Flash-Chat-Clients, Android Clients und anderen IMs, was halt gerade online ist. Und am besten ohne Verbindungsabbruch dynamisch den besten Weg wählen. Das hätte mich mir als Apple-Leistung gewünscht. Das hätte ich geschätzt. So bleibt es eine eigene Idee im üblichen Apple-Stil - was gerade hier nicht unbedingt funktionieren muss.

Die Psychologie würde ich nicht unterschätzen, aber im positiven Sinne. So habe ich mich inzwischen mit Skype Video schon an stundenlange Sessions gewöhnt, man lässt es einfach an, es ist wie in einem Raum zusammenarbeiten. Das ist so gesehen gar kein klassischer "Anruf" mehr.
bono01
bono0108.06.10 15:43
Peco

Du darfst Skype auf einem Rechner aber auch nicht mit FaceTime vergleichen.
Den Rechner trägst du bestimmt nicht die ganze Zeit über mit dir rum.
Es geht darum bei einem Mobilen Endgerät ein komfortables Video-Telefonat zu
ermöglichen. Und das hat Apple meiner Meinung nach nicht geschafft. Es ist wieder
nur was halbgares, was wohl erst beim Kunden reifen muss. Apple wird sicher schnell
merken wo die Fehler liegen. Und diese in einer späteren Version ausmerzen.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
Peco08.06.10 15:48
@bobo01

Ich dachte mehr an folgende Szenarien:

Ich als iphone 4 User von unterwegs initiiere einen Video-call zu einem Kontakt, der aber z.B. gerade nur per Skype online ist. Dann gibt es eine Video-session von FaceTime zu Skype.

Dito zu anderen Video-Chat Clients.

Ich veranstalte einen Videochat zwischen zwei Skype-Usern und hole einen dritten Kontakt dazu, der gerade mit dem iPhone 4 unterwegs ist.

Ich veranstalte eine Webex/Adobe Connect session und hole einen faceTime User dazu.

Ich wähle mich als FaceTime User IN eine Webex/Adobe Connect Session ein.

usw. usw.

Z.Zt. wären diese Art Verbindungen deutlich häufiger als iPhone 4 zu iPhone 4.

bono01
bono0108.06.10 15:52
Peco

Ja, aber genau das geht ja gerade nicht. Ich verstehe schon was du meinst, aber Apple hat es
nicht so gemacht. Darin liegt ja die Farce.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
Peco08.06.10 15:57
Yepp. Hatte nur geträumt

Aber im Ernst, eigentlich hätte Apple da den Hebel gehabt.

Aber sie hätten ja auch Adobe bei der Entwicklung eines guten Flashplayers für iOS unterstützen können

markuspb15g4
markuspb15g408.06.10 16:02
Dass FaceTime nicht über UMTS bzw. HSPA funktioniert liegt sicher nicht an Apple. Sondern daran, dass die Mobilfunkbetreiber es nicht schaffen 1-1,5 MBit/s (Schätzung) sicher übertragen können.
bono01
bono0108.06.10 16:02
Eine Art Buddy Liste mit On-/ Offline Information direkt in den Kontakten.
So hätte das aussehen müssen. Leider sehe ich so kaum Verwendung für FaceTime.
Selbst wenn ich ein iPhone 4 hätte, niemand aus meinem Bekanntenkreis hat sonst ein
iPhone. Klar könnte sich das bald ändern, doch nicht jeder ist so begeister vom iPhone.
Leider.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
bono01
bono0108.06.10 16:04
markuspb15g4

