Forum>Software>Datenmigration auf einen neuen Mac

Datenmigration auf einen neuen Mac

Dodel19.08.1922:40
Hallo zusammen,

eine Frage zur Datenüberspielung von einem MacBook Pro (Mitte 2015) auf einen neuen iMac (2019) via Migrationsassistent: Werden dabei nur die reinen Nutzerdaten übertragen oder auch evtl. Müll wie Fehler, die im Laufe der Benutzung auf dem Quellrechner entstanden sind?

Aus Bequemlichkeit habe ich meine Daten von meinem Laptop auf den neuen Desktoprechner übertragen, die Frage ist also (inzwischen) eher akademischer Art, es würde mich aber grundsätzlich interessieren.

Danke im voraus für eure Antworten, Stefan
0

Kommentare

Dattelpalme
Dattelpalme19.08.1923:08
Das kommt ganz darauf an. Spielst du ein TimeMachine Backup ein, werden in der Regel alle Daten übertragen, somit auch potentieller "Müll" oder fehlerhafte Daten, sofern diese auf dem alten Gerät vorhanden sind. Du kannst zwar eine gewisse Auswahl treffen, was übertragen werden soll, jedoch sind die Option dort beschränkt. Weitere Infos findest du auch hier: .

Aber wenn du bereits alle Daten manuell übertragen hast, brauchst du eigentlich keinen Migrationsassistenten mehr. Nur solltest du nicht vergessen, dass etwaige Einstellungen, die du vorgenommen hast nicht mehr gegeben sind und auch Dateien wie Schriftarten dabei nicht übertragen wurden.
+4
clear23.08.1923:28
Bei einem Neugerät wird das alte 1:1 per CCC geklont plus danach das gewünschte OS darüberinstalliert.
Durch das Drüberinstallieren des OS kann man davon ausgehen, ein funktionierendes System zu haben.

Somit habe ich zwar auch „Müll“, dafür sicher aber auch den „Nicht-Müll“

Und es geht hierbei weniger um die reinen Benutzer/Medien-Dateien, sondern mehr um Einstellungen etc.

Ich trau dem Migrationsassistenten nicht, da nicht ersichtlich ist, was wirklich alles kopiert wird...
-3

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen