Forum>Software>Ghostery klappt bei SPON nicht mehr ...

Ghostery klappt bei SPON nicht mehr ...

chill
chill19.02.2118:23
Moin

Mein Ghostery Light hat bei "Spiegel" keinerlei funktioniert nicht mehr. Auf einmal poppte die Werbung erneut auf. Hat Spiegel die Seite Blockersicher umgebaut? Habt ihr auch das Problem? Oder bin ich alleine auf langer Flur?

De- und Neuinstallation, auf "Pause" gehen in Ghostery, Webseiten löschen hat alles nix gebracht.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0

Kommentare

Cersei86
Cersei8619.02.2118:43
Wer liest denn noch Relotius-Online?
„Kartoffelpuffer!“
-2
chill
chill19.02.2118:46
Äh, Ich 😃

Lieber als BILD, Focus oder zb. Mopo
Cersei86
Wer liest denn noch Relotius-Online?
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
+6
milk
milk19.02.2120:10
Cersei86
Wer liest denn noch Relotius-Online?
SPON nähert sich durchaus zusehends dem Boulevard-Niveau an, aber die Onlinedienste der Mitbewerber sind noch schlechter. Ich wäre aber für jeden Tip dankbar, wo ich mich möglichst ungefärbt über die Nachrichtenlage in und um Deutschland informieren kann.
+6
Claus
Claus19.02.2120:33
milk
Ich wäre aber für jeden Tip dankbar, wo ich mich möglichst ungefärbt über die Nachrichtenlage in und um Deutschland informieren kann.

Vielleicht hier
„Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
-3
berti7019.02.2120:34
Du sagst uns leider nicht mit welchem Browser Du unterwegs bist.
Safari hat vor einiger Zeit die Funktion der Extensions stark verändert.

Dies war für mich ein Grund zu Firefox zu wechseln.
Hier nutze ich die Extension "Adblock" ohne Plus und "Noscript"
Beim Spiegel erlaube ich garkeine Scripte und passe mir die Seite mit Adblock weiter an.
Dies bedeutet ich sehe keine Werbung und darüberhinaus blende ich noch Elemente die mich stören manuell aus.

Wunderbar die Ruhe die man mit ein wenig Aufwand erreichen kann.
0
chill
chill19.02.2122:38
Na mit Safari, und gestern wurde auf Spiegel alles schön geblockt, Und dann auf einmal: ist die Werbung wieder da.

Total skurril ...

berti70
Du sagst uns leider nicht mit welchem Browser Du unterwegs bist.
Safari hat vor einiger Zeit die Funktion der Extensions stark verändert.

Dies war für mich ein Grund zu Firefox zu wechseln.
Hier nutze ich die Extension "Adblock" ohne Plus und "Noscript"
Beim Spiegel erlaube ich garkeine Scripte und passe mir die Seite mit Adblock weiter an.
Dies bedeutet ich sehe keine Werbung und darüberhinaus blende ich noch Elemente die mich stören manuell aus.

Wunderbar die Ruhe die man mit ein wenig Aufwand erreichen kann.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
spheric
spheric19.02.2123:39
Vielleicht gehört SPON zu den Betrieben, die bei Ghostery einen Freifahrtschein erkauft haben?
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+2
weasel20.02.2100:00
Claus
milk
Ich wäre aber für jeden Tip dankbar, wo ich mich möglichst ungefärbt über die Nachrichtenlage in und um Deutschland informieren kann.

Vielleicht hier

Die würde ich definitiv auch empfehlen!
-6
maculi
maculi20.02.2108:27
Es wurde zwar schon oft erwähnt, aber ein Pi-hole kann da auch gute Dienste leisten. Das wirkt gleich fürs ganze Netzwerk, so das nicht jeder einzelne Browser oder jedes einzelne Gerät abgesichert werden muss.
+4
MaddinKI20.02.2108:48
NZZ als ungefärbt zu bezeichnen ist lachhaft. Ist halt ein rechtes Kampfblatt.
+9
pünktchen
pünktchen20.02.2109:09
Und dieser rechte Kurs ist sogar in ihren Statuten festgelegt.
+7
marm20.02.2109:16
Es gibt genug bessere Alternativen: www.dw.com (Deutsche Welle), www.deutschlandfunk.de, www.faz.net (gut verfügbar mit Werbeblocker). Spiegel Online ist allein schon vom hysterischen Unterton her furchtbar.
+4
MaddinKI20.02.2109:21
Einen hysterischen Unterton kann ich beim Spiegel nicht erkennen. Zum Thema: adguard läuft leider auch nicht, die Werbung ist zum Glück deutlich diskreter geworden, als sie es schon mal war.
+2
chill
chill20.02.2109:24
Bei DW und DLF kommen gleich alle die "Staatsfunk" Schreihälse angerannt

Juckt mich auch eher nicht, eigentlich wollte eine Lösung für mein Problem haben. Der Tipp von maculi liest sich interessant, aber wenn ich in meiner Fritz!Box bei den DHCP Einstelle herumfuhrwerke, habe ich bedenke das ich damit alle meine Lampen, Echos und Heizthermostate in den Offlinestatus bringe
marm
Es gibt genug bessere Alternativen: www.dw.com (Deutsche Welle), www.deutschlandfunk.de, www.faz.net (gut verfügbar mit Werbeblocker). Spiegel Online ist allein schon vom hysterischen Unterton her furchtbar.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
-1
chill
chill20.02.2109:29
Das stimmt, habe ich auch bemerkt. Zur Zeit ist es wirklich deutlich erträglicher geworden. Wenn das so bleibt kann ich damit Leben. Ich habe auch das Gefühl, das mich die Werbung auf dem iPhone deutlich entweder mehr ist, oder mich mehr nervt.
MaddinKI
Einen hysterischen Unterton kann ich beim Spiegel nicht erkennen. Zum Thema: adguard läuft leider auch nicht, die Werbung ist zum Glück deutlich diskreter geworden, als sie es schon mal war.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
MaddinKI20.02.2109:32
Ich vermute es liegt daran, dass sie sich meist auf den rechten Rand beschränkt, ich schaue da eh nicht so hin, die Möglichkeit "am Rand" gibt es auf dem iPhone aber nicht.
chill
Das stimmt, habe ich auch bemerkt. Zur Zeit ist es wirklich deutlich erträglicher geworden. Wenn das so bleibt kann ich damit Leben. Ich habe auch das Gefühl, das mich die Werbung auf dem iPhone deutlich entweder mehr ist, oder mich mehr nervt.
+1
maculi
maculi20.02.2109:39
Das pi-hole läßt den Abruf ganz normaler Inhalte aus dem Netz zu. Da die Werbung längst von anderen Seiten kommt als die Inhalte wird nur deren Abruf unterbunden. Das sollte sich nicht auf den ganzen Smart-Home-Kram auswirken. Wer diesbezüglich auf Nummer sicher gehen will, der nimmt die fragliche Einstellung nicht im Router vor, sondern trägt nur am Mac in den Netzwerkeinstellungen unter DNS sein pi-hole ein. Praktischer ist es zwar im Router, weil dann nur einmal was geändert werden muss, das gleich fürs gesamte Netzwerk gilt, aber man kann auch die Routereinstellungen lassen wie sie sind und nur einzelne Geräte übers pi-hole laufen lassen. Da ist das ganze schön flexibel.
+2
Accelerator
Accelerator20.02.2110:53
Auch AdGuard für Safari und 1Blocker beißen sich an SPON die Zähne aus...
Gibt es abseits von Lösungen wie Pi-hole tatsächlich keine wirksamen Safari-Plugins?
+2
maculi
maculi20.02.2111:18
Bin mir gerade nicht sicher wieviel Better bei SPON bringt. Für 2,29 kannst du es rausfinden.
Für Firefox und alles Chromium-basierte ist auch noch der privacybadger der EFF empfehlenswert.
+1
chill
chill20.02.2111:42
Der Witz ist ja, das ich bei SPON bis vor 1-2 Tagen keine Werbung gesehen habe. Bloss jetzt auf einmal ...
Accelerator
Auch AdGuard für Safari und 1Blocker beißen sich an SPON die Zähne aus...
Gibt es abseits von Lösungen wie Pi-hole tatsächlich keine wirksamen Safari-Plugins?
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Claus
Claus20.02.2111:46
chill
Der Witz ist ja, das ich bei SPON bis vor 1-2 Tagen keine Werbung gesehen habe. Bloss jetzt auf einmal ...
Accelerator
Auch AdGuard für Safari und 1Blocker beißen sich an SPON die Zähne aus...
Gibt es abseits von Lösungen wie Pi-hole tatsächlich keine wirksamen Safari-Plugins?

Firefox + uBlock Origin und du hast Ruhe

Und wenn du eine FritzBox hast, würde ich auch noch die Blacklist nutzen
„Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
0
milk
milk20.02.2111:52
Ich habe mir den Code der Spiegel-Webseite mal angeschaut. Die sind schon clever. Die Werbung ist in Elemente mit zufallsgenerierten IDs gepackt, die Bilder kommen vom gleichen Server wie die restliche Seite, und Links gibt es auf den Bildern nicht, die Clicks werden scheinbar nachträglich anhand der IDs per JS ausgewertet. Kein Wunder, dass Adblocker da verzweifeln. Die typischen Eigenschaften eines Werbebanners sind allesamt nicht mehr vorhanden. Respekt, liebes SPON-Web-Team, Respekt.
+10
Accelerator
Accelerator20.02.2112:00
Vielen Dank für Deine Recherchen!
milk
die Bilder kommen vom gleichen Server wie die restliche Seite, und Links gibt es auf den Bildern nicht, die Clicks werden scheinbar nachträglich anhand der IDs per JS ausgewertet. Kein Wunder, dass Adblocker da verzweifeln.

Lässt sich denn aufgrund dieses Designs die Werbung mit Pi-hole abfangen???
0
milk
milk20.02.2112:14
Accelerator
Lässt sich denn aufgrund dieses Designs die Werbung mit Pi-hole abfangen?
Nein, denn Pi-Hole verhindert das Laden bestimmter Domains. Und wenn du die Domain cdn.prod.www.spiegel.de händisch hinzufügst, von der die Werbebilder kommen, dann kriegst du zwar noch das HTML aber gar keine Bilder, Scripts oder Styles mehr.
+2
Accelerator
Accelerator20.02.2112:16
Dann ist es wohl doch nur eine Frage der Zeit bis auch die Programmierer anderer Seiten auf ein solches Design umstellen... 😭
0
Claus
Claus20.02.2112:24
Wie machts dann der Firefox mit uBlock? Damit funktioniert noch alles
„Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
+1
milk
milk20.02.2112:27
Claus
Wie machts dann der Firefox mit uBlock?
Die einzige Lösung, die ich mir vorstellen kann, ist: Die Bilder anhand der genormten Bannergrößen ausblenden.
+3
Fucko20.02.2112:28
milk
Cersei86
Wer liest denn noch Relotius-Online?
SPON nähert sich durchaus zusehends dem Boulevard-Niveau an, aber die Onlinedienste der Mitbewerber sind noch schlechter. Ich wäre aber für jeden Tip dankbar, wo ich mich möglichst ungefärbt über die Nachrichtenlage in und um Deutschland informieren kann.

Genau darum bin ich da weg. War dann ne weile bei Zeit online und dann irgendwann zu Tagesschau.de Die sind erstaunlich gut, werbefrei, aktuell und ausführlich. Die Eilmeldungen hatte ich ohnehin schon lange von denen.
+4
Claus
Claus20.02.2112:29
milk
Claus
Wie machts dann der Firefox mit uBlock?
Die einzige Lösung, die ich mir vorstellen kann, ist: Die Bilder anhand der genormten Bannergrößen ausblenden.
OK also nur eine Frage der Zeit und die passen ihre Bilder den Bannern an und es geht auch damit nichts mehr
„Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
+1
KingBradley
KingBradley20.02.2113:06
milk
Cersei86
Wer liest denn noch Relotius-Online?
SPON nähert sich durchaus zusehends dem Boulevard-Niveau an, aber die Onlinedienste der Mitbewerber sind noch schlechter. Ich wäre aber für jeden Tip dankbar, wo ich mich möglichst ungefärbt über die Nachrichtenlage in und um Deutschland informieren kann.

MaddinKI
NZZ als ungefärbt zu bezeichnen ist lachhaft. Ist halt ein rechtes Kampfblatt.
pünktchen
Und dieser rechte Kurs ist sogar in ihren Statuten festgelegt.

Wer ist denn bitte nicht eingefärbt? gibt es sowas heute noch?
Wenn man mal ehrlich ist:
Deutsche Journalisten sind sehr oft politisch festgelegt und berichten nicht objektiv genug. Sie sind das Gegenstück von dem was sie bei anderen kritisieren.
Und in Zeiten von Twitter & Co. Wird es leider nur schlimmer.

Der Relotius Vorfall:
dieser kam damals nur durch weil er das servierte was man innerhalb des Spiegel Betriebs gerne hört!

Ich fand bei dem frei verfügbaren Aufarbeitungsartikel der damaligen Spiegel Ausgabe das Interview mit Giovanni Di Lorenzo (Chefredakteur „Die Zeit“) sehr lesenswert.
Auch das was er über den Nannen Preis sagte und über das was die Journalisten dort einreichen.

Eine Umfrage bei der ARD unter den
Volontären ergab: diese sind zu 90 % grün / linken Wähler.
Und das kann man wohl als Standard ansehen bei jeder Journalisten Schule/ Journalistik Studiengang
Wie sich das auf die Journalistische Arbeit auswirken wird kann man wohl vorsehen.

Ich lese mal hier und da einen Artikel, und es gibt natürlich überall gute und schlechte. (Spiegel, Zeit, Süddeutsche usw.) immer nur eine zu lesen ist nicht gut.

Aber man merkt das bei Themen wie z.B. Migration oder Antisemitismus die Journalisten nicht mehr so kritisch schreiben wollen.
Und wenn man dann später in solchen Zeitungen online einen Artikel liest wo der Franz. Präsident Macron sagt das man Stadtteile verloren hat und die Republik dort nicht mehr zählt und das man sie zurück erobern muss...
Ich finde das schon peinlich.

Und solche Stadtteile gibt es: Belgien, England, Frankreich usw.
Die Herkunft der Bewohner ist oft die gleiche Region bzw. Religion.

Apropos Frankreich:
Ein Macron wurde damals höchstwahrscheinlich Präsident weil die französische Presse die Ermordung einer jüdischen Frau mitten im Endwahlkampf unter den Tisch fallen ließ: Mireille Knoll wenn ich mich richtige erinnere.

Wo war da die tolle Journalistische Objektivität?

Die Herkunft der Täter: da herrscht Panik bei den Journalisten.

Genauso wie hier in Deutschland:
Hier hält Wolfgang Schäuble eine Rede über den wachsenden Antisemitismus im Bundestag.
Aber die Ecke aus den dieser hauptsächlich kommt benennt er nicht.
Wochen vorher: Lehrer beklagen das die immer mehr Probleme haben den Holocaust im Unterricht zu behandeln. Schindlers Liste im Unterricht anzuschauen trauen sich viele nicht mehr.
Herkunft der Schüler?
Bloß nicht ansprechen.

Jüdische Schüler die in Berlin in der Schule gemobbt werden.
Wer sind mehrheitlich die Täter? 🤐

Woran liegt das?
Tja, wenn das gegen die eigene Ideologie geht dann wischt man gerne Realität beiseite. Da unterscheidet sich der grüne / linke Journalist nicht so sehr vom rechten Bürger auf der Straße.

Kevin Kühner kritisierte ja vor einiger Zeit die Linke und den Umgang mit islamischen Anschlägen wie dem des getöteten französischen Lehrers.
Das kann man auch übernehmen für viele Journalisten: die Wurzel des Problems aus politischer Korrektheit oder Angst als Rechts dargestellt zu werden, nicht zu benennen.

Und ich erinnere auch mal an die Geheimtreffen von Merkel mit Journalisten im Kanzleramt: Teilnehmer und Themen bleiben unter Verschluss!

Wie soll man da Journalisten/ Medien noch unkritisch ernst nehmen?

Ich erwarte von der Freien und kritischen Presse das sie sich niemals mit irgendeiner Regierung im geheimen trifft. Das sie so objektiv wie möglich berichtet über jeden Vorfall (mit so wenig wie möglich eigener Meinung!) und nicht einige weg lässt weil es nicht in die eigene Vorstellung passt oder aus Angst das es einer Partei hilft die man nicht wählt

Ich finde die Kommentare (Spiegel, Zeit) unter den Artikeln oft interessanter als die Artikel selber.

Aktuelle Themenwoche bei Arte:

„Bellingcat - Truth in a Post-Truth World“

„... Das Investigativ-Netzwerk hat bereits internationale Medienpreise gewonnen, wie zuletzt 2020 den Macchiavelli-Preis für Qualitätsjournalismus. Bellingcat analysiert Propaganda, die als Wahrheit verkauft wird, und bringt Fakten ans Tageslicht. In einem Kontext, in dem Regierungen immer vertrauensunwürdiger wirken und die Tagespresse sowohl an Biss als auch an Reichweiten verliert, läutet Bellingcat ein neues Zeitalter des Journalismus ein...“



„ Der Aufstieg der Murdoch-Dynastie (1/3)“
-6
pünktchen
pünktchen20.02.2113:27
KingBradley
Wer ist denn bitte nicht eingefärbt? gibt es sowas heute noch?

Nein das kann es gar nicht geben, es gibt keinen völlig neutralen Standpunkt und auch keine neutrale Berichterstattung. Schon die Auswahl der berichteten Tatsachen, was wichtig ist und was nicht, hängt vom eigenen Standpunkt ab. Dir zB ist die Herkunft irgendwelche Täter völlig wichtig, vor allem wen es da irgendeinen kulturell muslimischen Hintergrund gibt, ich halte diese Herangehensweise hingegen für rassistisch und dämlich. Entsprechend anders wird unsere Bewertung der Berichterstattung sein.

Was man allerdings von der Presse erwarten kann: keine Unwahrheiten verbreiten (wie zB die Murdochpresse) und Meinung und Berichterstattung möglichst trennen (was zB weder NZZ noch WOZ ansatzweise hinbekommen). Und da finde ich den liberalen Mainstream oft gar nicht mal so schlecht.
+6
beanchen20.02.2113:40
MaddinKI
Ich vermute es liegt daran, dass sie sich meist auf den rechten Rand beschränkt, ich schaue da eh nicht so hin, die Möglichkeit "am Rand" gibt es auf dem iPhone aber nicht.
Tendenziell würde mich Werbung am iPad und iPhone deswegen nicht stören. Ich stelle nur leider fest, ich kann kaum einen Satz lesen, ohne dass es wegen nachladender oder neu ladender Werbung springt.
maculi
Bin mir gerade nicht sicher wieviel Better bei SPON bringt.
Sehr viel, ich sehe keine Werbung.
+4
nane
nane20.02.2114:16
Safari und Adguard funktionieren absolut einwandfrei bezogen auf SPON.
Aber herrje! Adguard kostet knapp €2,10 im Monat für drei Geräte oder einmalig €65,- lebenslang.
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
0
MaddinKI20.02.2114:58
Stimmt, das kommt dazu.
beanchen
Tendenziell würde mich Werbung am iPad und iPhone deswegen nicht stören. Ich stelle nur leider fest, ich kann kaum einen Satz lesen, ohne dass es wegen nachladender oder neu ladender Werbung springt.
+1
milk
milk20.02.2115:30
nane
Safari und Adguard funktionieren absolut einwandfrei bezogen auf SPON.
Bei mir nicht. Da kommt die Werbung auch mit AdGuard durch. Allerdings habe ich auch eine Version, die nichts kostet. Keine Ahnung, wie das damals ging.
0
chill
chill20.02.2117:09


Klappt hervorragend!
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
+2
chill
chill20.02.2117:32
Ich hänge noch hinterher, das Better auch auf dem iPhone mit Safari zu 100% funktioniert.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
+2
maculi
maculi20.02.2117:38
Schön das ich helfen konnte.
Wer SPON auf dem iPhone lesen will, dem kann ich auch die App von duckduckgo nahelegen. Alles schön übersichtlich und keinerlei Werbung, so mag ich das.
Dann noch ein Hinweis zu einem Artikel auf Netzpolitik: Sollen wir personalisierte Werbung verbieten? Ich finde, da sind ein paar berechtige Überlegungen drin, zumal nach wie vor nicht bewiesen ist, das personalisierte Werbung tatsächlich zu mehr Einnahmen führt. Könnte auch eine reine Schutzbehauptung sein.
+1
chill
chill20.02.2118:06
Ja nun, ich möchte nicht immer andere Browser oder Apps nutzen, um diese oder das zu lesen. Ich bin froh das mit Safari alles funktioniert. DuckDuckGo hat ja eine schöne Suche, nicht so schlimm wie Google. Aber die kann man ja auch über Safari starten.
maculi
Schön das ich helfen konnte.
Wer SPON auf dem iPhone lesen will, dem kann ich auch die App von duckduckgo nahelegen. Alles schön übersichtlich und keinerlei Werbung, so mag ich das.
Dann noch ein Hinweis zu einem Artikel auf Netzpolitik: Sollen wir personalisierte Werbung verbieten? Ich finde, da sind ein paar berechtige Überlegungen drin, zumal nach wie vor nicht bewiesen ist, das personalisierte Werbung tatsächlich zu mehr Einnahmen führt. Könnte auch eine reine Schutzbehauptung sein.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Accelerator
Accelerator20.02.2119:52
milk
nane
Safari und Adguard funktionieren absolut einwandfrei bezogen auf SPON.
Bei mir nicht. Da kommt die Werbung auch mit AdGuard durch. Allerdings habe ich auch eine Version, die nichts kostet. Keine Ahnung, wie das damals ging.
Same here...
0
Accelerator
Accelerator22.02.2109:58
chill


Klappt hervorragend!

Bei mir leider nicht:
Better gekauft und installiert; nach Laden der SPON Seite dauert es einen Moment - dann rückt die Werbung nach... 😤
+1
chill
chill22.02.2111:31
Den Installationsdialog bist du auch richtig durchgegangen?

Ich habe den Safari, und den Rechner komplett ausgeschaltet nach der "Better" Installation. Und auch erst danach funktionierte es.


Accelerator
chill


Klappt hervorragend!

Bei mir leider nicht:
Better gekauft und installiert; nach Laden der SPON Seite dauert es einen Moment - dann rückt die Werbung nach... 😤
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Accelerator
Accelerator22.02.2112:52
Welchen Installationsdialog? Es kam nur ein Popup, das Informationen auf der Hersteller-Seite verlinkt hatte.
Auch nach Re-Boot (sowie komplettem Ausschalten) des Rechners leider kein Effekt für die SPON-Seite bei mir
(10.14.6, Safari 14.0.3)
0
chill
chill22.02.2113:21
Na man muss doch in den Safarieinstellungen einen Haken setzen. Das wurde mir vorher auch angezeigt

Und danach natürlich komplett aus, und wieder einschalten.

„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
+1
oblak22.02.2114:20
Probiere doch mal Ka-Block! für Safari aus . Funktioniert bei mir sehr gut.

Dazu dann noch pi-hole und es herrscht absolute Funkstille
0
Accelerator
Accelerator22.02.2118:05
chill
Na man muss doch in den Safarieinstellungen einen Haken setzen. Das wurde mir vorher auch angezeigt

Und danach natürlich komplett aus, und wieder einschalten.

Haken war bei mir gesetzt - hatte ich als erste Maßnahme nach erstem Start überprüft.
Seither mehrfach Safari beendet, Rechner ausgeschaltet etc. - kein Effekt auf die persistierende Werbung!
0
chill
chill22.02.2118:09
Verstehe ich jetzt nicht. Ich hab noch vorher Ghosty Light installiert, und raufgelassen. Vielleicht hilft das. Ghosty kostet nix.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
+1
Accelerator
Accelerator22.02.2119:39
chill
hab noch vorher Ghosty Light installiert, und raufgelassen.

Das habe ich jetzt zum Anlass genommen zu experimentieren:
Ich hatte noch 1Blocker installiert - und das gemeinsam mit Better scheint nicht rund zu laufen:

Seit ich 1Blocker erst deaktiviert und schließlich entfernt habe verschafft Better mir die erwünschte "Ruhe" auf SPON!
+1
chill
chill22.02.2120:04
Primo!
Accelerator
chill
hab noch vorher Ghosty Light installiert, und raufgelassen.

Das habe ich jetzt zum Anlass genommen zu experimentieren:
Ich hatte noch 1Blocker installiert - und das gemeinsam mit Better scheint nicht rund zu laufen:

Seit ich 1Blocker erst deaktiviert und schließlich entfernt habe verschafft Better mir die erwünschte "Ruhe" auf SPON!
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
0
Loc
Loc22.02.2123:01
chill
... das mich die Werbung auf dem iPhone deutlich entweder mehr ist, oder mich mehr nervt.
Du hast Werbung auf dem iPhone
Darf ich fragen wie man dazu kommt ? Ich nutze seit Januar 2008 iPhones, hatte aber noch nie irgendeine Werbung darauf
„too old to die young“
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.