Forum>Software>Illegale Auktionen von Mac OS X Leopard auf HD, aber eBay reagiert trotz Hinweis nicht?

Illegale Auktionen von Mac OS X Leopard auf HD, aber eBay reagiert trotz Hinweis nicht?

Marcel_75@work
Marcel_75@work05.06.0918:07


Ich habe eBay bereits gestern darauf aufmerksam gemacht, ich habe den Anbieter darauf aufmerksam gemacht (eine "Sie" antwortete, Sie mache das nur im Auftrag), ich habe eBay eine E-Mail geschrieben: Trotzdem läuft diese Auktion unaufhaltsam! Und eBay antwortet nicht einmal!

Ist doch 'ne Frechheit!

1. Es gibt keine OEM-Versionen von Mac OS X Leopard!

2. Auch wenn das Mac OS X auf der Festplatte vorinstalliert war, gehört zum legalen Einsatz dieser Installation auch die Original DVD!

Sollte man nun eBay anzeigen? Oder Apple benachrichtigen?

Also ich weiß nicht, aber ich finde das wirklich mehr als unverschämt!
0

Kommentare

Elisabethen
Elisabethen05.06.0918:12
reg dich ab!
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work05.06.0918:15
Elisabethen
reg dich ab!

Bist du etwa der Verkäufer? Oder warum sollte man das unter den Tisch kehren?

Wie sehen die anderen im Forum das?

Sollte man bei so etwas tatsächlich "ein Auge zudrücken"?

Also ich finde: NEIN!
0
pbr05.06.0918:23
Mach mal nicht so eine Welle hier. Wenn ich sehe was hier sonst noch so alles "illegales" im Forum diskutiert wird, dann sollte man sich hierüber nicht so aufregen. Hier schreiben Leute auch öffentlich, dass sie subventionierte iPhones unlocken und dann bei eBay verkaufen (wollen). Mal überlegt wer die Preisdifferenz bezahlt (freies GerätSubventioniert, nicht aktiviert)?
Bin zwar nicht begeistert von dem Kram den du schilderst, aber meinst du es ist die Zeit wert, sich darum (an deiner Stelle) zu kümmern? Jetzt habe ich auch schon zwei Minuten vergeudet mich damit zu befassen...
Schönes Wochenende
0
MarcBook
MarcBook05.06.0918:55
würde das als absolut ok ansehen, wenn der verkäufer nicht noch mal erwähnen würde, dass leo und ilife09, was ja auf der platte is, schon 200€ wert ist.....damit preist er ja die software an, und die platte dient nur als datenträger...is schon grenzwertig............................
„Lieber nen angebissenen als n offenes Fenster“
0
heliocentrix
heliocentrix05.06.0919:06
mit dem kauf einer festplatte übernimmt man ja nicht die lizenzen der darauf vorhandenen software, halte das angebot für rechtlich bedenklich.
0
berlin7905.06.0919:07
Marcel_75@work
Ich habe eBay bereits gestern darauf aufmerksam gemacht, ich habe den Anbieter darauf aufmerksam gemacht (eine "Sie" antwortete, Sie mache das nur im Auftrag), ich habe eBay eine E-Mail geschrieben: Trotzdem läuft diese Auktion unaufhaltsam! Und eBay antwortet nicht einmal!

Ohne dich angreifen zu wollen. Hast du Langeweile?

Du bist doch nicht die Polizei (etc.). Was kümmert es dich denn? Überall im Netz werden wahrlich viel schlimmere Verstöße begangen. Da kümmert sich keiner drum.

Sicherlich ist es vom Lizenzrecht her nicht ok. Aber ich würde mich an deiner Stelle echt nicht darüber aufregen. Ok, Du regst dich vermutlich auf, weil es ein Apple System ist (und kein Windows XP), aber Apple wird an der fehlenden Lizenz auch nicht zugrunde gehen.

0
Philundseincube
Philundseincube05.06.0919:10
pbr

Voll Zustimm!!

Marcel_75@work

Mag ja sein das das nicht ganz so Ordnung ist, aber ich finde du machst ein bisschen viel Wind oder? Das hört sich so an wie wenn du dem ebayer gleich die Bullen auf den Hals hetzen willst.

Ebay ist ein einziger krimineller Sumpf in dem sich so einiges Tümmelt. Da gehen zig illegale Geschäfte jeden Tag durch, und du willst jetzt wegen diesen HDs ausflippen?
Ich finde es unnötig wie ein Kropp und von Mir aus soller die HDs Tonnenweise verkloppen. Denkst du das schadet Apple? Die haben so in etwa c.a ähhhhh übern Daumen gepeilt 30 Milliarden Dollar ich wiederhole 30 MILLIARDEN. Die gehen an dieser Auktion schon nicht kaputt.

Also lehn dich zurück und lass dich nicht von solchen Leuten stressen
„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
awdesign
awdesign05.06.0919:13
berlin79
Marcel_75@work
Ich habe eBay bereits gestern darauf aufmerksam gemacht, ich habe den Anbieter darauf aufmerksam gemacht (eine "Sie" antwortete, Sie mache das nur im Auftrag), ich habe eBay eine E-Mail geschrieben: Trotzdem läuft diese Auktion unaufhaltsam! Und eBay antwortet nicht einmal!

Ohne dich angreifen zu wollen. Hast du Langeweile?

Du bist doch nicht die Polizei (etc.). Was kümmert es dich denn? Überall im Netz werden wahrlich viel schlimmere Verstöße begangen. Da kümmert sich keiner drum.

Sicherlich ist es vom Lizenzrecht her nicht ok. Aber ich würde mich an deiner Stelle echt nicht darüber aufregen. Ok, Du regst dich vermutlich auf, weil es ein Apple System ist (und kein Windows XP), aber Apple wird an der fehlenden Lizenz auch nicht zugrunde gehen.

Danke, genauso sehe ich es auch. Da hat jemand wohl wirklich zuviel Langeweile.
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work05.06.0919:23
Mir geht es weniger um die Auktion (mir ist schon bewusst, dass da bei eBay einige schräge Sachen laufen).

Nur war es in dem Fall so, dass einer meiner Kunden mich fragte, ob er das kaufen solle und ich in dem Zusammenhang eBay darauf aufmerksam machte, dass dies nicht legal sei.

Mir geht es darum, dass eBay auf solchen Hinweis offensichtlich in keiner Weise reagiert! Das wirkt auf mich dann so, als interessiere die das gar nicht (sollte sie aber sehr wohl, wie ich finde).

Aber die Auktion ist jetzt beendet und die weiteren dieser Art interessieren mich auch nicht.

Wie gesagt: Bin lediglich etwas empört, dass eBay trotz Hinweis scheinbar kein Interesse daran hat, der ganzen Angelegenheit nachzugehen...
0
incredibleole05.06.0919:28
das mag zwar juristisch grenzwertig bis illegal sein, aber so eine blockwartmentalität finde ich echt ekelhaft.
hier wird kein opa in der u-bahn zusammengeschlagen und dabei weggeguckt, sondern einem multimilliarden-dollar-unternehmen entgeht schlimmstenfalls eine kopie (wenn man kopie mit kauf gleichsetzen will, also die typische industrie-milchmädchenrechnung mitmacht) seiner software... ja und?
ich hoffe, du guckst wenigstens auch genau hin, wenn in deinem umfeld möglicherweise unrecht an mittellosen mitmenschen geschieht, anstatt nur für anonyme konzerne mit 30MRD$ bar-reserve in die bresche zu springen...
...und ja, bei sowas sollte man ein auge zudrücken.

...hab gerade nochmal genau geguckt, er hat ja nichts mit der platte gemacht, sondern sie nur ausgebaut und verkauft sie letztlich so, wie er sie gekauft hat. das dürfte ja eigentlich kaum illegal sein, nur seine eigene lizenz dürfte er ja damit verlieren...
0
Philundseincube
Philundseincube05.06.0919:39
incredibleole

Ihm gehts ja auch nicht direkt um Apple sondern das ebay das einen Dreck kümmert. Aber so is es nunmal, und so schell wird sich das auch nicht ändern. ebay verdient ja an jeder Auktion Geld.
„Wir sind die Architekten unseres eigenen Lebens.“
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work05.06.0919:44
Das verschobene Unrechtsbewusstsein einiger hier kann ich leider nicht nachvollziehen…
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work05.06.0919:46
Noch mal zur Erklärung damit es keine Missverständnisse gibt: Wenn ich hier jemand anzeigen wollen würde, dann einzig und allein eBay.

Und um es genau zu nehmen, müsste hier Apple bei eBay anklopfen, nicht ich...

Ganz sicher geht's mir nicht um den kleinen Anbieter, der hier seine 3 ausgeschlachteten Festplatten verhökert.
0
macintosh IIvx
macintosh IIvx05.06.0920:23
Marcel_75@work
Das verschobene Unrechtsbewusstsein einiger hier kann ich leider nicht nachvollziehen…

tja, ich auch nicht.... aber ich habe es schon lange aufgegeben mir darüber noch Gedanken zu machen...
0
Quarkbrötchen05.06.0920:23
Ich finde ein Hinweis an eBay ist schon angebracht. Die kümmern sich auch drum, das kann nur eine Weile dauern.

Hatte mal einen iMac ersteigert, der Schrott bei mir ankam. Ebay hat mir den Schaden ersetzt, auch wenn das fast ein Jahr gedauert hat.
0
horstwursti05.06.0920:23
bei den Festplatten die Angeboten wurden (auktion ist bereits vorbei) handelt es sich ja um Festplatten aus neugeräten und ist daher nicht illegal, denn sie haben (zumindest sagt das der verkäufer, siehe bild) die festplaten nie im einsatz gehabt und sind daher neuwertig und die systeme nicht registriert bzw. wurden auf diesen versionen noch keine lizenzbedingungen akzeptiert daher gelten sie als "ungeöffnete neuware"
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work05.06.0920:52
horstwursti
bei den Festplatten die Angeboten wurden (auktion ist bereits vorbei) handelt es sich ja um Festplatten aus neugeräten und ist daher nicht illegal, denn sie haben (zumindest sagt das der verkäufer, siehe bild) die festplaten nie im einsatz gehabt und sind daher neuwertig und die systeme nicht registriert bzw. wurden auf diesen versionen noch keine lizenzbedingungen akzeptiert daher gelten sie als "ungeöffnete neuware"

Eben das zweifle ich halt an - ohne die dazugehörige Original DVD ist das Benutzen dieser auf der Festplatte installierten Mac OS X Version eben nicht legal!
0
Rantanplan
Rantanplan05.06.0921:12
Naja, eBay ist in meinen Augen sowieso ein Helfershelfer von Kleinkriminellen. Was dort alles vertickt wird, "Originalverpackungen" usw., und eBay schert sich nicht drum. Warum auch, die verdienen ja daran.

Anders als diejenigen, die das auch noch ok finden (siehe ganz oben), bin ich durchaus der Meinung, daß sowas nicht toleriert werden sollte. Klar, eBay reagiert nicht. Ich bin mir aber relativ sicher, daß eine Anzeige auch nichts bringt. Selbst Sachen die noch offensichtlicher sind, verlaufen leider oft im Sand. Leider wissen das auch so krumme Gestalten, die bei eBay das Zeug verticken.
„Wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck“
0
Elisabethen
Elisabethen05.06.0921:15
Marcel_75@work
Das verschobene Unrechtsbewusstsein einiger hier kann ich leider nicht nachvollziehen…

Haste schon unterschrieben?


0
Tiger
Tiger05.06.0921:21
Vergiss Ebay, Ebay interessiert sich für solche "Lappalien" nicht.
0
Elisabethen
Elisabethen05.06.0921:23
Rantanplan

Anders als diejenigen, die das auch noch ok finden (siehe ganz oben),

Ich finde das nicht ok, aber es gibt deutlich Wichtigeres.

0
HJALDI
HJALDI05.06.0921:25
Dann guckt euch das mal an:



Zufällig gefunden.
Zu wenden Versand sich versehen mit Zahlung, versicherung abdeckung nicht übergabe zur verschiffenadresse, postservice unterzeichnet für bestätigung als beweis der anlieferung.

Da hat wohl einer Babelfish benutzt.
0
vb
vb05.06.0922:43
ich hab das gleiche leo auf 2 rechnern installiert, davor hab ich dasselbe mit tiger gemacht- muss jetzt ins gefängnis?

na wenigstens hab ich seit den 80ern schon >20 macs gekauft, ganz legal. so hab ich auch zu jobs milliarden vermögen beigetragen - beruhigend.
hätt ich neulich, als sie bei 80 e standen nur aktien gekauft * indenarschbeiss*

„Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...“
0
Lord_Kodak
Lord_Kodak05.06.0922:50
Was regt ihr euch so auf? Der Verkauf der Festplatten mit vorinstalliertem System ist völlig legal.
Es wird hier keine Lizenz verkauft sondern eine Platte mit vorinstallierter Software. Solange jemand die DVD erworben hat und somit eine Lizenz besitzt kann er diese auch verwenden. Gehen wir davon aus das jemand die DVD zerkratzt hat, dann braucht er eine Installation von Mac OS will aber keine 70 EUro für das OS ausgeben da er ja schon eine Lizenz besitzt...

Und die andere Sache ist diese, wieso kümmert euch das denn? Der Verkauf ist völlig legal, lediglich die Benutzung ist illegal und der Verkäufer hat damit nichts zu tun.
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work05.06.0923:12
Lord_Kodak
Was regt ihr euch so auf? Der Verkauf der Festplatten mit vorinstalliertem System ist völlig legal.
Es wird hier keine Lizenz verkauft sondern eine Platte mit vorinstallierter Software. Solange jemand die DVD erworben hat und somit eine Lizenz besitzt kann er diese auch verwenden. Gehen wir davon aus das jemand die DVD zerkratzt hat, dann braucht er eine Installation von Mac OS will aber keine 70 EUro für das OS ausgeben da er ja schon eine Lizenz besitzt...

Und die andere Sache ist diese, wieso kümmert euch das denn? Der Verkauf ist völlig legal, lediglich die Benutzung ist illegal und der Verkäufer hat damit nichts zu tun.

An den Haaren herbeigezogene Argumentation, die der genaueren Prüfung nicht mal ansatzweise standhält. Nach Deiner Argumentation könnte man ja sogar eine Festplatte mit System und installierter kommerzieller Software verkaufen (passiert ja auch häufig), nur darf der Käufer dieses System und die Software dann aber nicht benutzen, denn erst das ist strafbar? Und der Verkauf soll aber legal sein? Es ist zum lachen, wenn's nicht so traurig wär'…
0
TobiTobsen05.06.0923:33
Petze ...
0
Lord_Kodak
Lord_Kodak05.06.0923:46
Marcel_75@work
An den Haaren herbeigezogene Argumentation, die der genaueren Prüfung nicht mal ansatzweise standhält. Nach Deiner Argumentation könnte man ja sogar eine Festplatte mit System und installierter kommerzieller Software verkaufen (passiert ja auch häufig), nur darf der Käufer dieses System und die Software dann aber nicht benutzen, denn erst das ist strafbar? Und der Verkauf soll aber legal sein? Es ist zum lachen, wenn's nicht so traurig wär'…

Der Verkauf dieser Festplatte ist vollkommen legal...
Der Verkauf der Software an sich ist illegal, sofern der Lizenschlüssel nciht verkauft wird.

Ich habe mir ein mal die Auktion durchgelesen, auf der war ich auch kurz drauf gewesen die Tage, nur ohne den Abschnitt mit MacOS zu lesen... fragt nicht wie das geht^^

"OEM, d.h. um Software, die auf Datenträgern des Herstellers vorinstalliert ist. Sie wurde von mir nicht aufgespielt, sondern vom Hersteller und der Verkauf ist daher absolut legal."
DIeser Abschnitt ist vollkommen korrekt von ihm beschrieben, solange er die DVD nicht weiter nutzt oder diese anderweitig veräußert. Hier könnte es auch sein, das aus irgendwelchen Gründen die DVDs bei ihm gefehlt haben, also nicht beilagen.

"NEU: seit 12.5.09 ist das neue Leopard 10.5.7 auf dem Markt."
Da versucht jemand den Käufer etwas vorzumachen was nicht stimmt... 10.5.7 ist nicht neu auf dem Markt, das ist lediglich ein "Service Pack" wie es bei Windows auch üblich ist...

"Angesichts der Tatsache, dass alleine 10.5 und iLife mit ca. 200€ zu Buche schlagen und beides bei dieser HD bereits vom Hersteller vorinstalliert wurde,"
Der Staz macht mich nun doch etwas stutzig... hier versucht er mit der SOftware und der Festplatte einen Preis vorzutäuschen der garnicht vorhanden ist. OEM Version kostet nie so viel wie die Ratil mit Handbuch... wie kommt er dann auch die 200 Euro? Und Das mit der Vorinstallation hört sich ja gerade so an, als wäre der Hersteller (Apple) so freundlich und gibt ihm gleich eine Installation (OEM) und eine DVD als Ersatz^^

letzendlich hat er aber keinen unglaublich hohen preis dafür bekommen. Sind ja nur 42,45 Euro, welcher für eine neue Festplatte normal ist. Garantie bekommt man ja vom Hersteller (WD) und das lässt sich anhand der Seriennummer auch einfordern bzw. nachweisen.


WIe schaut das eigentlich in unserem schönen Rechtssystem aus... Es müsste doch hier der Hersteller klagen oder der geschädigte Käufer. Hat man als dritter überhaupt die Möglichkeit hier etwas zu bewirken?

Wir kennen hier die Hintergründe nicht und ebay oder Apple müsste hier etwas unternehmen. Und solange die Software nicht benutzt wird oder dies wirklich die einzige Kopie ist, kann man auch hier nichts unternehmen. Eine Gewinnsteigerung und daraus resultierender Betrug liegt ja nicht vor und eine Lizenzverletzung, wenn vorheriger Fall zutreffen, ja dann auch nicht.

Und noch mal: Wieso regt ihr euch denn so drüber auf? Es ist niemand zu schaden gekommen und wenn er, wie angegeben die Software weiter verkauft ist auch Lizenverstos vorgefallen.

Viel Spaß beim lesen
0
Lord_Kodak
Lord_Kodak05.06.0923:50
vb
ich hab das gleiche leo auf 2 rechnern installiert, davor hab ich dasselbe mit tiger gemacht- muss jetzt ins gefängnis?

na wenigstens hab ich seit den 80ern schon >20 macs gekauft, ganz legal. so hab ich auch zu jobs milliarden vermögen beigetragen - beruhigend.
hätt ich neulich, als sie bei 80 e standen nur aktien gekauft * indenarschbeiss*

Pass auf, der Ersteller meldet das jetzt Apple... du hast nur eine Lizenz erworben. Solange du die Rechner nicht gleichzeitig benutzt sollte es ja kein Problem mit den Bestimmungen geben
0
vb
vb05.06.0923:53
....Festplatte mit System und installierter kommerzieller Software verkaufen (passiert ja auch häufig), nur darf der Käufer dieses System und die Software dann aber nicht benutzen, d

zu testzwecken? aber sicher. wenn du darauf aufmerksam machst - jederzeit.
aber wenn der käufer das nicht löscht nach dem testen?
tja, shit happens.
ich lösch nur persönliches von rechnern, bevor ich sie verkaufe. es gibt genug arme student/en/innen......
übrigens ist auch mein wlan unverschlüsselt..







„Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...“
0
vb
vb06.06.0900:07
[/quote]

Pass auf, der Ersteller meldet das jetzt Apple... du hast nur eine Lizenz erworben. Solange du die Rechner nicht gleichzeitig benutzt sollte es ja kein Problem mit den Bestimmungen geben [/quote]




wie soll ich gleichzeitig im studio und zu hause sein?
„Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...“
0
Marcel_75@work
Marcel_75@work06.06.0900:13
Ist echt wie im Kindergarten hier, mehr fällt mir dazu auch nicht mehr ein...

Es gibt zwar noch einige wenige Vernünftige/Einsichtige (heliocentrix, berlin79, macintosh IIvx, ...), aber bei einigen Kommentaren hier kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln.
0
Phoen
Phoen06.06.0900:36
Lächerlich!
„Niemand regiert die Welt.“
0
Jaguar1
Jaguar106.06.0902:55
Lord_Kodak
Der Verkauf dieser Festplatte ist vollkommen legal...
Der Verkauf der Software an sich ist illegal, sofern der Lizenschlüssel nciht verkauft wird.

Jetzt ist es ja nur so, dass es weder für OS X noch für iLife eine Seriennummer gibt. Gibt es denn ein Lizenzzertifikat (kann mich nicht erinnern je eines gesehen zu haben, die Schachteln liegen im Büro)?
„Die Menschen sind nicht immer was sie scheinen, aber selten etwas besseres.“
0
ma.06.06.0903:41
Lord_Kodak
...
Garantie bekommt man ja vom Hersteller (WD) und das lässt sich anhand der Seriennummer auch einfordern bzw. nachweisen.
...

Das ist nicht richtig!

Das ist eine OEM, dafür hat man Garantie von Apple. Niemals beim Hersteller!

Was aber passiert wenn man den Apple-Support anruft und sagt, ich habe eine Festplatte bei eBay gekauft, der Verkäufer behauptet die stammt aus einem neuen Mac, aus welchem Gerät genau weiß ich nicht. Die Festplatte ist kaputt, ich möchte die über Garantie ersetzt haben.

Na, was passiert?
Richtig, man macht sich der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig, weil der Apple-Supporter vor Lachen vom Stuhl gefallen ist und sich verletzt hat.

0
tintingari
tintingari06.06.0906:31
ma.
Lord_Kodak
...
Garantie bekommt man ja vom Hersteller (WD) und das lässt sich anhand der Seriennummer auch einfordern bzw. nachweisen.
...
Das ist eine OEM, dafür hat man Garantie von Apple. Niemals beim Hersteller!

Danke! Ich hab schon gedacht, der Satz wäre niemandem aufgefallen. Eine Herstellergarantie gibt es nur bei Retail-Festplatten. Bei einer OEM gibt die Garantie der Original Equipment Manufacturer (also Apple) und wenn die nur 1 Jahr Garantie geben, kann ich mir in den Hintern beißen, wenn die Platte nach 1 Jahr kaputt geht, denn da nutzt auch die Herstellergarantie nix, die greift bei OEM-Produkten nicht.

Und ja, ohne iMac gibt nicht mal Apple die Garantie, weil es eben ein OEM-Produkt ist, das aus dem Original Equipment herausgelöst wurde, folglich keine Garantie mehr...
0
Too
Too06.06.0909:06
Ich würd mich jetzt auch nicht so aufregen wie Marcel_75@work es tut, aber man muss sich schon fragen, was der Verkäufer sich dabei gedacht hat. Die Festplatte zu verkaufen - ok - aber das damit extra anzupreisen, naja. (unabhängig von der rechtlichen Bewertung).
Ebay darauf aufmerksam machen finde ich richtig. Auch ist fraglich, inwieweit das ein Privatverkauf ist - bei drei Festplatten im Angebot alle aus imacs (wer kauft denn auf einmal drei Imacs, dürften sehr wenige privatleute sein).
Wie auch immer, ebay wurde darauf aufmerksam gemacht, der Verkäufer auch und ich denke das war schon mehr als unbedingt nötig.
Dann können wir uns ja jetzt alle wieder abregen und das Wochenende geniessen
0
macorizor06.06.0909:07
sorry aber auf ebay laufen soviele krumme sachen, also mir wäre es zu blöde noch polizist für andere spielen .

aber evtl. stellt dich ja jemand ein und gibt dir noch geld ;D.

aber nein ich finde es auch nicht gut, nur gibt es soo viele krumme dinger, würd mich nur frustrieren.

0
don_salieri11706.06.0919:33
Marcel_75@work
Ist echt wie im Kindergarten hier, mehr fällt mir dazu auch nicht mehr ein...

Es gibt zwar noch einige wenige Vernünftige/Einsichtige (heliocentrix, berlin79, macintosh IIvx, ...), aber bei einigen Kommentaren hier kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln.

Da gebe ich dir 100%ig recht.....
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen