Galerie>Screenshots>Ein weiterer historischer Ausflug - CDE auf HP-UX 11.00 (1997)

"Ein weiterer historischer Ausflug - CDE auf HP-UX 11.00 (1997)" von gfhfkgfhfk

Durchschnittliche Bewertung: 0 Sterne
  • 5 Sterne: 0 Bewertungen
  • 4 Sterne: 0 Bewertungen
  • 3 Sterne: 0 Bewertungen
  • 2 Sterne: 0 Bewertungen
  • 1 Stern: 0 Bewertungen
0
0

Ausgangsbeitrag

gfhfkgfhfk09.01.1720:34
Die CDE Oberfläche basiert auf Motif und hatte schon einen Vorgänger bei HP bzw. Apollo namens VUE. Im Vergleich zu der vorher auf UNIX Systemen üblichen sehr spartanischen Oberfläche die meist nur aus dem Motif Windowmanager (mwm) bestand, war dies ein deutlicher Fortschritt. VUE wurde 1992 eingeführt also deutlich nach NeXTSTEP, was zuesr 1988 erhältlich war. Bei etlichen UNIX Systemen gab es damals im schlechtesten Fall nur twm als "Desktop".

Kommentare

LoCal
LoCal09.01.17 20:39
CDE habe/hatte ich immer auf meinen Suns … die Apollo, die ich mir mal aus Spass gekauft hatte lief lieder nie
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
someone09.01.17 21:11
Ich benutze auch heute noch ab und an "twm" in einer VNC Session, ist auf jedem Unix/Linux vorhanden und unschlagbar genuegsam/schnell ueber schlechte Links...
gfhfkgfhfk10.01.17 10:35
Da habe ich mir früher lieber fvwm installiert, das verbrauchte kaum mehr Speicher als twm und war erheblich komfortabler.
LoCal
LoCal10.01.17 11:08
Ich hatte damals AfterStep. Ich nutze es via X11 um die Windows-Firmen-Firewall zu umgehen. Mein FreeBSD-Server hatte "freie Fahrt", da die NTLM nicht funktionierte.
Die SysAdmins haben es nie gemerkt.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
someone10.01.17 11:58
gfhfkgfhfk
Da habe ich mir früher lieber fvwm installiert, das verbrauchte kaum mehr Speicher als twm und war erheblich komfortabler.
Fuer normalen Desktop hatte ich unter Solaris sogar fvwm2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.