25. Juni 2008

Bild zur News "Apple informiert Mitarbeiter über bevorstehende iPhone-Einführung"In einem Memo erläutert Apple das gewünschte Verhalten der Mitarbeiter im Vorfeld der Einführung des neuen iPhones. Apple gibt Antwort auf einige häufig gestellte Fragen und weist zum Beispiel darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, Geräte für jemanden zurückzulegen. Es gebe keine Ausnahme für diese Regelung, wer zuerst komme, werde auch mit höherer Wahrscheinlichkeit ein Gerät erstehen können. Mitarbeiter des Apple Stores sollen zudem keine Aussagen machen, wenn sie gefragt werden, ob Besitzer des ersten iPhones ein Upgrade-Angebot für das neue Gerät in Anspruch nehmen dürfen. Auch wenn die Frage gestellt wird, ob der Preis des iPod touch nun fällt, soll geantwortet werden, man wisse darüber nichts. Apple teilt noch nicht mit, wie die Aktivierung des iPhone 3G ablaufen wird, hierzu gab es bis jetzt nur Spekulationen. Erst am 6. Juli finden Mitarbeiterfortbildungen statt, in denen die konkreten Details zur Markteinführung genannt werden.
0
0
7
Bild zur News "Starbucks gibt angeblich iTunes-Promotion auf"Diese Nachricht dürfte Apple kaum schmecken, pries man doch die Kooperation mit Starbucks als starkes Argument für den mobilen iTunes Store an. Angeblich will Starbucks die Musikauswahl stark einschränken und nicht mehr ganze CD-Ständer voll Musik anbieten, sondern nur noch vier "Slots" pro Geschäft. Auch Geschenkgutscheine und iTunes-Promotion werden dann aufgegeben. Einzig der kostenlose Zugang zum iTunes Wi-Fi Music Store bleibt bestehen, sofern diese Angaben stimmen. Der Musikverkauf bereitet Starbucks anscheinend einige Probleme, da jeder Store laut New York Times nur zwei CDs pro Tag und pro Geschäft absetzen kann. Die Distribution wurde an die Concord Music Group abgegeben. Für unseren Markt ist diese Änderung kaum von Belang, für Apple fällt hingegen ein wichtiger Partner aus.
0
0
16
Bild zur News "Adobe veröffentlicht Creative Suite 3.3 als kostenpflichtiges Upgrade"Für Benutzer der Creative Suite 3 steht jetzt ein Update auf Version 3.3 zur Verfügung. Enthalten ist unter anderem das neue Adobe Acrobat 9 Pro, mit dem nun auch Video- und Audioinhalte in PDF-Dokumente integriert werden können. Adobe Creative Suite 3.3 Design Premium bringt zudem Adobe Fireworks CS3 mit. Wer die neue Version benutzen möchte, erhält jedoch kein kostenloses Upgrade, sondern muss 225 Euro dafür löhnen.
AppleInsider zog kürzlich in einem Test das Fazit, dass die Bezeichnung "Acrobat 9" auch als 8.5 hätte ausfallen können, da die wenigen Neuerungen kaum einen größeren Versionssprung rechtfertigen. Aus diesem Grund sollte man sorgfältig überlegen, ob das kostenpflichtige Upgrade wirklich benötigt wird.
0
0
26
Bild zur News "iPhone Software 2.0 ab Freitag "Golden Master"?"Einem Bericht zufolge wird die iPhone Software 2.0 noch an diesem Freitag den Status "Golden Master" erreichen und somit bereit für die Veröffentlichung sein. Wenn die Angaben stimmen, wäre es also gut möglich, dass der Download der finalen Version ab nächster Woche beginnen kann. Apple hatte im März "Ende Juni" als geplanten Termin angegeben, auf der WWDC dann "Anfang Juli" genannt. Für alle bestehenden iPhone-Besitzer wird das Upgrade auf Version 2.0 kostenlos sein, wer seinen iPod touch aktualisieren will, wird mit 9,99 Dollar zur Kasse gebeten. Der App Store hingegen könnte sich einige Wochen verzögern, da es hier angeblich noch viel zu tun gibt.
0
0
25
Bild zur News "Wie sollte der nächste iPod touch aussehen?"Mit dem neuen iPhone sicherte Apple sich viel Medieninteresse. Der iPod touch hingegen ist etwas in Vergessenheit geraten, nachdem Apple diesem Gerät noch kein Update spendiert hat. Das neue iPhone kostet inzwischen weniger als ein iPod touch, wenn man die monatlichen Gebühren außer acht lässt, allerdings bietet das iPhone einige Funktionen mehr. Es ist recht wahrscheinlich, dass Apple auch in diesem Jahr den September nutzt, um aktualisierte iPods vorzustellen, der iPod touch dürfte davon betroffen sein. Sillicon Alley Insider überlegt in einem Artikel, welche Neuerungen dem iPod touch gut zu Gesicht stünden. Neben zusätzlichem Speicher für den gleichen Preis wird häufiger gewünscht, dass der iPod touch ebenfalls über eine Kamera verfügt, auch Videoaufzeichnung wäre ein interessantes Feature. Wer den iPod touch als PDA benutzt, dürfte sich auch über Mikrofon und Lautsprecher freuen. Ein weiterer Vorschlag ist, dem iPod touch einen noch größeren Bruder zur Seite zu stellen, dessen Display-Abmessungen den derzeit verwendeten Bildschirm übersteigen. Zu keinem dieser Wünsche gibt es momentan aber ernstzunehmende Gerüchte. Welche neuen Funktionen würden Sie sich für den iPod touch der 2. Generation wünschen?
0
0
45
Bild zur News "Forbes diskutiert: Wer könnte Steve Jobs Nachfolger werden?"Auch wenn Steve Jobs vermutlich nicht in der nächsten Zeit plant, als CEO von Apple zurückzutreten, wird doch häufiger die Frage aufgeworfen, wer Jobs beerben könnte, wenn dies irgendwann einmal erforderlich sein sollte. Forbes stellt einige hochrangige Apple-Mitarbeiter vor, die für den Posten als CEO in Frage kommen könnten. Am wahrscheinlichsten ist es wohl, dass Tim Cook, bislang "Chief operating officer" das Ruder übernehmen würde. Auch Tony Fadell, Chef der iPod-Abteilung und Senior vice president könnte sich gute Chancen ausrechnen. Als drittwahrscheinlichster Kandidat wird Retail-Chef Ron Johnson angesehen, gefolgt von Phil Schiller, Scott Forstall und Jonathan Ive. Da es derzeit wohl kaum ernsthafte Pläne gibt, Steve Jobs abzulösen (Apple dementierte jüngst erst Gerüchte, Jobs sei erneut schwer krank), handelt es sich bei der Aufstellung um eine interessante Überlegung, allerdings auch nur um eine Überlegung. Wer wäre Ihr Traumkandidat, stünde Jobs nicht mehr zur Verfügung?
0
0
56
Bild zur News "Sicherheitsaktualisierung für Acrobat und Adobe Reader"Wie Adobe meldet, gibt es eine Sicherheitslücke in Acrobat und Adobe Reader bei der Verarbeitung von PDF-Dokumenten. Demnach lässt sich dort bei der Verarbeitung von JavaScript ein Pufferüberlauf erzeugen, über den dann unter Umständen schädliche Programmanweisungen eingeschleust werden können. Betroffen sind bis auf Adobe Reader 7.1 und Acrobat 7.1 alle Versionen und Plattformen der PDF-Software. Das kommende Acrobat 9 sowieso der Adobe Reader 9, welche noch im Juli erscheinen sollen, werden diese Sicherheitslücke nicht mehr aufweisen. Adobe stellt Sicherheitsaktualisierung für Acrobat 8 und Adobe Reader 8 zur Verfügung.
