Forum>Software>Offline Konverter PDF -> MS Word gesucht

Offline Konverter PDF -> MS Word gesucht

Accelerator
Accelerator27.02.2113:22
Ein Offline-Konverter wird gesucht um PDF-Dokumente in MS Word docx zu konvertieren:
Web- oder Cloud Dienste sind aus Gründen des Datenschutzes für mich nicht akzeptabel.
Früher™️ hatte ich solche Aufgaben mit Acrobat Professional erledigt, aber nach meinem Abschied von Adobe Software entfällt diese Option.

Mein bewährtes PDF Werkzeug PDF Studio Pro kann alles, was ich so zu erledigen haben, mit Ausnahme einer Konvertierung von PDF zu Word - leider.

Für Tipps / Erfahrungen wäre ich sehr dankbar - am liebsten wäre mir eine Software, für die ich eine Dauerlizenz kaufen kann - Abo scheidet für mich ebenfalls aus!
0

Kommentare

Mac-Rookie
Mac-Rookie27.02.2113:27
Hilft dir eventuell das weiter?

+1
beanchen27.02.2113:36
Mac-Rookie
Hilft dir eventuell das weiter?

Öffnen in Word:
Das wollte ich auch vorschlagen, hab es zum Glück aber noch mal getestet: bei den neueren Versionen wird die Genehmigung zur Online-Konvertierung eingeholt. Nichts mit offline ...
+1
Accelerator
Accelerator27.02.2113:46
Mac-Rookie
Hilft dir eventuell das weiter?
Vielen Dank für Deinen Tipp - leider müsste ich dazu die Datenschutz-Einstellungen von Word aufbohren und letztlich Upload auf MS- oder sonsto-Server erlauben - und gerade das will ich ja vermeiden!



0
Accelerator
Accelerator27.02.2113:48
beanchen
Nichts mit offline ...
Danke - Du warst einfach schneller!
0
marm27.02.2114:48
Zur Konvertierung von pdf zum Word-Format habe ich in letzter Zeit häufiger PDFpen genutzt. Das Ergebnis war stets sehr gut. Für die Konvertierung zu docx benötigst Du nicht die pro-Version.
+2
stromsparmodus27.02.2115:19
Calibre kann das sogar im Bulk-Modus aber anscheinend ohne OCR. Habe ich aber selbst nie probiert.
Wenn Du einen Scanner hast, dann liegt vielleicht auch ein OCR-Programm bei. ReadIris z.B. (ich habe es allerdings aus dem Appstore in Version 15) konvertiert auch PDF zu DOCX.
+2
Lalli27.02.2116:25
Ich habe hiermit gute Erfahrungen gemacht, allerdings nicht kostenlos

Schöne Grüße
+1
Accelerator
Accelerator27.02.2116:53
Vielen Dank schon mal für die Anregungen!

Von PDFpen Pro V.9 habe ich sogar noch eine Lizenz...
Calibre werde ich mir ansehen (OCR wäre kein Problem, kann meine PDF Editor, darüber hinaus habe ich noch DEVONthink 3 mit ABBYY FineReader onboard).
Von Foxit hatte ich noch nie etwas gehört - werde ich mir ebenfalls ansehen!
0
MikeMuc28.02.2112:02
Was sind das den für PDFs? Nur welch mit Textwüste, gescannter Kram, also Pixelbildern drin oder was auch immer. Denn bedenke, hie werden Apfelsinen zu Äpfeln konvertiert was im Klartext bedeutet, das längst nicht alles, was im PDF noch gut aussieht, auch in Word brauchbar ankommt. Andersherum ist es dagegen kein Problem. Word zu PDF klappt immer
0
Accelerator
Accelerator28.02.2113:12
MikeMuc
Was sind das den für PDFs?
Text - und nicht zuletzt häufig Tabellen (wissenschaftliche Papers strotzen gerne vor Tabellen...).
Zum Zitieren, Verwenden und Verwerten von Inhalten (für eigene SOPs zum Beispiel) ist es eine große Erleichterung komplexes Tabellarium nicht komplett händisch "nachzubauen" zu müssen, Screenshots sind meist kein geeigneter Ersatz.
0
Wolle II28.02.2114:34
Ich habe auf meinem Rechner die letzte Version von Nisus Writer Express (4.2.1, Dauerlizenz) und habe damit problemlos eine PDF-Datei öffnen und bearbeiten können. Anschließend als WORD-Datei exportiert. Vielleicht ist das die Offline-Lösung.
+2
kvoecking
kvoecking28.02.2114:58
Wolle II
Ich habe auf meinem Rechner die letzte Version von Nisus Writer Express (4.2.1, Dauerlizenz) und habe damit problemlos eine PDF-Datei öffnen und bearbeiten können. Anschließend als WORD-Datei exportiert. Vielleicht ist das die Offline-Lösung.