Sollte aber eigentlich der Fall sein. Schließlich wurde vor Jahren, als UMTS eingeführt wurde,
explizit mit Videotelefonie geworben. Und ich denke nicht das man 1 bis 1,5Mbit/s benötigt für FaceTime.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
markuspb15g4
markuspb15g408.06.10 16:04
Die Videotelefonie die bis jetzt auf dem Markt war, hat - wenn´s gut geht - vielleicht 5 fps übertragen. Und das bei 200x200 Pixel (aber über UMTS)
markuspb15g4
markuspb15g408.06.10 16:06
bono01:
Die Frontkamera hat eine Aulösung von 640x480 (VGA) und ws 24 fps (H.264). Da werden 1,5 MBit/s gar nicht reichen.
siehe:
bono01
bono0108.06.10 16:14
UMTS hat sich aber auch weiter entwickelt. Mit HSDPA stehen weitaus größere Übertragungsraten zur Verfügung.
Damals hatte UMTS nur 384Kbit/s im download. Heute stehen aktuell bis zu 7,2Mbit/s bereit. Und der T-Mob
rüstet demnächst noch weiter auf. Naja man muss abwarten wie die Praxis aussieht. Ist ja nicht mehr lange bis zum Release in D.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
markuspb15g4
markuspb15g408.06.10 16:19
bono01:
HSDPA und HSUPA sind wirklich sehr schnell, nur werden die Werte nie erreicht. Wenn an einem Sender 10 Geräte eingeloggt sind, teilen sich diese 10 Geräte die theoretische Bandbreite von 7,2 MBit/s (wenn sie gleichzeitig auf das Internet zugreifen) - d.h. es bleiben jedem schon weniger als 0,7 MBit/s für den Download - und das reicht dann für FaceTime mE nicht mehr aus...
bono01
bono0108.06.10 16:30
Kann ich nicht bestätigen. Ich habe einen Web'n'Walk Tarif von der Telekom und habe mehr als 0,7Mbit/s.
Durchschnittlich habe ich 6Mbit/s im Download und dank HSUPA knapp 2Mbit/s im Upload.
Und ich wohne in einer mittelgroßen Stadt.

PS: Ich will natürlich nicht ausschließen, das dies an einem anderen Standort durchaus anders sein kann.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
kaiwegner
kaiwegner08.06.10 17:09
So wie ich es in der Keynote gesehen habe:

Sind Videoanrufe keine gesonderte Telefonieform. Also man ruft jemanden an und kann jederzeit (wie bei iChat oder Skype) Video hinzu oder abschalten.
Und ob Videochat möglich ist scheint das iPhone auch automatisch zu erkennen – was ja auch kein Problem wäre -, denn das Videosymbol wird erst nach einer Weile anwählbar (vorher durchgestrichen).

Vielleicht schaust du noch mal in die Keynote, ob du meine Beobachtung bestätigen kannst.

Außerdem denke ich, dass die Spontanität gerade das interessante ist. Wenn ich jemanden schnell anrufen kann um ihm schnell etwas zu zeigen. Klar momentan mit Einschränkungen:
* muss im Wifi sein
* Angerufener braucht iPhone 4 und was das wichtigste ist:
* ich auch
Here's to the crazy ones.
MacRaul08.06.10 19:09
Schon oftmals versuchten sich andere Hersteller an Videotelefonie Konzepten. Und scheiterten jedesmal kläglich.

Wenn Du diese Versuche jemals selbst ausprobiert hast, dann wüsstest Du, warum sie scheitern mussten. Ich habe Videotelefonie nicht einmal als Gratisdienst meines damaligen Netzbetreibes benutzt, weil 64 kBit einfach nur für eine ruckelnde Diashow mit unerträglichem Delay reichen.
Und Apple hat dieses Konzept nicht in dem Maße verbessert, als das es jetzt das NonPlusUltra wäre.

Hast Du es schon selber ausprobiert? Wohl eher nicht, also würde ich keine vorschnellen Schlüsse ziehen.
Bei Videotelefonie ist dies generell anders, dort muss man sich als erstes überlegen ob der angerufene überhaupt Video Calls empfangen kann.

Bei FaceTime kann jederzeit von einem Sprachanruf auf die Videofunktion gewechselt werden und ich schätze einmal, dass das iPhone diese Funktion überhaupt nur anwählbar macht, wenn die technischen Voraussetzungen dafür erfüllt sind.
Damit sinkt der Planungsaufwand gegen Null und ich kann jederzeit spontan eine Einladung zum VideoCall aussenden und erst wenn mein Gesprächspartner diesen Wunsch teilt und bestätigt, wird auf die Bildtelefonie geswitcht.
Die Einschränkung der Nutzung nur über WiFi Netzwerke stellt ein weiteres Hindernis für Apples FaceTime dar

FaceTime steht gerade einmal am Beginn seiner Entwicklung. Die größte Hürde bezüglich der Übertragungsqualtiät dürfte schon einmal genommen sein, denn die Videodarstellung wirkt flüssig und der Ton synchron. Mit der Null Konfiguration und der Vermittlung über den Sprachanruf fällt die Einstiegsbarriere äußerst gering aus und die minimalen Zusatzkosten dank Wifi Übertragung dürften einen weiteren Erfolgsgaranten darstellen.
Dazu kommt, dass die Technik als offener Standard für alle anderen Anbieter zugänglich gemacht werden soll. Niemand hält dann Skype davon ab, ihren Dienst mit FaceTime kompatibel zu machen. Letztlich wird die Anzahl der iphone 4G´s schon selbst die kritische Masse erreichen, um die Entwicklung zu zünden. Und dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die anderen Smartphone Hersteller auf diesen Zug aufspringen und FaceTime zu größerer Verbreitung verhelfen.

Aber auch Apple wird FaceTime noch tiefer in ihr Universum integrieren, und ich könnte mir vorstellen, dass mithilfe von MobileMe und Push Notification auch iChat Clients am Desktop Rechner sowie die nächste Generation von mit Kameras aufgerüsteten iPod Touch Geräten in diese Kommunikationslösung eingebunden werden.

Den vollen Durchbruch erreicht Videotelefonie erst mit der Verbreitung von 4G / LTE / HSPA+ Netzen, denn erst diese werden für ausreichend hohe Verbindungsgeschwindigkeit, bzw. ausreichend geringe Latenzzeiten sorgen und gleichzeitig die Datentarife auf ein videoverträgliches Niveau senken. Aber diese Umrüstung steht unmittelbar vor der Tür und innerhalb der nächsten 2 Jahre sollte 4G in zumindest jeder mittleren Stadt verfügbar sein.
MacRudom
MacRudom08.06.10 20:57
hat Steve nicht auch gesagt, dass sie FaceTime zu einem offenen Standard machen wollen? Dann hätte sich zumindest das ja schonmal erledigt
Größtes Problem der Videotelefonie ist der fehlende einheitliche Standard zwischen den einzelnen Herstellern. Jeder kocht sein eigenes Süppchen und stellt eine Kompatibilität nur zwischen den eigenen Endgeräten her.
bono01
bono0108.06.10 22:59
MacRudom

Ja der Standard ist offen, aber werden ihn andere Firmen auch nutzen?!
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
trigunas10808.06.10 23:44
So lange das nur von iPhone 4 auf iPhone 4 und mit WiFi funktioniert wird sich das nie am Markt durchsetzen.
Und sollte es für UMTS irgendwann gehen wird es sich auch nicht durchsetzen weil dann die Kosten für den Nutzer explodieren, denn die Provider werden dafür extra kassieren. Ergo wird es keiner nutzen.
pcbastler08.06.10 23:58
Ich könnte mir gut vorstellen, dass mit 10.7 (oder auch schon mit 10.6.4) ein Update für iChatAV kommt, so dass Crosscalls MacOSX < iPhone 4 möglich werden.
-=xander=-09.06.10 07:26
Die große Frage ist doch, warum sie nicht gleich eine Front Camara im iPad eingebaut haben... das hätte doch jetzt mit Face Time wirklich mal sinn gemacht.... haben die Entwickler nicht miteinander geredet...

ergo auf die 2Gen. warten... wie immer
incredibleole09.06.10 11:33
also solange es nur von iphone zu iphone geht, finde ich es ziemlich überflüssig. wenn ich aber mein iphone für skype oder ichat videocalls nehmen könnte und dann nicht mehr das notebook dazu auf dem schoß haben muss, wäre das schon toll. es bleibt also zu hoffen, dass es eine API gibt, so dass skype auch auf die videotelefoniefunktion zugreifen kann...
Weitere Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um diese Funktion nutzen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen