Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPhone>Google PAY mit iPhone

Google PAY mit iPhone

Globe198426.06.1810:01
Hallo zusammen,

anscheinend hat heute Google PAY in Deutschland gestartet. Hat jemand von Euch eine Lösung, wie man die Funktion auf dem iPhone nutzen könnte eventuell App aus anderem App Store?

Danke Euch
-2

Kommentare

rene204
rene20426.06.1810:46
Anderer Appstore..? wie soll das denn gehen..? und ob ich möchte, das Google nun auch noch erfährt, was ich wo und wann gekauft habe?

Ich werde das ganz sicher NICHT nutzen.
„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
0
Wurzenberger
Wurzenberger26.06.1810:51
Ich dachte dass die NFC-Funktionalität der iPhones erst mit iOS 12 für Drittanbieterapps geöffnet wird. So lange wird man also noch warten müssen.

Alternativ warte doch bis 2025 Apple Pay auch in Deutschland verfügbar ist.


rene204
Ich werde das ganz sicher NICHT nutzen.
Danke für diese interessante Information.
-4
iWilson26.06.1813:00
App aus anderem App-Store? Dann kannst Du ja auch Boon aus einem ApplePay-Land-App-Store nehmen. Auch die meisten GooglePay-Nutzer werden Boon nehmen müssen, da von den 4 Banken die bei GooglePay mitmachen, nur die Commerzbank eine Mainstream-Bank sein dürfte.

Der Rest an ApplePay funktioniert doch auch hier.
+6
john
john26.06.1823:44
Alternativ warte doch bis 2025 Apple Pay auch in Deutschland verfügbar ist.
ganz schön optimistische einschätzung.

mich würde in dem zusammenhang übrigens mal interessieren, woran ich im zb. supermarkt erkenne, ob ich dort überhaupt mit apple pay oder google pay zahlen kann.
ich mein ich bin selbst mit meiner ganz normalen, aber immerhin nfc fähigen bankkarte meiner bank schon ein paar mal reingefallen. terminal war grundsätzlich nfc fähig, mochte aber offenbar nicht mit meiner karte/bank spielen. also zumindest nicht auf dem kontaktlosen wege. also doch wieder die karte in den slot gesteckt.

also: selbst mit karte und einem nfc fähigen terminal weiss ich im vorfeld nicht, obs nun geht oder nicht. in 8 von 10 fällen gehts (weil ich im grunde eh nur die gleichen supermärkte aufsuche, von denen ich weiss, dass es geht), manchmal aber auch nicht. erfahre das dann aber auch erst hinterher wenns nicht geht

wenns da schon schwierigkeiten gibt (ne stinknormale nfc fähige bankkarte dürfte weitaus verbreiteter sein als so ein „neumodischer kram“ wie google pay oder apple pay), dann frag ich mich wie oft ich peinlich berührt dann doch das gute alte portemonai rauskramen muss beim versuch damit zu bezahlen
„biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.“
0
becreart
becreart27.06.1803:35
john

Hatte bisher nie ein Problem, dass meine Bankomatkarte nicht ging? 🤔

Ich konnte bisher mit meinen NFC Bankomatkarten (AT, CH) und ApplePay (Schweizer Bank) an allen NFC fähigen Terminals bezahlen. (Schweiz, Österreich, Australien)
0
iWilson27.06.1807:23
john
mich würde in dem zusammenhang übrigens mal interessieren, woran ich im zb. supermarkt erkenne, ob ich dort überhaupt mit apple pay oder google pay zahlen kann.

Entweder Du verlässt Dich was am Laden dransteht (NFC-Symbol an dem Aufkleber mit den akzeptierten Karten) oder auf die Hinweise am Terminal (Kaufland mit fetten roten "Kontaktlos"-Aufklebern). Der Rest ist raten und probieren. Wenn ich ein modernes Terminal sehe und in der Statusbar oben das Kontaktlossysmbol zu sehen ist, probiere ich es.
Hat bisher erst einmal nicht funktioniert.
0
Hapelein27.06.1807:26
john

mich würde in dem zusammenhang übrigens mal interessieren, woran ich im zb. supermarkt erkenne, ob ich dort überhaupt mit apple pay oder google pay zahlen kann.

Das wird wohl so ähnlich aussehen:



Ob die "normale" Karte kontaktlos funktioniert hängt von verschiedenen Faktoren ab - Software-Stand des Terminals, Freigabe des Kartenanbieters für kontaktloses Bezahlen, Bezahllimit… so jedenfalls meine Erfahrungen.
+2
Bonzo8727.06.1807:56
john
Alternativ warte doch bis 2025 Apple Pay auch in Deutschland verfügbar ist.
ganz schön optimistische einschätzung.

mich würde in dem zusammenhang übrigens mal interessieren, woran ich im zb. supermarkt erkenne, ob ich dort überhaupt mit apple pay oder google pay zahlen kann.
ich mein ich bin selbst mit meiner ganz normalen, aber immerhin nfc fähigen bankkarte meiner bank schon ein paar mal reingefallen. terminal war grundsätzlich nfc fähig, mochte aber offenbar nicht mit meiner karte/bank spielen. also zumindest nicht auf dem kontaktlosen wege. also doch wieder die karte in den slot gesteckt.

also: selbst mit karte und einem nfc fähigen terminal weiss ich im vorfeld nicht, obs nun geht oder nicht. in 8 von 10 fällen gehts (weil ich im grunde eh nur die gleichen supermärkte aufsuche, von denen ich weiss, dass es geht), manchmal aber auch nicht. erfahre das dann aber auch erst hinterher wenns nicht geht

wenns da schon schwierigkeiten gibt (ne stinknormale nfc fähige bankkarte dürfte weitaus verbreiteter sein als so ein „neumodischer kram“ wie google pay oder apple pay), dann frag ich mich wie oft ich peinlich berührt dann doch das gute alte portemonai rauskramen muss beim versuch damit zu bezahlen

Wenn das NFC Symbol drauf ist und Kreditkarten akzeptiert werden, dann funktioniert auch ApplePay oder geben GooglePay.

Ich nutze hier in DE schon seit längerer Zeit ApplePay über Boon. Absolut problemlos und mit der AppleWatch die bisher komfortabelste Art zu bezahlen.
0
Embrace27.06.1809:07
Manche Terminals lassen nur kontaktlose EC-Karten zu. Da Apple Pay soweit ich weiß ausschließlich Kreditkarten unterstützt (zumindest bei Boon), kann man an diesen Terminals nicht mit Apple Pay bezahlen.
An den Terminals sollte also dieses NFC-Symbol drauf sein, und irgendwo ein Bild mit den Logos von MasterCard und Visa.
+3
LoCal
LoCal27.06.1809:23
Wurzenberger
Ich dachte dass die NFC-Funktionalität der iPhones erst mit iOS 12 für Drittanbieterapps geöffnet wird. So lange wird man also noch warten müssen.

Auch mit iOS12 wird das nicht möglich sein, da sich die NFC-Funktionalität für Nicht-Apple-Entwickler kaum geändert hat.
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
+1
Wurzenberger
Wurzenberger27.06.1809:59
john
Alternativ warte doch bis 2025 Apple Pay auch in Deutschland verfügbar ist.
ganz schön optimistische einschätzung.

Das fürchte ich auch 😬
0
karlimann
karlimann27.06.1810:19
Auszug aus den Datenschutzhinweisen von Google:
Datenschutzhinweis:

„Transaktionsinformationen: Bei jeder Transaktion über Google Payments können wir Informationen zur Transaktion erfassen. Hierzu zählen: Datum, Uhrzeit und Betrag der Transaktion, Händlerstandort und -beschreibung, eine vom Verkäufer bereitgestellte Beschreibung der gekauften Waren oder Dienste, Fotos, die Sie der Transaktion beigefügt haben, der Name und die E-Mail-Adresse des Verkäufers und Käufers bzw. des Absenders und Empfängers, die verwendete Zahlungsmethode, Ihre Beschreibung für den Grund der Transaktion sowie gegebenenfalls das mit der Transaktion verbundene Angebot.“

Von: https://payments.google.com/payments/apis-secure/get_legal_d ocument?ldo=0&ldt=privacynotice&ldl=de

Das kann doch niemand wollen, oder?
+2
coffee
coffee27.06.1810:28
Google PAY mit iPhone

Braucht das wirklich jemand?
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+1
Keepo
Keepo27.06.1810:38
rene204
und ob ich möchte, das Google nun auch noch erfährt, was ich wo und wann gekauft habe?

Aber bei Apple ist das ok?
„Er kam, sah und ging wieder.“
+1
rene204
rene20427.06.1810:42
Ja. ganz ehrlich, ich vertraue Apple da weitaus mehr als Google mit seinen diversen Unterfirmen.
„Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...“
-1
bmonno27.06.1812:36
Danke. Immerhin hast du mit der Karte eine Alternative (Slot), wenn es mal nicht geht. Ich frage mich immer, wo diese Alternative beim Smartphone ist? Ach ja, Karte. Dann doch lieber gleich Karte.
john
...
ich mein ich bin selbst mit meiner ganz normalen, aber immerhin nfc fähigen bankkarte meiner bank schon ein paar mal reingefallen. terminal war grundsätzlich nfc fähig, mochte aber offenbar nicht mit meiner karte/bank spielen. also zumindest nicht auf dem kontaktlosen wege. also doch wieder die karte in den slot gesteckt.
...
0
Keepo
Keepo27.06.1812:43
rene204
Ja. ganz ehrlich, ich vertraue Apple da weitaus mehr als Google mit seinen diversen Unterfirmen.

Das halte ich persönlich für Wunschdenken
„Er kam, sah und ging wieder.“
0
Richard
Richard27.06.1812:57
Keepo
Das halte ich persönlich für Wunschdenken
Die einen leben von Werbung und Datensammeln, die anderen von Hardware, Software und Mediainhalten.
Der gesunde Menschenverstand sagt einem doch das man bei solchen Dingen um Google einen ganz großen Bogen machen muss. Man stelle sich nur mal vor das Standardgeschäft läuft nicht mehr so (ja zur Zeit schwer vorstellbar, aber wo ist eigentlich Nokia heute). Was glaubst du was ein Dienst der durch Werbung lebt mit deinen Einkaufsdaten macht?

Trauen tu ich da keinem, aber Google und Facebook würden solche Daten von mir nur über meine Leiche erhalten.
„iMac 27 :: MacBookPro Retina :: OS X 10.13“
+1
LoCal
LoCal27.06.1813:19
Keepo
rene204
und ob ich möchte, das Google nun auch noch erfährt, was ich wo und wann gekauft habe?

Aber bei Apple ist das ok?

ja, weil bei ApplePay alles so soweit es geht anonymisiert übertragen wird.
„Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem“
+1
Keepo
Keepo27.06.1813:50
Richard
Was glaubst du was ein Dienst der durch Werbung lebt mit deinen Einkaufsdaten macht?

Das ist mir alles klar - ich wollte lediglich verdeutlichen, dass ich Apple da in einer Reihe mit Amazon, Googl, Facebook etc. sehe
„Er kam, sah und ging wieder.“
+1
PaulMuadDib27.06.1814:02
Keepo
Richard
Was glaubst du was ein Dienst der durch Werbung lebt mit deinen Einkaufsdaten macht?
Das ist mir alles klar - ich wollte lediglich verdeutlichen, dass ich Apple da in einer Reihe mit Amazon, Googl, Facebook etc. sehe
Ja, ganz offenbar nicht. Außer, die Angaben zu Apple Pay sind alle gelogen.

karlimann
Auszug aus den Datenschutzhinweisen von Google:
Huch. Bei Onkel Heinz im Forum wird doch dauernd getönt, daß Google Pay das gleiche Verfahren, wie Apple Pay verwendet. Oder verwechsle ich das mit Android Pay (oder wie das heißt)?
0
karlimann
karlimann27.06.1815:37
Bei Apple Pay schließt Apple sogar aus, dass Daten der Transaktion zu Apple gehen.

Lügt also Apple hier? Ich sage nein, ganz sicher nicht.
Also ist Apple Pay auf jeden Fall Google Pay vorzuziehen, das ist diesbezüglich keine Frage.
+2
Sagrido
Sagrido27.06.1815:47
Oh man - wie die Kommentare mal wieder völlig am Anliegen des Threaderstellers vorbeigehen -.-
Ohne Worte
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.