Den Nisus Writer Express habe ich eben ausprobiert, da ich auch des Öfteren PDFs editieren muss. Ich bin begeistert und habe sofort die Lizenz erworben. Wenn man das direkt bei Nisus macht, spart man im Vergleich zum App Store gute 5 Euro. Und die Autoren haben die gesamten Einkünfte ohne App Store Gebühr.
„Zur weisen Belehrung gehört Intelligenz, zum Anschreien lediglich eine laute Stimme.“
+2
almdudi
almdudi28.02.2115:00
Accelerator
Text - und nicht zuletzt häufig Tabellen (wissenschaftliche Papers strotzen gerne vor Tabellen...).
Zum Zitieren, Verwenden und Verwerten von Inhalten (für eigene SOPs zum Beispiel) ist es eine große Erleichterung komplexes Tabellarium nicht komplett händisch "nachzubauen" zu müssen, Screenshots sind meist kein geeigneter Ersatz.
Markieren im PDF und cmd-c/cmd-v im Textprogramm einfügen klappt nicht oder nicht zufriedenstellend?
Hab das jetzt mal mit einigen PDF durchprobiert, auch mit Tabellen klappt es einwandfrei in TextEdit.
Und das so beliebte MS Word soll das nicht können?
0
Accelerator
Accelerator28.02.2118:35
Wolle II
Nisus Writer Express
Vielen Dank - werde ich mir genauer anschauen!
0
Accelerator
Accelerator28.02.2118:39
almdudi
Markieren im PDF und cmd-c/cmd-v im Textprogramm einfügen klappt nicht oder nicht zufriedenstellend?
Oft genug nicht - schwer vorhersagbar. Je nachdem, wie die Tabelle erstellt wurde oder das Ur-Dokument dann nach PDF gewandelt unterscheidet sich die Formatierung erheblich bzgl. zusammenhängender Zellen, Zeilen, Umbrüche etc.
Ähnliches beobachte ich auch bei vermeintlichem Fließtext.

Den geringsten Arbeitsaufwand hatte ich rückblickend meist mit Word-Dokumenten aus Acrobat Professional - leider.
+1
beanchen01.03.2111:05
almdudi
Markieren im PDF und cmd-c/cmd-v im Textprogramm einfügen klappt nicht oder nicht zufriedenstellend?
Hab das jetzt mal mit einigen PDF durchprobiert, auch mit Tabellen klappt es einwandfrei in TextEdit.
Da scheinst du Glück zu haben. Ich stelle bei PDFs immer wieder fest, aufeinanderfolgende Texte lassen sich nicht am Stück kopieren sondern springen, Texte sind teilweise überdeckt und kopieren führt ins Leere. Ich weiß nicht wie solche PDFs zustande kommen aber es häuft sich.
0
ssb
ssb01.03.2112:37
Wenn es sich um PDF-Dokumente mit Text handelt - also kein OCR gebraucht wird - dann könnte dir auch Pandoc weiterhelfen .
Das ist OpenSource und es gibt wohl auch eine GUI dazu. Ich habe das auch erst gefunden, da eventuell eine größere Menge an HTML oder DOCX in MD (Markdown) konvertiert werden muss, um Dokumente von Confluence auf WikiJS umzuziehen (Atlassian kommt jetzt auch mit dem Cloud-Zwang).
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.