0
0
5
Bild zur News "Swisscom erwartet dank iPhone erhöhte Umsätze"Wie die Schweizer Handelszeitung berichtet, erwartet Swisscom dank des iPhones einen erhöhten Umsatz durch umfangreichere Tarife. Wie Swisscom CEO Carsten Schloter meint, werden Kunden im Durchschnitt mehr für das Mobilnetz ausgeben, auch wenn einzelne Tarife günstiger werden. Durch das iPhone werde ein stärkerer Bedarf an Datendiensten generiert. So hofft man durch das iPhone neben vielen neuen Kunden auch Bestandskunden zu einem größeren Tarif bewegen zu können.
0
0
24
Bild zur News "MacPinball 5.0 mit verbesserter Benutzeroberfläche und Spielmünzen"BaKno Games hat seine Pinball-Simulation MacPinball in Version 5.0 veröffentlicht. Mit der neuen Version wurde die Benutzeroberfläche überarbeitet, mit neuem Intro-Video und einem Game-Over-Banner. Weiterhin wurden nun Modi mit Spielmünzen eingeführt, welche das Spiel spannender gestalten sollen. Verschiedene Fehlerbehebungen runden die neue Version ab. MacPinball 5.0 benötigt mindestens Mac OS X 10.4 und kostet 19,95 US-Dollar. Der Download ist 22 MB groß.
0
0
22
Bild zur News "Erste Fotos zum neuen iPhone"Auf iLounge sind erste Fotos von Apples neuen iPhones erschienen. Dabei gibt es auch einen optischen Vergleich zwischen dem schwarzen 8-GB-Modell und dem weißen 16-GB-Modell. Technische Neuigkeiten gibt es dagegen nicht zu berichten. Wie bereits zuvor bekannt war, macht der verbesserte Kopfhörer-Anschluss Adapter überflüssig. Auch war bereits bekannt, dass das neue iPhone durch seine gewölbte Rückseite etwas tiefer ausfällt als die erste Generation. Entsprechend kann es mit bisherigen iPhone-Docks zu Problemen kommen. Das neue iPhone wird ab dem 11. Juli in zunächst 22 Ländern verfügbar sein.
0
0
42
Bild zur News "Logitech stellt mit der QuickCam Vision Pro eine Mac-optimierte Webcam vor"Logitech hat mit der QuickCam Vision Pro eine Mac-optimiert Webcam vorgestellt. Das Design fällt allerdings QuickCam-typisch aus und passt nur zu iMac, MacBook Pro und Mac Pro, wobei nur bei letzterem der Einsatz naheliegt. Bei der Technik scheint man dagegen den qualitativen Anspruch der Mac-Anwender gerecht zu werden. Die Optik stammt von Carl Zeiss und der Autofokus soll sehr leise und schnell arbeiten, wobei auch Objekte ab einem Abstand von 10 cm scharf dargestellt werden sollen. Der integrierte Sensor verfügt über eine Auflösung von 2 Megapixel, wodurch HD-Aufnahmen (720p) unterstützt werden. Als Anschluss dient wie bei fast allen gängigen Webcams USB 2.0. Die Logitech QuickCam Vision Pro soll ab Juli zu einem Preis für 129,99 US-Dollar erhältlich sein. Hierzulande dürfte der Preis damit unter 100 Euro liegen.
0
0
11

Wie sind Ihre ersten Erfahrungen mit iOS 8?

  • Alles läuft bestens, ich bemerke deutliche Verbesserungen14,5%
  • Alles läuft bestens, ich bemerke geringfügige Verbesserungen31,0%
  • Keine Probleme, aber auch keine spürbaren Verbesserungen26,6%
  • Bin eher nicht so überzeugt9,7%
  • Bin unzufrieden mit iOS 84,4%
  • Ich kann/will nicht auf iOS 8 umsteigen13,8%
842 Stimmen18.09.14 - 30.09.14
8195