Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>VMware oder Parallels?

VMware oder Parallels?

torstenb
torstenb25.12.1022:42
Hallo,

kann mir jemand sagen, was für VMware und was für Parallels spricht?
0

Kommentare

gimo
gimo25.12.1023:25
ich hab mit parallels begonnen ...anfangs prima ...nach dem ersten update dann nur ärger und nullkommanull support. ich habe es nie geschafft einen account in ihrem *piiiiiep* supportsystem zu aktivieren.

vmware läuft seit einem jahr spitze.

ram.geiselnehmer sind beide
„Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!“
0
Krypton25.12.1023:52
Parallels hat in der aktuellen Version die höhere 3D-Leistung in Spielen & 3D Programmen, auch soll es schneller starten und herunterfahren. Nachteilig ist die in der Vergangenheit gefahrene Updatepolitik des Anbieters. Hier waren nahezu jährliche Updates für saftige Preise notwendig, um das Programm überhaupt halbwegs fehlerfrei und in der aktuellen OS-Version verwenden zu können. Ob das so weitergeht, weiß ich natürlich nicht, wenn ja wird Parallels über die Zeit gesehen teurer als VMware.

VM-Ware hat in der aktuellen Version die schlechtere Performance. Für viele Sachen reicht es sehr gut, für halbwegs aktuelle und auch etwas ältere Spiele aber nicht wirklich. Dafür war es bisher sehr günstig (Käufer von v1 bekamen v2 kostenlos, das erste Kostenpflichtige Update war v3). Günstiger und mit weniger Fehlern (über die letzten Jahre gesehen) ist also VM-Ware. Ob sie mit der nächsten Version bei der Spieleleistung gleich ziehen können, lässt sich noch nicht absehen.

Interessant ist seit einiger Zeit auch VirtualBox von Oracle (vormals Sun) . Das ist kostenlos und funktioniert mittlerweile recht gut und performant. Die Spieleleistung ist auch hier niedrig und die Integration des virtualisierten OS noch nicht ganz so gut (v4 hab’ ich noch nicht getestet, daher beruht diese Aussage auf v3). Da es nix kostet, kannst Du ja selbst mal testen (auch von VMware und Parallels gibt es Testversionen) und selbst vergleichen.

Wenn Spiele/3D Leistung im Vordergrund steht und etwas häufigere Updates (und die Kosten) nicht so wichtig sind, würde ich Parallels nehmen, wenn du eine gut funktionierende Lösung mit humanen Updatezyklen- und Kosten willst, passt VMware prima. Wenn der Preis das Hauptkriterium ist, könntest du mit VirtualBox glücklich werden.
0
Chmul
Chmul26.12.1000:01
auch ein Argument: VMWARE gibts noch ein Paar Tage lang für 0,- Euro bei Gravis (Cashback!)

Gruß
0
donw
donw26.12.1001:18
Hi, die alte Frage BMW oder Mercedes....
Ich habe auch beide Lizenzen. Obwohl momentan Parallels etwas schneller ist, nutze ich hauptsächlich VMware.
Genau aus dem Grund der Vorredner... VMware scheint schneller zu anzupassen. Obwohl man nicht weiss, wie schnell sich das Programm unter der neuen Geschäftsleitung weiterentwickelt. Aber bis jetzt wird normal aktualisiert.

Fusion gibt es bis 7.1.11 für 67,99 USD (anstelle 79,99 USD) hier:
und Upgrade auf Fusion 3 bis 31.12.10 für 9,99 USD !
0
Esäk
Esäk26.12.1001:43
Chmul
auch ein Argument: VMWARE gibts noch ein Paar Tage lang für 0,- Euro bei Gravis (Cashback!)

Gruß

Wie das? 70-25 = 45 nach Adam Riese
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
Mr. Krabs
Mr. Krabs26.12.1004:28
Mein Argument für die VMware-Produkte ist, dass sie plattformübergreifend funktionieren, da es auf allen gängigen Betriebssystemen eine Implementierung der VMware-Programme gibt. Vor allem kann man die Images auch schnell auf ESX-Servern kopieren und sie laufen sofort!
VirtualBox finde ich aber auch zunehmend interessanter und werde ich die Tage auch mal ausprobieren.
„Deux Strudel!“
0
Laphroaig
Laphroaig26.12.1008:09
Dann mach ich mal Werbung für Parallels: Ich nutze es seit 4 Jahren inklusive aller Updates und habe keine softwareseitigen Probleme gehabt. Daher hab ich auch nie Lust gehabt, mich mit Fusion zu beschäftigen. Um Virtualbox mach ich aus Prinzip einen großen Bogen, da ich versuche, die grauenvolle Politik Oracles zu boykottiern.

Leider muss man, um für Parallels Updates zu bekommen, sich registrieren
0
molinar26.12.1008:57
Dann geb ich auch mal meinen Senf dazu.

Ich arbeite in der IT Industrie und habe in den vergangenen Jahren einige Projekte mit großen Virtualisierungen in Rechenzentren durchgeführt. VMware ist in diesem Sektor die am meisten eingesetzte Technologie und ich habe Stunden und Tage mit der Konfiguration verbracht. VirtualBox war und ist (noch???) ein Produkt für den Bastler, der früher gerne Windows 3.1 Netzwerk beigebracht hat und nach dem Umstieg auf MacOSX irgendwas als Beschäftigung braucht - my5cents. Ich nutze privat auf meinen Rechnern Parallels, weil ich da eben nicht groß dran schrauben will. Was ihr für Probleme mit dem Regstrieren habt, kann ich nicht nachvollziehen.
0
1984lars
1984lars26.12.1009:27
Esäk
Chmul
auch ein Argument: VMWARE gibts noch ein Paar Tage lang für 0,- Euro bei Gravis (Cashback!)

Gruß

Wie das? 70-25 = 45 nach Adam Riese

Hier ist es erklärt!

Man zahlt nur die Versandkosten.

Link:
„ ••• home: iMac 27" • to go: MacBook Air 13" • Magic Mouse • iPhone 5 S⃣ • iPod Classic 160GB •••“
0
tomtom0070026.12.1009:39
Früher war ich immer auf Parallels fixiert. Aufgrund der ganzen Kostenpflichtigen Updates bin ich zu VmWare umgestiegen... Coole Sache, auch die ganzen Virtuellen Maschinen zum Download.
Dann musste ich aber bei jemanden eine Maschine aufsetzen wo eine CAD Anwendung unter VMWare einfach nicht zu verwenden war sehr langsam.

Parallels installiert bessere Grafikpower und das Backup läuft mit Timemaschine auch besser..

Frohe Weihnachten.
0
LordLasch26.12.1009:40
Ich nutze auch VirtualBox. Ist kostenlos und funktioniert für meine Bedürfnisse prima. Nutze es hauptsächlich zum 'basteln' unter Ubuntu und Debian. Außerdem hab ich ein Win7 und 2x WinXP laufen für das ein oder andere Programm das nicht unter OSX läuft. Grafikperformance ist natürlich mau, für das ein oder andere Spiel á la Plants vs. Zombies reichts aber.

VMware und Parallels hab ich vor Jahren beide getestet, konnte mich aber nie durchringen mir ne Lizenz zu kaufen...
0
torstenb
torstenb26.12.1009:46
Da bei Gravis VMware nur 25 EUR + Versandkosten kostet und man die 25 EUR erstattet bekommt, werde ich mir mal VMware bestellen.
0
1984lars
1984lars26.12.1010:21
zu dem Kurs habe ich es soeben auch bestellt
„ ••• home: iMac 27" • to go: MacBook Air 13" • Magic Mouse • iPhone 5 S⃣ • iPod Classic 160GB •••“
0
michaeljk26.12.1011:25
tomtom00700
Parallels installiert bessere Grafikpower und das Backup läuft mit Timemaschine auch besser..

Öhm... eigentlich ging ich bisher davon aus, das sich keine der vorhandenen Virtualisierungslösungen mit TimeMachine so richtig verträgt - sobald das Image geändert wird, aktualisiert TimeMachine immer wieder die komplette Datei von neuem, was Gigabyte-Mengen an Kopierarbeit bedeutet. Oder hat sich das mittlerweile geändert? Wir nutzen hier VMWare, aber die entsprechenden Images sind von den TimeMachine-Backups derzeit ausgenommen.
0
McBone
McBone26.12.1012:13
Ein incrementelles Backup für die Image-Datei wäre wirklich super. Gibt es so was?
0
molinar26.12.1013:00
McBone
Ein incrementelles Backup für die Image-Datei wäre wirklich super. Gibt es so was?

Es wäre sicherheitstechnisch der absolute GAU wenn das System in diese Dateien hineinschauen könnte ... Bei virtuellen Maschinen muss man halt damit leben, dass größere Datenfriedhöfe entstehen, wenn man die nicht aus der TM rausnimmt. In aller Regel reicht es die virtuellen Maschinen von zeit zu zeit mal in TM reinzuholen, wenn denn kein Windowsdatensicherung gefahren wird.
0
Chmul
Chmul26.12.1013:12
1984lars
Esäk
Chmul
auch ein Argument: VMWARE gibts noch ein Paar Tage lang für 0,- Euro bei Gravis (Cashback!)

Gruß

Wie das? 70-25 = 45 nach Adam Riese

Hier ist es erklärt!

Man zahlt nur die Versandkosten.

Link:

Ah dank dir. Hab gar nicht gewusst, dass die AKTION nur im Newsletter erklärt war....

weihnachtlich weiße grüße...
0
Chargeback26.12.1014:07
Chmul
1984lars
Esäk
Chmul
auch ein Argument: VMWARE gibts noch ein Paar Tage lang für 0,- Euro bei Gravis (Cashback!)

Gruß

Wie das? 70-25 = 45 nach Adam Riese

Hier ist es erklärt!

Man zahlt nur die Versandkosten.

Link:

Ah dank dir. Hab gar nicht gewusst, dass die AKTION nur im Newsletter erklärt war....

weihnachtlich weiße grüße...

Nö, steht die letzten Tage auch direkt bei Gravis auf der Website unter der Rubrik Sonderaktionen. Immer mal interessant dort vorbeizuschauen.
Link/URL:
0
Chargeback26.12.1014:13
Nicht vergessen den Code "XMAS-FUSION-NL" bei der Bestellung anzugeben.
Bei Gravis läuft die Aktion bis 31.12.2010 und Cash Back gibt es bei VMWare LINK/URL: bis Ende März 2011. Du brauchst dafür die Rechnung von Gravis. (Gravis versendet VMWARE Fusion 3 im Januar 2011).
0
Comp8826.12.1015:47
Ich habe mit Parallels 4 angefangen, das kostenpflichtige Upgrade auf Parallels 5 habe ich noch mitgemacht, dann wenige Monate (vielleicht auch Wochen ) später erschien mit Parallels 6 ein weiteres kostenpflichtiges Upgrade. Irgendwie kam es mir so vor, als würde man mir dort die Updates als Upgrades verkaufen.

Ich habe mir dann VMWare Fusion 3 gekauft und bin zufrieden. Vor allem die Übersichtlichkeit, einfache Konfiguration und die sinnvollen Voreinstellungen sind neben der zuverlässigen Leistung ein Argument!
Parallels musste man immer beibringen was es nicht tun sollte, Integration ins OS X etc., das war mir zu viel BLING BLING ...
0
Dekator
Dekator26.12.1018:42
Ähnlich wie Comp88 waren mir die Upgradeorgien und die Intrusivität von Parallels irgendwann zu viel. Benutze jetzt VirtualBox als Virtualisierung. Für Spiele etc. empfiehlt sich ja ohnehin BootCamp.
0
tomtom0070026.12.1022:12
Ich weiss nicht wie Parallels das zur Zeit mit der Timemaschine macht.... Ich habe mal ins Archiv geschaut aber nichts so richtig feststellen können.
ich gehe davon aus, das die Timemaschine nur einmal in 24 Stunden ein Backup macht... Der Rechner steht leider nicht bei mir, so dass ich nicht immer nachsehen
kann. In der Doku konnte ich auf die schnelle auch nichts finden.

0
ratti
ratti26.12.1022:28
Einen eindeutigen Sieger gibt es bei den beiden wohl nicht, es kommt /sehr/ darauf an, wie man selbst gestrickt ist.

Ich habe beides. Und verwende Parallels.

Der Grund dafür:
Beide Tools erlauben eine intensive „Verbindung“ der beiden Systeme (Mac OS X als Dom0 und z.B. Windows als Virtualisierung). Und genau das will ich NICHT. Ich nutze Windows zum Testen meiner Websites in Windows-Browsern, und ich will die Systeme strikt trennen.

Leider wird man in Fusion dazu gezwungen, dass die Windows-Programme im Dock auftauchen, wenn man den Fenstermodus nutzten will. Das führt dann leider dazu, dass ich im Dock ein Mischmasch aus zwei Firefox, zwei Chrome, zwei Safari,… …habe: Einmal den nativen vom Mac, einmal den virtualisierten von Windows.

Ich will aber meine Windows-Programme NUR im Taskbar haben, und meine Mac-Programme NUR im Dock.

Parallels lässt mich einfach viel mehr konfigurieren.


Gegen Parallels spricht m.E., dass die für jede Handbewegung ein kostenpflichtiges Update verlangen, das geht m.E. für Privatanwender gar nicht. FÜr uns als Firma fällt das aber kaum ins Gewicht.

Übrigens, Virtual Box kostet gar nichts und ist sehr gut (Kann aber leider kein Bootcamp).

0
Dekator
Dekator26.12.1023:44
Genau, das wollte ich noch nachtragen: Virtual Box ist meiner Erfahrung nach überhaupt nicht frickelig. Alles läuft einfach und ohne nachjustieren... Vielleicht war es vor einigen Versionen noch anders, aber mit der 3er und jetzt der neuen 4er läuft's sogar runder als ich das von der Bezahlkonkurrenz kenne.
0
michaeljk27.12.1000:01
tomtom00700
Ich weiss nicht wie Parallels das zur Zeit mit der Timemaschine macht.... Ich habe mal ins Archiv geschaut aber nichts so richtig feststellen können.
ich gehe davon aus, das die Timemaschine nur einmal in 24 Stunden ein Backup macht... Der Rechner steht leider nicht bei mir, so dass ich nicht immer nachsehen
kann. In der Doku konnte ich auf die schnelle auch nichts finden.

TimeMachine ändert nicht je nach installierten Programmen die Backup-Art. Die verläuft immer gleich. Ändert sich nur ein Bit in der Image-Datei, dann werden Gigabyte-Weise Daten geschaufelt, und zwr jede Stunde. Soweit mir bekannt ist, gibt es das Problem sowohl bei Parallels als auch VMWare derzeit, da diese die Image-Dateien nicht entsprechend aufsplitten. Einziger Ausweg wäre wohl, die Image-Dateien direkt auf ein externes Medium (Festplatten-RAID oder Server im Netzwerk) zu lagern, oder eben direkt auszuschliessen. Dann hat man aber im Fall der Fälle leider kein Backup davon, daher wäre es zumindest schonmal optimal sagen zu können, das man jeden Tag oder 1x pro Woche zumindest die VMware/Parallels-Images mitsichern möchte.
0
Mr. Krabs
Mr. Krabs27.12.1000:27
michaeljk
tomtom00700
Ich weiss nicht wie Parallels das zur Zeit mit der Timemaschine macht.... Ich habe mal ins Archiv geschaut aber nichts so richtig feststellen können.
ich gehe davon aus, das die Timemaschine nur einmal in 24 Stunden ein Backup macht... Der Rechner steht leider nicht bei mir, so dass ich nicht immer nachsehen
kann. In der Doku konnte ich auf die schnelle auch nichts finden.

TimeMachine ändert nicht je nach installierten Programmen die Backup-Art. Die verläuft immer gleich. Ändert sich nur ein Bit in der Image-Datei, dann werden Gigabyte-Weise Daten geschaufelt, und zwr jede Stunde. Soweit mir bekannt ist, gibt es das Problem sowohl bei Parallels als auch VMWare derzeit, da diese die Image-Dateien nicht entsprechend aufsplitten. Einziger Ausweg wäre wohl, die Image-Dateien direkt auf ein externes Medium (Festplatten-RAID oder Server im Netzwerk) zu lagern, oder eben direkt auszuschliessen. Dann hat man aber im Fall der Fälle leider kein Backup davon, daher wäre es zumindest schonmal optimal sagen zu können, das man jeden Tag oder 1x pro Woche zumindest die VMware/Parallels-Images mitsichern möchte.

Oder man speichert wichtige Dokumente einfach im sog. "Shared Folder" und dieser Ordner wird ganz normal von TimeMachine gesichert.
„Deux Strudel!“
0
michaeljk27.12.1000:34
Mr. Krabs
michaeljk
tomtom00700

Oder man speichert wichtige Dokumente einfach im sog. "Shared Folder" und dieser Ordner wird ganz normal von TimeMachine gesichert.

Richtig. Das betrifft aber nur die Dokumente selbst. Wenn der komplette Client-Rechner "abschmiert", wirst du dennoch zeitaufwendig das entsprechende Image neu aufsetzen oder aus einem Backup herausholen und wieder auf den aktuellsten Stand setzen müssen. Das widerspricht dem Sinn und Zweck von TimeMachine. Wenn ein Rechner beispielsweise wegen eines Festplattendefektes nicht mehr verfügbar ist, heisst es, neue Festplatte rein, Backup zurückspielen, weiterarbeiten - leider aber nicht im Falle von VMware und Parallels. Und zusätzlich hat TimeMachine natürlich den Bonus, einzelne Files jederzeit zurücksichern zu können (zumindest unter OS X).
0
Mr. Krabs
Mr. Krabs27.12.1001:17
michaeljk
Mr. Krabs

Oder man speichert wichtige Dokumente einfach im sog. "Shared Folder" und dieser Ordner wird ganz normal von TimeMachine gesichert.

Richtig. Das betrifft aber nur die Dokumente selbst. Wenn der komplette Client-Rechner "abschmiert", wirst du dennoch zeitaufwendig das entsprechende Image neu aufsetzen oder aus einem Backup herausholen und wieder auf den aktuellsten Stand setzen müssen. Das widerspricht dem Sinn und Zweck von TimeMachine. Wenn ein Rechner beispielsweise wegen eines Festplattendefektes nicht mehr verfügbar ist, heisst es, neue Festplatte rein, Backup zurückspielen, weiterarbeiten - leider aber nicht im Falle von VMware und Parallels. Und zusätzlich hat TimeMachine natürlich den Bonus, einzelne Files jederzeit zurücksichern zu können (zumindest unter OS X).
Immer noch besser als die Arbeitsdateien in tagelanger Arbeit wieder zu rekonstruieren. An einer Arbeitsumgebung fummelt man ohnehin nicht alle 5 Minuten rum, daher ist das Sichern der persönlichen Daten schonmal besser als keine Sicherung. Zusätzlich kann man die komplette VM ja alle Jubeljahre sichern, dann passt das schon.

Dennoch sollte es wohl die Möglichkeit geben das VM-Image zu mounten, und dann sollte TimeMachine die Dateien einzeln anfassen, wenn ich mich nicht irre.
„Deux Strudel!“
0
tomtom0070027.12.1008:55
TimeMachine ändert nicht je nach installierten Programmen die Backup-Art. Die verläuft immer gleich. Ändert sich nur ein Bit in der Image-Datei, dann werden Gigabyte-Weise Daten geschaufelt, und zwr jede Stunde. Soweit mir bekannt ist, gibt es das Problem sowohl bei Parallels als auch VMWare derzeit, da diese die Image-Dateien nicht entsprechend aufsplitten. Einziger Ausweg wäre wohl, die Image-Dateien direkt auf ein externes Medium (Festplatten-RAID oder Server im Netzwerk) zu lagern, oder eben direkt auszuschliessen. Dann hat man aber im Fall der Fälle leider kein Backup davon, daher wäre es zumindest schonmal optimal sagen zu können, das man jeden Tag oder 1x pro Woche zumindest die VMware/Parallels-Images mitsichern möchte.

Dann wäre die 1TB Platte aber nach kurzer Zeit schon zu... Es sind aber seit 4 Wochen immer ca. 600 GB frei. Also kann da nicht jede Stunde/Woche/Monat immer ein 100 GB Windows Image gesichert werden. Die Virtuelle Platte hat auf der MacSeite eine Größe von 100 GB. Das wären also am Tag 1 TB ( bei 10 Stunden Arbeitszeit )

Ich schau beim nächsten mal nach... In den Einstellungen gibt es einen Timemaschine Switch... Was der genau macht kann ich nicht sagen..

Hat nicht jemand gerade einen Virtuelle Parallels Maschine zur Hand ? Um dies mal zu kontrollieren ?

Gruss
0
FloMac27.12.1009:45
Ich habe beides getestet, und arbeite jetzt mit VMware (Fusion und ESX).
0
itsnogood7127.12.1010:36
Wie wäre es mit einer Umfrage?

Ich setze derzeit folgende Virtualisierungslösung ein:

0
Umfrage

Virtualisierung

  • VMWare Fusion
    60,0 %
  • Parallels
    20,0 %
  • Virtualbox
    20,0 %
  • andere
    0,0 %
tomtom0070029.12.1014:37
Ich habe nachgesehen... Also Parallels macht das sehr geschickt... Auf dem TimeMaschineBackup kommen nicht täglich neue Backups... Das heisst die Backups werden von Parallels gesteuert. Anbei die Systemeinstellung der Maschine.

0
failour29.12.1014:46
Also ich bevorzuge seit jahren Parallels fand es immer besser und auch optisch etwas ansprechender und noch hinzu kommt der Pormoter von Parralles hat Gratis versionen verteil das hat auch bonus gesammelt xD
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.