Forum>Software>Neues Outlook für MAC

Neues Outlook für MAC

MacMichael18.10.2023:25
Hallo zusammen,

habe gerade das neueste Update für Outlook für MAC installiert. Man kann jetzt zu dem "neuen Outlook" für Mac wechseln.

Mir wurde allerdings angezeigt, dass ich dann einige E-Mail-Konten (imap z.B. Google) nicht mehr nutzen könne.
Stimmt das oder muss man das nur neu einrichten?

Hat da jemand schon Erfahrung?

Viele Grüße

MacMichael
0

Kommentare

marm19.10.2000:15
Nein, Erfahrung habe ich nicht. Aber die Artikel dazu sind eindeutig. Outlook for Mac kann noch kein Exchange, iCloud, Yahoo oder IMAP/POP. Microsoft traut sich was...
Bild ist aus obiger Quelle:

+7
marm19.10.2000:56
Neuestes Release ist übrigens 16.43 . Mir zeigt der App Store noch 16.42 an.
0
milk
milk19.10.2001:27
marm
Outlook for Mac kann noch kein Exchange
Das ist Quatsch. Zu Yahoo und Co. kann ich nichts sagen, aber Exchange geht selbstverständlich.
-3
john
john19.10.2006:10
Outlook for Mac kann noch kein Exchange, iCloud, Yahoo oder IMAP/POP.
also gar nichts?
was bleibt nach abzug dessen noch uebrig?

kann ich mir schwer vorstellen, dass das stimmt.

wer bringt denn einen emailclient raus, der keine emailprotokolle kann?
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
+7
macfori19.10.2008:54
john
Outlook for Mac kann noch kein Exchange, iCloud, Yahoo oder IMAP/POP.
also gar nichts?
was bleibt nach abzug dessen noch uebrig?

GOOGLE
Steht doch auch da
-2
MikeMuc19.10.2008:55
john
... was bleibt nach abzug dessen noch uebrig?

kann ich mir schwer vorstellen, dass das stimmt.

wer bringt denn einen emailclient raus, der keine emailprotokolle kann?

Ist auch schwer vorstellbar, aber der Screenshot ist ja eigentlich eindeutig.
Vielleicht ist das ganze aber auch nur ein Mix der aktuell nur ein Frontend für die Onlinedienste von MS ist? Nur schnell dürfte dabei für große Postfächer schnell auf der Strecke bleiben wenn nicht alles heimlich Lokal gechacht wird.
0
skid_KM19.10.2009:09
ad 1) danke für die Warnung
ad 2) trifft das auch zu, wenn man den Schalter "New Outlook" (im ersten Screenshot von oben rechts) auf "off" stellt?

Das habe ich bisher noch nicht herausgefunden.
0
MacMichael19.10.2010:31
Wenn der Schalter auf Off steht, geht exchange-Server, imap und gmail bei mir.

Wobei es mit imap bei gmail nicht 100% ordentlich läuft, war aber quasi schon immer sol.

Meine Frage wäre, ob das jemand mit exchange-Server imap und gmail vernünftig zum Laufen bekommen hat.
Dann würde ich wechseln. Fürs selber experimentieren fehlt mir die Zeit und auf meinen beruflichen Firmen Exchange-Server habe ich keinen Einfluss und benötige den Zugang zuverlässig.
0
MacMichael19.10.2010:33
marm
Neuestes Release ist übrigens 16.43 . Mir zeigt der App Store noch 16.42 an.

Die Version wird mir nicht angeboten, ich habe den Updater aber auch so eingestellt, dass mir keine Test- oder Betaversionen angeboten werden.
0
awk19.10.2010:42
MacMichael
Die Version wird mir nicht angeboten, ich habe den Updater aber auch so eingestellt, dass mir keine Test- oder Betaversionen angeboten werden.

Genau, das ist eine Beta Version. So gesehen kann man sich über mangelhafte oder nicht existente Funktionen nicht beschweren.
0
marm19.10.2011:01
awk
[Genau, das ist eine Beta Version. So gesehen kann man sich über mangelhafte oder nicht existente Funktionen nicht beschweren.
Es ist offenbar keine Beta. MacMichael schreibt explizit, er habe "... so eingestellt, dass mir keine Test- oder Betaversionen angeboten werden." Das ist doch klar formuliert. Im Artikel steht ebenso, dass es eine offizielle Version und im App Store verfügbar sei. Hier noch ein Artikel aus Forbes

Dagegen spricht, dass - zumindest bei mir - im App Store noch die alte Version angezeigt wird. Dagegen spricht auch, dass es mehr Treffer bei der Google-Suche geben müsste. So ein Update müsste doch einen veritablen Shitstorm hervorrufen.
+3
Peter Eckel19.10.2011:07
john
also gar nichts?
Das war genau mein erster Gedanke.

Microsoft hat den ersten Mailclient herausgebracht, der mit 100% Zuverlässigkeit SPAM verhindert.
„Ceterum censeo liberum facierum esse delendam.“
+6
ApfelHandy4
ApfelHandy419.10.2011:08
Die neue Oberfläche ist bei mir optional ab Version 16.42 einstellbar. Ich habe im oberen rechten Eck von Outlook einen Schalter, mit dem ich zwischen alter und neuer Ansicht wechseln kann, um die neue Ansicht auszuprobieren. Beim Wechsel auf die neue Version wird man darauf hingewiesen, dass einige Accounts (bei mir ein freigegebenes Exchange-Postfach) noch nicht mit der neuen Version funktionieren. Möchte man das nicht, kann man bei der alten Variante bleiben.
Ich bin nun wirklich kein MS-Fan, aber das finde ich durchaus sauber gelöst.
0
marm19.10.2011:16
ApfelHandy4
Möchte man das nicht, kann man bei der alten Variante bleiben.
Ich bin nun wirklich kein MS-Fan, aber das finde ich durchaus sauber gelöst.
Das klingt einleuchtend. Dann ist das Ganze also eher ein optionales, eingeschränktes Preview innerhalb einer offiziellen, vollfunktionsfähigen Version.
+1
ApfelHandy4
ApfelHandy419.10.2011:30
marm
ApfelHandy4
Möchte man das nicht, kann man bei der alten Variante bleiben.
Ich bin nun wirklich kein MS-Fan, aber das finde ich durchaus sauber gelöst.
Das klingt einleuchtend. Dann ist das Ganze also eher ein optionales, eingeschränktes Preview innerhalb einer offiziellen, vollfunktionsfähigen Version.

Korrekt.
0
MikeMuc19.10.2011:32
Schön wäre es ja, wenn Outlook irgendwann auch endlich mal caldav und carddav unterstützen würde.
Aber wahrscheinlich ist alles außer Exchange nur irgendwie dran geflickt und wird von MS nur sehr stiefmütterlich gewartet anstatt weiter entwickelt
+2
MacMichael19.10.2014:37
Bei mir ist es nicht die Version aus dem App-Store sondern eine Lizenz über den Arbeitgeber mit Update über den Auto-Updater. Über den App-Store wird man bestimmt keine Beta verteilen können.

Auch wenn es keiner ausprobiert hat, ist es wohl schwer anzunehmen, dass es mit Exchange-Server und Gmail und IMAP nicht läuft, dann bringt es für mich nichts.

Hätte mich eben nur gefreut, wenn durch das Update die Fehler mit gmail und imap und ein paar andere Bugs gefixt worden wären und die Benutzeroberfläche etwas handhabbarer geworden wäre. Das hätte ich sofort ausprobiert und wäre dann auch schnell umgestiegen.

Da werde ich dann erst mal weiter warten.
0
ApfelHandy4
ApfelHandy419.10.2015:17
MacMichael
Bei mir ist es nicht die Version aus dem App-Store sondern eine Lizenz über den Arbeitgeber mit Update über den Auto-Updater. Über den App-Store wird man bestimmt keine Beta verteilen können.

Nö, stimmt nicht. Ich habe zwar auch eine MS 365 Business-Lizenz, aber die App selbst wurde aus dem App Store geladen und zeigt mir beide Benutzeroberflächen an ...
0
MacMichael19.10.2017:21
Es ging nicht darum, ob die Option neues Outlokk angezeigt wird, dass ist in auch in der nicht Beta-Version 16.42. Es gibt eben als Beta wohl die 16.43, die ich mit meinen Einstellungen nicht laden kann (und will) und die als Beta doch wahrscheinlcih auch nicht im App-Store findet.


ApfelHandy4
MacMichael
Bei mir ist es nicht die Version aus dem App-Store sondern eine Lizenz über den Arbeitgeber mit Update über den Auto-Updater. Über den App-Store wird man bestimmt keine Beta verteilen können.

Nö, stimmt nicht. Ich habe zwar auch eine MS 365 Business-Lizenz, aber die App selbst wurde aus dem App Store geladen und zeigt mir beide Benutzeroberflächen an ...
0
milk
milk19.10.2020:45
milk
Das ist Quatsch. Zu Yahoo und Co. kann ich nichts sagen, aber Exchange geht selbstverständlich.
Habe ich behauptet, und das ist Quatsch. Die IT in der Firma hat unsere Konten auf Office 365 migriert - deshalb geht das. Ihr seid somit eingeladen, meinen Beitrag da oben mit noch viel mehr Daumen runter zu versehen. Er hat es verdient.
+3
Warp
Warp19.10.2022:19
Machen die outlook für apple silicon fit und ist das der Grund wieso noch nicht alles funktioniert? Die neue Oberfläche hört sich mich etwas als vorgeschobener Grund an.
0
Serge
Serge20.10.2008:11
milk
marm
Outlook for Mac kann noch kein Exchange
Das ist Quatsch. Zu Yahoo und Co. kann ich nichts sagen, aber Exchange geht selbstverständlich.
Leider nicht. Meine lokalen Exchange-Konten sind weg mit der neuen Oberfläche, und neu konfigurieren geht auch nicht. Und im Screenshot von marm ist auch klar: da steht Exchange unter coming soon…

Jetzt frag ich mich auch, warum Microsoft ein Outlook veröffentlicht, das noch nicht mal mit Exchange zusammenarbeitet. Das Gras würde ich auch gerne rauchen
+2
awk20.10.2009:54
Serge
Jetzt frag ich mich auch, warum Microsoft ein Outlook veröffentlicht, das noch nicht mal mit Exchange zusammenarbeitet. Das Gras würde ich auch gerne rauchen

Solange man das nicht benutzen muss, ist doch alles ok. Ich habe ein Office 365 Pro Abo und bekomme die neue Oberfläche noch nicht mal als Option.
Mein Kritikpunkt ist, es ist nicht konsistent. Man macht einen Preview oder Beta bei dem klar ist, dass nicht alle Funktionalitäten vorhanden sein müssen. Dann ist klar, es gibt keine Garantie, dass alles funktioniert. Eine Vermischung von Beta und Preview mit einer als stabil deklarierten Version geht gar nicht. Das würde ich als höchst unprofessionell bezeichnen.
+1
beanchen20.10.2010:24
Serge
Jetzt frag ich mich auch, warum Microsoft ein Outlook veröffentlicht, das noch nicht mal mit Exchange zusammenarbeitet.
Microsofts Tendenz ist hier eindeutig: Exchange ist ein Auslaufmodell, die Kunden sollen in Richtung Office365 oder Outlook.com gedrängt werden.
+3
Serge
Serge20.10.2010:57
beanchen
Microsofts Tendenz ist hier eindeutig: Exchange ist ein Auslaufmodell, die Kunden sollen in Richtung Office365 oder Outlook.com gedrängt werden.
Ja, das ist klar. Solange der Datenschutzbeauftragte aber ein Problem mit Microsoft 365 sieht, solange werden wir wohl nicht umsteigen. Bis es soweit ist soll der alte Scheiss weiterlaufen. Sollte auch denen in Redmond so langsam klar sein, wenn sie keine Kunden verlieren möchten.
+1
MacMichael20.10.2012:54
Eine Umstellung von bei uns ca. 15.000 E-Mail Konten will man nicht unbedingt.

Dass exchange-Server auf Dauer nicht mehr erwünscht ist bei MS, wusste ich gar nicht.
+1
Crypsis8620.10.2013:07
MacMichael

Schau dir ma die letzte Ignite an. Exchange gibts es selbst als lokalen Server bald nur noch im Abo-Modell. Das soll den Umstieg erleichtern So wird das nach und nach auch bei anderen Diensten laufen...
0
Leon Grabbe20.10.2019:24
IMAP, POP3 und co. sind Legacy-Protokolle, die zukünftig nicht mehr von Microsoft unterstützt werden, da diese keine Browser-Sitzung initiieren und somit keine Multi-Factor Authentifizierung genutzt werden kann. MS setzt da nun auf Modern Authentication.
„Apple Certified iOS / Mac Technician“
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.