Forum>iPad>Video Bearbeitung (iPad Pro)

Video Bearbeitung (iPad Pro)

Dayzd22.01.1813:35
Guten Tag allerseits,

Ich möchte bald für längere Zeit verreisen und habe aus Gewichtsgründen vor nur ein iPad Pro mitzunehmen.
Wie der Titel schon andeutet, habe ich ebenfalls vor ein paar Videos zu erstellen, um die Familie zuhause am Laufenden zu halten.

iMovie ist ganz ok, finde ich jedoch sehr eingeschränkt. Außerdem hatte die App z.B. Probleme mit mehreren jpeg-Files.

Deswegen wollte euch mal fragen, welche Video-Bearbeitungs-App ihr so verwendet. Bisher bin ich nur noch über LumaFusion gestolpert. Ist das in der Tat momentan die einzige ernstzunehmende App in dem Bereich?
0

Kommentare

Keepo
Keepo22.01.1813:40
Mein Bruder benutzt für seine Videos "Cute Cut Pro" für 6,99 - es gibt eine kostenlose Version zum ausprobieren.
„Er kam, sah und ging wieder.“
0
Oceanbeat
Oceanbeat22.01.1814:44
Filmmaker Pro und Videocraft sind evtl. auch noch Kandidaten...
„Wenn der Herbst seine morbide Pellerine über die Vorgärten wirft...“
0
Dayzd26.01.1818:13
Danke für eure Beiträge!
Keepo
Mein Bruder benutzt für seine Videos "Cute Cut Pro" für 6,99 - es gibt eine kostenlose Version zum ausprobieren.
Cute Cut habe ich mir die Testversion mal angesehen. Das UI erscheint mir etwas veraltet (die App gibt's ja auch schon ewig) und sie kann leider kein 4k.


Oceanbeat
Filmmaker Pro und Videocraft sind evtl. auch noch Kandidaten...

Filmmaker Pro habe ich, anfangs als die App rauskam, gerne genutzt. Allerdings bin ich kein Fan von Abo-Modellen. Trotzdem eigentlich ein guter Tipp.

Hast du Videocraft mal auf dem iPad genutzt? Irgendwie erscheint mir die GUI eher fürs iPhone gedacht zu sein.


Momentan tendier ich doch einfach zu LumaFusion. Von der Professionalität scheint keine andere App an diese momentan ranzukommen.
0
Hooby27.01.1803:59
Dayzd
Cute Cut ... kann leider kein 4k.
Willst du auf dem iPad 4k bearbeiten..?
0
Dayzd27.01.1815:46
Hooby
Willst du auf dem iPad 4k bearbeiten..?
Ja, wieso nicht? Immerhin können die neusten iPhones 4k aufnehmen und die Performance der neuen iPads dürfte auch reichen.
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen