Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Bewegten Text & Objekte in Videos verankern

Bewegten Text & Objekte in Videos verankern

g_from_h21.12.2016:00
Ihr kennt sicher diesen Effekt bei dem Text/3D Objekte im bewegten Bild verankert werden und sich so bewegen, als wären sie „wirklich“ im Bild.

Welche Software gibt es, um diesen Effekt zu erstellen, außerhalb des Adobeversums? Darf auch was kosten. Zur Verfügung steht ein M1 Mac. Starten würde ich gerne mit 2D Graphiken. Später auch mal 3D.
0

Kommentare

Serge
Serge21.12.2016:06
DaVinci Resolve. Gibt es in einer kostenlosen Version.
Die Software ist nicht trivial zu benutzen. Aber eine Youtube-Suche von "DaVinci Resolve text tracking" liefert einen Haufen an Tutorials.
0
der_seppel
der_seppel21.12.2016:07
. Bestimmt geht das mit dem, ist sehr mächtig, ich blicke leider nicht durch alle features durch. Schöne Zeit!

Ups, da war @serge schneller...
„Kein Slogan angegeben.“
0
DocTom21.12.2016:29
Resolve ist extrem mächtig, für den Anfang willst du dir das nicht wirklich antun...

Ich erziele den gewünschten Effekt hier mit Final Cut Pro X und TrackX von CoreMelt.
+1
g_from_h21.12.2019:18
Ok, Resolve hatte ich schon einmal in der Basisvariante genutzt um ein paar Videos zu trimmen und zu verbinden. Dann suche ich da einmal nach Text Tracking. Mal schauen, was das finanziell ausmacht. Danke Euch.
0
WollesMac
WollesMac21.12.2020:30
Motion von Apple.
+1
Krypton21.12.2020:54
Wie WollesMac schon schrieb, ginge das mit Apples Motion auch. Mit etwa über 50 € (mit iTunes Gutscheinen und Rabatt ggf auch günstiger), könnte das ein guter Einstieg sein

Tutorials gibt’s dazu auch, etwa auf YouTube
+1
becreart
becreart22.12.2009:20
Krypton
Wie WollesMac schon schrieb, ginge das mit Apples Motion auch. Mit etwa über 50 € (mit iTunes Gutscheinen und Rabatt ggf auch günstiger), könnte das ein guter Einstieg sein

Tutorials gibt’s dazu auch, etwa auf YouTube

Oh, seit wann ist Motion so günstig geworden?
0
Serge
Serge22.12.2009:48
Soo schwer ist Resolve jetzt nicht zu verwenden. Wer schon mal etwas Videoschnitt gemacht hat, kommt recht schnell in das Programm rein. Der Fusion-Bereich ist dann zwar noch eine Stufe höher, aber auch da finden sich auf Youtube ganz hervorragende Tutorials, die den Einstieg deutlich vereinfachen, den hier z.B. oder direkt mit der Fragestellung: . Wenn man dann auch noch des Englischen mächtig ist, bietet Youtube noch deutlich mehr. Ich habe mich Anfang des Jahres nur mit Youtube-Videos in das Programm eingearbeitet (Lockdown hat geholfen) und kann jetzt eigentlich alles machen was ich gerade brauche. Aber mir ist bewusst: da ist noch so viel mehr möglich und ich bin bei weitem noch nicht am Ende angekommen. Egal: das macht dann auch Spaß, die Tiefen dieses Programmes zu erkunden.
+1
Krypton22.12.2010:29
becreart
Oh, seit wann ist Motion so günstig geworden?

Eigentlich ist es schon wieder teurer geworden. Als damals (2011) FinalCut X im App-Store erschien, wurden die Preise extrem gesenkt. FinalCut kostete 240 €, Motion und Compressor jeweils 40 €. Gesamt also 320 €. Mit den damals erhältlichen echten 20% via Gutscheinkarten war der Einstieg recht günstig. In der ersten Zeit aber auch nur schwer zu nutzen, da viele Features fehlten. Inzwischen liegt das Gesamtpaket wieder bei 440 Öcken.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.